MFG-28 und Su-22UM3K "137"

Diskutiere MFG-28 und Su-22UM3K "137" im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Danke für die schnell Antwort. v.G. Wolzow
Wolzow

Wolzow

Astronaut
Dabei seit
10.02.2003
Beiträge
3.423
Zustimmungen
10.414
Ort
Bernau
Danke für die schnell Antwort.
v.G.
Wolzow
 
Birke

Birke

Testpilot
Dabei seit
03.11.2002
Beiträge
748
Zustimmungen
916
Ort
Berlin
Das möchte ich doch ein bisschen bezweifeln, da es einige Aufnahmen gibt, wo auch links dieser komische mittelgrüne Fleck zu sehen ist.

Es gibt aber Aufnahmen nach dem 3. Oktober 1990, wo dann doch wieder Staffelwappen an den SLW dran sind. Vielleicht hat man sie ja dann wieder drauflackiert, wo man schon mal die BW-Kennung angebracht hat!?
Wie bereits geschrieben hatte z.B. die '111' zwischenzeitig kein Wappen mehr, aber dann später zu BW-Zeiten dann doch wieder.

Vielleicht bringt da jemand Licht ins Dunkel, der Ende 1990 im MFG aktiv dabei war.
Hallo in die Runde. Ich habe die Geschichte folgendermaßen in Erinnerung: Im Laufe des Jahres wurden an den Maschinen des JBG (keine Ahnung, ob wirklich an allen) das Geschwaderwappen und an den Maschinen der 1. MFS ein selbsterdachtes Staffelwappen angebracht. Das wurde im Geschwader toleriert. Schwierig wurde es, als die Leute aus dem Kommando und/oder FO FMTFK auf der Presseexkursion am 06.06.90 in Holzdorf von Journalisten nach diesen Wappen gefragt wurden, und sie keine Ahnung hatten. Logischerweise kam der Befehl, die Wappen zu entfernen. Das wurde im JBG wohl auch so gemacht. In der 1. MFS wurden die Wappen nur mit dieser "unmöglichen" grünen löslichen Farbe übermalt. Später (als sich die Situation beruhigt hatte? Oder als es erlaubt war? Weiß ich nicht mehr) wurde die grüne Farbe wieder entfernt.

Gruß
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.156
Zustimmungen
2.004
Ort
Meerbusch/Potsdam
Hallo in die Runde. Ich habe die Geschichte folgendermaßen in Erinnerung: Im Laufe des Jahres wurden an den Maschinen des JBG (keine Ahnung, ob wirklich an allen) das Geschwaderwappen und an den Maschinen der 1. MFS ein selbsterdachtes Staffelwappen angebracht. Das wurde im Geschwader toleriert. Schwierig wurde es, als die Leute aus dem Kommando und/oder FO FMTFK auf der Presseexkursion am 06.06.90 in Holzdorf von Journalisten nach diesen Wappen gefragt wurden, und sie keine Ahnung hatten. Logischerweise kam der Befehl, die Wappen zu entfernen. Das wurde im JBG wohl auch so gemacht. In der 1. MFS wurden die Wappen nur mit dieser "unmöglichen" grünen löslichen Farbe übermalt. Später (als sich die Situation beruhigt hatte? Oder als es erlaubt war? Weiß ich nicht mehr) wurde die grüne Farbe wieder entfernt.

Gruß
Das muss dann im Laufe des Septembers 1990 passiert sein, da Anfang September die Wappen bei der 1. MFS noch übermalt waren, zum 'Letzten Rolltag' am 27. September 1990 die Wappen - sowohl JBG, als auch 1. MFS - jedoch wieder sichtbar waren.
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.156
Zustimmungen
2.004
Ort
Meerbusch/Potsdam
Das ist kein Mix. Das ist eine reinrassige Beladevariante mit 20x 100 kg FAB-100 an Mehrfachbombenträgern MBD3-U6-68.
Die R-60 an den Stationen 9/10 zählen wie die NR-30-Kanonen zur 'ständigen Bewaffnung' und werden bei der Rüstvariante nicht gesondert berücksichtigt.

Da die Maschine damals in Holzdorf so beladen gelandet und wieder gestartet ist (Stichwort: max. Landegewicht; von den Flugeigenschaften mal ganz zu schweigen), waren nicht alle (Rumpf-)MBD voll bestückt. Normal wären hier: je 5x 100 kg an den TF-Pylonen (Stationen 3/4), je 4x 100 kg an den Rumpfstationen (Stationen 1s/2s) und je 1x 100 kg an den inneren TF-Pylonen (Stationen 5/6).

BTW: Wer hat eigentlich die Rechte an diesen Kopenhagen-Bildern?
 
MIG-3840

MIG-3840

Fluglehrer
Dabei seit
12.05.2007
Beiträge
208
Zustimmungen
590
Ort
Deutschland
Das ist kein Mix. Das ist eine reinrassige Beladevariante mit 20x 100 kg FAB-100 an Mehrfachbombenträgern MBD3-U6-68.
Die R-60 an den Stationen 9/10 zählen wie die NR-30-Kanonen zur 'ständigen Bewaffnung' und werden bei der Rüstvariante nicht gesondert berücksichtigt.

Da die Maschine damals in Holzdorf so beladen gelandet und wieder gestartet ist (Stichwort: max. Landegewicht; von den Flugeigenschaften mal ganz zu schweigen), waren nicht alle (Rumpf-)MBD voll bestückt. Normal wären hier: je 5x 100 kg an den TF-Pylonen (Stationen 3/4), je 4x 100 kg an den Rumpfstationen (Stationen 1s/2s) und je 1x 100 kg an den inneren TF-Pylonen (Stationen 5/6).

