MFG-28 und Su-22UM3K "137"

Diskutiere MFG-28 und Su-22UM3K "137" im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Für den Kalender des Cottbuser Museums möchte ich die 137 vor dem 03.10.1990 bauen. Gab es irgendeinen Einsatz, an dem die Maschine mit den...

Moderatoren: AE
  1. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Für den Kalender des Cottbuser Museums möchte ich die 137 vor dem 03.10.1990 bauen.

    Gab es irgendeinen Einsatz, an dem die Maschine mit den SSPU-22-01 (wie im Museum) beladen war? Was war sonst typisch?

    War das "Paul Wieczoreck"-Wappen auf dem SLW? War die 137 mit durchbrochenen oder ganzen Zahlen ausgeführt? Welche Ausführung des Rhombus war angebracht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tester U3L, 28.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2015
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Nein, SPPU-22-01 an Schulmaschinen gab es nicht. Wenn überhaupt, dann wurde damit nur an Kampfmaschinen geübt (gerade im MFG aber eher selten).
    An den Schulmaschinen wurden in der Regel nur Zusatzbehälter PTB-800 geflogen (unter dem Rumpf oder den äußeren TF-Pylonen) oder 'nackt', d.h. ohne Anhängungen für Kunstflug oder Luftkampfübungen. Die Regel waren aber 2x Zusatztanks. Der Waffeneinsatz wurde eher mit den Kampfmaschinen geübt.

    Es gab nur ein Staffelwappen der 1./MFG-28, welches teilweise am SLW angebracht und zumindest auch teilweise im Laufe des Jahres 1990 (vor dem 3.10.90) auf höhere Weisung hin auch wieder übermalt wurde, was auf manchen Bildern z.B. als farblich unpassender grüner Fleck am SLW ersichtlich ist.

    Die '137' war eine Maschine der 1./MFG-28, aber ob sie auch das Staffelwappen trug, da bin ich überfragt. Das dürfte aber herauszubekommen sein.

    Das offizielle NVA-Wappen des MFG-28 (siehe mein Avatar) wurde nach außen hin nicht geführt, auch nicht auf den Flugzeugen. Ein neues Wappen analog dem des JBG-77 wurde 1990 im MFG-28 nicht mehr verabschiedet/eingeführt. Daher auch die fehlende Akzeptanz für das Wappen der 1. MFS.

    Die taktische Nummer war als 'ganze' Zahl ausgeführt, d.h. die Stege waren übermalt.

    Bei den Rhomben bin ich auch etwas überfragt. Gerade bei denen gab es bei den Su-22 diverse 'Besonderheiten', die hier im Forum auch bereits thematisiert wurden.
     
    Toche und Rapier gefällt das.
  4. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Dankeschön. :TOP:

    Mal sehen, ob noch Foto's auftauchen...
     
  5. n/a

    n/a Guest

    Moin, ich denke der "Geschwader Paparazzi" aus Laage dürfte noch etwas aus früheren Zeiten haben. Eventuell mal den User UTI anschreiben.
     
    Rapier gefällt das.
  6. #5 Airboss, 29.10.2015
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    1.300
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    Die 137 hatte kurzzeitig das Wappen auf dem Seitenleitwerk. Ich habe ein Foto, wo das dann wieder übermalt war (der besagte grüne Fleck).
     
    Rapier gefällt das.
  7. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Grober Zeitraum möglich?
     
  8. #7 oberleutnant, 29.10.2015
    oberleutnant

    oberleutnant Berufspilot

    Dabei seit:
    20.11.2013
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    79
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Laage
    Ich war 1987 für 3 Monate 2. Techniker , neben dem Stammtechniker "Heino" an der 137. Ein Staffelwappen hatte sie damals noch nicht. Aber in der KRS hatten wir später bei einigen Maschinen mal was drauf gemalt. Ob die 137 dabei war, weiß ich nicht mehr. Jedenfalls düfte das erst nach Oktober 1989 gewesen sein, als man offiziell ins MFG ging.
    Das dürfte dann ab Oktober 1990 wieder entfernt worden sein.
     
    Rapier gefällt das.
  9. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Irgendwelche andere Auffälligkeiten? Bleche gewechselt? :headscratch:
     
  10. #9 oberleutnant, 30.10.2015
    oberleutnant

    oberleutnant Berufspilot

    Dabei seit:
    20.11.2013
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    79
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Laage
    nichts dergleichen.
     
