Mexico

Diskutiere Mexico im OKB Suchoi Forum im Bereich Speziell; Zumindest laut dieser Pressemeldung ..... http://www.amcham.ru/primetass_newswire/p396611 Apr 27, 2006: PRESS: Mexico’s Navy plans to buy...

Moderatoren: Deino
  1. #1 BadCompany, 30.04.2006
    BadCompany

    BadCompany Testpilot

    Dabei seit:
    20.04.2001
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Dipl. Geologe
    Zumindest laut dieser Pressemeldung .....

    http://www.amcham.ru/primetass_newswire/p396611

    Auf Deutsch: Die mexikanische Marine möchte eine Einheit zur Luftverteidigung aufstellen und für diesen Zweck einige SU-27 beschaffen. Zur Wahl stand auch ein Angebot aus Schweden (Gripen?).

    Inwieweit der Deal wirklich in trockenen Tüchern steckt geht aus der Meldung nicht hervor, weiß jemand mehr? Interessant wäre es ja schon wenn der südliche Nachbar der USA ausgerechnet SU-27 einsetzt. Und warum man sich nicht dort nach einem Muster umgeschaut hat?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Spoelle, 30.04.2006
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    591
    Ort:
    Wunstorf
    Momentan sind die mexikanisch-amerikanischen Beziehungen auf einem Tiefpunkt.

    Zum einen wegen der Einwanderungspolitik der USA die viele Mexikaner betrifft und vor einigen Monaten gab es diese "Briefmarken-Affäre" dei zu Verstimmungen zwischen den Ländern führte (in Mexiko wurde eine Briefmarke mit einer dort populären Comicfigur auf den Markt gebracht, die allerdings in den USA zu Kritik führte weil man diese Figur als rassistisch gegenüber Schwarzen empfand).

    Aber zurück zur Meldung:

    Dürfte ja interessant werden wieviele Su-27 gekauft werden und wie der Support mit Ersatzteilen und dergleichen funktioniert. Bei unseren MiG's war das ja teilweise etwas problematisch aber vermutlich haben sich die Zeiten geändert.
     
  4. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Die Meldung erscheint mir etwas seltsam. Die Marine hat in Mexiko nichts mit der Luftverteidigung zu tun, das ist auch dort Sache der Luftwaffe. Und diese hat im Moment 1 Staffel mit noch 10 F-5E/F (von ehemals 12). 2004 wollte sie von der Schweiz noch 14 F-5E beziehen, um eine 2. Staffeln aufstellen zu können, der Deal ist aber nicht zustande gekommen (keine Ahnung warum).

    Die mexikanische Luftwaffe sucht nun Alternativen, und da sollen auch Occasions-Gripen dazugehören.
     
  5. en01a

    en01a Flugschüler

    Dabei seit:
    12.02.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Ich bin auch skeptisch, ob das wirklich stimmt, allerdings finde ich zwei Aspekte interessant:

    - die mexikanische Marine scheint einen hohen Stellenwert zu haben, was fliegendes Gerät angeht, so haben sie z.B. auch E-2C Hawkeye im Einsatz, dazu würden dann die Flanker und der Aufbau einer marinebasierten LV gut passen.
    Außerdem haben sie brandneue MD-900 Hubschrauber im Inventar

    - was die Amis angeht, verkaufen sie sicher gern ihre eigenen Flugzeuge, kann mir aber auch vorstellen, dass sie hochinteressiert sind an einem Übungspartner, der direkt nebenan Flanker einsetzt. Besser kann man eigene Piloten nicht trainieren.
    Und da sie letztens bei einem gemeinsamen Manöver gegen die indischen Flanker garnicht gut aussahen gibt's da noch einiges zu üben.

    - Ganz allgemein finde ich es interessant, wie schnell sich wirtschaftlicher Aufschwung (hier der höhe Ölpreis für das Förderland Mexiko) in militärischer Beschaffung niederschlägt.

