Me-262 in der Endmontage (1:72)

Diskutiere Me-262 in der Endmontage (1:72) im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo Modellbauer, da ich momentan zum einen wegen Umbauarbeiten an meiner "Basteletage" wenig Platz zum Bauen an größeren Modellen wie der B24...

Moderatoren: AE
  1. #1 Chowhound, 17.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Hallo Modellbauer,
    da ich momentan zum einen wegen Umbauarbeiten an meiner "Basteletage" wenig Platz zum Bauen an größeren Modellen wie der B24 habe, und zum anderen mich das jetzt vorgestellte Modell schon immer ein wenig gereizt hat, wollen wir mal loslegen.
    Als Basis dient mir das Modell der Me-262 von Revell aus den frühen 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts im Maßstab 1:72. Hier mal zwei Bilder

    Anhänge:



    Anhänge:



    Wie unschwer zu erkennen ist, handelt es sich um einen recht simplen Bausatz, den ich ein wenig aufmotzen werde. :D: Warum habe ich mich für diesen alten Bausatz entschieden? Ganz simpel! Erstens habe ich ihn günstig bekommen, und zweitens ist gerade die Cockpit-Haube passgenauer als bei den späteren Bausätzen.
     
    Deichwart, AG52-P und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chowhound, 17.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Hier das erste Teil, das geändert wird. Anstelle des von Revell vollverkleideten linken Strahltriebwerks setze ich dieses schöne Jumo Triebwerk von Quickboost ein.

    Anhänge:



    Leider gibt es dieses Triebwerk nur für Hasegawa. Aber als Modellbauer sollte es kein Problem sein, das Teil auf Revell umzuarbeiten.:TOP:

    Auch das Cockpit wird "umgestaltet". Hier kommt der Cockpitbausatz von Aires zum Einsatz.

    Anhänge:

     
    Swordfish gefällt das.
  4. #3 Chowhound, 17.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Wer meine bisherigen Modelle kennt, weiß, das ich ein Fan von Dioramen bin. Selbstverständlich bleibe ich meinem Vorsatz treu! :D:
    Das Modell wird in dieser wunderschönen Umgebung präsentiert.

    Anhänge:



    Anhänge:



    Es handelt sich um den REIMAHG-Lachs Dioramenbausatz von Uschi van der Rosten. Für alle, die mit Reimahg nichts anfangen können, hier mal eine kleine Erklärung.
    Bei den Reimahg-Werken handelt es sich um in Stollen gebaute Flugzeug-Endfertigungshallen speziell für die Messerschmitt Düsenjäger, wobei Reimahg für Reichsmarschall Hermann Göring steht. Im Gegensatz zum Mittelbau Dora, in dem die sogenannten V-Waffen produziert wurden, wurden hier nur Fremdarbeiter (allerdings auch Zwangsarbeiter) und keine KZ-Häftlinge eingesetzt! Insgesamt gab es drei Werke, wovon das Werk "Lachs" das bekannteste war.

    Fortsetzung folgt!

    Gruß
    Jürgen
     
    Swordfish gefällt das.
  5. #4 Augsburg Eagle, 17.10.2014
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.564
    Zustimmungen:
    37.677
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Ein Oldie neu aufgepeppt. Das wird sicher lustig :TOP:

    Dazu gibt es HIER übrigens ein (recht interessantes) Thema.
     
  6. #5 Roman Schilhart, 17.10.2014
    Roman Schilhart

    Roman Schilhart Astronaut

    Dabei seit:
    08.05.2009
    Beiträge:
    2.896
    Zustimmungen:
    5.212
    Ort:
    Wien
    Ach du meine Güte, warum tust du dir diesen alten Bausatz an, es gibt doch vom selben Hersteller bereits neuere, bessere Formen!??
     
  7. #6 Chowhound, 17.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Hi Roman,
    Warum? Ganz einfach. Der Bausatz hat mich 50 Cent gekostet.:TD:

    Gruß
    Jürgen
     
    Nummi und Diamond Cutter gefällt das.
  8. #7 888, 17.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.2014
    888

    888 Space Cadet

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    663
    Beruf:
    beschäftigt bei einer großen Bundesbehörde
    Ort:
    ein Dorf bei Lüneburg
    Ist der Einbau der 20-mal so teuren Extras dann aber nicht wie Perlen vor die Säue zu werfen?
    Zumal das Glasteil wohl zu dick und auch nicht richtig ist (vor allem der hintere Bereich).

    Gruß888



    (dann würde ich eher wenige Teile der alten 262 für eine neue verwenden, mir kämen da die Tragflächenvorderkanten für die üblicherweise ausgefahrenen Vorflügel in den Sinn)
     
    Hoffi und A6Intruder gefällt das.
  9. #8 MiG-Mech, 17.10.2014
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Fände ich ebenfalls zu schade und der bessere neue Bausatz kostet gerade mal 6€.
    Für so ein Diorama und Zurüstteilen wäre doch an falscher Stelle gespart worden.
     
