Me 209, Huma 1/72

Diskutiere Me 209, Huma 1/72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Die Me 209 gehört zu den Modellen, die ich schon immer bauen wollte aber auch immer wieder weg gelegt habe. Grund war vor allem der Huma Uralt...

Moderatoren: AE
  1. #1 Wolfgang Henrich, 18.11.2015
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    Köln
    Die Me 209 gehört zu den Modellen, die ich schon immer bauen wollte aber auch immer wieder weg gelegt habe. Grund war vor allem der Huma Uralt Bausatz.

    Aber in letzter Zeit gehe ich eigentlich mehr und mehr weg von dem Gedanken, dass alles Perfekt sein muss und lasse auch mal fünf gerade sein. Also kann man auch mal einen alten Short run Bausatz rauskramen und den bauen und sehen, was man mit akzeptablen Aufwand daraus machen kann.
    Natürlich ist das Ergebnis dann nciht mit einem aktuellen Hightech Plastik Produkt zu vergleichen.
    Klar, man kann auch noch mehr machen aber wie gesagt, der Bau sollte enspannend und AMS frei sein.
     

    Anhänge:

    mosquito, MiG-Admirer, Tracer und 5 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang Henrich, 18.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2015
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    Köln
    Was ich auf keinen Fall wollte war die 209 in ihrem of zu sehenden hochglänzenden blauen Erscheinungsbild zu zeigen.
    Nach dem was zu lesen war, wurde die Maschine vermutlich bei den Rekordversuchen unlackiert geflogen. Der Gedanke hat mir gefallen. Zumal ja auch die frühen Bilder die Maschine unlackiert zeigen (noch ohne Fahrwerksabdeckung).

    Also entschied ich mich für eine naturmetall Lackierung. Hierbei setze ich absichtlich auf etwas mehr Kontrast, wenn auch vermutlich das Original nicht so kontrastreich in den Schattierungen war und das auf den Bilder nur so fotografisch rüberkommt.
     

    Anhänge:

    fletcher, Bad-Angel, mosquito und 3 anderen gefällt das.
  4. #3 Wolfgang Henrich, 18.11.2015
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    Köln
    Am Bausatz selber war natürlich einiges trocken anzupassen, zu schleifen oder mit Plastik Sheet aufzufüttern. Ersetzt wurden Fahrwerksbeine und Räder sowie die Auspuffstutzen. Letztere waren am Modell so verwaschen, dass sie als solche nicht mehr zu erkennen waren.
    Das Cockpit wurde ein wenig mit Scratcharbeiten aufgewertet und deine neue Haube gezogen. Als Muster diente mir hierbei die alte Haube. Außerdm habe ich den Sporn neu angefertig.
     

    Anhänge:

    MiG-Admirer, Wild Weasel78, Augsburg Eagle und 2 anderen gefällt das.
  5. #4 Wolfgang Henrich, 18.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2015
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    Köln
    Das ganze Modell wurde dann mit Alclad grau grundiert, überschliffen, poliert und erhielt dann verschiedene Aclad Schattierungen.

    Zu guter letzt kam ein Auftrag Aclad Semi Gloss Klarlack, der noch einmal angeschliffen wurde und dann leicht glänzend aufpoliert wurde.

    Die Ruder habe ich in RLM 02 lackiert. Das ist rein spekulativ, da es unterschiedliche Aussagen gibt ob sie denn jetzt stoffbespannt oder aus Metall waren. Ich habe mir dann einfach die Freiheit genommen um eine farbliche Auflockerung zu haben. Zumal sie auf manches Fots nicht wie NMF wirken.
     

    Anhänge:

    Route Pack 6, syrphus, Augsburg Eagle und 3 anderen gefällt das.
  6. #5 Roman Schilhart, 18.11.2015
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.759
    Zustimmungen:
    4.547
    Ort:
    Wien
    Eine sehr schöne Demonstration der Wirkung von Alclad-Farben.
    Wahrlich meisterhaft - das schreibe ich, weil ich mich seit Monaten mit der Metallic-Lackeriung meiner Liberator quäle!

    Habe dein Modell heute auch schon in einem britischen Forum gesehen.
    Jetzt weiss ich wer dahinter steckt ... !
     
