MDR-MiG-Absturz 1975 in Cottbus

Diskutiere MDR-MiG-Absturz 1975 in Cottbus im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo, mein Name ist Sven. Einige werden mich schon kennen. Ich arbeite als Redakteur für den Mitteldeutschen Rundfunk für die Sendung...

Lebensretter

Flugschüler
Dabei seit
28.08.2014
Beiträge
7
Zustimmungen
11
Hallo,
mein Name ist Sven. Einige werden mich schon kennen. Ich arbeite als Redakteur für den Mitteldeutschen Rundfunk für die Sendung "Lebensretter". Hier kann man sich die Sendung einmal ansehen:http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/sendung455650_letter-L_zc-c8483be7_zs-dea15b49.html
Nun möchten wir in unserer Sendung den Absturz der MiG im Januar 1975 produzieren. Ich würde mich freuen, wenn uns der eine oder andere unterstützen könnte.
Danke und viele Grüße aus Leipzig!
Sven
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.733
Zustimmungen
35.243
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Hallo,
mein Name ist Sven. Einige werden mich schon kennen. Ich arbeite als Redakteur für den Mitteldeutschen Rundfunk für die Sendung "Lebensretter". Hier kann man sich die Sendung einmal ansehen:http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/sendung455650_letter-L_zc-c8483be7_zs-dea15b49.html
Nun möchten wir in unserer Sendung den Absturz der MiG im Januar 1975 produzieren. Ich würde mich freuen, wenn uns der eine oder andere unterstützen könnte.
Danke und viele Grüße aus Leipzig!
Sven
Ich würde mich ja mal an das Flugplatzmuseum in Cottbus wenden. Da gibt es nette Zeitgenossen, die vermitteln vielleicht noch Zeitzeugen. :wink:
Edit: Leider funzt zZ. deren Website nicht. :headscratch:
 
Zuletzt bearbeitet:
flightman

flightman

Space Cadet
Dabei seit
04.03.2007
Beiträge
2.000
Zustimmungen
1.047
Ort
Guben
Ich fand die Sendung top. :TOP: ... auch wenn einige kleine Fehler drin waren, aber die kann man getrost übersehen.
Es wurde ja die Frage gestellt warum es Cottbus gleich 2x erwischte. Die Erklärung war etwas mangelhaft, denn es hatte ansich ja nichts mit dem Flugplatz Cottbus zu tun, denn die Maschine die 1985 abstürzte kam ja aus Drewitz vom JG-7. Und Drewitz liegt bekanntlicherweise nicht am Stadtrand von CB sondern ca 20 km (Luftlinie) nordöstlich. :wink:
Zum anderen war der Absturz einer Gripen zu sehen beim Thema Schleudersitze. Dieser Absturz war nicht wie gesagt bei einer Airshow in Frankreich sondern in Stockholm / Schweden.
Das waren die Dinge die mir aufgefallen sind und ansonsten fand ich es gut recherchiert und umgesetzt. :TOP::TOP::TOP:
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.733
Zustimmungen
35.243
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
.... ja, das ist mir auch aufgefallen. Ich hätte das jetzt auch so geschrieben. :)

Komisch, das es mit zwei der gezeigten Vorkommnisse meinerseits Berührungspunkte gab. Zum einen kannte ich Peter Makowika, damals Hauptmann bei uns in der Staffel, oft in "meinem" Flieger geflogen.
Bei dem Unfall in Eisenach saß ich gerade im Dienst in der Rettungsleitstelle WAK. Zwei Stunden vor Dienstende brach das Chaos über uns zusammen. :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:
DM-ZYC

DM-ZYC

Alien
Dabei seit
25.07.2008
Beiträge
5.748
Zustimmungen
22.145
Ort
Dresden
Diesen beiden Meinungen kann ich mich auch nur anschließen. Da habe ich schon viel schlechter recherchierte Dokumentationen auf diversen Sendern gesehen!
Vielleicht hätte man noch erwähnen können, daß in Folge der Unfälle für das JG 1 in Holzdorf ein neuer Platz gebaut wurde!
Und so ganz nebenbei hat die Sendung ja auch Werbung für das Flugplatzmuseum Cottbus gemacht:congratulatory:
 