    Hoffi gefällt das.
  10. #9 Chowhound, 17.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Erstmal vielen Dank für euere Anmerkungen, die ich schon sehr ernst nehme. Haltet mich jetzt aber bitte nicht für beratungsresistent.:wink: Klar könnte ich jetzt noch einen neueren Bausatz kaufen. Aber wozu? Nur wegen der ausgefahrenen Vorflügel? Würde in diesem Dio keinen Sinn machen, da die Maschine ja gerade erst zusammengebaut wird. Das einzige Argument das ich evtl. gelten lassen würde, ist die Kanzel. Da aber auch die bearbeitet wird, sehe ich das nicht so eng. Sobald das Dio fertig ist, werde ich euch vielleicht überzeugen können, daß auch so ein alter Bausatz positiv rüberkommen kann.:loyal:

    Gruß
    Jürgen
     
  11. #10 Swordfish, 17.10.2014
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    3.837
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Kompliment Jürgen für dein Durchbeissen....mache ich ab und zu auch gerne, so eine alte "Kiste" zum schmucken Möbel zu trimmen..macht auch Spass, wenn das Modell dann oft besser aussieht als der "Schüttelundfertig-Bausatz":TOP:
     
  12. #11 Chowhound, 18.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Genug der langen Wartezeit! Jetzt gehts richtig los!
    Als erstes habe ich mit der Werkhalle angefangen. Da die Teile ja aus Pappe sind, sind natürlich zusätzliche Verstärkungen nötig. Also habe ich die Baubögen kopiert, und danach die Verstärkungswände aus Poly gebaut. Nachdem die Teile verklebt waren, wurden sie noch mit ein wenig Spachtel geglättet.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  13. #12 Chowhound, 18.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  14. #13 Chowhound, 18.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Im nächsten Schritt habe ich die Seiten, die später nicht "beklebt" sind mit Geschützgrau von Revell bemalt. Dafür habe ich nur einen Pinsel genommen, da es hierbei nicht zwingend auf eine gleichmäßige Oberfläche ankommt.

    Anhänge:

     
  15. #14 Chowhound, 18.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Da die Werkhalle ja nun mal aus bedruckter Pappe ist, fehlt natürlich eine gewisse Dreidimensionalität. Das fängt schon beim Boden an. Auf diesem Bild ist das ganz gut rechts bei den Schienen zu sehen.

    Anhänge:



    Um das zu verbessern habe ich die Grundplatte (Holz) gedoppelt und Schlitze eingeschnitten. In diese Schlitze wurde dann ein Stück Sheet eingeklebt, auf das dann eine Schiene aus dem Modellbahnbereich (H0) eingeklebt wird.

    Anhänge:

     
  16. #15 Chowhound, 18.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Hier noch mal zwei Fotos des Schienenmaterials.

    Anhänge:



    Anhänge:



    So, daß war es erst mal für heute.

    Gruß
    Jürgen
     
  17. #16 Chowhound, 19.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Nachdem die Mauern stehen, und der Putz aufgetragen ist, wird es Zeit für die "Tapete"! :D:

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    airbus10000, Ta-152H, Schramm und 3 anderen gefällt das.
  18. #17 Chowhound, 19.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Leider kommt auf den Bildern der "3-D Effekt" gerade bei dem großen Tor nicht so richtig rüber. :headscratch:

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    radist und Swordfish gefällt das.
  19. #18 Chowhound, 19.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Der Lüftungskanal

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    WaS, Schramm und Swordfish gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Chowhound, 19.10.2014
    Chowhound

    Chowhound Testpilot

    Dabei seit:
    26.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    620
    Ort:
    Dallgow
    Und noch mal zwei Bilder vom "Gleisbett"

    Anhänge:



    Anhänge:



    Langsam nimmt es Gestalt an. Als nächstes werde ich die Decke in Angriff nehmen. Dann folgen eigentlich nur noch das kleine Tor, und diverse Kleinteile. Wenn das erledigt ist, gehts mit der Me los.

    Gruß
    Jürgen
     
    Swordfish gefällt das.
  22. #20 Swordfish, 20.10.2014
    Swordfish

    Swordfish Space Cadet

    Dabei seit:
    14.02.2013
    Beiträge:
    1.952
    Zustimmungen:
    3.837
    Ort:
    Jurasüdfuss Schweiz
    Super geworden....wenn du das alles malen müsstest, vergingen wohl noch ein paar Tage.....:rolleyes:
     
Moderatoren: AE
Thema:

Me-262 in der Endmontage (1:72)

Die Seite wird geladen...

Me-262 in der Endmontage (1:72) - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Airfix Me-262 A1a

    1/72 Airfix Me-262 A1a: Guten Tag liebes Forum, einer meiner seltenen Ausreißer zu den "Jets" - das hier ist Airfix' neue 1/72 Me-262 A1a, Extras: Eduard Photo-Etch,...
  2. Bordwaffenversuch an der Me-262

    Bordwaffenversuch an der Me-262: Ich habe über einen Bekannten aus der Ukraine ein Bild zu sehen bekommen, das eine Me-262 A-1a mit einer Raketenwaffe/LFK unter den Trägflächen...
  3. 1/72 Revell Messerschmitt Me-262 B1 "Kommando Welter"

    1/72 Revell Messerschmitt Me-262 B1 "Kommando Welter": Schönen guten Tag. In der Rubrik 'Jets' bin ich ja eher selten anzutreffen, da mein Hauptinteressensgebiet auf der Luftfahrt des 2. Weltkriegs...
  4. Me-262A der Messerschmitt Stiftung 1/72

    Me-262A der Messerschmitt Stiftung 1/72: Die Me-262 stand schon lange auf meiner Wunschliste. Den Hasegawa-Bausatz konnte ich nun von einer guten Seele aus dem FF (Danke Martin) erwerben....
  5. Eine der letzten Me-262 wird gebaut!

    Eine der letzten Me-262 wird gebaut!: März 1945 Im REIMAHG Werk, Deckname "Lachs" wird eine der letzten Me 262 fertiggestellt. Seit November 1944 arbeiten hunderte von Fremd- und...