  7. #6 JohnSilver, 18.11.2015
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.120
    Zustimmungen:
    3.674
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Tolle Arbeit! :TOP:

    Ich finde, das Metallfinish wirkt sehr realistisch und mir gefällt sie so auch viel besser als in "Quietschblau".
     
  8. #7 Augsburg Eagle, 18.11.2015
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.217
    Zustimmungen:
    36.638
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Respekt! Die macht in dem Metalllook echt was her :TOP:
     
  9. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Na na - bitte das Licht nicht allzu sehr unter den Scheffel stellen :wink:

    Wenn ich das so anschaue, dann kommen mir Zweifel, ob die Fünfe tatsächtlich eine ungerade Zahl ist....:FFTeufel:

    Rolf
     
  10. #9 Freier Franke, 18.11.2015
    Freier Franke

    Freier Franke Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    371
    Sieht richtig gut aus,klasse gebaut,sauber lackiert.:TOP:
    Daran sieht man Modellbau geht auch ohne high tec Bausätze.
     
  11. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    18.925
    Zustimmungen:
    18.651
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Ja,- das ist es, der Kontrast? Aber Du schreibst es selber, in sofern für mich jetzt kein Thema. Qualitativ schöne Modelle, abseits des Mainstream, aus Vorsintflutlichen Bausätzen, das adelt den Modellbauer und hebt ihn ein wenig heraus, ohne abzuheben. So kennen wir Dich, Wolfgang, mach weiter so spezielle Sachen. :TOP:
     
  12. #11 Friedarrr, 18.11.2015
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.519
    Zustimmungen:
    1.587
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Die Nasenkannte des Ringkühlenlauf, das Fahrwerk.... und die Kabinenhaube heben das Modell ungemein und wie immer alles sehr sauber gebaut! Ein Modell sehr angenehm anzusehen..:TOP:

    Ein bisschen zu "spanisch"... aber es wurde ja schon mehrfach angemerkt.
     
  13. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Sauber, Sauber :TOP:
    Ich würde - wieder mal :angel: - ein Foto vom Modell auf der Handfläche machen - das sorgt erst mal für greifbare Größenverhältnisse. :)

    Was die Kontraste angeht - scheint beim Original ja auch heftig gewesen zu sein...
     
  14. #13 AGO Scheer, 18.11.2015
    AGO Scheer

    AGO Scheer Testpilot

    Dabei seit:
    12.01.2014
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    1.104
    Hallo Kollegen, Hallo Wolfgang
    soweit ist ja schon alles gesagt-
    aber eine Frage zur blanken Alu-Haut bleibt: war das tatsächlich so? Grundsätzlich flogen zeitgenössische Maschinen lackiert. V-Maschinen vorzugsweise in dem vorgenannten Blau. Warum hier nicht?
     
  15. #14 Wolfgang Henrich, 18.11.2015
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    Köln
    Vielen Dank für das positive Feedback.

    @Friedarrr: man muss auch mal über eine Grenzen hinaus und Spanien ist doch ganz nett! ;)

    @Ago Scheer: Dass V-Maschinen jetzt in dem dunklen Blau flogen welche die Me 209 getragen haben soll ist mir jetzt nicht so geläufig. Hellblau da schon eher.

    Irgendwann am Anfang war sie ja mal unlackiert und es gibt Bilder die sie auch unlackiert zeigen. In einem Text (wo ist mir jetzt momentan nicht mehr geläufig) stand zu lesen, dass die MAschine beim Rekordflug unlackiert gewesen sein soll. Die Oberflächegüte die man durch eine Lackierung erreicht hätte, hätte aber nicht das Mehrgewicht der Farbe wett gemacht.
     
