Mi-38

Diskutiere Mi-38 im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Wer hat zufaelligerweise ein paar Bilder und up-to-date Informationen ueber den Anfang der 90er geplanten Hubschrauber von MIL, die Mi-38 ...
Psycho

Psycho

Astronaut
Dabei seit
02.07.2001
Beiträge
3.305
Zustimmungen
34
Ort
Canada
Wer hat zufaelligerweise ein paar Bilder und up-to-date Informationen ueber den Anfang der 90er geplanten Hubschrauber von MIL, die Mi-38 ?
Bilder duerften nur von dem Modell bestehen, das 1989 in Paris und 1992 auf der MOSAEREO ausgestellt wurde.
Der Erstflug war fuer 1993 geplant, was aber nicht realisiert werden konnte.
Leider kann ich keine weiteren Infos im Internet finden, nur ein paar Infos ohne Bilder in meinem neuen Buch...
Wer weiss mehr und hat eventuell ein Bild des Modells ?
 
#
Schau mal hier: Mi-38. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Psycho

Psycho

Astronaut
Dabei seit
02.07.2001
Beiträge
3.305
Zustimmungen
34
Ort
Canada
Na, nun weiss ich jedenfalls schonmal, wie er aussieht bzw aussehen soll.
Danke Jan!
 

Lothringer

Guest
Stephan: Glaubst du nicht dass dieser Hubschrauber dem EH-101 Merlin ähnelt?
 
Psycho

Psycho

Astronaut
Dabei seit
02.07.2001
Beiträge
3.305
Zustimmungen
34
Ort
Canada
Eine gewisse Aehnlichkeit ist nicht zu leugnen.
Das stand auch in meinem Buch.
Konnte mir halt nur kein rechtes Bild machen, da ausser dem Text kein Foto dabei ist.
 

PeeD

Fluglehrer
Dabei seit
29.06.2001
Beiträge
143
Zustimmungen
0
Ort
Köln
Hätte gedacht das es sowas wie die export version der Mi-28 wäre wie auch die Mi-25 bei der export version Mi-35 heisst naja nix für ungut ;)
 
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.785
Zustimmungen
5.496
Ort
Mainz
Original geschrieben von Jan
aktueller Stand ?
So, nachdem ich nun das letzte mal in der falschen Rubrik gepostet hatte und zudem "Tschaika" auch noch schneller war .... hier noch einmal zusammengefasst + FOTO !!!

Gruß, Deino :p


Source: 23.12.03, Izvestiya
New Russian Mi-38 Class Helicopter Makes First Flight

The medium-weight class Mi-38 helicopter has been built at OAO Kazan' Helicopter Plant.
Today its first flight was demonstrated to Russian Federation Deputy Government Chairman, Boris Aleshin.

Aleshin gave the new one high marks. The aircraft corresponds to international flight worthiness standards, and with 30 passengers or 11 tonnes of freight, it can climb to an altitude up to 6,000 meters and develop a speed up to 275 kilometers per hour. The maximum flight range is up to 1,300 kilometers. The joint Euromil’ enterprise is realizing the project, with the strengths of the Kazan’ and Moscow helicopter plants with the participation of the Eurocopter firm, the enterprise’s general director, Vladimir Yablokov, said.

The new item, according to Yablokov, is undergoing certification tests, and series production will begin in 2007. In his opinion, this project which is significant for domestic helicopter construction will cost 500 million dollars in the past decade, half as expensive as foreign ((projects)). ITAR-TASS is reporting on this.
Foto 1 (Erstflug):
 
Anhang anzeigen
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.785
Zustimmungen
5.496
Ort
Mainz
Hallo Zvezda .... bitte in 1/72 !!! :p
 
Anhang anzeigen
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Russischer Hubschrauberbetrieb Mil kauft europäische Avionik

MOSKAU, 18. Mai (RIA Novosti). Der russische Hubschrauber-Produzent Mil sowie die europäischen Firmen Transas (Transport Safety Systems) und Thales Avionics haben einen Vertrag über die Lieferung von Avionik für Mi-38-Helicopter unterzeichnet.
Das wurde auf der Internationalen Luftfahrtmesse ILA-2006 in Berlin bekannt gegeben. Thales werde unter anderem Systeme der automatischen Steuerung und Navigation wie auch Elektroausrüstungen herstellen. Zum Vertragsvolumen wurden keine Angaben gemacht.
Nach vorliegenden Informationen hat das Kooperationsprogramm von Mil und Thales eine Laufzeit von einigen Jahrzehnten. Vertreter des russischen Unternehmens schließen nicht aus, dass die beiden Firmen in Zukunft auch bei militärischen Programmen zusammenarbeiten werden.
Die Entwicklung des Mi-38-Hubschraubers wird aus dem Haushalt Russlands finanziert. Dabei handelt es sich um das einzige Programm beim Helicopterbau in Russland, das staatlich gefördert wird.
http://de.rian.ru/business/20060518/48313352.html
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Neues von der Mi-38

