Mi-24D........ die letzte Maschine

Diskutiere Mi-24D........ die letzte Maschine im Hubschrauber Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Nun ist es endlich geschafft! Nach 23 Jahren passiver und aktiver Bauzeit, Material- (Bild und Riß) Suche ist meine Mi-24D nun endlich fertig....

Moderatoren: AE
  1. #1 MiG-Admirer, 23.01.2012
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Nun ist es endlich geschafft!
    Nach 23 Jahren passiver und aktiver Bauzeit, Material- (Bild und Riß) Suche ist meine Mi-24D nun endlich fertig.
    :HOT:

    Anhänge:

     
    Rasenmäher und Grimmi gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiG-Admirer, 23.01.2012
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Vorab einiges zur Geschichte des Originals.
    Das war der Kampfhubschrauber des Typs Mi-24D.
    Er hatte sie Serien-Nummer B4071 und wurde im August 1979 in Dienst gestellt.
    Seine gesamte Dienstzeit verbrachte er im Kampfhubschrauber Geschwader 5 (KHG-5) „Adolf von Lützow“ (vormals KHG-57) in Basepohl.
    Dort erhielt er die Bordnummer 417.
    Dieser Verband, wie auch das KHG-3 in Cottbus gehörten nicht zu den Luftstreitkräften, sondern zu den Armeefliegerkräften.

    Die „417“ war offensichtlich kein „Publikumsliebling“, weil die Militärpresse nur eine sehr geringe Anzahl Fotos veröffentlichte.
    Die hier gezeigte „Fotogruppe“ zeigt sie im Manöver und im Verbandsflug und das Verbandsflug- Motiv wurde dann auch auf Werbepostern verwendet.

    Mit der Auflösung der NVA erhielt er die BW-Kennung 96+24 (natürlich ohne Balkenkreuz) und wurde mit anderen nach Ungarn verkauft, wo er die Bordnummer 071 zugeteilt bekam.
    Alle nach Ungarn geschickten Mi-24 sind dort nicht zum Einsatz gekommen, sondern wurden zur Ersatzteilgewinnung eingeordnet.

    Anhänge:

     
  4. #3 MiG-Admirer, 23.01.2012
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Wie im Werftbericht gesagt, ist es ein alter Airfix-Bausatz, zu einer Zeit auf dem Markt, als noch nicht allzu viel über diesen Kampfhubschrauber, was Details anbetrifft, veröffentlicht wurde.
    Doch ich hatte Mut, und begann mit der Arbeit … :emmersed:
    Mein Freund fertigte extra für mich und für dieses Modell neue Triebwerksabgasrohre, weil ja die aus dem Bausatz :mad-new:…………………!!!!!!!!!!!

    Anhänge:

     
  5. #4 MiG-Admirer, 23.01.2012
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Die Farbmischung habe ich mir noch von einem der damaligen Techniker des KHG-3, wo wir zu einem „Freundschaftsbesuch“ weilten, aufschreiben lassen……….:!:
    …….. und es dann auch genauso umgesetzt.
    „Man“ spritzte damals mit einer Mischung aus Nitrofarbe mit Abtönpaste …………:)

    Anhänge:

     
  6. #5 MiG-Admirer, 23.01.2012
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    ……. und das direkt auf die Cockpithaube, ohne sie abzukleben.!.
    Meinem Freund, der diesem Prozedere beiwohnte, wurde himmelangst ……..! :cower:
    …….. und kurz nach dem Antrocknen nahm ich einen Zahnstocher (aus Holz) und (rieb/fegte/wischte) die überstehende Farbe weg, so daß nur die bemalten Stege blieben.
    Alles paletti, will sagen, die Nitrofarbe hatte die Plastehaube nicht angegriffen.
    :rolleyes:

    Anhänge:

     
  7. #6 MiG-Admirer, 23.01.2012
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Kurz darauf (es war die Wendezeit), wurden alle Bautätigkeiten gestoppt.
    Und das nicht nur wegen der mangelnden Detailkenntnis …………..
    So verging die Zeit ……….. und mit ihr kamen dann nach und nach, auch Dank der neuen Weltoffenheit, die bis dato fehlenden Informationen und auch die Bausatzhersteller machten mobil.