    Friedarrr und AGO Scheer gefällt das.
  16. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Die V1 auf jeden Fall... - aber Du gibts ja gar nicht an, das Du die V1 eigentlich darstellst? :headscratch: - Blau wurde die V1 tatsächlich erst NACH dem Rekordflug lackiert.
    http://www.fliegerweb.com/de/lexicon/Geschichte/Messerschmitt+Me+209-582

    - stellt sich den Bildern nach dann auch die Frage nach den FW-Klappen ...


    http://www.fliegerweb.com/inhalte/G...sserschmittMe209/Me209V1_Rekordmaschine_4.jpg
    http://www.fliegerweb.com/inhalte/Geschichte/Flugzeuge/MesserschmittMe209/Me209V1_1.jpg
    http://www.luftarchiv.de/flugzeuge/messerschmitt/me209_1.jpg
    http://www.sportscars.tv/cars73/Me209.jpg
     
  17. #16 JohnSilver, 18.11.2015
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.120
    Zustimmungen:
    3.674
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Könnte die Nicht-Lackierung mit der speziellen Verdampfungskühlung für die Rekordmaschine zu tun haben? :headscratch:

    Die war ja meines Wissens anders ausgelegt, als bei den anderen Me 209 (insgesamt waren es ja 4)
     
  18. #17 Wolfgang Henrich, 18.11.2015
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    Köln
    Der Huma Bausatz bietet die Möglichkeit die V-1 und die V-4 zu bauen, Von daher bin ich jetzt einfach davon ausgegangen, dass es klar ist, dass es sich um die V-1 handelt, denn die V-4 sieht doch anders aus.

    Was die Fahrwerksklappen angeht, so kann ich mir nicht vorstellen, dass sie beim Rekordflug ohne Klappen flog.
     
  19. nikkor

    nikkor Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    235
    Das wäre denkbar, immerhin kann so die Wärme besser abgeführt werden. Aber ein zusätzlicher Faktor wird sicherlich das Gewicht vom Lack gewesen sein.

    @Wolfgang: An der linken Seitenwand erkennt man noch die "Rollstempel" vom Blechhersteller. Das fehlt noch bei Deinem sonst sehr schicken Modell. ;)
     
    JohnSilver gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.003
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Tolles Modell :TOP:
    Die Lackierung trägt dazu absolut bei!
    Respekt :TOP:

    Hotte
     
  22. #20 fletcher, 20.11.2015
    fletcher

    fletcher Testpilot

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    993
    Beruf:
    Dipl. Designer
    Ort:
    Hamburg
    Handwerklich absolut top gebaut! Eine schöne Abwechslung zu den vielen "standard" Maschinen (davon kann ich selbst leider nicht die Finger lassen). Das Metal Finish gefällt mir auch sehr gut. Und das es ein Shortrun Kit ist fällt kaum in Gewicht. Das Modell vermittelt sehr gut die enorme Leistung die in solch einer Maschine gesteckt haben muss.

    Grüße
    Fletcher
     
Moderatoren: AE
Thema: Me 209, Huma 1/72
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. huma 172 me 209

Die Seite wird geladen...

Me 209, Huma 1/72 - Ähnliche Themen

  1. Me 209 V5 , Huma, 1/72

    Me 209 V5 , Huma, 1/72: Ich habe vor Jahren mal die Me 209 V5 von Huma begonnen. Irgendwie konnte ich das Problem der zu matten, mit waffelartiger Struktur gedruckten...
  2. Die Schulgleiter «Zögling» und «Prüfling» - Huma 1/72

    Die Schulgleiter «Zögling» und «Prüfling» - Huma 1/72: Die im Jahr 1924 gegründete Rhön-Rossitten-Gesellschaft (RRG) [2] war verantwortlich für Forschung, Pilotenausbildung und Wettbewerb im Segelflug....
  3. 1/72 Bücker 180 Student – Huma

    1/72 Bücker 180 Student – Huma: Dieses Flugzeug wurde lediglich in 40 - 50 Exemplaren gebaut. Es hatte Gemeinsamkeiten aber auch deutliche Unterschiede zu den vorherigen...
  4. Schulgleiter Grunau Gr 9 und Schneider SG 38 - Huma 1/72

    Schulgleiter Grunau Gr 9 und Schneider SG 38 - Huma 1/72: Ich hab’s bei der Bausatzvorstellung schon geschrieben. Hier ist mir ein unerwarteter Leckerbissen zugeflogen. :) Keine Props, keine Jets sondern...
  5. 1/72 Grunau Gr 9 und Schneider SG 38 Schulgleiter – Huma

    1/72 Grunau Gr 9 und Schneider SG 38 Schulgleiter – Huma: Heute ist mir ein unerwarteter Leckerbissen zugeflogen. Zwei Flugzeugmodelle in einem Bausatz, aber Achtung, beide ohne Motor! Nachdem auch...