Mig-15 Korean War Nightfighter /Tamiya 1:48

Diskutiere Mig-15 Korean War Nightfighter /Tamiya 1:48 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Modellbaugemeinde :) Hier möchte ich euch nun meine Tamiya Mig-15 im Maßstab 1:48 vorstellen,es handelt sich hierbei um einen Nachtjäger...

Moderatoren: AE
  1. #1 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Hallo Modellbaugemeinde :)

    Hier möchte ich euch nun meine Tamiya Mig-15 im Maßstab 1:48 vorstellen,es handelt sich hierbei um einen Nachtjäger der die Nordkoranische Luftwaffe ab 1952 eingesetzt hatte. Warum wurde die Mig-15 als Nachtjäger eingesetzt erfolgt nun : Am 23 Oktober 1951 wurde ein größere Luftoffensive gegen die Mig Flugfelder von Namsi südlich des Yalu geflogen ,zum Einsatz kamen 9 B-29 der 307th BW aus Kadena AB sowie ca 55 F-84 Thunderjet der 49th und 139th Fighter Bomber Squadron begleitet von ca 34 F-86 der 4th Fighter Squadron. Als dieser Verband in die nähe des Flugplatzes kam wurden sie bereits von ca 100-150 Mig-15 begrüßt ,in den ersten Minuten schossen die Migs 3 B-29 ab und durchbrachen sehr schnell den Jadgschutz der F-84 ,andere Migs lockten die F-86 weg und verwickleten diese in Luftkämpfe so das sich eine andere Gruppe ungeschoren um die B-29 kümmern konnte. Nach dem Gefecht war eine regelrechte Verwüstung unter den verbliebenen B-29 festzustellen, nur einer B-29 gelang es nach Kadena zurück zu fliegen alle anderen legten Bruchlandungen auf verschiedenen Flugplätzen im Süden von Korea hin mit vielen Toten und Verletzten. Dieser Tag ging als "Black Tuesday" in die Geschichte ein und von nun an flogen die B-29 nur noch Nachteinsätze. Doch dieser Schutz sollte nicht lange anhalten ,von Radarstellungen aus wurden die Mig-15 Nachts an die B-29 herangeleitet und konnten sie mit Hilfe von Suchscheinwerfern oder aber auf Sicht angreifen. Der erste Abschuss auf diese Weise erfolgte von Maj.Karelin im Mai 1952.
     

    Anhänge:

    • m1.JPG
      Dateigröße:
      91,9 KB
      Aufrufe:
      398
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die Hauptaufgabe der Migs lag auch darin die B-29 anzugreifen und sie von wichtigen Zielen fern zu halten ,schaut man sich mal die Bewaffnung an ,so erkennt man schnell das sie gerade zu dafür geschaffen wurde Bomber sehr effektiv zu bekämpfen. Mit ihrer Bewaffnung von 1x37mm und 2x23mm Kanonen konnte sie sehr viel Schaden anrichten aber es war nicht gerade leicht auf schnelle Ziele wie zb die F-86 zu feuern. Jedoch wenn ein Pilot einmal rausgefunden hatte wie er zielen musste so konnte er mit dieser Bewaffnung eine F-86 mit nur einem guten Treffer abschiessen !! Die sehr guten Leistungsdaten verhalfen ihr in der ersten Phase mit einem guten Piloten eine doch recht hohe Überlegenheit gegenüber der ersten F-86 Maschinen,die Mig konnte schneller und höher steigen und so konnte es sich der Pilot aussuchen ob er einen Luftkampf wollte oder nicht ,diese Überlegenheit im steigen und Dienstgipfelhöhe konnte im laufe des Krieges auch nicht von den stark verbesserten F-86 gebrochen werden.
     

    Anhänge:

    • m2.JPG
      Dateigröße:
      89,6 KB
      Aufrufe:
      398
  4. #3 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Da die Engländer den Russen ein paar Nene-Treibwerke überlassen hatten konnten die Russen diese sehr gute Triebwerk erfolgreicht testen und kopieren. Die Kopie nannte sich nun VK-1 und wurde in die Mig-15 eingebaut. Das größte Übel daran war wohl das mit dieser Technik Englische Jets wie die Meteor abgeschossen wurden !!
     

