MiG-21 R

Diskutiere MiG-21 R im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo Kürzlich bin ich über einige Fotos der MiG-21R gestolpert. Die Fotos waren alle in S/W und als Referenz nicht hilreich. Die Info die ich...
Plastikfix

Plastikfix

Flieger-Ass
Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
298
Zustimmungen
63
Ort
Bad Waldsee
Hallo
Kürzlich bin ich über einige Fotos der MiG-21R gestolpert. Die Fotos waren alle in S/W und als Referenz nicht hilreich.
Die Info die ich bräuchte ist,wo waren die R Versionen auf dem Teritorium der DDR stationiert. Welche Farbe hatte die BN. Und waren alle MiGs in Naturmetall.
Danke im Vorraus...und bin gespannt auf die Infos. Und vielleicht ist es auch ein interessanter Diskissionsanstoß.
Es grüßt Herzlich Kay
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: MiG-21 R. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
2.024
Zustimmungen
14.669
Ort
Berlin
Es gab in der DDR keine MiG-21R. MiG-21R waren bei den Luftwaffen von Polen, Czechoslovakei, Yugoslavien, Egypten, Cuba, Bulgarien und Rumänien. Die Werknummern beginnen mit N94Rxxxxx
Möglich das noch MiG-21R bei den Soviets in der DDR flogen.
Es gab auch noch eine Lizenzproduktion als MiG-21RF-13(S-106) in der Czechoslovakei aber nur für
die Czechoslovakei, Syrien und Egypten. Die Produktion war von 1963 bis 1972 (194 Stück)
 
neo

neo

Astronaut
Dabei seit
07.08.2001
Beiträge
3.261
Zustimmungen
2.715
Ort
Thüringen
neo

neo

Astronaut
Dabei seit
07.08.2001
Beiträge
3.261
Zustimmungen
2.715
Ort
Thüringen
Ja, sollte man meinen, dass so ein Link reicht. Aber unser guter Il-76 hat wahrscheinlich nur den Eingangspost überflogen und sich herausgefordert gefühlt. :biggrin:
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
2.024
Zustimmungen
14.669
Ort
Berlin
Noch einmal zur Klarstellung. In der DDR (LSK Luftstreitkräfte) gab es keine werkseitig
produzierte MiG-21R. Es gab nur Aufklärer die in den Aufklärungsgeschwadern der LSK in
Preschen (AFS-31 später TAFS-47) und Drewitz (TAFS-87) flogen.
Es handelt sich dabei aber nicht um werksseitig produzirte MiG-21R sondern um verschiedne
MiG-21 Typen wie MiG-21F-13, MiG-21U-400, MiG-21U-600, MiG-21M, und MiG-21UM
die man mit einem in der DDR entwickelten Aufklärungsbehälter versehen konnte.
Die Frage nach der Farbe der Bordnummer ergibt sich aus der Version.
MiG-21U-400, MiG-21U-600 und MiG-21UM hatten schwarzen Nummern.
MiG-21F-13 und MiG-21M hatten rote Nummern.
Die Frage nach Naturmetall ist nicht so leicht zu beantworten.
Einige Maschinen wurden zuerst in Naturmetall an andere Regimenter geliefert worden,
erst als die Maschinen zu den Aufklärungsgeschwadern gelangten hatten sie Tarnanstrich erhalten.
Hier einmal ein Beispiel der MiG-21M '531 rot' Werknummer : 960402 im Dienst bei der
TAFS-87 Drewitz. Der Behälter an der Tragfläche ist der Aufklärungsbehälter.



Was die wohl echten MiG-21R bei den Soviets in der DDR bei der 294 ORAP Allstedt betrifft, hatten
diese Maschinen rot codes und wurden wohl von 1977 bis 1981 schrittweise durch SU-17M-3R ersetzt.
 
Anhang anzeigen
Plastikfix

Plastikfix

Flieger-Ass
Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
298
Zustimmungen
63
Ort
Bad Waldsee
...Danke zunächst für die vielen Infos. Hier ist der Link der mich neugierig gemacht hat. Es sind einige Naturmetal Versionen,eine getarnte aber vielleicht auch eine graue Version zu sehen?
 
