Mein grösstes Fiasko

Diskutiere Mein grösstes Fiasko im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Soeben habe ich mein grösstes Fiasko erlebt. Ich habe mit Begeisterung den Hunter Groupbuild verfolgt und "ausser Konkurenz" seit ca. 3 Monaten...

Moderatoren: AE
  1. #1 jabog38, 06.11.2008
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    904
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Soeben habe ich mein grösstes Fiasko erlebt. Ich habe mit Begeisterung den Hunter Groupbuild verfolgt und "ausser Konkurenz" seit ca. 3 Monaten meine eigene Hunter im Bau. Nachdem ich nun das gute Stück gebrusht habe, trocknete die von mir verwendete Humbrol- Enamelfarbe nur sehr langsam.
    Da ich heute Abend mit den Stencils beginnen wollte und nach 4 Tagen Trockenzeit immer noch keine zufriedenstellende Oberfläche erreicht war, wollte ich ein ganz leichtes "Tempern" im Ofen vornehmen. Die geringste Wärmestufe war eingestellt, das Ding war wirklich "handwarm". Die erste Kontrolle ergab keine Beanstandung, kurz aus der Küche um dann nach 2 Minuten erneut zu kontrollieren. Die Wärme hat sich nicht verändert, wohl aber das Modell. Die Tragflächen waren komplett verzogen und standen bizarr mit enormen Sinkstellen in alle erdenklichen Richtungen. :eek: Es ist nichts mehr zu retten gewesen, die Arbeit vieler langer Abende innerhalb von 2 Minuten komplett vernichtet. :( Erfahrung macht klug, aber so hart darf es doch einfach nicht kommen, oder? Ich glaube, ich brauche heute mal ein Bier...:FFCry:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Garamond, 06.11.2008
    Garamond

    Garamond Testpilot

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    1.171
    Beruf:
    Art Director
    Ort:
    Hemsbach
    Hast mein Mitgefühl.
    Ich weiß garnicht ob ich schreiben soll, das die Farben wahrscheinlich von allein ausgetrocknet wären. Das kann, warum auch immer, mal eine Woche dauern aber Humbrol Enamel sind bei mir immer getrocknet. Die "unkontrollierte" Wärmezufuhr war ein Schuß in den Ofen.

    Gruß Garamond
     
  4. #3 jabog38, 06.11.2008
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    904
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Natürlich hast du Recht, Garamond, und ich Torfnase hätte das auch hier in einigen Diskussionsbeiträgen gut nachlesen können. Naja, es ist passiert und es war wirklich saudumm von mir. Ich werde morgen sehen, ob mein Händler den Bausatz noch da hat. Dann geht´s (hoffentlich) bald erneut ans Werk, ohne Ofen oder andere "Beschleuniger". :red:

    Grüsse aus Bocholt
    A.
     
  5. #4 Tomcatfreak, 06.11.2008
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.172
    Zustimmungen:
    4.715
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
    Na herzliches Beileid! :FFCry: Ich kann Deine Vorgehensweise zwar nicht so recht nachvollziehen, aber ein Bild der "Skulptur" wollen wir trotzdem sehen :FFTeufel:
     
  6. #5 jabog38, 07.11.2008
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    904
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    @Tomcatfreak

    Ja, ja, das ist die verdiente Häme :red:
    Wenn ich Besitzer einer Digicam wäre, würde ich das hier sofort als abschreckendes Beispiel reinstellen, das Ding sah aus wie ´ne mutierte
    Güllepumpe:FFTeufel:

    Heute hoffe ich, Ersatz zu bekommen, aufgeben ist nicht.

    Grüsse aus Bocholt
    A.
     
  7. #6 Delayar, 07.11.2008
    Delayar

    Delayar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Wien
    Was ähnliches ist mir auch mal vor vielen Jahren passiert.

    Ich wollte auch die Farbtrocknung bei einem Tamiya Motorrad 1/12 beschleunigen. Es war Winter, also rauf auf den Wohnzimmerofen. Man kann ihn ja mit der Hand angreifen, also kann er nicht so heiß sein...

