Mein Tragschrauber ...

Diskutiere Mein Tragschrauber ... im RC-Ecke Forum im Bereich Modellbau; ... hat seinen Erstflug leider nicht überstanden. Zumindest hab ich was zum reparieren. gero (Das Bilder-Hochladen ist ein ziemlicher...
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.592
Zustimmungen
10.097
Ort
München
... hat seinen Erstflug leider nicht überstanden.

Zumindest hab ich was zum reparieren.


gero

(Das Bilder-Hochladen ist ein ziemlicher Krampf...)
 
Anhang anzeigen
#
Schau mal hier: Mein Tragschrauber .... Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Hackepeter

Hackepeter

Flieger-Ass
Dabei seit
15.09.2003
Beiträge
297
Zustimmungen
4
Ort
Zürich
Sieht (bzw. sah :( ) ja stark aus das ding :TOP:

ICh kenn mich damit kaum aus... und darum die evtl. dumme frage: Hast du das Modell selber-entworfen oder gabs das schon fertig im bausatz ?
 
Psycho

Psycho

Astronaut
Dabei seit
02.07.2001
Beiträge
3.304
Zustimmungen
34
Ort
Canada
(Das Bilder-Hochladen ist ein ziemlicher Krampf...)
Nee, nicht wirklich. Solange Du Dich an die maximale Bildgroesse and Dateigroesse haelst, ist es ein Selbstgaenger.
Was hast Du denn fuer Probleme?
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.592
Zustimmungen
10.097
Ort
München
Psycho schrieb:
Nee, nicht wirklich. Solange Du Dich an die maximale Bildgroesse and Dateigroesse haelst, ist es ein Selbstgaenger.
Was hast Du denn fuer Probleme?
1.) Bildgröße
2.) leere response vom Webserver
3.) Dateigröße
4.) leere response vom Webserver
5.) leere response vom Webserver
6.) Bild hochgeladen, aber keine Vorschau (da hab ich dann den obigen Satz geschrieben)

-> ging schon mal besser.

Nix für ungut, hat am Ende ja geklappt.

gero
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.592
Zustimmungen
10.097
Ort
München
Hackepeter schrieb:
Sieht (bzw. sah :( ) ja stark aus das ding :TOP:

ICh kenn mich damit kaum aus... und darum die evtl. dumme frage: Hast du das Modell selber-entworfen oder gabs das schon fertig im bausatz ?
Ein Bauplan war Ideenlieferant.

Hätte fliegen können, nur die Steuerbarkeit um die Längstachse war schlecht.

Mal sehen, reparierbar ist es schon.

gero
 

Chuck_Yeager

Fluglehrer
Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
111
Zustimmungen
1
Ort
Im Ruhrgebiet
Hi gero!

Der sieht ja richtig gut aus, schade, dass es den nicht mehr gibt :(
Wie ist der Absturz denn passiert, flog er schonmal vernünftig und ist dann durch eine Windböe etc. vom Himmel gefegt worden?


Lässt er sich denn noch reparieren?
auf dem Bild sind ja nicht so viele Trümmer zu sehen :?!

Viele Grüße

Alex
 

Chuck_Yeager

Fluglehrer
Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
111
Zustimmungen
1
Ort
Im Ruhrgebiet
Ups, da warst du ja schon schneller als ich.

Viele Grüße

Alex
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.592
Zustimmungen
10.097
Ort
München
Chuck_Yeager schrieb:
Hi gero!

Wie ist der Absturz denn passiert, flog er schonmal vernünftig und ist dann durch eine Windböe etc. vom Himmel gefegt worden?
Leider nein, die Drehzahl (und damit der Auftrieb) der beiden Rotoren war nicht genau gleich und damit war eine "Todesrolle" programmiert.

Mal sehen, vielleicht wird die Reparatur dann "einschraubig"

gero
 

schrammi

Astronaut
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
3.342
Zustimmungen
123
Kann man nicht die Drehzahl der Rotoren irgendwie synchronisieren?
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.592
Zustimmungen
10.097
Ort
München
Synchronisieren

schrammi schrieb:
Kann man nicht die Drehzahl der Rotoren irgendwie synchronisieren?
Synchronisieren ist, glaub ich, ziemlich schwer. Hatte mir viel Mühe mit der Leichtgängigkeit gegeben (Kugellagerung), ich wüsste nicht, wie man da eine
- leichte
- verlustarme
- herstellbare
Synchronisierung hinbekommen könnte.

gero
 

schrammi

Astronaut
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
3.342
Zustimmungen
123
Ehrlich gesagt fällt mir da auch nur ein zentraler Motor mit Getriebe ein. Aber das ist nicht leicht (im doppelten Sinne).
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.592
Zustimmungen
10.097
Ort
München
schrammi schrieb:
Ehrlich gesagt fällt mir da auch nur ein zentraler Motor mit Getriebe ein.
Dann ist es aber kein Tragschrauber mehr. (da sind die Rotoren nicht angetrieben.

gero
 

schrammi

Astronaut
Dabei seit
13.09.2002
Beiträge
3.342
Zustimmungen
123
Da hast Du allerdings recht :FFEEK:
 

fabe

Berufspilot
Dabei seit
26.07.2004
Beiträge
75
Zustimmungen
4
Ort
Weiden
Wie wäre es denn mit ner elektronischen Nachsteuerung?
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.592
Zustimmungen
10.097
Ort
München
fabe schrieb:
Wie wäre es denn mit ner elektronischen Nachsteuerung?
Wer soll da was wie nachsteuern? Erklär bitte mal Deine Idee.