    Anhänge:

    • m3.JPG
      Dateigröße:
      83,8 KB
      Aufrufe:
      390
  5. #4 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die Luftkämpfe zwischen den Migs und der F-86 konnten nur auf Grund des viel besseren Ausbildungsstandard zu gunsten der Amerikaner entschieden werden ,ich halte ein 4:1 für realistisch und nicht ein 10:1 wie so oft geschrieben wurde. Die Mig die ich hier ins Modell umgesetzt habe wurde im Orginal bei der 351st Nightfighter Divison der Nordkoranischen Luftwaffe eingesetzt . Ich fand im Internet zwei s/w Fotos dieser Maschine und setzte sie ins Modell um, es ist schon verdammt schwer Unterlagen über getarnte Migs zu finden wobei ich Glück hatte und Kontakt zu einem Russen über das ARC herstellen konnte, der hat wiederrum Kontakt mit russichen Piloten aus dem Korea Krieg . Wir kamen zu dem Schluss das die ganzen Bögen die es auf dem Markt gibt zu 90% gefakt sind und hier nur vom anderen abgezeichnet wurde ,die einzigen einigermaßen verlässlichen Unterlagen kommen vom einem russichen Heft wo schöne 3-Farben Tarnung abgebildet sind. Die Nachtjäger wurden zuerst einfach mit grüner Farbe überlackiert und im späteren verlauf Grau lackiert, sie bekammen wieder ein wildes grünes Muster auf die graue Farbe und so wie wir es noch verstanden haben wurde später noch ein schwarze Unterseite hinzugefügt.
     

    Anhänge:

    • m4.JPG
      Dateigröße:
      96,4 KB
      Aufrufe:
      389
  6. #5 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    So erst einmal Kaffeepause ;) .......fortsetzung mit weiteren Bildern folgt :)

    MFG Michael
     
  7. #6 Hotte, 12.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2006
    Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.033
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Klasse Einführung in die Thematik!
    Über die MiG sag ich jetzt noch gar nix :D

    Ich wundere mich aber, das die MiG 15 noch eine
    optische Kontrolle für das Fahrwerk auf den Flügeln hatte ?
    So Modern, und doch noch wie die russ. Jäger aus dem WK II!

    Hotte
     
  8. Odin01

    Odin01 Fluglehrer

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Kommunikationselektroniker
    Ort:
    Volkmarst bei Bremervörde
    Supi bis jetzt... :TOP:

    Wann ist denn Kaffeepause zu ende?? :D
     
  9. #8 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    So Kaffeepause mit Familie zu Ende :) weiter mit dem Rollout !!

    Der erste Luftkampf Jet gegen Jet fand am 8 November 1950 über Korea statt, eine Mig-15 griff eine F-80C an und es gab ein kurzes aber heftiges Gefecht. Die F-80C war von der 16th FIS,51st FIW und wurde von Lt.Russel Brown geflogen,die Mig-15 kam aus Überhöhe und schoss eine Salve auf die F-80C die aber vorbei ging . Der Mig Pilot versuchte im Sturzflug der F-80C zu entkommen was aber ein grober Fehler war ,die Mig war bei hohen Geschwindigkeiten recht unstabil und die große und schwere F-80C war bei diesem Manöver schneller und stabiler . Lt.Russel Brown holte die Mig schnell ein und schoss sie ab,es war somit der erste Luftkampf und Abschuss eines Jets gegen eine Jet !!
     

