Me 262B 1/48 Dragon, rote !0/12

Diskutiere Me 262B 1/48 Dragon, rote !0/12 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Wieder einmal haben mich die Kleinteile an den noch nicht fertigen Modellen genervt und ich habe absolut keinen Bock gehabt, diese auch nur weiter...

Moderatoren: AE
  1. #1 BOBO, 01.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2013
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Wieder einmal haben mich die Kleinteile an den noch nicht fertigen Modellen genervt und ich habe absolut keinen Bock gehabt, diese auch nur weiter anzufassen. :FFTeufel:
    Ergo, neuer Bausatz neues Glück, neue Nerven für das Stück ... oder geht der Spruch doch anders :FFEEK:

    Die Vorlagen sind nicht neu, noch habe ich mich nicht ganz festgelegt. Entweder die rote 10 mit der etwas interessanteren Bemalung/ Kennung von OLtn. Kurt Welter ... meinem ganz speziellen Fraund :nonchalance:
    oder lieber doch die rote 12 von Ltn. Kurt Lamm, ehemaliger SED-Genosse und Interflugpilot und Jagdflieger der des NJG11 beim Kommando Welter.:HOT:

    Die Vorlagen sind relativ ähnlich, unterscheiden sich aber an einigen Details, allerdings gibt es von beiden Maschinen genügende Fotos in minderer und auch besserer Qualität in Netz der Netze oder halt in ordentlicher(?) Literatur.
    (Heel-Verlag/ Classic-Publikations)

    Viele Modellbauer haben sich schon daran probiert und nach meinem Dafürhalten hat bisher nur einer die rote 10 super getroffen. Derjenige war auch bei mir und wir haben darüber ausgiebig gesprochen und in einiger Literatur gewühlt.

    Ich habe mir viele Bauberichte angeschaut, aber keiner (außer "Marinewerft") hat bemerkt, dass der Farbanstrich RLM 76 nachträglich aufgebracht wurde :TOP: Das erkennt man an einigen Stellen am Triebwerk des Vogels bzw. an der Wartungshinweisen, die freigestellt sind! Häufig sind bei nachträglichen Anstrichen diese entweder gar nicht oder neu aufgebracht worden. Desweiteren läßt das auch den Schluß zu, dass der schwarze Unterseitenanstrich bereits ab Werk so ausgeliefert wurde (vgl. auch beinen Beitrag He 219A0/2). Nach meinen mehrmaligen Buchrecherchen und auch ein paar bisher wenig bekannte Fotos aus denm Netz ergeben sich daraus ähnliche Farbanstriche wie in meinem Beitrag He 219A.

    RLM76 werde ich also am Schluß aufbringen, auf einen vorherigen Werkanstrich mit schwarzer Unterseite für die Nachtjagd.

    Als Modell habe ich dieses verwendet, ohne zu ahnen, worauf ich mich da wirklich eingelassen habe!:headscratch:

    Anhänge:

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Zur Einstimmung noch ein paar Fotos, die bisher nur wenigen bekannt sein dürften. Schaut Euch diese mal wirklich in Ruhe an, incl. Vergrößerung! :cool:

    Man beachte bei den folgenden Bildern die Wartungsaufschriften am Triebwerk und Rumpf!

    rote 12, Ltn. Lamm

    Anhänge:



    rote 10, OLtn. Welter

    Anhänge:

     
  4. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Folgende Bilder zeigen, worauf ich mich hier eingelassen habe, abgesehen von den aus ChromStahl(?) hergestellten Ätzteilen, die man nur einmal Biegen kann :FFEEK::FFTeufel:, klappte beim Zusammenbau nicht, nur die Türen vor Wut. Es wurde dann irgendwann eine Spachtelorgie, die ich nicht so schnell vergessen werde.

    Zwei Bilder reichen dafür, der Rumpfzusmmenbau war auch nicht besser!:grey:

    Anhänge:


    Anhänge:

     
  5. #4 BOBO, 01.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2013
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Dann kam der erste Farbanstrich drauf: RLM82, die Kabinenausstattung ist auch nicht das gelbe vom Ei, die Bauanleitung läßt da einige Fragen offen, die Ätzteile sind extrem schwer zu bearbeiten, die Gurte habe ich noch gar nicht eingebaut, hier jedenfalls noch nicht!

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  6. #5 BOBO, 01.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2013
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Und nun die Farbe RLM81 für das Standardschema ab ca. 1944:TOP:

    Anhänge:

    Anhänge:


    Jetzt durchtrocknen lassen und dann gehts weiter mit der schwarzen Unterseite und ersten Kennungen und Wartungshinweisen und dann RLM76. Letzte wird wieder die Herausforderung sein, a) den Anstrick Schwarz geschickt abzudecken und b. den Standardanstrich so zu überspritzen, dass Restflecken bleiben in den Farben RLM81/82.

    Da Tragfläche und Rumpf bis zum Schluß nicht zusammengefügt werden, ist das Abkleben/ Abdecken der schwarzen Flächen ein Leichtes, dagegen wird die ungefähre Anordnung der Flecken nach Foto eine Sysiphus-Arbeit sein.

    Wetten wende schon angenommen!:HOT:
     
  7. #6 Friedarrr, 01.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2013
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.590
    Zustimmungen:
    1.682
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Das sind natürlich wieder interessante Maschinen!

    Wegen der Lackierung denke ich dass man das so abschließend und Maschinenübergreifend nicht aussagen kann. Sieht man sich die rote 6,8 und 9 an, so sieht man viele spitz zulaufenden Flächen in RLM 76, was mir sagt, dass da diese Farbe überlackiert wurde.