    Gruß, Alex
     
  6. #5 Tomcatfreak, 01.05.2006
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.159
    Zustimmungen:
    4.701
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
  7. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    Die E-2C haben sie von den Israeli übernommen. Sie sind aber nicht primär für die Luftverteidigung beschafft worden, sondern haben die gleiche Aufgabe wie die E-2C der US Coast Guard (Drogenschmuggler, Küstenüberwachung usw.). Und um in diesem Bereich gegenmassnahmen Einzuleiten, braucht es kaum SU-27 sondern gute Hubschrauber und ev. Props wie Super Tucano.

    Daher halte ich die Meldung, dass die mexikanische Marine SU-27 braucht, nach wie vor unglaubwürdig. Die Luftwaffe als Ersatz für die F-5 ev., aber etwas übertrieben und vermutlich über den finanziellen Möglichkeiten des Landes, auch trotz höherer Oeleinnahmen. Die Mexikaner haben da noch einige andere Probleme zu lösen, als mit Hochleistungskampfflugzeugen aufzurüsten.
     
  8. en01a

    en01a Flugschüler

    Dabei seit:
    12.02.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    München
    Gutes Argument, stimme Dir prinzipiell zu. Völlig ausschließen würde ich nicht, dass die Su-27 gegen Drogenschmuggler zum Einsatz kommen. Immerhin greift die Drogenmafia den Staat zur Zeit frontal an, siehe Ermordung von Polizeioffizieren in Acapulco auf offener Straße.
    Wenn sie also dazu gedacht sind, nicht Drogenlabore oder Cessnas am Boden zu bekämpfen sondern einfliegende Cessnas an der Südgrenze abzufangen kann ich mit 10 Flankers mehr ausrichten als mit 100 Tucanos, einfach wg der Geschwindigkeit.
    Über das Radar der E-2C müsste ich mal mehr wissen: Tracked das wirklich Cessnas im Tiefflug in geringer Geschwindigkeit?

    Habe auf der mexikanischen Google News Seite mal geschaut. In Artikeln dort wird die Sache als beschlossen dargestellt:
    http://news.google.de/news?hl=es&ned=es_mx&q="su-27"&ie=UTF-8&scoring=d

    Zitate:
    La Secretaría de Marina comprará una flotilla de jets rusos Sukhoi-27 (Su-27) para integrar su primer escuadrón aéreo de vigilancia estratégica que operará en la Sonda de Campeche. (comprara = kaufen)

    Die Maschinen sollen auf dem Marinestützpunkt Campeche/ Yucatan stationiert werden:
    http://scramble.nl/mil/8/mexico/navy-orbat.htm

    Gruß, Alex
     
  9. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.002
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Hat Mexiko eigentlich mit einen seiner Nachbarn Probleme ?
    So was wie einen alten Feind,
    oder warum braucht Mexiko überhaupt eine schlagkräftige Luftwaffe ?


    Hotte
     
  10. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    NVP
    Haben wir den als deutsche Probleme mit Nachbarländern oder "alte" Feinde?
    Man man Man... :confused:

    Das mit dem Argument 10 Flanker gegen Drogenflieger klingt gut.
     
  11. #10 Schorsch, 04.05.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.536
    Zustimmungen:
    2.224
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Nun, mit Kanonen auf Spatzen schiessen. Wenn die Mexikaner ernsthaft 200 bis 400 Millionen Dollar fuer 10 Flankers ausgeben wollen, dazu etwa 200FH*10*10.000USD/FH = 20 Millionen USD/Jahr Unterhalt, dann haben die Drogenhaendler bereits gewonnen. Mit dem gleichen Geld kann man in Mexiko etwa 5.000 neue Polizisten einstellen. Des Weiteren gibt es andere Flugzeuge, welche den Job durchaus sinnvoll machen koennen zu einem Bruchteil der Kosten.
    Wenn die Mexikaner Suchois kaufen wollen, so sollen sie es tun. Aber niemand sollte den Schoensprech glauben, dass dies fuer Drogenbekaempfung gemacht wird.

