Mi-24P, WTD 61, Hobby Boss, 1/72

Diskutiere Mi-24P, WTD 61, Hobby Boss, 1/72 im Hubschrauber Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Vertane Chance? Zum Original: Ausgehend vom Transporthubschrauber Mi-8 entwickelte das OKB Mil die Mi-24 als bewaffneten...

Moderatoren: AE
  1. #1 DennisL, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Vertane Chance?

    Zum Original:
    Ausgehend vom Transporthubschrauber Mi-8 entwickelte das OKB Mil die Mi-24 als bewaffneten Kampfzonentransporter. Hierbei wurde ein aus der Mi-8 weiterentwickeltes Dynamisches System mit Triebwerken TV3-117 und einem schlankeren Rumpf kombiniert, der zunächst ein Dreimanncockpit mit einem Laderaum für bis zu 8 Soldaten verband. Die Bewaffnung bestand zunächst aus ungelenkten Raketen an Stummelflügeln und einem 12,7mm MG.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DennisL, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    In verschiedenen Weiterentwicklungen wurde die Bewaffnung um Panzerabwehrlenkflugkörper ergänzt, das 12,7mm MG zunächst durch ein bewegliches 4-rohriges 12,7mm MG (bzw. in geringer Stückzahl durch eine 2-rohrige 23mm Kanone), später durch eine starre 30mm Kanone ersetzt. Das Dreimanncockpit wich zwei hintereinander angeordneten Cockpits mit Blasenhauben.
     

    Anhänge:

  4. #3 DennisL, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Beginnend in 1978 beschaffte die NVA zunächst 42 Mi-24D (PzAbwLfk 9M17P[ AT-2], 4x 12,7mm MG) und ab 1989 noch verbesserte 12 Mi-24P (PzAbwLfk 9M114 [AT-6], 2x30mm Kanone). Somit kam die Bundeswehr nach der Wiedervereinigung zu einer vergleichsweise großen Anzahl dieser Hubschrauber, im Falle der P-Varianten mit sehr niedrigen Flugstundenzahlen.
     

    Anhänge:

  5. #4 DennisL, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    1 Mi-24D und 1 Mi-24P gingen an die USA zur Bewertung. Je 2 Mi-24D und 2 Mi-24P wurden durch die Wehrtechnische Dienststelle für Luftfahrtgerät 61 in Manching untersucht und bewertet. Die Mi-24D waren 96+22 (ex. NVA 408) und 96+39 (ex. NVA 547), die Mi-24P waren 96+40 (ex. NVA 357) und die hier dargestellte 96+47 (ex. NVA 442).
     

    Anhänge:

    Steven gefällt das.
  6. #5 DennisL, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Trotz guter Ergebnisse entschied sich die Bundeswehr, die Mi-24 nicht zu übernehmen. Somit blieb WTD 61 nach 1992 der einzige Betreiber der Mi-24 in der Bw. Die Lfz erhielten die sonstigen Kennzeichen 98+31 bis 34.
     

    Anhänge:

    mathy gefällt das.
  7. #6 DennisL, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Zum Bausatz:
    Vor einigen Jahren bescherte uns Hobby Boss die verkleinerte Ausgabe von Trumpeters 1/35er Mi-24V in 1/72. Diese ergänzte die bisherigen Modelle von Esci, Italeri und Hasegawa, Airfix und Heller, die alle über größere Schwächen verfügen, was die Formtreue anbelangt.
     

    Anhänge:

  8. #7 DennisL, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Nach näherer Betrachtung bildet auch der Bausatz von Hobby Boss trotz schöner Detaillierung hier keine Ausnahme. Ein charakteristisches Merkmal des Originals ist die Verwindung der Zelle zum Ausgleich asymmetrischer Strömungsverhältnisse durch den Hauptrotor.
     

    Anhänge:

  9. #8 DennisL, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Leider wurde dies im Bausatz völlig ignoriert, der Rumpf ist symmetrisch. Am Boden führt die Asymmetrie zu einer nach rechts geneigten Haltung. Einfach wäre es, das rechte Fahrwerk zu modifizieren. (Wer noch vernünftige Endscheiben für die B-8 Behälter hat, darf sich gerne melden…)
     

    Anhänge:

  10. #9 DennisL, 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Aber es sollte ja richtig werden, daher wurde der Rumpf geteilt und aufgefüttert. (Die Korrektur dieser Schwäche war aber auch der Ansporn, dieses Modell zu bauen…)
     

    Anhänge:

  11. #10 DennisL, 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Leider war das nicht alles. Bei der Suche nach der besten Stelle für den Schnitt im Rumpf wollten der Eindruck von Original und Modell nicht zusammenkommen. Des Rätsels Lösung war bei den Stummelflügeln zu suchen, diese weisen im Modell einen zu geringen Einstellwinkel auf. Gesagt, gefräst.
     

    Anhänge:

  12. #11 DennisL, 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Die Stummelflügel haben nicht nur einen Einstellwinkel, sondern auch eine negative V-Stellung und gepfeilte Vorder- und Hinterkanten, Waffenträger sowie Endplatten. Somit ergab sich aus der Änderung des Einstellwinkels eine Summe von Änderungen, die die Modifikation des Rumpfes an Aufwand übertrafen…
     

    Anhänge:

  13. #12 DennisL, 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Eine kleinere Änderung betraf die Heckflosse, hier ist auf der linken Seite das Profil gut wiedergegeben, die rechte ist aber deutlich zu dick und zu stark gewölbt. Hier ersetzte ich die rechte Seit durch ein Italeri-Teil. Dazu kam eine kleine Änderung der Pfeilung.
     

