Meine erste Fw 190D-9 von Dragon: Braune 18, Wnr.: 500 698, 7./JG26

Diskutiere Meine erste Fw 190D-9 von Dragon: Braune 18, Wnr.: 500 698, 7./JG26 im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Auch wenn es vielleicht keiner glauben will, bisher habe ich nur D-9-Modelle Maßstab 1/72 als Probe gebaut, um mir eine Bild für Quarterscale...
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
Auch wenn es vielleicht keiner glauben will, bisher habe ich nur D-9-Modelle Maßstab 1/72 als Probe gebaut, um mir eine Bild für Quarterscale machen zu können. Unter anderem sind da solche späten Bemalungen wie diese der "weißen 12" von JG301 entstanden. Die habe ich auch nie ganz bis zu Ende gebaut, weil der wesentlich Eindruck schon ausreichend war, sich mal an einem solche Teil auszuprobieren. Deswegen auch meine Anfrage nach dem Tragflächenlayout der Unterseite.

Ich habe viel mich mal mit diesem Typ beschäftigt und bin auf sehr sehr viele strittige Interpretationen gestoßen. So zum Beispiel auf die "getarnten" Unterseitenanstriche. Da gibt es bis heute einige "Lager" (Puroba(CZ) / Crandel (USA)), die sich da regelrecht tot-interpretieren. Mir war das egal und so habe ich meine eigene Interpretation gemacht, mehr aus logischen Zusammenhängen heraus, als mit "wissenschaftlich-relevanten" Methoden. Schwarz-Weiß Fotos haben da eine Menge gezeigt und mir ist dann irgendwann einmal, nach einem Besuch im Luftfahrtmuseeum in Berlin eine Idee gekommen, wie man diese "Tarnung" auch noch interpretieren kann.

Ein davon habe ich an der weißen 12 ausprobiert und diese mal in Grautönen umgerubelt - und siehe da, ein interessanter Effekt ist zu sehen!



Meine Interpretation - hoffentlich kommen jetzt keine Aufschreie aus dem Board - ich mag darüber bite nicht weiter diskutieren - hier jedenfalls nicht:TD:

Mit den Ende des Kriegjahres 44 verschwinden die RLM02 Farben an den Flugzeugen im Bereich Fahrwerk und bereits Anfang '44 im Bereich Cockpit. Irgendwann tauchen dann diese Primerfarben (RLM99 bei Agama, eigentlich RLM84) auf, die man auch heute in Museen bei Flugzeugschrottteilen häufig an den Innenseiten finden kann. Damit sind die meisten Metallteile vor Korrosion geschützt. Die Farbe ist mehr lasierend als deckend und somit gibt da da auch noch Farbvarianten. Da die Farben immer mehr auf Zuteilung an die Werkstätten gingen und die allgemeine Mangelwirtschaft um sich greift, tauchen dementsprechend sparsam bemalte Jagdflugzeuge auf, u.a.m mit metallfarbenen Unterseiten. Ich bin der Überzeugung, dass dafür diese reichlich noch vorhandene Korrosoionschutzfarbe für die Lackierungen der Flugzeuge verwendet wurden und somit die Unterseiten damit sparsam bedacht wurden. Ebenso tauchen auch helle RLM76töne auf den Tragflächenoberseiten auf, die nichts weiter sein dürften, als eine Korrosionfarbe mit der Bezeichnung RLM 84(AGAMA: hellblaugrau))
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
Als Modell verwendete ich das Teil von Dragon, ziemlich viel zu bearbeiten gab es, da die Form (ehemals Trimaster) ausgelutscht ist und dementsprechend die Oberfläche rau, uneben und schlechtpassende Teile am Rahmen sich befinden.


Ergänzt habe ich das Cockpit mit ein paar selbst gemachten Gurten, wobei am Ende einer nach rechts über den Rand des Copckpits geworfen werden soll :)
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
Damit die Tragfläche auch wirklich passend zum Rumpf ist, mußte ich den Rumpf etwas spreitzen (ca. 1,5 mm!!)
 