    Deutschland ist im Gegensatz Mitglied bei der NATO und international engagiert. Das erfordert eine andere Armee/Luftwaffe. Allerdings hatte die Armee/Luftwaffe/Marine in Mexiko stets einen geringen Stellenwert, da eben traditionell Mexiko nie eine reale Gefahr der aeusseren Aggression ausgesetzt war (wenn man von Grenzscharmuetzeln mit den USA vor ueber 100 Jahren mal absieht).
     
  12. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.002
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Da sage ich mal frecherweise ja :D

    Milt "Nachbarn" wie Ukraine, Weißrussland oder auch Russland,
    bei denen doch keiner weiß wer da morgen das sagen hat.
    da bin ich doch beruhigt, das wir die BW haben und in der Nato sind.

    Das scheinen viele leute heute wohl zu vergessen!
    Und das was meine frage wegen Mexiko.
    Das man unbedingt Su-27 für die Drogenbekämpfung braucht,
    ist wohl Käse aus Holland.
    Das könnte die Mexikaner auch mit alten P-47 erledigen :D

    Hotte
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. beat

    beat Space Cadet

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Schweiz
    So gering kann er nicht sein, wenn die Streitkräfte rund 180'000 Mann (davon 60'000 Wehrpflichtige) + 300'000 Reserve umfassen (Quelle World Defence Almanac).

    Von der Ausrüstung her (wenig schweres Material) ist aber schon klar die Tendenz für Einsätze im Inneren und weniger auf Verteidigung ersichtlich.

    Aber in einem bin ich gleicher Meinung: SU-27 sind m.E. auch die falsche Antwort auf Drogenschmuggler.
     
  15. #13 dahlemann, 18.02.2007
    dahlemann

    dahlemann Flugschüler

    Dabei seit:
    10.03.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker (Azubi)
    Ort:
    Lautertal
    Um diesen Text wider aufleben zu lassen.
    In der Fligerrevue vom Jan 2007 steht, dass Mexicos Seefliegerkräfte mit der Su-27 liebäugeln und dass verhandlungen mit russland aufgenomen worden sind. Somit hat Mexico sich gegen die JAS 39 Gripen entschieden. Begründung des kaufs ist der schutz der Erdölförderungsanlagen vor terroristischen Anschläghen. Nach behauptungen wurden 10 bzw. 12 Flanker bestellt.

    Jannik
     
Moderatoren: Deino
Thema:

Mexico

Die Seite wird geladen...

Mexico - Ähnliche Themen

  1. American Airlines Co-Pilot stirbt bei Landeanflug auf Albuquerque, New Mexico

    American Airlines Co-Pilot stirbt bei Landeanflug auf Albuquerque, New Mexico: Während des Landeanflugs ist der Copilot arbeitsunfähig geworden. Nach der Landung wurde sein Tod festgestellt....
  2. Aeroshow Cozumel 2015 - México

    Aeroshow Cozumel 2015 - México: Ein paar Videos vom 1. Tag https://www.youtube.com/playlist?list=PLBDg2QlWaqMpXCA-dUA3OAgqWG9yc6d5v
  3. War Eagles Air Museum, Santa Teresa New Mexico

    War Eagles Air Museum, Santa Teresa New Mexico: Etwa 20 Meilen von El Paso,TX in Santa Teresa, Neu Mexiko (fast ein Vorort von El Paso) befindet sich ein kleines privates Luftfahrt Museum,...
  4. A300-Frachter in Mexico verunglückt

    A300-Frachter in Mexico verunglückt: Ein Airbus A300-Frachter der Aerounion ist bei einem Startversuch in Monterrey/Mexico verunglückt. Fünf Personen seien getötet worden. Das...
  5. Boeing 787-8 Dreamliner [1/144] Aeroméxico

    Boeing 787-8 Dreamliner [1/144] Aeroméxico: Hallo Leute, ich möchte euch nun mal mein neusten Vogel zeigen, wie könnte es anders sein, es wieder eine Boeing. Und zwar die neue 787.