    Naja, der Rahmen war nachher ganz schon geschmolzen. Es war aber Gott sei Dank kein Totalschaden.

    Seither habe ich gelernt: Geduld ist das llerwichtigste beim Modellbau....
    Fehler passieren meistens, wenn mans eilig hat.

    mfG
    Markus
     
  8. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    ojeeemineee

    Ja ja, die unkontrollierte Wärme kann so einiges kaputtmachen!

    Als ich mal ne 109er G-6 gebaut habe, die ja ein asymmetrisches Seitenleitwerk hat, was ich zu dem Zeitpunkt noch nicht wußte... Dachte ich nach dem Zusammenbau der Rumpfhälften, daß ich irgendwie wohl zu nah an meine sehr heiße Halogenleuchte gekommen bin und hab mich tierisch geärgert, daß das Heck nun "verzogen" war...
    Unter zur Hilfenahme derselben Wärme/Lichtquelle habe ich das Heck dann einfach wieder gerade gebogen....
    1. das war natürlich total falsch...:eek:
    2. ist das voll in die Hose gegangen...:HOT:

    Nur Mut! Man lernt eben nie aus...:p
     
  9. #8 jabog38, 07.11.2008
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    904
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Ich hatte mich vorher informiert, wieviel der Kunststoff (angeblich) an Wärme
    vertragen kann, ich war definitiv weit unter dieser Grenze. Das Blech, auf dem der Flieger lag, konnte ich problemlos mit den Händen anfassen. Ich habe
    auch den Klebstoff (Uhu- Plast) in Verdacht, massgeblich beteiligt zu sein.
    Die Konsistenz hatte sich ganz untypisch in´s Wachsartige verändert, ich konnte die Reste bspw.am Cockpit ganz einfach "herunterschälen". Selbst wenn sich also keine Verformungen ergeben, dürfte die Festigkeit der Klebestellen erheblich beeinträchtigt sein.

    Ihr habt natürlich Recht, Geduld ist alles und dieses wird beim Start meiner neuen Hunter am heutigen Abend nicht in Vergessenheit geraten ;)

    Viele Grüsse aus Bocholt
    Albrecht
     
  10. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    2.340
    Wärme läßt leicht flüchtige Stoffe schneller verdunnsten. Wenn der Kleber noch nicht restlos innen ausgetrocknet ist, werden die Lösungsmittel komplett freigesetzt und diese können Kunststoffstrukturen angreifen. Darauf deuten auch Sinkstellen. Passiert manchmal auch bei zu viel Spachtelmassen u.ä.

    Erfahrung macht klug:TOP:.
     
  11. fam43

    fam43 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Plankstadt
    Hi Jabog 38,
    lässt sich der Gummihunter nicht irgenwie als Karikatur verwenden. Ich schließ mich einem der Vorredner an. Hab Mut und zeig und das Ding.
     
  12. #11 jabog38, 07.11.2008
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    904
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Hallo, Michael.

    Habe gerade das Ding aus dem Mülleimer geholt, allerdings kann ich nur noch Einzelteile präsentieren, der fantastische Gesamteindruck :FFTeufel: ist somit dahin. Ich werde bei Gelegenheit (wenn Digicam vorhanden) mal die Tragflächen präsentieren, alleine dafür bekomme ich sicherlich die beliebte Trophäe "Vollpfosten des Monats". Habe aber soeben bei meinem Händler in NL einen neuen Bausatz erstanden und ja, auch mein Humbrol- Vorrat wurde bei der Gelegenheit mal wieder ergänzt. Lieber wäre mir, dass
    ich demnächst mal mit einem einigermassen annehmbarem Teil ein kleines Rollout veranstalte, obwohl die wahren Cracks hier Sachen zaubern, die bei mir nur extreme Winterstarre auslösen. Mal sehen, vielleicht alles in "einem Abwasch", ich will ja kein Spielverderber sein;)

