Me 262 Nachbau

Diskutiere Me 262 Nachbau im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; chopper hats richtig beschrieben. Paul Allen wollte ein 100% orginales, Wolf Czaya wollte eines das funktioniert und wo man keinen Fallschirm...
Richthofen

Richthofen

Testpilot
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
825
Zustimmungen
163
Ort
Erlangen
chopper hats richtig beschrieben. Paul Allen wollte ein 100% orginales, Wolf Czaya wollte eines das funktioniert und wo man keinen Fallschirm braucht....
 
#
Schau mal hier: Me 262 Nachbau. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Christoph West

Christoph West

Astronaut
Dabei seit
20.08.2004
Beiträge
3.179
Zustimmungen
2.041
Ort
Hamm
Es hat bisher immer gehiessen, dass die FHC ihre originale WerNr.435 mit jumo 004 fliegen will, also keinen Nachbau !!!
 

boxfly

Berufspilot
Dabei seit
22.05.2008
Beiträge
54
Zustimmungen
4
Ort
Hessen
ArthurDent

ArthurDent

Testpilot
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
546
Zustimmungen
20
Ort
Essen
Hallo,

könnte es sein, das die FHC 004 auf der russischen RD-10 basiert, ist schließlich eine Weiterentwicklung des 004 (bzw. die 004D)?

Wäre schon beeindruckend, wenn die das 004 dauerfest bekommen.

Gruß
Norbert
 
one-o-nine

one-o-nine

Space Cadet
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
1.068
Zustimmungen
1.202
Ort
Bayern
Wäre schon beeindruckend, wenn die das 004 dauerfest bekommen.
Nuja, das 004 an und für sich war anfangs durchaus "dauerfest"
und hielt auch 100h-Dauerläufe!

Nur wegen der Umstellung auf einfachere Werkstoffe für die Serie aus
Mangel an hochwertigen Legierungsbestandteilen reduzierte
sich Lebensdauer so dramatisch...

"gewußt hätte man schon, wie's geht..."
 
Richthofen

Richthofen

Testpilot
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
825
Zustimmungen
163
Ort
Erlangen
Ich kann mir schon vorstellen das man mit modernen Werkstoffen so ein Trieberk dauerhaltbar bekommt. Titanschaufeln, Lager in moderner Bauweise, engere Toleranzen....das wird bestimmt was zumal der Oldtimer ja eh keine zig 1000 Stunden in der Luft sein wird...
 

Fliegernase

inaktiv
Dabei seit
20.04.2009
Beiträge
824
Zustimmungen
425
Ort
Berlin
Nuja, das 004 an und für sich war anfangs durchaus "dauerfest"
und hielt auch 100h-Dauerläufe!

Nur wegen der Umstellung auf einfachere Werkstoffe für die Serie aus
Mangel an hochwertigen Legierungsbestandteilen reduzierte
sich Lebensdauer so dramatisch...

"gewußt hätte man schon, wie's geht..."
Das gilt ja nicht nur für das Triebwerk. Das ganze Flugzeug war auf die Produktions- und Betriebsbedingungen des Krieges optimiert. Eine Me262 mit leistungsoptimierter Konstruktion, Werkstoffen und Produktion hätte höhere Flugleistungen erbracht. Die späteren Meteor und andere haben ja auch gezeigt was durch Leistungssteigerung aus einem WW2 Jet Design noch rauszuholen ist. Die Me262 wäre mit ihrer moderneren Aerodynamik wohl noch besser geworden.

Bei den Nachbau ist aber die Frage ob man versuchen will die Me262 möglichst nahe am historischen Original halten will oder eine Me262 bauen möchte, wie sie auch hätte sein können. Ein Jumo004 mit besseren Werkstoffen, besserer Produktion und heutigen Standards wäre dann nicht historisch.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.784
Zustimmungen
992
Ort
Hannover
Hallo,

Ein Jumo004 mit besseren Werkstoffen, besserer Produktion und heutigen Standards wäre dann nicht historisch.
Was wäre daran denn daran technisch falsch/ nicht historisch, wenn die Leistung und das Leistungsverhalten nicht verändert werden?

