Me262 S bzw. Holzflügel/-leitwerk/-rumpf

Diskutiere Me262 S bzw. Holzflügel/-leitwerk/-rumpf im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Liebe Forumsmitglieder, suche folgende Informationen, auch Hinweise in welcher Literatur hierzu Text- oder Bildpassagen zu finden sind: 1. Me...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Peter Ocker, 05.06.2006
    Peter Ocker

    Peter Ocker Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    231
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Neuburg a.d. Donau
    Liebe Forumsmitglieder, suche folgende Informationen, auch Hinweise in welcher Literatur hierzu Text- oder Bildpassagen zu finden sind:
    1. Me 262S: Ich meine damit NICHT die doppelsitzige Me262B-1a, sondern auf eine aus Holzwerkstoffen hergestellte Me 262. Hinweise, Literaturquellen ?
    2. Me 262 Holzflügel: diese wurden bei Messerschmitt berechnet. Wurden Erstmuster gebaut ?
    3. Me 262 Holzleitwerk: diese wurden bei Messerschmitt berechnet und in Oberammergau erste Bruchversuche durchgeführt. Berichte, Ersteinbauten etc ?
    4. Me 262 Holzrumpf: hierzu habe ich lediglich eine Literaturangabe gefunden, habe auch hier schon mehrfach gefragt, aber bisher nix……
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Skysurfer, 05.06.2006
    Skysurfer

    Skysurfer Space Cadet
    Moderator

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    250
    Ort:
    Butzbach
    Hallo,

    im Buch "Segelflugzeuge" von Peter F. Selinger wird in einem Abschnitt auf die Produktion bei Schempp-Hirth (Nabern) von Zulieferteilen für die 262 eingegangen. Es wurden Abwurfmodelle der 262 in 1:5 gebaut. Ebenso das Winkanalmodell aus Vollholz in 1941.

    Im Winter 1944/45 erhielt Schempp-Hirth über die Jakobs-Schweyer-Flugzeugwerke in Darmstadt den Auftrag zur Herstellung der Holzhöhenruder für die 262. Am 5.2.1945 soll das erste Höhenruder an Messerschmitt nach Lager Lechfeld zur Flugerprobung geliefert worden sein.
    Am 8.2.1945 gab es noch keinen Terminplan für die von Schempp-Hirth zu liefernden Höhenruder.
    Buch ISBN 3-613-01104-2

    Grüße
    Thorsten
     
  4. #3 Peter Ocker, 06.06.2006
    Peter Ocker

    Peter Ocker Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    231
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Neuburg a.d. Donau
    Super

    Hallo Thorsten, vielen Dank ! Habe die Textpassage schon gefunden, aber....
    ICH WILL MEHR !!!!!!!!
    INPUT !
    Bin zwar nicht Nummer 5, aber sehr wissensbegierig. Arbeite gerade an einem Buch über Hans Jacobs, da kommt das natürlich auch zur Sprache, und ich möchte mir ned sagen lassen daß ich was übersehen habe. Daher die Frage. Wenn Du noch mehr hast, gerne !!!!!!!!!!
     
  5. #4 one-o-nine, 06.06.2006
    one-o-nine

    one-o-nine Testpilot

    Dabei seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    528
    Beruf:
    alte und neue Flugzeuge
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    meines Wissen müßten vom projektierten Holzflügel zumindest Zeichnungen
    auf Microfilm existieren, da diese vor einigen Jahren einem Interessenten
    als teurer Zeichnungssatz für den normalen Metallflügel angedreht wurden!

    Ob aber jemals eine Holzfläche gebaut wurde seitens MTT oder Zulieferer
    ist mir nichts bekannt...

    Gruß
    Stephan
     
  6. #5 Del Sönkos, 06.06.2006
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    346
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    @Peter Ocker: Das interessiert mich!