BTW: Wer hat eigentlich die Rechte an diesen Kopenhagen-Bildern?
Hallo,das Bild stammt aus einem Fotoalbum von einem ehemaligen FF der SU-22 aus Laage. Habe das Bild aus dem Album abfotografiert. Deswegen hat es auch,eine nicht so gute Qualität. Ich kann leider nicht sagen,wer das Bild damals gemacht hat. Kann man das überhaupt, nach so langer Zeit ? Wenn das nicht erlaubt ist,kann der Beitrag ja gelöscht werden. LG
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.156
Zustimmungen
2.004
Ort
Meerbusch/Potsdam
Hier steht auch KDS-23 drauf. Ist das ein Prüfgerät ?
Sieht eher nach einem Adapter für ein Prüfgerät aus, welches dann an die sichtbare Steckerbuchse angeschlossen wird.

Dieser Adapter wird anstelle der KDS-23-Abschussrohre in die entsprechende Abschussvorrichtung gesteckt und gibt die elektrischen Zündsignale weiter.
 

uti

Space Cadet
Dabei seit
25.03.2004
Beiträge
1.651
Zustimmungen
3.817
Ort
Bad Doberan
BTW: Wer hat eigentlich die Rechte an diesen Kopenhagen-Bildern?
Das ist eine gute Frage. Die Bilder sind ja damals für die offizielle Presse gemacht worden und unzählige Male vervielfältigt worden. Theoretisch damals im Besitz von ADN oder Militärbild. Sollte also irgendein Nachfolger dieser Organisationen sein. Ich denke aber mal da wird keiner mehr nachfragen.
 
modelldoc

modelldoc

Astronaut
Dabei seit
01.06.2006
Beiträge
3.139
Zustimmungen
3.375
Ort
daheim
Das historisch wertvolle Archiv von ADN-Zentralbild mit etwa sieben Millionen Fotografien bis zurück in die Anfangsjahre der Fotografie wurde in das Bundesarchiv nach Koblenz überführt.

modelldoc
 
Tester U3L

Tester U3L

Space Cadet
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.156
Zustimmungen
2.004
Ort
Meerbusch/Potsdam
Das besagte Foto lief in den Veröffentlichungen von W. Kopenhagen als Quelle unter 'Sammlung Kopenhagen'. Damit dürfte ADN ausscheiden und wie @uti bereits schrieb Militärbild bzw. dessen Nachfolger hier relevant sein.
 
Thema:

MFG-28 und Su-22UM3K "137"

MFG-28 und Su-22UM3K "137" - Ähnliche Themen

  • MFG1-Tornado´s und HARM??

    MFG1-Tornado´s und HARM??: Moin zusammen. Mich beschäftigt seit kurzem die Frage, ob seinerzeit im MFG1 HARM geflogen wurde. Mir selbst ist nicht ein Bild bekannt, auf dem...
  • MFG-28 und Su-22M4 "798"

    MFG-28 und Su-22M4 "798": Beifang des möglw. gebrauchten Staffelwappens für die 137 war der Mastercraft-Bausatz der M4, der u. a. die 798 in der Abschlussbemalung zulässt...
  • Trumpeter Fairey Gannet AS. MK 4 Bundesmarine MFG2

    Trumpeter Fairey Gannet AS. MK 4 Bundesmarine MFG2: Hallo Modellbaukollegen, ich möchte euch heute meine Gannet von Trumpeter zeigen. Ich besitze auch den Revell-Bausatz, der m.E. besser gelungen...
  • Hawker Sea Hawk Mk.101 Bundesmarine MFG 2

    Hawker Sea Hawk Mk.101 Bundesmarine MFG 2:
  • Diorama 1/144, MFG 2 und die Gorch Fock

    Diorama 1/144, MFG 2 und die Gorch Fock: hallo, ich beginne mit einem Diorama, welches ein Meeting der Gorch Fock und Tonis des MFG 2 darstellt. Das Schiffsmodell ist ein uralter...
  • Ähnliche Themen

    • MFG1-Tornado´s und HARM??

      MFG1-Tornado´s und HARM??: Moin zusammen. Mich beschäftigt seit kurzem die Frage, ob seinerzeit im MFG1 HARM geflogen wurde. Mir selbst ist nicht ein Bild bekannt, auf dem...
    • MFG-28 und Su-22M4 "798"

      MFG-28 und Su-22M4 "798": Beifang des möglw. gebrauchten Staffelwappens für die 137 war der Mastercraft-Bausatz der M4, der u. a. die 798 in der Abschlussbemalung zulässt...
    • Trumpeter Fairey Gannet AS. MK 4 Bundesmarine MFG2

      Trumpeter Fairey Gannet AS. MK 4 Bundesmarine MFG2: Hallo Modellbaukollegen, ich möchte euch heute meine Gannet von Trumpeter zeigen. Ich besitze auch den Revell-Bausatz, der m.E. besser gelungen...
    • Hawker Sea Hawk Mk.101 Bundesmarine MFG 2

      Hawker Sea Hawk Mk.101 Bundesmarine MFG 2:
    • Diorama 1/144, MFG 2 und die Gorch Fock

      Diorama 1/144, MFG 2 und die Gorch Fock: hallo, ich beginne mit einem Diorama, welches ein Meeting der Gorch Fock und Tonis des MFG 2 darstellt. Das Schiffsmodell ist ein uralter...

    Sucheingaben

    mfg 28

    ,

    mfg-28

    Oben