    Rapier gefällt das.
  11. #10 Tester U3L, 30.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2015
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Die Übermalungen erfolgten in jedem Fall auch schon vor Oktober 1990, da ich Ende August ausgeschieden bin und da die Staffelwappen teilweise schon wieder übermalt waren. Da gingen damals viele Sachen hin und her.
    Aufgebracht wurden die Wappen erst im 1. Halbjahr 1990, vorher war die 'Miliärreform' noch nicht so weit, das sowas geduldet worden wäre.
     
    Rapier gefällt das.
  12. #11 Airboss, 31.10.2015
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    1.300
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    alteami, Rapier, Bani und 6 anderen gefällt das.
  13. #12 Tester U3L, 31.10.2015
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Danke!
    Was man hier gut erkennt, ist, dass am Rumpf vor dem SLW mit einem anderen Beige-/Braunton nachlackiert wurde. Das erfolgte, da die originalen Farben nicht in geeigneten Mengen bzw. Form (Tuben) vorhanden waren. Der originale Farbton ist am SLW gut sichtbar.

    Als Angaben zu den Originalfarben stehen im tschechischen 4+-Heft:

    Oberseite:
    - hellbraun (FS 20219)
    - dunkelbraun (FS 20059)
    - hellgrün (FS 24097)
    - dunkelgrün (FS 24079)
    - Antennengrün (FS 14110)

    Unterseite
    - graublau (FS 24277)
     
    Rapier gefällt das.
  14. #13 Airboss, 31.10.2015
    Airboss

    Airboss Space Cadet

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    1.300
    Beruf:
    Netzwerker
    Ort:
    bei Bayreuth
    Wobei die Farbangaben natürlich nur annähernd passen. (Welche FS Farbtöne den Originalfarbtönen am nähesten sind)
     
  15. #14 Tester U3L, 01.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2015
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    So, ich habe inzwischen ein paar Videos von den letzten Flugdiensten im September 1990 gesichtet. :HOT:

    Also beide "U's" (UM3K) der 1./MFG-28 ('111' und '137') haben im Laufe des Jahres 1990 kurzzeitig beidseitig am SLW das Staffelwappen der 1. MFS getragen.
    ABER spätestens zum Ende August 1990 waren diese Staffelwappen mit diesem unpassenden Grün (moosgrün o.ä.) wieder übermalt worden.

    Hier ein Screenshot der '137' aus einem der Videos. Der 'grüne Fleck' ist gut erkennbar.

    Anhänge:

     
    Rapier gefällt das.
  16. #15 Flusirainer, 01.11.2015
    Flusirainer

    Flusirainer Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
  17. #16 Tester U3L, 01.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2015
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Aah, was ist das denn?? :FFEEK:

    Die '629' war eine Maschine der 2./MFG-28, da passt das Staffelwappen der 1./MFG-28 ÜBERHAUPT nicht!

    ... und die ASO-Täuschkörperwerfer fehlen auch noch. :wink:
     
  18. #17 Flusirainer, 01.11.2015
    Flusirainer

    Flusirainer Space Cadet

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Sozialistische Hilfe. :wink:
     
  19. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Passen aber einigermaßen, bin aber an AKAN dran.:wink:
     
  22. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Wie wahrscheinlich ist es, dass die "137" im aktiven Dienst mit KKR-1T/Ä2-54K und SPS-141 MWGÄ beladen flog?

    Die sind mit brauchbarer Qualität im Mastercraft-Bausatz zu M-4 enthalten, denn ich wegen des Wappens gekauft habe. Das ist aber nur bedingt brauchtbar, dass es rechts nicht gezackt ist. Die Page (http://www.hat-home.de) ist sehr zu empfehlen, ist doch ein Bild der 111 mit dem Wappen drauf. Es wird langsam.
     
Moderatoren: AE
Thema: MFG-28 und Su-22UM3K "137"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mfg 28

    ,
  2. mfg-28

Die Seite wird geladen...

MFG-28 und Su-22UM3K "137" - Ähnliche Themen

  1. MFG-28 und Su-22M4 "798"

    MFG-28 und Su-22M4 "798": Beifang des möglw. gebrauchten Staffelwappens für die 137 war der Mastercraft-Bausatz der M4, der u. a. die 798 in der Abschlussbemalung zulässt....
  2. Su-22M4 " MFG-28"

    Su-22M4 " MFG-28": Hallo Modellbaufreunde Endlich hab ich das Projekt Su-22 fertig, zumindest das erste der Su-22 Reihe. Der Bausatz ist von Kopro. Den Bausatz...
  3. Letzter Flugtag MFG-28

    Letzter Flugtag MFG-28: Ende September 1990 fand in Laage der letzte Flugdienst unter NVA-Kennung statt. Geflogen werden durfte nicht mehr, man erlaubte bloß das Rollen...