Zuletzt bearbeitet:
rv1012reini

rv1012reini

Testpilot
Dabei seit
19.07.2005
Beiträge
670
Zustimmungen
284
Ort
Dresden
Ich kann mich der positiven Kritik zu dieser Dokumentation nicht anschließen.
Nummi weist in #3# auf eine Informationsquelle hin, die nach meiner Meinung unzureichend gewertet wurde. Das betrifft sowohl den Flugunfall von 1975 als auch den von 1985. Letzterer hat ja mit den Flugdiensten des Jagdfliegergeschwader-1 nichts zu tun.
Das verwendete Filmmaterial war streckenweise eine Zumutung.
 
schwarzmaier777

schwarzmaier777

Testpilot
Dabei seit
19.03.2007
Beiträge
761
Zustimmungen
330
Ort
südlich Ulm
Ich denke es war schon eine Menge Arbeit den Beitrag so auf die Beine zu stellen. Vor Allem wenn man fachfremd ist - und es gab ja immerhin den Ansatz sich hier ein paar Tips zu holen.

Als Information für Otto "normal" war es ausreichend gut. Und man darf nicht vergessen - Lebensretter war das Thema - nich Abstürze.

Was ich als Zeitzeuge wirklich als unangenehm empfunden habe, ist die immer wiederkehrende Erwähnung das die Jagdflugzeuge in und um Cottbus fliegen - obwohl das schon seit 1981 nich mehr wirklich der Fall war (:TOP: DM-ZYC #13#). Es also ja zwangsläufig zu einer Katastrophe kommen mußte. Es war irgendwie "Militärlastig" .....

Aber kein Wort in welchem Verhältnis die Katastrophen zu allen NVA Starts steht und nur eine klitzekleine Andeutung über die Ursache der 2 Toten in Eisenach - Kindel.

Allen kann man es sowieso nicht recht machen. :)

Ingo
 

Lebensretter

Flugschüler
Dabei seit
28.08.2014
Beiträge
7
Zustimmungen
11
Hallo,
danke für die Kritik, aber auch das Lob. Ich denke, dass die Sendung für den "Normalverbraucher" gut konsumierbar war. Entscheidend ist bei uns ja immer die Quote(9,0%), da wir ja gegen die "Bergretter" im ZDF antreten müssen, die in unserem Sendegebiet ein Viertel aller Zuschauer sehen.
Die Bilder, die wir nutzten, sind zum Großteil aus dem Archiv des DDR-Fernsehens, daher vielleicht auch die militärische An- oder Zumutung der Sendung. Dass einige Fakten unzureichend recherchiert waren, ist mir erst aufgefallen, als die Sendung bereits vertont war.
Sorry, falls es jemanden nicht gefallen haben sollte, wir haben versucht, es allen recht zu machen....
Danke für die große Unterstützung!
Sven
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
2.905
Zustimmungen
1.198
Ort
Bayern Nähe ETSI
Hallo,
danke für die Kritik, aber auch das Lob.

Sorry, falls es jemanden nicht gefallen haben sollte, wir haben versucht, es allen recht zu machen....
Sven

Na so schlecht war der Beitrag nun wirklich nicht:TOP:, da gibt und gab es schon viel viel schlimmeres was das Fernsehen schon ihren Zuschauern als "korrekt historisch aufgearbeitet" zugemutet hat.

Ein wenig mehr Faktencheck ( besonders zu Cottbus ) und ein wenig reisserischer hätt ich es mir gewünscht.:wink:

( ist schon komisch, wenn man so viel später seine Bilder aus Kindertagen wieder mal sieht, d.h. ich hab beide in Cottbus live gesehen. )
 
Gabi

Gabi

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.116
Zustimmungen
2.117
Ort
JWO
Insgesamt ein recht gelungener Beitrag, Haupttenor waren die Lebensretter. Das dabei die technische Auswertung der Vorfälle für den Allgemeingebrauch "abgerüstet" werden muss, ist logisch.
Für die Einschätzung des Vorkommnisses mit der "590" hätte ich mir gewünscht, dass die Folgen des Hydraulikausfalls etwas deutlicher zum Ausdruck gekommen wären, dass es dann nämlich nur noch rasant abwärts geht und dem Piloten gar nichts übrig blieb, als zu katapultieren. Da an diesem Tag die Südplatzrunde geflogen wurde und die erste Kurve auf Grund des Vorfalls viel zu spät gemacht wurde, brachte das Unheil erst nach Cottbus. In Auswertung wurde danach in Drewitz nur noch Nordplatzrunde geflogen.
Ein interessantes Detail noch: der Katapultsitz, der ja auch im Film gezeigt wurde landete übrigens in der Garage des Leiters der Bezirksbehörde der Staatssicherheit und machte seinen Lada zu Schrott :).
Und eins habt ihr noch geschafft: eine trudelnde MiG-21 haben wir damals nur in einem Lehrfilm während unserer Ossenzeit gesehen.
Eins fand ich überflüssig, der fast nahtlose Übergang von den Vorfällen in Cottbus zum Unglück in Ramstein. Hat beides nichts miteinander zu tun, außer den Leuten zu suggerieren, Fliegen sei überdurchschnittlich gefährlich.
 