Technische Unzuverlässigkeit und schlechtes/ schwieriges Ansprechverhalten sind zwar belegt,
aber es reicht ja, wenn der Flieger wie an (historisch belegten) guten Tagen zuverlässig fliegt.
Landungen mit nur einem laufenden Triebwerk halte ich da nicht für notwendig, um die historische Realität abzubilden.

Grüsse
 
Lockheed

Lockheed

Fluglehrer
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
199
Zustimmungen
74
Ort
B
Soweit mir bekannt ist wurde das Jumo 004 nach den grundlegenden
Prüfläufen nicht einfach nur aus schlechterem Material gebaut, das
hätte nämlich nicht funktioniert.

Vielmehr wurde es aufwändig umkonstruiert, da das gesamte Laufzeug
nun aus simplem Tiefziehblech sein sollte. So mußten beispielsweise
neue Kühlverfahren für die Schaufeln entwickelt werden, damit sie
nicht gleich schmelzen.

Die Gesamtleistung sank auch merklich.


So ein Triebwerk einfach mit besseren Werkstoffen nachzubauen dürfte
weitgehend auch nicht funktionieren, da andere Werkstoffe eben auch
andere Eigenschaften haben ........ und die Konstruktion angepasst werden
muß ........ läuft wohl dann auf ne fast Neukostruktion hinaus.
 

Fliegernase

inaktiv
Dabei seit
20.04.2009
Beiträge
824
Zustimmungen
425
Ort
Berlin
Hallo,



Was wäre daran denn daran technisch falsch/ nicht historisch, wenn die Leistung und das Leistungsverhalten nicht verändert werden?

Technische Unzuverlässigkeit und schlechtes/ schwieriges Ansprechverhalten sind zwar belegt,
aber es reicht ja, wenn der Flieger wie an (historisch belegten) guten Tagen zuverlässig fliegt.
Landungen mit nur einem laufenden Triebwerk halte ich da nicht für notwendig, um die historische Realität abzubilden.

Grüsse
Da hast du mich falsch verstanden. Zwar wäre die schlechte Zuverlässigkeit durchaus historisch aber natürlich nicht erstrebenswert für ein Flugzeug, dass heute auch auf Flugshows fliegen soll.
Mit einem modernisierten Jumo004 würde aber auch die Leistungsfähigkeit der Triebwerke steigen und damit wären die Flugleistung der Me262 nicht mehr historisch korrekt. Daher wurde ja bei dem Nachbau auch auf ein eigentlich zu kleines modernes Triebwerk zurückgegriffen. Wobei man natürlich ein modernes Jumo mit gedrosselter leistung fliegen könnte. Auch die alten 109er und 190er fliegen im Sinne der Lebensdauer wohl kaum an die Grenze der Motorenleistung.
 
A.G.I.L

A.G.I.L

Space Cadet
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
1.560
Zustimmungen
472
Ort
Zwischen EDDK und EDKL

Standalone

Testpilot
Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
527
Zustimmungen
181
Ort
Ulm
So wie A.G.I.L schreibt, sind ja auch andere Warbirds nun anders zu fliegen als unter Kriegsbedingungen. P-51 und Konsorten mit eingeschlossen. Ob jetzt positiv oder negativ, das können nur Berechnungs-Ingenieure oder Piloten sagen.

Aber ich denke, dass die FHC hier ganz klar versucht nahe am Original zu sein. Und wie wir alle wissen, tun sie das auch mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Dass es bei der IL2 nicht ganz geklappt hat ist schade, aber da macht sich keiner mehr nen Kopf darüber... oder doch? :FFTeufel:

Fakt zu dem Triebwerk ist, dass sie ein 004 gebaut haben. Ob jetzt eine Restauration unter Verwendung von zuverlässigeren Neuteilen oder eben ein Neubau... Hauptsache es klingt annähernd dem Original, sieht so aus und lässt die 262 ähnlich fliegen wie damals. Das J85 tut diesen Dienst ähnlich, aber beim 004 muss man dann vielleicht wenigstens nicht mehr die Attrappen abnehmen vor dem Anlassen :FFTeufel:
 
ArthurDent

ArthurDent

Testpilot
Dabei seit
19.08.2004
Beiträge
546
Zustimmungen
20
Ort
Essen
Nuja, das 004 an und für sich war anfangs durchaus "dauerfest"
und hielt auch 100h-Dauerläufe!