    Wenn man sich nun speziell die rote 12 ansieht und den Bereich (Es gibt da bessere Fotos, als die eben im Netzt) ansieht, so will man im ersten Moment ein leichtes Mäander erkennen, aber auf dem zweiten Blick sieht es aus, als seien hier vorhandene dunkle Flecken (sei es RLM 81, 82 oder sonst was..) mittig noch einmal mit RLM 76 aufgehellt worden (sieht aus wie Atolle). Ich glaube die haben da vorhandene dunkle Flecken mit eben RLM 76 aufgehellt, was so deiner „Behauptung“ erstmal entspricht. Ob im Ganzen? Die haben mit der Farbe so „getanzt“, dass man da schwer eine verbindliche Aussage treffen kann. Schon gleich eine Maschineübergreifende?
    Wegen dem ausgesparten Spritdreieck auf der Turbinenabdeckung, die häufig ausgetauscht wurde, würde ich keinen Fakt daraus sehen.
    Wegen dem schwarzen Unterseiten- Werksanstrich, das waren ja Umbauten aus den Schulfliegern.
    Aber es spielt wohl im Modell keine Rolle, wird es so oder so dem Original später nahe kommen. Denn ich denke du wirst mit der Farbe auch „tanzen“

    So bin ich gespannt und freue mich auf einen Nachtjäger.
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 BOBO, 02.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2013
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Das Modell wurde nun mit RLM76 "mäandriert", so dass Restflecken bleiben, die dem Vorbild ähnlich sind. Ich muß gestehehn, ich habe es auf zwei arten probiert:

    1. (Test) Rlm76 und dann Flecken gespritz . :headscratch: hat mich nicht begeistert und ich habs wieder entfernt.
    2. Siehe Foto: RML76 Mäander, so dass längliche Restflecken bleiben. So 100% überzeugte es mich nicht, denn die Nebel (Triplex ohne Sprühvorsatz) sind trotzden noch sichtbar. Ich habe dann mit Pinsel (2) und Verdünnung die Nebelei nachbearbeitet, was besser aussieht, aber halt mich noch nicht zufrieden stellte. Ich lass das Ganze mal richtig durchtrockenen und schau mir dass dann noch einmal in zwei-drei Tagen an.

    Anhänge:

     
  10. #8 BOBO, 10.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2014
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    AW: Me 262B 1/48 Dragon, rote !0/12

    Die Grundfarbgebung RLM76 über 81/82 wurde dann noch mit der Airbrsuh und einem terpentingetränkten Pinsel aufgearbeitet ... siehe da - es entwickelt sich genossen Bauern, DAS FLUGwesen! Dann noch die Kennungen drauf und die Hoheitszeichen und schon klappt auch mit der schönen Nachbarin! :HOT:

    Die 262 steht auf eigenen Beinen und ist im Rohbau fast fertig, incl. der Hauptfarbgebung. Die FuG-Antennen habe ich selber gemacht - die Ätzteile habe ich nicht einmal weiter angeschaut :FFTeufel:.

    Nebenher: - dadurch, dass auch dieser Bausatz aus asbach-uralt Formen stammte und die Rumpfteile doch zeimlich verzogen waren, hatte ich bei der "Hochzeit" der Baugruppen und dem Aufstellen der Maschine den Drang, die Kiste durch die geschlossene Fensterscheibe zu befördern. Habe dann doch an einer hinteren "Sollbruchstelle" das Seitenleitwerk vom Rumpf getrennt und um einen Grad wieder gerade gerückt, angeklebt, verspachtelt - es hat sich gelohnt!

    Heute wurde der ganze Kleinshit an Scharnieren, Stangen und ähnmlichen Kram aus Ätzteilen am Modell angebracht. Die Kabinenteile bedürfen da noch einiger Arbeit, das Visier ist auch noch nicht dran, die Gurte fehlen noch ...
    Die Me 262 steht auch auf einem unfertigen Untergrund, den ich nebenbei auch noch mitgestalte. Trotz der langen Standzeit gehts auch hier voran.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
    MiG-Mech gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

Me 262B 1/48 Dragon, rote !0/12

Die Seite wird geladen...

Me 262B 1/48 Dragon, rote !0/12 - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Me 262B

    Frage zur Me 262B: Hallo werte Gemeinde ! Kurze Frage eines in Me 262 - Dingen noch nicht so recht Bewanderten : Waren in der zweisitzigen Nachtjägerversion...
  2. Me 262B-A1 (Revell 1971) in 1:32

    Me 262B-A1 (Revell 1971) in 1:32: Er kann es einfach nicht lassen! Wie ja schon beim Rollout der Bell X-5 angedroht, habe ich hier den nächsten Baubericht eines "Oldtimers"! Es...
  3. ME-262B 1:144 von Eduard, Doppelrollout

    ME-262B 1:144 von Eduard, Doppelrollout: Hier mein Doppelrollout meiner beiden ME-262 B im besten Massstab - 1:144 böse Als erstes:Me 262 B-1a/U1, 10./NJG 11, Magdeburg, April 1945
  4. 1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM

    1/48 Junkers Ju 88 A-4/torp – ICM: Junkers Ju 88 A-4/torp [ATTACH] Modell: Junkers Ju 88 A-4/torp Hersteller: ICM Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 48236 Preis ca. : 25 -35 €...
  5. 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...