neo

neo

Astronaut
Dabei seit
07.08.2001
Beiträge
2.952
Zustimmungen
1.519
Ort
Thüringen
Mir hat der Beitrag sehr gefallen. Man überlege sich mal bitte, was sonst so im TV zum Thema Flugunfälle läuft. Das Maß an technischen Details war meines Erachtens gut ausgewogen, so dass auch für Laien die Sendung als Ganzes schlüssig wirkt.
Ein Nebensatz, warum die offene Luke zu Triebwerksproblemen führte, hätte die Sache auch für den Interssierteren abgerundet.
Was mir besonders gefallen hat, waren die Interviews mit Thomas Bussmann. Ganz klar als Kenner der Materie und Ehemaliger zu erkennen, und trotzdem ohne das manchmal sehr sperrige "NVA-Sprech" ausgekommen - sehr sympathisch!
Die Aufnahmen, die für die Reportage ausgegraben wurden, sind natürlich ein Schatz! Die Flugaufnahmen von der F-13 - mir hat es ausnahmsweise mal nicht leid getan, Szenen mehrfach zu sehen. Die Fotos mit der Hydraulik-Spur am Heck - Spitze! Da bleiben keine Fragen offen.
Das in Cottbus 1985 kein JG mehr lag, hätte man erklären können, aber ich vermute das hat der zeitliche Rahmen nicht hergegeben. Ich denke, das ist für das Thema der Sendung auch nicht wirklich relevant.
Rammstein und Eisenach ist zwar auf den ersten Blick ein etwas großer Bogen, besonders letzteres, aber auch das war sehr interessant und sehenswert. Betrachtet man das jedoch unter dem eigentlichen Thema der Sendung "Lebensretter" bekommt das einen Sinn und ist dann doch thematisch sehr nahe beieinander - Lebensretter nachdem Flugzeuge unkontrolliert zwischen Zivilisten auf/eingeschlagen sind.

Fazit: Es hat mich unterhalten, und es gab FÜR MICH ein paar neue Infos zur Thematik.
Auch wenn es etwas arrogant klingt: good job!
 
Zuletzt bearbeitet:
ESPEZ

ESPEZ

Alien
Dabei seit
18.11.2006
Beiträge
5.143
Zustimmungen
18.902
Ort
Cottbus
...die Interviews mit Steffen Bussmann...
Oh je. Nun befindet sich @MIGMISU vollends in einer Persönlichkeitskrise. Der MDR macht aus Thomas den Uwe und Du in heute zum Steffen. Dabei hatte er heute im Museum schon genug unter seiner "gespaltenen" Persönlichkeit zu leiden. :FFTeufel:
 

aandy

Flugschüler
Dabei seit
06.03.2015
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Hallo,

weiss hier jemand was zu Urteilsbegründung der Verurteilung des Techniker oder auch evtl. zum weiteren Lebenslauf des jungen Mannes?

5 Jahre und die persönliche Schuld, mit der er fortan klarkommen musste finde ich schon ziemlich hart.

Und eben das interessiert mich. War sein Fehlverhalten charakterlich bedingt oder war es einer der Fehler, die eben dummerweise einfach mal passieren?
Zum Flugzeugführer ist viel bekannt - vom Techniker ist nichts zu finden.

Warum?

andy
 
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
2.905
Zustimmungen
1.198
Ort
Bayern Nähe ETSI
Flugunfall 1975 in Cottbus, Techniker

Zum Techniker wirst du auch nicht viel finden, warscheinlich gar nichts.
Denn diese Namen wurden nicht unbedingt publik gemacht.
Warum muss man jetzt unbedingt den Namen hervorzerren wollen ???