    Gruss aus Bocholt
    Albrecht
     
  13. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.815
    Zustimmungen:
    2.761
    Ort:
    Bayern
    Ich hätte mich nie getraut solch eine Aussage zu treffen. Danke Tomcatfreak! :TD::engel:
     
  14. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.272
    Zustimmungen:
    20.046
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Wenn man manche Dinge hier manchmal so liest, dann kann man doch eigendlich nur mit dem Kopf schütteln? :?!
    Ich weis, es sind viele, die hier mit dem Kopf schütteln und nichts dazu schreiben.
    So sehr ich Dein Missgeschick auch bedauere, vor allem wenn man doch schon so viel Zeit investiert hat, ist mir in 45 Jahren Modellbaupraxis nie der Gedanke gekommen, ein Plastikmodell zum trocknen in die Backröhre zu stellen. ;)
     
  15. #14 Diamond Cutter, 07.11.2008
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Geduld ist die schwierigste aller Tugenden ;)

    Gruß
    André
     
  16. #15 DerBayer, 07.11.2008
    DerBayer

    DerBayer Berufspilot

    Dabei seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    muc
    Ach ich weiß noch, als ein Kollege in der Arbeit zu uns in die Abteilung kam um sein Handy zu reinigen. Er hatte Cola darüber geschüttet und es zum trocknen in den Ofen gelegt...wodurch der Zucker karamelliesierte und steinhart wurde...auch keine gute Idee ;) Solche Öfen zu hause sind wohl nicht so genau bei der Temperatur.
     
  17. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Mein Beileid. Hatte bis jetzt noch nie Probleme beim Trocknen von Humbrol Farben. Zeig den weidwunden Vogel mal der Oeffentlichkeit
    Gruss Mike
     
  18. #17 koehlerbv, 07.11.2008
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    Flugi, shit happens. Das geht doch so schnell, und wer hat nicht schon mal für einen Moment das Hirn ausgeschaltet?
    Vorteil: Hinterher ist man schlauer :red:

    Mir ist solch ein "thermisches Problem" vor vielen Jahren auch mal passiert. Auf dem DDR-Schwarzmarkt ist es mir gelungen, für 140 "Aluchips" die LP "Rainbow Rising" von Ritchie Blackmore's Rainbow zu ergattern.
    Auf dem Cover waren Fotos der Bandmitglieder, für Freunde wollte ich diese abfotographieren. Und was mache ich Narr: Ich lege das Cover *samt Platte* auf meine Einrichtung für das Kopieren von Bildern / Büchern / Zeitschriften. Zwei 250 Watt-Lampen erzeugen ordentlich Wärme (aber in gehörigem Abstand -soweit also okay). Als alles eingerichtet ist, klingelt das Telefon meiner Eltern. Und als ich wieder zurück in meinem Zimmer war (nach nur zwei Minuten oder so), hatte sich gaaaanz langsam der eine Lampenarm in Richtung Platte abgesenkt. Die LP hatte nun die Konsistenz einer original italienischen Pizza - ungebacken!!

    Mit viel Mühe in unzähligen Warmwasserbädern habe ich dann aus diesem "Prophetenkuchen" doch noch etwas gemacht. Geblieben ist ein rhythmisches Rauschen jeweils in der ersten Minute von "Tarot Woman" und "Stargazer". Und dem Tonarm muss beim Abspielen auch immer übel geworden sein vom Auf und Ab :FFTeufel: An Ersatz war natürlich nicht zu denken - selbst, wenn ich noch 140 Mark übrig gehabt hätte.

    Heute habe ich längst eine CD - aber die alte LP gibt es immer noch. Auch als warnendes Beispiel. Vielleicht sollte sich der arme Albrecht das "Wrack" auch irgendwo als Warnung aufheben.

