MD87 am 19.10 verunfallt in Houston

Diskutiere MD87 am 19.10 verunfallt in Houston im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; N987AK, eine private MD87 ist so-eben in Houston verunfallt beim Take Off. Die 21 Insassen haben es überlebt, die MD-87 aber nicht...

kurnass

Space Cadet
Dabei seit
04.05.2006
Beiträge
1.045
Zustimmungen
5.244
Ort
Kessel, NRW
N987AK, eine private MD87 ist so-eben in Houston verunfallt beim Take Off. Die 21 Insassen haben es überlebt, die MD-87 aber nicht

 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.920
Zustimmungen
4.519
Angeblich den Flughafenzaun nach einem Startabbruch durchbrochen. Zwischen Wrack und Flughafen liegt auch noch eine Straße.
Hoffentlich stimmen die ersten Meldungen, dass sich noch alle Passagiere und Besatzungsmitglieder retten konnten. Bei diesen Bildern hätte man mit schlimmeren gerechnet.

Edit: Scheinen tatsächlich alle überlebt zu haben. Es wird nun von einer leicht verletzten Person gesprochen. Aufnahmen aus einem Helikopter zeigen Bremsspuren auf der Piste, die dann in Fahrwerksspuren im Gras übergehen, die bis zum Wrack führen:

 
Zuletzt bearbeitet:
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.920
Zustimmungen
4.519
Nach den Daten von ADSBExchange war die Maschine nach dem ersten Drittel der Piste mit etwa 100kt unterwegs, deutlich im letzten Viertel der Piste mit 150kt. Der Startabbruch müsste demnach sehr spät stattgefunden haben - erst kurz vor (oder nach) dem Ende der Piste.


 
Anhang anzeigen
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.323
Zustimmungen
6.687
Ort
Bamberg
Nach den Daten von ADSBExchange war die Maschine nach dem ersten Drittel der Piste mit etwa 100kt unterwegs, deutlich im letzten Viertel der Piste mit 150kt. Der Startabbruch müsste demnach sehr spät stattgefunden haben - erst kurz vor (oder nach) dem Ende der Piste.
Wo liegt bei der Mühle die übliche Abhebegeschwindigkeit?
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.920
Zustimmungen
4.519
V2 cirka 140 Knots, variiert natürlich mit der Beladung
Mit 18 Passagieren (3 Crew), die der Eigentümer der privaten Maschine zu einem Kurztrip zum Baseball-Playoff Spiel nach Boston eingeladen hatte, müsste die Maschine eigentlich sehr leicht gewesen sein. Die werden dafür weder Fracht noch extremes Gepäck an Bord gehabt haben.

Blancolirio wundert sich, dass bei dem Wrack die Reverser nicht ausgefahren sind (bei der MD87 große Schaufeln hinter dem Triebwerk). Bei einem bewussten späten Startabbruch hätte man ja erwartet, dass die Piloten noch alles geben was irgendwie bremst.

Die Piloten werden es ja aber in diesem Fall ausführlich berichten können. Es ist ja tatsächlich keinem etwas passiert (eine Person soll über Rückenschmerzen geklagt haben, das Krankenhaus aber auch direkt wieder verlassen haben). Da hatten sie viel Glück, dass der Flugplatz so günstig gelegen ist: nur Felder und keine nennenswerte Hindernisse hinter der Piste. Da haben andere "Runway Overrun" Fälle schon bei viel geringeren Geschwindigkeiten zu ganz anderen Katastrophen geführt.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.555
Zustimmungen
5.962
Ort
Germany
Auf diesem YT-Screenshot sieht es so aus als wenn nur noch das rechte TW lief ( versengtes Gras hinter dem Flugzeug ). Das deutet auf einen TW-Ausfall als Grund für den Startabbruch hin.
Das würde auch die nicht aktivierte Schubumkehr erklären.



C80
 
Anhang anzeigen
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.323
Zustimmungen
6.687
Ort
Bamberg
...sieht es so aus als wenn nur noch das rechte TW lief ( versengtes Gras hinter dem Flugzeug ). Das deutet auf einen TW-Ausfall als Grund für den Startabbruch hin.
Das würde auch die nicht aktivierte Schubumkehr erklären.
Meinst Du nicht, das ist nur die Rutschspur vom Rumpf, leicht gedriftet, im Gras?!
 
Anhang anzeigen
Shark31

Shark31

Flieger-Ass
Dabei seit
05.07.2004
Beiträge
351
Zustimmungen
577
Ort
Deutschland
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.555
Zustimmungen
5.962
Ort
Germany
Meinst Du nicht, das ist nur die Rutschspur vom Rumpf, leicht gedriftet, im Gras?!
Nein, die Rutschspur ( rechts vom Feldweg zu sehen ) ist ja in Verlängerung der Runway, die Brandmarke zeigt in ca 2 Uhr davon. Die Maschine hat ja nach dem passieren der Strasse mit der linken Tragfläche die Büsche/Bäume touchiert und sich danach um ca 100 bis 120° nach links gedreht.

C80
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.323
Zustimmungen
6.687
Ort
Bamberg
Rutschspuren können es nicht sein, da die Endlage nicht die Richtung wiedergibt wie der Flieger gerutscht ist.
Kannst du auf dem linken Bild sehen was in Post #3 verlinkt ist.
Ah, krass. Da ist der Rumpf ja am Ende noch ordentlich nach Links rotiert. Also echt die Spuren vom Triebwerk im Gras.