Ich kenn selbst 2, ehemals gute Freunde, die nach ihrem Vorfall schnellstmöglich die Technikerstelle abgegeben haben.
( und die waren komplett unschuldig )
 

aandy

Flugschüler
Dabei seit
06.03.2015
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Flugunfall 1975 in Cottbus, Techniker

Es geht doch überhaupt nicht darum, den Namen an die Öffentlichkeit zu zerren sondern mir geht ausschließlich darum, das hohe Strafmass zu verstehen und da wundert mich das "gemauere" hier schon ein bischen:confused:



aandy
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.565
Zustimmungen
1.096
Ort
Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
Flugunfall 1975 in Cottbus, Techniker

Die schwarzen Diamanten standen permanent mit einem Bein im Knast. Wenn ein Unfall mit Toten und Verletzten zu beklagen war, kreiste der Hammer maechtig tief, meist so tief dass sogar neben dem Verursacher auch dessen Vorgesetzte einen Schlag ab bekamen. Ausserdem erfolgten Verurteilungen nach dem Militaerstrafgesetz der DDR. Fuer so einen Grossunfall war es das entsprechende Strafmass .
Schon im Zivilrecht ging der Verursacher eines toedlichen Verkehrsunfalls bis zu 2 Jahre in den Knast.
 
Thema:

MDR-MiG-Absturz 1975 in Cottbus

MDR-MiG-Absturz 1975 in Cottbus - Ähnliche Themen

  • MDR: Das heimliche Mondprogramm der Sowjets

    MDR: Das heimliche Mondprogramm der Sowjets: 22 Uhr, danach noch eine Doku mit Thema Sputnikschock. MDR Zeitreise | MDR.DE
  • MDR 28.04.2019 22:25 Atombomben auf Borna

    MDR 28.04.2019 22:25 Atombomben auf Borna: Im Rahmen der Sendereihe "Zeitreise" bringt der MDR eine Dokumentation über die Atomkriegspläne der USA in Bezug auf die DDR aus dem Jahr 1956...
  • Fliegerschicksal bei MDR

    Fliegerschicksal bei MDR: Hallo, hier gibt es etwas über das Schicksal von Hauptmann Otto Andreas zu erfahren: Die Spur der Ahnen | MDR.DE Gruß Markus
  • Interflug-MDR

    Interflug-MDR: Vom Propellerflieger zum Mega-Airbus | MDR.DE zu 60 Jahre Interflug, am Sonntag kommt auch was
  • Aus für MDR Verkehrsflieger

    Aus für MDR Verkehrsflieger: Die Verkehrsberichte von Rico Dinter waren immer interessant und unterhaltsam. - Schade...
  • Ähnliche Themen

    • MDR: Das heimliche Mondprogramm der Sowjets

      MDR: Das heimliche Mondprogramm der Sowjets: 22 Uhr, danach noch eine Doku mit Thema Sputnikschock. MDR Zeitreise | MDR.DE
    • MDR 28.04.2019 22:25 Atombomben auf Borna

      MDR 28.04.2019 22:25 Atombomben auf Borna: Im Rahmen der Sendereihe "Zeitreise" bringt der MDR eine Dokumentation über die Atomkriegspläne der USA in Bezug auf die DDR aus dem Jahr 1956...
    • Fliegerschicksal bei MDR

      Fliegerschicksal bei MDR: Hallo, hier gibt es etwas über das Schicksal von Hauptmann Otto Andreas zu erfahren: Die Spur der Ahnen | MDR.DE Gruß Markus
    • Interflug-MDR

      Interflug-MDR: Vom Propellerflieger zum Mega-Airbus | MDR.DE zu 60 Jahre Interflug, am Sonntag kommt auch was
    • Aus für MDR Verkehrsflieger

      Aus für MDR Verkehrsflieger: Die Verkehrsberichte von Rico Dinter waren immer interessant und unterhaltsam. - Schade...

    Sucheingaben

    cottbus flugzeugabsturz

    ,

    mig absturz cottbus 1985

    ,

    flugzeugabsturz cottbus 1985

    ,
    cottbus mig absturz
    , flugunfälle nva, Absturz 1987 klietz, Unfall mig 1975, flugzeugabsturz 1975 leipzig, 1975 Cottbus mig 21 unfall, mig absturz cottbus 1975, unfall mig cottbus, nva flugzeugabstürze, Flugunfall 1975 Mig 21, unfall cottbus 1975, monika makowicka, Pilot peter makowicka, Major Peter Makowicka , absturz leipzig 1975, absturz jagdflugzeug Cottbus, cottbus januar 1975, flugzeugabsturz 1975, peter makowicka, flugzeugabsturz 1975 cottbus video, mig 21 unfall 1975, Flugzeugabsturz cottbus
    Oben