    Anhänge:

    • m5.JPG
      Dateigröße:
      93,2 KB
      Aufrufe:
      351
    Flying_Wings gefällt das.
  10. #9 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Im verlaufe des Krieges zeigte sich jedoch wie gut die Mig-15 gegen die ganzen anderen Muster bestehen konnte und nur die F-86 als einziger Gegener in Frage kam. Alle anderen Muster wie zb die Meteor waren einfach zu groß und zu schwer um in einem Luftkampf bestehen zu können. Natürlich gelang es auch solchen Maschinen mal eine Mig-15 abzuschiessen aber das lag dann eher an einem schlechten Mig Piloten als an der Mig-15 selber . So zeigte sich das die Mig in guten Händen ein sehr gefährlicher Gegener war und das "Ass" ein Mig-15 Pilot war und nicht wie lange Jahre behauptet Maj Mc Connell auf seiner F-86 mit 16 Abschüssen. Der russe Nikolai V.Sutyagin war mit 21 Abschüssen der erfolgreichste Pilot in diesem Krieg gefolgt von Yevgeni G.Pepelyayev mit 19 Abschüssen. Maj Mc Connell war somit nur die Nummer 4 da noch ein Russe mit 17 Abschüssen vor ihm lag.
     

    Anhänge:

    • m6.JPG
      Dateigröße:
      89,9 KB
      Aufrufe:
      347
  11. #10 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    So ich glaube das reicht als Geschichte über die Mig-15 aber sollte noch jemand Fragen haben so gehe ich gerne noch weiter drauf ein :)

    Nun wollen wir uns dem Modell zuwenden:

    Ich verwendete flogendes Zubehör:
    Aires Mig-15 Cockpit
    Ciro Leitwerkskorrektursatz
    Aires Schubdüse
    True Details Reifen
    KMC Luftbremsen

    Das Cockpit Set von Aires ist nicht zu empfehlen da die Details nicht wirklich besser sind als das Bausatzcockpit,bis auf das Instrumentbrett ist alles eine Entäuschung. Der Sitz ist eine Falle für sich so das er zu breit und zu hoch ist und überhaupt nicht in das Cockpit passt. Für das Geld bekommt man viel besseres und man spart sich die ganze zusatz Detalierung und Arbeit.
     

    Anhänge:

    • m7.JPG
      Dateigröße:
      94,1 KB
      Aufrufe:
      328
  12. #11 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Da das Tamiya Schubrohr aus zwei Hälften besteht und man diesen Spalt nicht ohne Zerstörung der ganzen Details weg bekommt habe ich das Aires Schubrohr gekauft was auch gleichzeitig eine korrekte Düse dabei hat. Somit besteht die vordere Hälfte aus dem Bausatz und die hintere aus dem Aires Set .
     

    Anhänge:

    • m19.JPG
      Dateigröße:
      100,5 KB
      Aufrufe:
      141
  13. #12 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die größte Umbaumaßmahme war das tauschen des Leitwerks da Tamiya hier einen groben Fehler gemacht hat . Das Leitwerk und die Höhenflossen sind viel zu steil und passen eher an die Mig-17 als an die Mig-15. so kaufte ich das Set von Ciro um diesen Fehler zu beheben. Das neue Leitwerk besteht aus Resin und war an drei Stellen verzogen so das man es erst mal richten musste . Leider brachte heißes Wasser keinen Erfolg so das ich es in drei Hälften zerteilte und wieder gerade neu verklebte. Dieses Set verlangt schon einiges ab und ist nur für Modellbauer mit der nötigen Erfahrung bedingt zu empfehlen da es andere Lösungen gibt wie zb Trumpeter Mig-15 zersägen oder ähnliches.
     

    Anhänge:

    • m8.JPG
      Dateigröße:
      91,5 KB
      Aufrufe:
      140
  14. #13 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die True Details Reifen sind wirklich sehr gut und lassen sich so wie immer sehr gut verarbeiten.
     

    Anhänge:

    • m9.JPG
      Dateigröße:
      84,6 KB
      Aufrufe:
      136
  15. #14 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die Kanonen aus dem Bausatz wurden bis auf die 37mm Kanone getauscht, ich verwendete hier passende Metalröhrchen. Die "Dicke Wumme" wurde bearbeitet und zuerst der Lauf aufgebohrt ,dann erfolgte das vorsichte Aufbohren der beiden Kühlöffnungen am Lauf . Mit einem Cutter wurde das ganze dann noch auf die richtige Größe gebracht und fertig . Es sieht einfach viel besser aus als diese Kühlschlitze mit schwarz zu bemalen.
     