Anhang anzeigen
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
Etwas abweichend von der Farbvorlage (Kagero Topcolor #9, "Luftwaffe Figthers") habe ich meine Baugruppen wie folgt gespritzt (AGAMA/ MODELMASTER und AGAMA/ XTRACOLOR 1:1)
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
Und die anderen Seiten: :TD:

Vorgesehen sind noch Korrekturen des Farbverlaufs mit RLM84 (hellgelbgrün), wenn die Farbe durchgehärtet ist. Voraussichtlich werde ich die Hoheitszeiche wieder mit Airbrush aufbringen ... schaun wa ma!
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
Bei mir geht es im Moment auch nur zögerlich voran, aber halt step by step.

Die Hoheitszeichen sind bereits auf den Tragflächen, der Spinner ist fertig. Hier habe ich mehrfach anfangen müssen, bis ich den Dreh mit der diesmal hohen Steigung der Spirale raus hatte. (Schnittfolie Tamiya, freihand mit Hilfe eines Kurvenlineals) Und ich habe zur Sicherheit meiner Annahme die Unterseite noch einmal in Graustufen umgewandelt - und "VIOALA" :TD: - es sieht gut aus mit den Farbschattierungen.



Ich werde da mal noch ein anderes Experiment mit Alufolie starten und kann mir jetzt schin denken, was da raus kommt. Ich laase es euch wissen, wie es ausgegangen ist. Mit dieser Unterseitentarnfarbe kann und will ich einfach nicht warm werden, ich halte diese Interpretation einfach für falsch, da die Rohstofflage und die Fertigung der Tragflächen alles andere als großzügig war. Und so tief können Mustangs und Thunderbolts gar nicht fliegen, als dass hier eine Tarnfarbe nötig wäre :FFTeufel:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
:TD:



perfekte Spinnerspirale .... muß nicht sein, diese werden häufig im Feld nachgemalt, ausgebssert oder per Hand neu gemacht. Erst beim Drehen sieht meine Spirale "perfekt" aus.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
Mein Projekt stockt ganz schön, habe im Moment kein Händchen dafür!:headscratch:



Abgestellt in Warteschleife!
 
Anhang anzeigen
dorafan

dorafan

Testpilot
Dabei seit
08.12.2009
Beiträge
836
Zustimmungen
39
Ort
Mönchengladbach
Hallo, da wäre noch ein Punkt bei deiner recht gut gelungenen FW190D9 und zwar die Abdeckung im Fahrwerksraum die bei den Bausätzen von Trimaster /Dragon vorhanden war, was in vielen Bauberichten damals bemängelt wurde, deren Fehlen bei der EDUARD Dora in den Foren als richtig angesehen wurde.

Für Alle die nicht so vertraut mit der FW190 sind, ein kurzer Hinweis. Mit dem Einbau des Jumo213 Reihenmotors in die FW190 ergab sich ein Platzproblem in der Abdeckung des Fahrwerkraumes unterhalb des hinteren Endes des Junkers Jumo213. In den meisten Bauberichten, auch in meinen, wurde dieser offene Raum ohne Abdeckung dargestellt. Nun müssen viele Modellbauer nicht immer recht haben, aber in der Ersatzteilliste und dem Handbuch der FW190D9 ist diese Abdeckung nicht vorhanden.

Du hast nun die Dora mit geschlossenem Fahrwerksraum gebaut und ich bin auf die Recherche gespannt die du in dieser Hinsicht angestellt hast.

MfG

Dorafan
 
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
Ich kann mit diesem Fehler leben, denn hier liegen mindestens noch 4 Stück D-9/11 herum - mit Zusatzteilen für diesen offnen Schacht. Da es meine erste D-9-Kiste ist, habe ich auf dieses Detail keinen besonderen Wert gelegt.:blush2::FFEEK:

Bei der nächsten Maschine darfst Du gerne diesbezüglich noch einmal genauer schauen, hier halt eben noch nicht!:TD:
 
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
Heute am tag der Keinkrambeseitigung ist es vollbracht - die Maschine steht aus eigenen Füßen! :cool:
Wurde auch Zeit!