Hier mal das Foto direkt... die Twitterlinks sind doch immer so... würg


Quelle im Bild
 
Anhang anzeigen
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.920
Zustimmungen
4.519
Ja, das mit den Triebwerken scheint recht eindeutig - rechts hat das Triebwerk noch heftig geblasen, links nicht. Was man da als Spur im Feld sieht, muss nicht mal verbrannt sein - das kann auch einfach Erde sein, die der Triebwerksstrahl nach hinten geblasen hat. Wenn so ein Triebwerk direkt auf dem Boden aufliegt, hält sich auch im Leerlauf kein Grashalm mehr... Kann aber natürlich auch sein, dass das Triebwerk auch vorne schon Gras und Erde angesaugt hat - das dürfte im Endergebnis ähnlich aussehen.
 
Shark31

Shark31

Flieger-Ass
Dabei seit
05.07.2004
Beiträge
351
Zustimmungen
577
Ort
Deutschland
Das würde auch die nicht aktivierte Schubumkehr erklären.
Nein, ein Triebwerksausfall erklärt das nicht.
Auch wenn ein Triebwerk nicht funktioniert, kann man (und bei einem Startabbruch sollte man das sogar) sehr wohl auch die Reverser fahren, insbesondere wenn die TW so nah am Rupf sind wie bei der MD.
Auch fliegen immer mal Maschinen durch die Gegend wo nur ein Reverser funktioniert und trotzdem normal operiert wird (mit den entsprechend geänderten Berechnungen).
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.555
Zustimmungen
5.962
Ort
Germany
Nein, ein Triebwerksausfall erklärt das nicht.
Auch wenn ein Triebwerk nicht funktioniert, kann man (und bei einem Startabbruch sollte man das sogar) sehr wohl auch die Reverser fahren, insbesondere wenn die TW so nah am Rupf sind wie bei der MD.
Auch fliegen immer mal Maschinen durch die Gegend wo nur ein Reverser funktioniert und trotzdem normal operiert wird (mit den entsprechend geänderten Berechnungen).
Fahren die Reverser auch an einem ausgefallenen TW?

C80
 
Shark31

Shark31

Flieger-Ass
Dabei seit
05.07.2004
Beiträge
351
Zustimmungen
577
Ort
Deutschland
Fahren die Reverser auch an einem ausgefallenen TW?
Das kann ich nicht beantworten.
Hatte den Satz dahingehend verstanden das keine Reverser (also beide oder zumindest der vom funktionierenden) nicht draußen sind.
Das ist wohl auch das was Blancolirio meint.

Ob die benutzt wurden wird wohl nur der FDR beantworten können.
Allerdings, an der oben gezeigten Position ca. 400m vor Ende der Piste (die ist 2000m lang) 150kt auf der Uhr, da machen Reverser (also dann wohl eh nur einer mit Leistung wenn es stimmt das ein TW ausgefallen ist) wohl auch nicht mehr den großen Unterschied.
 
Zuletzt bearbeitet:
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.920
Zustimmungen
4.519
Ob die benutzt wurden wird wohl nur der FDR beantworten können.
Naja, die Piloten sicher auch... es sind ja alle noch gesund ausgestiegen - was man beim Anblick der Bilder tatsächlich schnell vergessen kann.
 
Thema:

MD87 am 19.10 verunfallt in Houston

MD87 am 19.10 verunfallt in Houston - Ähnliche Themen

  • P-51C „Tuskegee Airmen“ in Tallahassee verunfallt

    P-51C „Tuskegee Airmen“ in Tallahassee verunfallt: Einigermaßen glimpflich ging ein Unfall der P-51C „Tuskegee Airmen“ am Tallahassee International Airport ab, als sie bei der Landung von der Bahn...
  • 24.10.2021 Ultraleichtflugzeug bei Vorbach (Oberpfalz) verunfallt

    24.10.2021 Ultraleichtflugzeug bei Vorbach (Oberpfalz) verunfallt: Am 24.10.2021 ist eine Pipistrel Virus SW in der Nähe von Vorbach (Oberpfalz) nach einem Triebwerksausfall bei einer versuchten Notlandung auf...
  • Erneut Kleinflugzeug in Weiden/Oberpfalz verunfallt

    Erneut Kleinflugzeug in Weiden/Oberpfalz verunfallt: Kein guter Monat August für den Verkehrslandeplatz Latsch in Weiden/Oberpfalz. Gestern Abend hat es einen weiteren Flugunfall gegeben. Bei der...
  • 24.07.2021 Dan Gryder verunfallt mit Cessna 150F in Illinois

    24.07.2021 Dan Gryder verunfallt mit Cessna 150F in Illinois: In den USA ist eine Cessna 150F bei einem Low Approach verunfallt. Auslöser soll gewesen sein, dass sich die voll ausgefahrenen Klappen nicht mehr...
  • Puchacz in Friedersdorf beim Start verunfallt

    Puchacz in Friedersdorf beim Start verunfallt: Ein Segelflugzeug ist auf dem Flugplatz Friedersdorf in Heidesee (Dahme-Spreewald) beim Start aus noch unbekannter Ursache verunglückt. Bei dem...
  • Ähnliche Themen

    Oben