    Anhänge:

     
  8. #7 MiG-Admirer, 23.01.2012
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Aufgrund vieler neuer aufregender Modelle geriet mein Kampfhubschraubermodell allmählig ins Hintertreffen ……………..
    Bis…………:!:
    …….. vor drei Jahren dann doch weitergebaut werden sollte.
    Dazu orderte ich dann einige Ätzteile und plante eine baldige Vollendung.
    Immer wieder hatte ich dabei einen dummen Spruch von meiner Oma im Ohr:
    „Wer die Arbeit kennt und sich nicht drückt………. Der ist verrückt!“
    Genau, wer will schon verrückt sein! :mad-new:
    Und so realisierte ich lieber andere Objekte, die sich müheloser gestalten ließen.
    :dispirited:

    Anhänge:

     
  9. #8 MiG-Admirer, 23.01.2012
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Anfang 2011 dann, also vor gut einem Jahr, sollte es dann aber nun wirklich angepackt werden.

    Sehr hilfreich wurde ich dabei durch die Spezial-Literatur :

    “WWP B004 Mi-24 Hind – all Variants in detail”
    und „Publikace 4+ Publikation Mi-24 D,V,DU“

    unterstützt, die mir freundlicherweise mein Freund Monitor zur Verfügung gestellt hat, als auch ergänzend mit meiner eigenen Foto- und Materialsammlung. :wink:
    Trotz allem verzichtete ich auf die aufwendigen Arbeiten im Cockpit (daher die Abdeckung), sowie auf die „Gestaltung“ der Tagschrauben- und Heckrotornabe (ebenfalls verhüllt) und auch die Filigranheiten an den Fahrwerken.
    Da ich eigentlich unter all meinen Flugzeugen keine Bewaffnung anbringe, da sie ja üblicherweise vor dem Einsatz „befohlen“ wird, mache ich bei diesem Modell mal eine Ausnahme.
    Die Raketenkassettenbehälter habe ich, auch weil sie gut dazu passen, untergehängt.

    Ich habe nur so viel Aufwand betrieben, wie nötig, um dieses Mammutprojekt zum Abschluß zu bringen und denke, daß dieses Modell einen einigermaßen ansehnlichen Eindruck macht.
    Dazu muß ich abschließend sagen, dass ich von Hubschraubern keine Ahnung habe, außer das ich sie fliegen gesehen habe.

    Anhänge:

     
  10. #9 Augsburg Eagle, 23.01.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.303
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Ist die jetzt schon fertig, oder ist die noch abgeklebt? :)

    Spass beiseite, die Hind schaut gut aus, keine Frage.
    Welcher Maßstab ist das denn?

    Gruß
    AE
     
  11. #10 Martin78k, 23.01.2012
    Martin78k

    Martin78k Testpilot

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Kleinmachnow/ Brandenburg
    Sehr schönes Modell. Auch Orginell mit der Abdeckung.

    Ich habe nur eine Frage zum Hauptfahrwerk. Das eine Rad steht auf dem einen Bild sehr schräg. Maschine zu schwer oder ist das so gewesen? da könnte ich mich dann aber nicht dran erinnern.

    Martin
     
  12. #11 Monitor, 23.01.2012
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.267
    Zustimmungen:
    2.866
    Ort:
    Potsdam
    Die ganze Aktion wäre mal wert zum Nachdenken.

    Wer hat nicht selber noch jahrealte Leichen im Karton, die durchaus mal noch mal Leben eingehaucht kriegen könnten ?

    :TOP:
     
  13. #12 flankerfan, 23.01.2012
    flankerfan

    flankerfan Space Cadet

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    1.227
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    Inschenör
    Ort:
    Leipzig in Sachsen - wo die guten Modellbauer wach
    Fragt nicht nach Leichen ! Ich könnte damit ein ganzes Krematorium füttern...
    Aber super Idee, die Dinger nicht zuende zu bauen, sondern einfach einen Schlußstrich zu ziehen, sie schick zu verpacken und zu sagen, das gehört so. Ist mir sehr sympatisch!:emmersed:
     
  14. #13 Kolbenrückholer, 23.01.2012
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    9.536
    Ort:
    EDLX
    ...da bin ich ja nur zwei Jahre älter als dein Modell...ist ihm gar nicht anzusehen XD

    Freut mich, dass sie fertig ist.