Nur wegen der Umstellung auf einfachere Werkstoffe für die Serie aus
Mangel an hochwertigen Legierungsbestandteilen reduzierte
sich Lebensdauer so dramatisch...

"gewußt hätte man schon, wie's geht..."
Nun, es geht ja nicht nur um die Dauerfestigkeit, wie hier schon geschrieben, ist es da mit anderen Materialien nicht getan, sondern auch um die Betriebssicherheit.

Man müsste ein solches Triebwerk sicherlich mit einen neuen Steuerung ausstatten, um die diversen Flame-Out-Probleme des 004s zu kurieren...Wäre wirklich schade, wenn die 262 im Acker landet, nur weil der Pilot etwas zu schnell zu viel Gas gegeben hat...

...und das dürfte ein erheblicher Aufwand sein, ganz abgesehen von den rechtlichen Problemen...

Gruß
Norbert
 
Richthofen

Richthofen

Testpilot
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
825
Zustimmungen
163
Ort
Erlangen
Paul Allen hat keine rechtlichen Probleme in den USA und wenn der einen Spinner findet der sich in ne Reichenberg setzt dann wird er die fliegen lassen... :D
 
Carlos G.

Carlos G.

Space Cadet
Dabei seit
31.03.2005
Beiträge
1.167
Zustimmungen
117
Ort
am Atlantik
Mittlerweile sind eineinhalb Jahre seit dem letzten Beitrag hier vergangen, gibt es Neues zum Thema zu sagen? Danke.

PS: Sehe, dass in "Geschichte der Fliegerei, WKI & WKII" vor Kurzem ein neuer "Faden" zum Thema "Nachbau der 262" eröffnet wurde. Schade, nun sind die Neuigkeiten bzw. Kommentare zu diesem interessanten Thema auf zwei "Fäden" verteilt...

Was mich besonders interessieren würde:

1. Was ist aus den fünf nachgebauten 262 geworden? Zwei sind wie man weiss verkauft worden. Und die restlichen drei? Kann dazu nirgendwo was finden.

2. Was gibt es zur "Messerschmitt Stiftung" 262 zu sagen, derzeit? Habe gelesen da wird so Einiges umgebaut, sprich verbessert. Was weiss man zwischenzeitlich mehr dazu?

Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Carlos G.

Carlos G.

Space Cadet
Dabei seit
31.03.2005
Beiträge
1.167
Zustimmungen
117
Ort
am Atlantik
Sehr, sehr still geworden, um dieses Thema... Hier wie anderswo.
 

Fliegernase

inaktiv
Dabei seit
20.04.2009
Beiträge
824
Zustimmungen
425
Ort
Berlin
2. Was gibt es zur "Messerschmitt Stiftung" 262 zu sagen, derzeit? Habe gelesen da wird so Einiges umgebaut, sprich verbessert. Was weiss man zwischenzeitlich mehr dazu?

Danke.
Habe sie dieses Jahr auf die ILA gesehen und mit dem Piloten gesprochen. Von einem Umbau hat er nichts berichtet. Er machte einen recht zufriedenen Eindruck was das Flugzeug betrifft. Er meinte, dass die Steuerkräfte bei hohen Geschwindigkeiten sehr groß sind. Er hielt das aber für historisch korrekt und hat nichts von geplanten Änderungen erwähnt. Zur Erhöhung der Lebensdauer fliegen sie sie nur mit gedrosselter Leistung.
 
Richthofen

Richthofen

Testpilot
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
825
Zustimmungen
163
Ort
Erlangen
Mittlerweile sind eineinhalb Jahre seit dem letzten Beitrag hier vergangen, gibt es Neues zum Thema zu sagen? Danke.

PS: Sehe, dass in "Geschichte der Fliegerei, WKI & WKII" vor Kurzem ein neuer "Faden" zum Thema "Nachbau der 262" eröffnet wurde. Schade, nun sind die Neuigkeiten bzw. Kommentare zu diesem interessanten Thema auf zwei "Fäden" verteilt...

Was mich besonders interessieren würde:

1. Was ist aus den fünf nachgebauten 262 geworden? Zwei sind wie man weiss verkauft worden. Und die restlichen drei? Kann dazu nirgendwo was finden.