    Anhänge:

  14. #13 DennisL, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Weitere Kleinigkeiten sind die Fremdkörperabscheider (Änderung des Einbauwinkels und Verwendung der Teile von Hobby Boss‘ Mi-8/17), die Verlegung des hinteren Instrumentenbretts und die Ergänzung der Antriebswellentunnel in den Abgasrohren sowie der Ersatz der Raketenbehälter B-8 (durch Dragon Teile).
     

    Anhänge:

  15. #14 DennisL, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Selbstgewolltes Übel war der Umbau der Mi-24V zur Mi-24P. Hier wurden ein neues vorderes Instrumentenbrett, die 30mm Kanone inklusive Abdeckung und die ASO-2 Täuschkörperwerfer im Eigenbau gefertigt, das hintere Ende der Sensorverkleidung angepasst und das Loch für den Waffenturm im Bug verschlossen. Bei den ASO-2 ist erneut eine asymmetrische Auslegung zu beachten.
    Dazu kam der Eigenbau der Lasthakenaufnahme, die bei 96+47 eingerüstet war.
     

    Anhänge:

    tucano gefällt das.
  16. #15 DennisL, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2010
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Reichertshofen
    Fazit:
    Ein moderner Bausatz mit sehr guten Details, aber leider erheblichen Schwächen bei der Formtreue, die aus einem vermeintlich einfachen Bau ein größeres Projekt machen. Dennoch aus meiner Sicht die bisher beste Basis für eine Mi-24 in 1/72. Hoffnung auf weniger Aufwand bietet das angekündigte Modell von Zwesda.
    Zeit zu gehen…
     

    Anhänge:

  17. #16 tucano, 04.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2010
    tucano

    tucano inaktiv

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    42
    Beruf:
    wäre schöner wenn's ohne ginge
    Ort:
    Speckgürtel der Hauptstadt
    Bild 14 sieht wirklich sehr gelungen aus. Eigentlich genau so wie das gesamte Modell, Deine einzelnen gut beschriebenen Verbesserungen und vorallem die realistisch wirkende Lackierung ist ein Hingucker. Vielleicht kannst Du mal was hinstellen, damit man mal sieht wie groß der Kleine wirklich ist. :TOP:
     
  18. #17 Rhino 507, 04.08.2010
    Rhino 507

    Rhino 507 Astronaut

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    4.497
    Zustimmungen:
    2.579
    Ort:
    Erlensee
    So wie er jetzt dasteht hat sich doch die Mühe gelohnt:TOP:
    Schönes Modell,

    gruß, Rhino 507
     
  19. Dani

    Dani Space Cadet

    Dabei seit:
    09.04.2002
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.002
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    Wirklich ein sehr schönes Modell! Gefällt mir sehr gut!
    Für russische Technik bin ich außerdem immer zu haben! :D
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hind

    hind Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.05.2002
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    76
    Einfach nur Super

    Hallo Dennis,

    ich habe die 442 noch im aktiven Dienst kennengelernt, und muss sagen, absolut super umgesetzt, großes Lob ! Die Details und die Lackierung kommen dem Original sehr nahe. Was sind das für Farben (Nummern)? Der Hobbyboss Bausatz ist im Moment wohl die beste Mi-24 in 1:72. Ich habe den Umbau zur P-Variante bisher gescheut, vieleicht kommt ja nochmal ein Resin-Umbausatz, oder die Teile aus dem neuen Zvesda, mal sehen. Kleiner Tip noch, im Revell-Bausatz sind offene Kabinenhauben drin, den Rest kann man getrost wegschmeißen :-) Der Blick ins offene Cockpit würde Dein Modell noch bereichern.

    Gruß Hind.
     
  22. #20 Motschke, 05.08.2010
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Göttingen
    Genial! :HOT: Gefällt mir richtig, richtig gut!
     
Moderatoren: AE
Thema: Mi-24P, WTD 61, Hobby Boss, 1/72
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mi 24p

Die Seite wird geladen...

Mi-24P, WTD 61, Hobby Boss, 1/72 - Ähnliche Themen

  1. ESCI Mi-24P Hind F

    ESCI Mi-24P Hind F: Hallo, hat jemand zufällig die ESCI Mi-24P Hind F? Ich suche vor allem Bilder von der Kanone um evtl. eine Hobby-Boss oder Zvezda Hind in eine...
  2. Suche Bilder+Info Mi-24P Hind-F bei Bw/WTD

    Suche Bilder+Info Mi-24P Hind-F bei Bw/WTD: Hallo, für ein 1/72er Modell sind noch ein paar Punkte offen: - flog die Bw die "P" noch? Also ohne WTD-Wappen... - Wann wurden die WTD...
  3. NVA MIL MI-24P 96+50 in Detail 01-12

    NVA MIL MI-24P 96+50 in Detail 01-12: Moin Moin FFler! Nach dem ich endlich Zeit hatte die ersten Bilder vom Besuch in Hermeskeil zu bearbeiten. Kann ich sie euch heute hier...
  4. Mi-24P, Mahlwinkel

    Mi-24P, Mahlwinkel: Anbei ein paar Fotos von einem Tag der offenen Tür auf dem Flugplatz Mahlwinkel. Vielleicht ist jemand dabei, der sich mit der Doppellaufkanone...
  5. F-84G Hobby Boss

    F-84G Hobby Boss: Good Day. This is my attempt to, a 1/32 model. Hobby Boss F-84G, more or less average model. I added eduard exterior& interior set. Painted with...