    bis dann
     
  15. #14 MiG-Admirer, 23.01.2012
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Noch zu einigen hier gestellten Fragen:
    Das Modell ist im Maßstab 1/72.
    Das mit den schrägen Rädern ..... Im Original sind sie nicht ganz so schräg und da ist auch nicht soooo viel Luft raus.:disturbed:
    Das habe ich mir aber mal einfach gegönnt nach all den Jahren.
    :stung:
    ... ist ja schließlich eine "alte" Kiste :rolleyes:

    Anhänge:

     
    Nummi gefällt das.
  16. #15 Spoelle, 23.01.2012
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    Wunstorf
    Na also die 2 Jahrzehnte hat er doch gut überstanden :)
    Schönes Modell einer verlassenen Maschine hast Du da gebaut!
     
  17. #16 Augsburg Eagle, 23.01.2012
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.828
    Zustimmungen:
    38.303
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Sozusagen Hind a la Christo:distracted:
     
  18. #17 Schramm, 23.01.2012
    Schramm

    Schramm Space Cadet

    Dabei seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    1.259
    Beruf:
    Berufspilot und Fluglehrer
    Ort:
    Borsdorf (Sachsen)
    Hallo Gerd,
    alle Achtung was du aus dem Kit noch rausgeholt hast :applause: - da hat sich das Durchhalten gelohnt :strawberry:.
    Leider sind für dich keine Grünen von mir möglich :wink: - fühle dich symbolisch geehrt :smile:.
    Ich hoffe doch wir können unsere Mil´s (wenn meine dann fertig ist :barbershop_quartet_)auch mal nebeneinander präsentieren.
     
  19. #18 hpstark, 24.01.2012
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Ubs.... der wäre mir nun beinahe durchgerutscht.

    Schön geworden , Gerd :TOP:

    Ich würde mir ja auch mal ne Hind zulegen, aber da hab ich weniger als garkeine Ahnung von,also lasse ich es.

    Obwohl dieser Hubschrauber zweifellos zu einem der beeindruckendsten Vertreter seiner Gattung gehört.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.272
    Zustimmungen:
    20.046
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Gerd, zu einem realistischen Diorama fehlen noch die Tragschraubenblätter. So auf einen Transportwagen, wie sie in Cottbus zu sehen sind. Da musst Du noch mal ran. :barbershop_quartet_
    Gut, die Räder stehen etwas zu schräg, aber ansonst sehr realistisch anzusehen, der "Christo" Hind. :TOP:
     
  22. #20 MiG-Admirer, 24.01.2012
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Danke Bernhard für Deine Begutachtung.
    An dem Transportwagen wird mit Hochdruck gearbeitet.
    Über den jeweiligen Stand der Arbeiten wird im "Werftbericht" informiert.
    Das Ganze ich Chefsache:
    Termin: 10.März
     
Moderatoren: AE
Thema:

Mi-24D........ die letzte Maschine

Die Seite wird geladen...

Mi-24D........ die letzte Maschine - Ähnliche Themen

  1. Mil Mi-24D "Hind-D", Italeri, 1:72

    Mil Mi-24D "Hind-D", Italeri, 1:72: Hallo Zuerst einmal vielen dank allen FF-Usern die mir bei diesem Modell sehr gut und detailliert weitergeholfen haben. Und natürlich Schramm,...
  2. Mi-24D kampfubschrauber takt.-nr.-434

    Mi-24D kampfubschrauber takt.-nr.-434: hallo ! wer hat fotos von dieser maschiene und weiss was aus ihr geworden ist ? meinen letzten infos nach wurde sie nach ungarn verkauft aber...
  3. Mi-24D 1:35

    Mi-24D 1:35: Mein erstes Rollout ! Ich bin kein Hardcore-Modellbauer, wie die meisten hier. Ich hoffe, mein Projekt gefällt Euch trotzdem. Das Vorbild ist...
  4. Mi-24D in 1:48

    Mi-24D in 1:48: Hallo Leute, welches Modell des Mi-24D in 1:48 ist besser, das von Trumpeter oder das von Revell? Gruß Uwe
  5. Mi-24D

    Mi-24D: Im Bildband East German Air Force Final Flightline (C.J.van Gent) ist mir die 447 aufgefallen.Unter dem Rumpf ist irgendwas sichtbar (direkt vor...