2. Was gibt es zur "Messerschmitt Stiftung" 262 zu sagen, derzeit? Habe gelesen da wird so Einiges umgebaut, sprich verbessert. Was weiss man zwischenzeitlich mehr dazu?

Danke.
2 fliegen in den USA, die eine bei der Messerschmitt Stiftung, ein Rumpf ist noch nach Bayern gekommen und wird da angeblich komplettiert zu einer Maschine, so schlecht schaut es nicht aus, wenn keiner der Eigner mehr rausläßt gibts halt nicht mehr....
 
Carlos G.

Carlos G.

Space Cadet
Dabei seit
31.03.2005
Beiträge
1.167
Zustimmungen
117
Ort
am Atlantik
2 fliegen in den USA, die eine bei der Messerschmitt Stiftung, ein Rumpf ist noch nach Bayern gekommen und wird da angeblich komplettiert zu einer Maschine, so schlecht schaut es nicht aus, wenn keiner der Eigner mehr rausläßt gibts halt nicht mehr....
Ein Rumpf?? Wieso nur der Rumpf? Das allein ist schon Thema für Gespräch...
 
Thema:

Me 262 Nachbau

Me 262 Nachbau - Ähnliche Themen

  • Me 262 über Kelheim ?

    Me 262 über Kelheim ?: Grüß euch, War heute (22.08.2019) so gegen 14 Uhr mit dem Fahrrad bei Kelheim unterwegs, als ich hinter mir ein Düsenflugzeug hörte. Ich blickte...
  • Amerikanische Beute Me 262

    Amerikanische Beute Me 262: Ich bin gerade in einer Facebookgruppe über Farbfotos des 2. Weltkrieges über folgendes Bild gestolpert. Leider ist nichts genaues zu diesem Bild...
  • Me262 Nachbau - Leistung

    Me262 Nachbau - Leistung: Weiß nicht recht, ob's denn in die Rubrik passt, aber mich würd mal interessieren, ob von den Nachbauten der Me262 mit neuen Triebwerken...
  • Eine zweite Nachbau Me-262 kommt nach Deutschland !

    Eine zweite Nachbau Me-262 kommt nach Deutschland !: Kein Gerücht ! Ich habe heute die Legend-Flyers in Everett besuchen können, wo die Me262 Nachbauten fertiggestellt wurden und zur Zeit eine...
  • ME 262 Nachbau

    ME 262 Nachbau: Hallo Kameraden der Lüfte Heute das erste mal............Einmal ist immer das erste Mal!!! Also was mich interessieren würde, ist die...
  • Ähnliche Themen

    • Me 262 über Kelheim ?

      Me 262 über Kelheim ?: Grüß euch, War heute (22.08.2019) so gegen 14 Uhr mit dem Fahrrad bei Kelheim unterwegs, als ich hinter mir ein Düsenflugzeug hörte. Ich blickte...
    • Amerikanische Beute Me 262

      Amerikanische Beute Me 262: Ich bin gerade in einer Facebookgruppe über Farbfotos des 2. Weltkrieges über folgendes Bild gestolpert. Leider ist nichts genaues zu diesem Bild...
    • Me262 Nachbau - Leistung

      Me262 Nachbau - Leistung: Weiß nicht recht, ob's denn in die Rubrik passt, aber mich würd mal interessieren, ob von den Nachbauten der Me262 mit neuen Triebwerken...
    • Eine zweite Nachbau Me-262 kommt nach Deutschland !

      Eine zweite Nachbau Me-262 kommt nach Deutschland !: Kein Gerücht ! Ich habe heute die Legend-Flyers in Everett besuchen können, wo die Me262 Nachbauten fertiggestellt wurden und zur Zeit eine...
    • ME 262 Nachbau

      ME 262 Nachbau: Hallo Kameraden der Lüfte Heute das erste mal............Einmal ist immer das erste Mal!!! Also was mich interessieren würde, ist die...

    Sucheingaben

    me 262 nachbau

    ,

    content

    ,

    jumo 004 nachbau

    ,
    rumpf me 262
    , fhc me 262, Triebwerk me262 nachbau, me262 nachbau, messerschmitt me 262 nachbau, projekt 262 tagebuch des testpiloten
    Oben