Die Rotoren sind absolut starr und laufen frei. Kein Antrieb, keine Steuerung.
 
Simon R

Simon R

Flieger-Ass
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
472
Zustimmungen
12
Ort
Nordost
Zwei Helimechaniken wären zu schwer, oder?

Hier mal zwei Foren, die Dir bei Lösung des Problems helfen könnten:

RC-Line Forum :TOP: :TOP:
und
Rcgroups
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.592
Zustimmungen
10.097
Ort
München
Simon R schrieb:
Zwei Helimechaniken wären zu schwer, oder?
definitiv, und zu komplex sicher auch. Und wie die dann zu syncronisieren wären, kann ich mir nicht vorstellen.

Der Tragschrauber sollte vor allem einfach sein.

Simon R schrieb:
Hier mal zwei Foren, die Dir bei Lösung des Problems helfen könnten:

RC-Line Forum :TOP: :TOP:
und
Rcgroups
Danke, dort und bei

RC-Network lese (und schreibe) ich auch.

gero
 
_Michael

_Michael

Space Cadet
Dabei seit
02.04.2001
Beiträge
1.881
Zustimmungen
759
Eventuell könntest du mit einer Mechanik, z.B. Zahnräder/"Antriebs"-Riemen etc. versuchen, die Rotoren zu synchronisieren.

Ohne mechanische Synchronisation kriegst du das Ding kaum sauber zu fliegen, man denke nur schon an die unterschiedliche Anströmung der Rotoren durch die Drehrichtung des Propellers oder durch allfällige Windböen... Erkundige dich am besten mal, wie die frühen Tragschrauber-Pioniere ihre doppelrotorigen Geräte synchronisiert haben.

Wenn du das Gerät einrotorig baust, dann bekommst du doch das klassische "Hubschrauberproblem": Das vorlaufende Blatt hat wesentlich mehr Auftrieb als das Rücklaufende. Eine Blattverstellung (Taumelscheibe) muss her... Dann mal viel Spass. :FFTeufel:
 

fabe

Berufspilot
Dabei seit
26.07.2004
Beiträge
75
Zustimmungen
4
Ort
Weiden
gero schrieb:
Wer soll da was wie nachsteuern? Erklär bitte mal Deine Idee.

Die Rotoren sind absolut starr und laufen frei. Kein Antrieb, keine Steuerung.
Bau so ein elektronisches Kreiselteil (ich glaub Gyro heisst sowas) ein, dass dann mit den Klappen, Seiten- und Höhenrudern automatisch gegen alle ungewollten Bewegungen gegensteuert.
 
Thema:

Mein Tragschrauber ...

Mein Tragschrauber ... - Ähnliche Themen

  • Das Triebwerk meines Geminijet Modells ist abgebrochen, was tun?

    Das Triebwerk meines Geminijet Modells ist abgebrochen, was tun?: Hallo, Ich habe Heute meine Geminijets MD-11 gelieftert bekommen, allerdings ist bereits beim Auspacken das Triebwerk vom Flügel abgebrochen. Ich...
  • Märkische Allgemeine Zeitung - Suche Spotter

    Märkische Allgemeine Zeitung - Suche Spotter: Hey liebe Spotter, Steve Reutter mein Name, von der Märkischen Allgemeinen Zeitung. Ich suche auf diesem Weg einen (oder mehrere) Spotter, mit...
  • Meine fertigen Flugzeuge

    Meine fertigen Flugzeuge:
  • Meine fliegerische militärische Laufbahn ( Teil 1 )

    Meine fliegerische militärische Laufbahn ( Teil 1 ): Hallo liebes Forum ! Ich möchte heute eine Reihe von separaten Threads starten, in denen ich euch Streiflichter aus meiner Militärzeit (...
  • Ausrüstung der Aircrew für Blackhawk+Kiowa bzw. Army allgemein!?

    Ausrüstung der Aircrew für Blackhawk+Kiowa bzw. Army allgemein!?: Servus Leute, folgende Frage: -Was gilt denn bei den Army Aircrews, respektive Piloten zur Standardausrüstung am Körper? Die Frage erfolgt...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    tragschrauber

    ,

    tragschrauber rc modell

    Oben