Ende September erreichte eine Testpilotenbesatzung des Moskauer Mil-Hubschrauberwerkes - Hauptprojektant - während eines planmäßigen Testfluges im Rahmen des Programms der Betriebs- und Zertifikationsprüfungen der Mi-38 (der erste Testflug erfolgte 2003) eine Rekordflughöhe von 8170 Metern. .... Dabei betrug die Startmasse des Hubschraubers 11 100 kg. Der Kraftstoffvorrat machte mehr als 1100 kg aus. An Bord befand sich der für die Aufgabe notwendige vollständige Satz an Mess- und anderen Prüfgeräten. Zuvor wurden während der Betriebsprüfung mit Mi-38 eine Flughöhe von 5900 m mit einer Startmasse von 14 200 kg und eine Flughöhe von 5450 m mit einer Startmasse von 15 600 kg erreicht. Genauso erfolgreich verlaufen die Hubschraubertests für die Bestimmung der statischen Gipfelhöhe. Bei einer Startmasse von 14 200 kg gelang es der Besatzung, in eine Höhe von weit über drei Kilometer aufzusteigen. Der Hubschrauber Mi-38 demonstrierte die Möglichkeit der Standschwebe außerhalb der Einflusszone der Erde bei einer Startmasse von 16 350 kg.
Wie Andrej Schibitow, Generaldirektor der OAO Moskauer Mil-Hubschrauberwerk, äußerte, ist die am 27. September 2006 erreichte Flughöhe noch nicht die Obergrenze. .....
Der Generaldirektor von Euromil, Wladimir Jablokow, teilte mit, dass die Serienfertigung der Mi-38 im nächsten Jahr aufgenommen werden soll. Es sei geplant, im Laufe von zehn Jahren etwa 1000 Hubschrauber herzustellen. Laut Jablokow werden die Gesamtkosten des Projekts auf 500 Millionen US-Dollar geschätzt, was um 66,7 Prozent unter den analogen ausländischen Projekten liegt.
http://de.rian.ru/science/20061014/54807653.html
 
jockey

jockey

Alien
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
10.529
Zustimmungen
8.569
Ort
near ETSH/SXF
Hört sich nicht schlecht an was man da liest! Da kann man nur hoffen das es was mit einer erfolgreichen Serienfertigung wird.
 
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.785
Zustimmungen
5.496
Ort
Mainz
Hmmm ... knapp 2 Jahre ist nun der letzte Beitrag alt ! Gibt's inzwischen was Neues !???

Deino
 

Eiserner Gustav

Kunstflieger
Dabei seit
04.06.2007
Beiträge
47
Zustimmungen
0
Ort
Thüringen
Laut Homepage vom Hersteller ist die Certifikation für 2009 geplant. Aber wie Aktuell diese Aussage ist steht da nicht.
 
Deino

Deino

Alien
Moderator
Dabei seit
10.09.2002
Beiträge
9.785
Zustimmungen
5.496
Ort
Mainz
J ... gerade in der aktuellen Air International ist von Piotr Butowski ein zweiseitiger Bericht über den aktuellen Stand. Hab' ihn noch nicht durch, aber bis dahin in Kürze ...

hauptproblem - neben der Finanzierung - ist wohl ein Gerangel um die Triebwerke. Der 1. Prototyp fliegt mit P&W XPW127/5 und will/soll PW127ST in Zukunft liefern. Dazu gabs auch 2008 ein MoU ... aber bislang kein gültiger Entwicklungs bzw. Liefervertrag.

2010 hat dann UEC angekündigt TV7-117V Aggregate für eine etwaige Serienfertigung zu verwenden ... am PW wäre nun kein Interesse mehr, obwohl dieses Jahr weitere Aggregate für den 2. Prototypen (OP-2) nach Kazan geliefert wurden.

Wahrer Hintergrund ist aber angeblich der Krieg in/gegen Georgien ... es geht mal wieder um etwaige dual-use-Klauseln (wie beim chinesischen Z-10) und da nicht garantiert werden kann, dass die Mi-38 rein zivil verwendet. Zudem scheint nur noch der Hersteller des Hubschraubers - nicht aber UEC - an der Lizenzfertigung des Antriebs interessiert zu sein.

Demnach läuft im Moment alles auf OP-2 mit PW aus ... OP-3 - im Foto dabei schon gut erkennbar - wartet noch auf die TV7 ... und soll, wenn alles klappt - Mitte 2011 als Mi-382 erstmals fliegen.

Der "endgültige" militärische Prototyp soll dagegen noch einmal einen komplett neuen Rumpf erhalten und wird als Mi-383 bezeichnet.
 
Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.914
Zustimmungen
5.647
Ort
Potsdam
Allen Respekt für die Zeitschiene:

http://de.wikipedia.org/wiki/Euromil_Mi-38
...
Die Vorarbeiten begannen Anfang der 1980er-Jahre; 1983 wurde die Entwicklung eines vollkommen neuen Hubschraubers beschlossen.[1] 1989 konnte in Paris ein erstes Modell gezeigt werden, 1993 begann in Kasan die Fertigung von zwei Prototypen, deren Erstflug zunächst für das Jahr 1995 vorgesehen war, der jedoch aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten immer wieder verschoben wurde. Als Entwicklungskosten für das Programm werden 800 Mio. US-Dollar und als Preis pro Maschine zwischen 10 und 15 Mio. US-Dollar angegeben. Schließlich fand der Erstflug am 22. Dezember 2003 statt.
...
 
Andruscha

Andruscha

Space Cadet
Dabei seit
07.12.2007
Beiträge
1.080
Zustimmungen
439
Ort
Berlin & Naumburg/S.
Schön gefunden Deino!!

Und der Heli sieht ja RICHTIG(!) gut aus!! Wäre ein würdiger Nachfolger der Mi-8 in all' ihren Varianten!
 
Thema:

Mi-38

Sucheingaben

Elektroausr?stungen f?r Prototypen

Oben