 
Anhang anzeigen
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
AW: Meine erste Fw 190D-9 von Dragon: Braune 18, Wnr.: 500 698, 7./JG26

:TOP:Im Moment habe ich die nötige Ruhe und Ausgeglichenheit, dass ich mich schon länger an die ganzen Kleinlimbim an meinen Modelln machen kann. So hat auch mein braune !( einen Bauschub erhalten und steht fast vor dem Rollout - wird auch Zeit

Hier ein paar aktuelle Eindrücke:

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
AW: Meine erste Fw 190D-9 von Dragon: Braune 18, Wnr.: 500 698, 7./JG26


Es fehlt noch die Befestigung der Haube am Rump, z.Z. ist diese nur eingehängt wie beim Original, der Antennendraht (hängend) muß noch befestigt werden, es fehlt noch der passende Untergrund und ein wenig Abnutzungsspuren wie Ruß und Schmutz im Reifen/ Fahrwerksbereich und es fehlt noch eine "Morane" Antenne bzw. zwei Zylinder am Fahrwerksbein. Das wars dann!
 
Anhang anzeigen
fam43

fam43

Space Cadet
Dabei seit
09.05.2006
Beiträge
1.579
Zustimmungen
224
Ort
Plankstadt
AW: Meine erste Fw 190D-9 von Dragon: Braune 18, Wnr.: 500 698, 7./JG26

Hi BOBO,
gratuliere zu der gelungenen Interpretation. Da gibt es ein buntes Bild eines Schrottplatzes, auf dem eine Dora eine sehr ähnliche Tarnung aufweißt. :TOP:
 
BOBO

BOBO

Space Cadet
Dabei seit
12.02.2003
Beiträge
2.437
Zustimmungen
711
Ort
BLN 12489
AW: Meine erste Fw 190D-9 von Dragon: Braune 18, Wnr.: 500 698, 7./JG26

RollOut
 
Thema:

Meine erste Fw 190D-9 von Dragon: Braune 18, Wnr.: 500 698, 7./JG26

Meine erste Fw 190D-9 von Dragon: Braune 18, Wnr.: 500 698, 7./JG26 - Ähnliche Themen

  • Panel Lines / Washing - meine ersten Erfahrungen (Frustrationen)

    Panel Lines / Washing - meine ersten Erfahrungen (Frustrationen): Ich habe meine 1:48 EA-6B von Kinetic jetzt fast fertig. Sollte ich nicht noch was grob versauen, kommt demnächst ein Rollout... :thumbsup: Dabei...
  • Meine erste Flugstunde..

    Meine erste Flugstunde..: Hallo Zusammen Meine allererste Flugstunde (in einem Virus SW100) war sehr spannend jedoch auch sehr anstrengend. Ich habe sie in einem Video...
  • Meine erste EDUARD Dora

    Meine erste EDUARD Dora: Meine erste EDUARD FW190 Dora Hallo, nachdem ich mich schon einige Male, hauptsächlich kritisch geäußert habe, möchte ich eines meiner...
  • Meine erste Resteverwertung-Messerschmitt Me P 1095

    Meine erste Resteverwertung-Messerschmitt Me P 1095: Hallo alle zusammen, ich habe heute einmal ein älteres Modell herausgekramt und abgelichtet. Die Fotos möchte ich euch nicht vorenthalten...
  • Meine erste Zero in 1:32

    Meine erste Zero in 1:32: Hallo. Hier meine erste gebaute Zero in 32.
  • Ähnliche Themen

    • Panel Lines / Washing - meine ersten Erfahrungen (Frustrationen)

      Panel Lines / Washing - meine ersten Erfahrungen (Frustrationen): Ich habe meine 1:48 EA-6B von Kinetic jetzt fast fertig. Sollte ich nicht noch was grob versauen, kommt demnächst ein Rollout... :thumbsup: Dabei...
    • Meine erste Flugstunde..

      Meine erste Flugstunde..: Hallo Zusammen Meine allererste Flugstunde (in einem Virus SW100) war sehr spannend jedoch auch sehr anstrengend. Ich habe sie in einem Video...
    • Meine erste EDUARD Dora

      Meine erste EDUARD Dora: Meine erste EDUARD FW190 Dora Hallo, nachdem ich mich schon einige Male, hauptsächlich kritisch geäußert habe, möchte ich eines meiner...
    • Meine erste Resteverwertung-Messerschmitt Me P 1095

      Meine erste Resteverwertung-Messerschmitt Me P 1095: Hallo alle zusammen, ich habe heute einmal ein älteres Modell herausgekramt und abgelichtet. Die Fotos möchte ich euch nicht vorenthalten...
    • Meine erste Zero in 1:32

      Meine erste Zero in 1:32: Hallo. Hier meine erste gebaute Zero in 32.
    Oben