Mazedonien

Diskutiere Mazedonien im Sonstige Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Former Yugoslav Republic of Macedonia Hallo, hier findet Ihr seltene, sehr gute Bilder von Former Yugoslav Republic of Macedonia Mi17/24 und...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Nachbrenner, 07.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.2007
    Nachbrenner

    Nachbrenner Alien

    Dabei seit:
    31.05.2001
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    14.133
    Ort:
    Leipzig
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tschaika, 07.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2007
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    die sind ja alle demilitarisiert ... einer Mi-24(Mi-25) fehlen sogar die Stummelflügel und den Su-25 wurde die Gsch23 entfernt oder sie wurden so fotografiert, daß man sie nicht sieht ... Komisch.
     
  4. #3 Nachbrenner, 07.11.2007
    Nachbrenner

    Nachbrenner Alien

    Dabei seit:
    31.05.2001
    Beiträge:
    8.475
    Zustimmungen:
    14.133
    Ort:
    Leipzig
    Die 4 SU25 sollen ja auch nicht mehr in Dienst sein:rolleyes:
     
  5. #4 Bleiente, 12.01.2008
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    http://www.pr-inside.com/de/elf-tote-bei-hubschrauberabsturz-in-r383465.htm
     
  6. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.965
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Sowohl vom Personal als auch vom Material her, ein herber Verlust.
    Jetzt hat man nur noch zwei Mil Mi-17.
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Tschaika, 13.01.2008
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    in den bulgarischen Medien wird von einem Abschuß gemutmaßt (auf Grund der Tatsache, daß der Hubschruaber sich im Landeanflug befand, man aber nur viel kleine Wrackteile vorfand, auf Grund der geringen Höhe man aber eher große Wrackteilen vorfinden sollte ...) :

    "... What a conclusion could be drawn according to televisions’ videos of the tragedy with the helicopter of the Macedonian Armed Forces that crashed Saturday noon close to “Alexander the Great” Airport in Skopje? It couldn’t be seen a bigger part of the helicopter, at a guess all the crushed parts of the fuselage are with small sizes. According to the information of the Macedonian officials the helicopter Mi-17 was starting preparations for landing. This means that it wasn’t flying so high and if we compared that case to videos of U.S helicopters that had been brought down or fallen down due to mechanical damages in Iraq or Afghanistan it becomes clear that after the crush the U.S helicopters had fallen down on bigger pieces, they had being almost in one piece. Not only the Apache helicopters that are designed to survive heavy attacks and inflict massive damages but transport helicopters as well, Serbian news paper Politika writes today."

    http://www.focus-fen.net/index.php?id=n131384

    Na mal sehen, was das noch gibt ...
     
  9. #7 Mattisk, 13.01.2008
    Mattisk

    Mattisk Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    Deutschland
    Wenn ich das lese, zeigt es einmal mehr, das in den Medien "Action" vor Recherche steht. Wenn man davon ausgeht das ein Hubschrauber wie die Mi-17 im Landeanflug von einer Schultergestützten Waffe (was größeres wird wohl auch in Mazedonien nicht gehen) beschossen wird, klingt mir das aus Munitionstechnischer Sicht etwas fragwürdig. Das heißt von einem Gefechtskopf der von ca. 400g (Stinger) bis vielleicht 1,5kg (Strela) geht und dann so wie es vorgesehen ist in einem definierten Abstand neben dem Lfz detoniert diesen in kleine Stücke zereist, das glaube ich nicht. Richtig ist, das durch eine Detonation kleinere Splitter entstehen, wenn der Sprengstoff von z.B. Metall umhüllt ist. Eine Fliegerabwehrrakete, detoniert aber neben dem Lfz und entwickelt ein große Anzahl an Splittern und natürlich ein Gasschlagwirkung. Die Video´s aus Afghanistan, die den Abschuß russischer Hubschrauber zeigen sind ein Beispiel dafür das die Hubschrauber nach dem Beschuß noch in relativ kompakten Stücken zu Boden gehen.
    Klar kann man jetzt sagen das ein Tank getroffen sein kann, aber Treibstoff wenn er denn noch in der Menge vorhanden ist und sehr heftig umsetzt wird nicht ein Hubschrauber in so kleine Stücke reisen.
    Was ich damit sagen will, klar ist es möglich, vielleicht war ja Munition an Bord?! Aber meiner Meinung nach wird oft sehr schnell und wenig hintergründig bei solchen Ereignissen eine "Medienwirksamere" Beschreibung vorschnell gewählt.
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Mazedonien

Die Seite wird geladen...

Mazedonien - Ähnliche Themen

  1. Deutsches Kleinflugzeug in Mazedonien verunglückt

    Deutsches Kleinflugzeug in Mazedonien verunglückt: Eine deutsche Piper scheint bei Veles abgestürzt und ausgebrannt zu sein :-( Der Pilot habe zuvor einen Notruf abgesetzt. Die Maschine war auf...