    Anhänge:

    • m23.JPG
      Dateigröße:
      85,9 KB
      Aufrufe:
      136
  16. #15 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Am Fahrwerk wurden die Bremsleitungen ergänzt sowie einige Zylinder an den Fahrwerksklappen.
     

    Anhänge:

    • m10.JPG
      Dateigröße:
      78,7 KB
      Aufrufe:
      135
  17. #16 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Die Zylinder wurden aus Draht gemacht genau wie die Fahrwerkskontrollstäbchen auf den Flügeln.
     

    Anhänge:

    • m11.JPG
      Dateigröße:
      83,8 KB
      Aufrufe:
      135
  18. #17 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Der Rohbau der Mig war durch die Änderungen schon etwas aufwendiger aber im großen und ganzen brauchte man nur wenig Spachtel an den Bausatzteilen, eben ein Tamiya . Die Flügel brauchten wohl am meisten Spachtel und Schleifarbeit was aber alles noch in einem kleinen Rahmen blieb.
     

    Anhänge:

    • m12.JPG
      Dateigröße:
      79,2 KB
      Aufrufe:
      136
  19. #18 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Nach allen Spachtel und Schleifarbeiten wurde das Modell erst mal Grundiert um noch die letzten Unebenheiten zum Vorschein zu bringen.
     

    Anhänge:

    • m13.JPG
      Dateigröße:
      91,6 KB
      Aufrufe:
      132
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Danach erfolgte eine Lackierung mit Tamiya Chrom Silber aus Acylbasis, nach dem trocknen wurde das Modell poliert und einige Bleche und vor allem die Wartungsdeckel in einer anderen Metallfarbe dargestellt. Die Bremsklappen sind von KMC und wurden mit Plastikplatten vergrößert da die späteren Migs durch aufnieten von Blechen eine größere Bremse zwecks bessere Luftkampfeigenschaften hatten.
     

    Anhänge:

    • m14.JPG
      Dateigröße:
      77,7 KB
      Aufrufe:
      132
  22. #20 Wild Weasel78, 12.11.2006
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.630
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Danach erfolgte eine Überneblung mit ModelMaster Metalizer Alu und die Versiegelung mit dem passenden Sealer.
     

    Anhänge:

    • m15.JPG
      Dateigröße:
      89,2 KB
      Aufrufe:
      132
Moderatoren: AE
Thema:

Mig-15 Korean War Nightfighter /Tamiya 1:48

Die Seite wird geladen...

Mig-15 Korean War Nightfighter /Tamiya 1:48 - Ähnliche Themen

  1. W2017- MiG-15bis - Eduard 1:144

    W2017- MiG-15bis - Eduard 1:144: Ein Graustufenbild als Opener, warum nicht. Die meisten zeitgenössischen Bilder aus der Zeit sind eh Schwarz/Weiß. Baubericht hier. [ATTACH]
  2. W2017BB- MiG-15bis- Eduard 1:144

    W2017BB- MiG-15bis- Eduard 1:144: Ich schreibe mich mal mit dem Modell hier ein. Passt gut zu meinem Avatar. :biggrin: [ATTACH]
  3. MiG-15 Fagot von Eduard

    MiG-15 Fagot von Eduard: Als Gegenstück zu meiner Sabre aus dem Koreawettbewerb entstand aus einem bereits angefangenen Bausatz diese MiG. Mein Modell stellt eine MiG-15...
  4. W2017BB - MiG-15bis - Eduard 7424 - 1:72

    W2017BB - MiG-15bis - Eduard 7424 - 1:72: Hallo in die Runde, hiermit starte ich den Baubericht der MiG-15 bis von Eduard in Maßstab 1:72. Dafür verwende ich den Bausatz mit der Nummer...
  5. W2017 - MiG-15bis - Eduard 7056 - 1:72

    W2017 - MiG-15bis - Eduard 7056 - 1:72: Hallo allerseits! Ich möchte euch hier meine fertig gestellte MiG-15 im Maßstab 1:72 zeigen.