    Wieso wurde denn von der Me 262 eine Holzversion gebaut?
    War das ein Segelflugzeug das hochgeschleppt wurde damit die
    angehenden Flugschüler damit das Flugverhalten lernen konnten?
    Wie bei der He 162 und Me 163 geplant (bei der He 162 wurden doch
    sogar Holzversionen hergestellt).
    Oder wurde damit die Me 262 im Flug getestet. Zuerst flog die Me 262 ja
    mit Kolben. War das der erste Prototyp?

    Holz hätte die Geschwindkeiten und die Beschleunigungskräfte doch nicht ausgehalten oder? Obwohl bei der Ho 229 hat es ja auch geklappt:confused:
    Wollte man ernsthaft eine Me 262 aus Holz bauen?
     
  7. #6 Skysurfer, 06.06.2006
    Skysurfer

    Skysurfer Space Cadet
    Moderator

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    250
    Ort:
    Butzbach
    Das war wohl eher ein Problem der Rohstoffversorgung von Metallen aller Art- und da Holz ja in Unmengen vorhanden war, wurden zu Ende des Krieges sehr viele Typen in Holzbauweise hergestellt oder zumindest einzelne Baugruppen davon.
     
  8. #7 Del Sönkos, 06.06.2006
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    346
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Schnelle Antwort:TD:
    Ach so kann man das verstehen...
    In der Kriegslage gabs ja die tollsten Konstruktionen.
    Siehe Natter...
     
  9. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Skysurfer, 07.06.2006
    Skysurfer

    Skysurfer Space Cadet
    Moderator

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    250
    Ort:
    Butzbach
    Logo,

    da wurde auch mal schnell ein Stadtwald abgeholzt, nur um eine armseelige Strassensperre zu bauen. Diese Strassensperre hielt gegen die Amerikaner ungefähr 22 Minuten stand. 20 Minuten brauchten die Amis um zu lachen - und 2 Minuten um durchzubrechen...:!:

    Aber zurück zum Thema. Das waren Notkonstruktionen in Ermangelung an Rohstoff. Ganz klar, in dieser Zeit wurde alles verbaut, was noch greifbar war.
     
  11. #9 Peter Ocker, 07.06.2006
    Peter Ocker

    Peter Ocker Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    231
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Neuburg a.d. Donau
    Dem Kollegen Skysurfer ist nichts hinzuzufügen. Reine Rohstoff-Frage.
    @one-o-nine: hast Du Details zum "armen" Käufer ?
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Me262 S bzw. Holzflügel/-leitwerk/-rumpf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. me 262 rumpf

    ,
  2. holzrumpf me 262

Die Seite wird geladen...

Me262 S bzw. Holzflügel/-leitwerk/-rumpf - Ähnliche Themen

  1. Me262 Nachbau - Leistung

    Me262 Nachbau - Leistung: Weiß nicht recht, ob's denn in die Rubrik passt, aber mich würd mal interessieren, ob von den Nachbauten der Me262 mit neuen Triebwerken...
  2. Me262 in Holland ausgebuddelt

    Me262 in Holland ausgebuddelt: In den Niederlanden wurden größere recht gut erhaltene Teile einer Me262 ausgegraben. http://www.museumvlbdeelen.nl/me-262-fotos-opgraving/
  3. Me262 A1a/U4 - Hobby Boss

    Me262 A1a/U4 - Hobby Boss: Nach meinem ersten Baubericht nun der Rollout Über die Me 262 muss wohl nicht mehr viel gesagt werden. Aber die Version U4 ist nicht so bekannt,...
  4. Me262 A1a/U4 - Hobby Boss

    Me262 A1a/U4 - Hobby Boss: Nachdem mich popeye und Zimmo so nett "gebeten" haben:distracted:, starte ich meinen ersten Baubericht im FF. Hier erst mal der Bausatzkarton mit...
  5. MK214 in der Me262A1a/U4

    MK214 in der Me262A1a/U4: Ich baue gerade die o.g. Me262 in 1:48 von HobbyBoss. Ein sehr schönes Modell, das sich gut bauen lässt. Nun zu meiner Frage: Da die Bugkanone...