    Bernhard
     
  19. #18 kosmodian, 07.11.2008
    kosmodian

    kosmodian Space Cadet

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Konsument
    Ort:
    Bremen
    Sag ncihts Bernhard, ich kenn einen Modellbauer mit mindestens 45 Jahren Modellbaupraxis, der auf die gleiche Idee gekommen ist....das Ergebnis stellt er aber gere aus (er hat der betreffenden Thud auch noch nachträglich ein Haifischmaul spendiert- sieht echt scharf aus:TD: )

    Trotzdem:
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 jabog38, 07.11.2008
    jabog38

    jabog38 Space Cadet

    Dabei seit:
    26.04.2008
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    904
    Beruf:
    Speditionskfm.
    Ort:
    Bocholt
    Danke für das reichhaltige Feedback, ich lache mich mittlerweile selbst kaputt. Wer kann schon behaupten, einen Flieger gebaut zu haben, der aussieht wie ein besoffener Rüttelfalke und dabei das Aroma einer hausgemachten Pizza Funghi verbreitet? Wenn Digi, kommen auch Bilder (lieber nicht!!). Bin mit dem neuen Bausatz angefangen, ganz unkonventionll erstmal mit dem Triebwerkeinlass Passt noch schlechter wie beim vorangegangenen Modell, da hatte der Formenbauer in Bünde wohl ein Herforder zuviel in der Pipeline.

    Rainbow ist übrigens ne gute Idee, werde gleich mal ne Pilspause einlegen und mir dabei die "Live in Munich 1977" DVD reinziehen.

    Gruss aus Bocholt
    Albrecht
     
  22. #20 koehlerbv, 07.11.2008
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    Albrecht, Bilder müssen jetzt hier rein. Sonst war die "Katastrophe" ja zu gar nichts gut. :red:

    Ha, da fehlt mir noch was in meiner "Raupensammlung"! Im Gedenken an Deinen getoasteten Flieger läuft bei mir jetzt Rainbow's "On Stage" (auch von 1977). "Mistreated" ist doch ein passender Titel - "Still I'm sad" hoffentlich nicht mehr :)

    Bernhard
     
Moderatoren: AE
Thema: Mein grösstes Fiasko
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vetragen enamels wärme

Die Seite wird geladen...

Mein grösstes Fiasko - Ähnliche Themen

  1. Neues in der allgemeinen Luftfahrt in den letzten 40 Jahren?

    Neues in der allgemeinen Luftfahrt in den letzten 40 Jahren?: Ich habe mehr oder weniger direkten oder indirekten Kontakt mit bzw. Interesse an der allgemeinen Luftfahrt seit ich ein kleines Kind bin. Nun...
  2. D-EMBH in der Gemeinde Moormerland abgestürzt 27.08.2017

    D-EMBH in der Gemeinde Moormerland abgestürzt 27.08.2017: Der 82-jährige Pilot kam dabei ums Leben. 82-Jähriger stirbt bei Kleinflugzeug-Absturz ASN Aircraft accident 27-AUG-2017 Morane-Saulier MS883...
  3. Schmalkalden Meiningen Unfall mit Trike

    Schmalkalden Meiningen Unfall mit Trike: Heute im MDR berichtet: Schmalkalden-Meiningen: Pilot bei Absturz von Ultraleichtflieger getötet | MDR.DE Gruß Capo
  4. Deutschland und Frankreich planen gemeinsamen Kampfjet

    Deutschland und Frankreich planen gemeinsamen Kampfjet: Aus dem Elysee Palast wird gemeldet, daß Deutschland unfd Frankreich gemeinsam einen Kampfjet entwickeln wollen. Dies ist ein Ergebnis der...
  5. Aktuellr Komet 41P/Tuttle-Giacobini-Kresak, allgmeine Frage.

    Aktuellr Komet 41P/Tuttle-Giacobini-Kresak, allgmeine Frage.: Hallo, weil gerade der 41P/Tuttle-Giacobini-Kresak in den Medien erwähnt wird und bald ohne Instrumente sichtbar sein soll. Sind schon mal...