Plastikfix

Plastikfix

Flieger-Ass
Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
298
Zustimmungen
63
Ort
Bad Waldsee
...aber leider ist die Farbe der Bordnummern und die Einheiten nicht klar erkennbar...Das Thema 16. Luftarmee hat mich total angefixt und ist sehr spannend und erweckt den Jagdtrieb nach Infos,und die beantwortung vieler offenen Fragen. Es läßt sich vortrefflich darüber diskutieren um das eine oder andere Rätsel zu lösen. Da sind doch die Amis mit F-15/16 dagegen gähnend langweilig:014:
 
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
3.491
Zustimmungen
2.944
Ort
bei Bayreuth
Aufklärungsgeschwader gab es bei den LSK nicht.

Ausserdem, wer aufgepasst hat, ist der thread vom to bei den Sowjetischen einsortiert worden. Und es geht um die MiG-21R im Speziellen und nicht um Eigenentwicklungen einiger WV- Staaten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachbrenner

Nachbrenner

Alien
Dabei seit
31.05.2001
Beiträge
9.198
Zustimmungen
21.929
Ort
Leipzig
Aufklärungsgeschwader gab es bei den LSK nicht.

Ausserdem, wer aufgepasst hat, ist der thread vom to bei den Sowjetischen einsortiert worden. Und es geht um die MiG-21R im Speziellen und nicht um Eigenentwicklungen einiger WV- Staaten.
Hast Recht , eh wieder was durcheinanderkommt ,
bestens, der Jan
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
11.505
Zustimmungen
45.773
Ort
Niederlande
Sind die erste MiG-21R schon 1967 in Altenburg eingetroffen oder erst nach der Verlegung des Regiments nach Allstedt?
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
11.505
Zustimmungen
45.773
Ort
Niederlande
Da sind doch die Amis mit F-15/16 dagegen gähnend langweilig:014:
Ich finde die USAF(E) Aufklaerer wie RF-80A, RF-84F, F-86, RF-101, F-100A, RF-4C, RB-26, RB-29, RB-45, RB-50, RB-57, RB-66 und RC-135's uber Europa wahrend KK auch recht interessant aber ist vielleicht auch nur eine Geschmacksache.
 
Zuletzt bearbeitet:
SF U.S.

SF U.S.

Flieger-Ass
Dabei seit
14.06.2021
Beiträge
285
Zustimmungen
1.067
Ort
ETSN
Tja IL-76 weiß vermutlich nicht das in der NVA alle MiG-21 rote Nummern hatten...(bis auf die Doppelsitzer)grins. Kann ja mal passieren. Sein Zitat:
"Hier einmal ein Beispiel der MiG-21M '531 rot' Werknummer....."

Und nun?
 
Plastikfix

Plastikfix

Flieger-Ass
Dabei seit
04.11.2004
Beiträge
298
Zustimmungen
63
Ort
Bad Waldsee
Ich finde die USAF(E) Aufklaerer wie RF-80A, RF-84F, F-86, RF-101, F-100A, RF-4C, RB-26, RB-29, RB-45, RB-50, RB-57, RB-66 und RC-135's uber Europa wahrend KK auch recht interessant aber ist vielleicht auch nur eine Geschmacksache.
...jaaaa stimmt, das ist wirklich eine Geschmackssache,im Grunde war s eher eine Randnotiz:biggrin:.Ich habe einfach den Eindruck das gerade im Modellbaubereich eher die xte Version der F-15 oder F-16 usw aufgelegt und abgefeiert werden. Nicht das es uninteressante Flugzeuge sind,eher das irgendwann eine Übersättigung eintritt. Schaut man auf Modellbauaustellungen bestätigt sich meine Vermutung. In der Nachwendezeit war die U.S. Air Force, NAVY und Co. mein Haupthema. Das kam aus der Neugier heraus und allesamt tolle Flugzeuge und Hubschrauber. Heute hingegen hab ich das exotische Thema gewählt,die Flugzeuge und Hubschrauber der GSSD zu bauen die während der DDR Zeit bei uns stationiert waren.Im Prinzip ist das was du oben an Typen aufgelistet hast,der interessante Gegenpart zu meinem Thema:thumbsup:
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
2.024
Zustimmungen
14.669
Ort
Berlin
Das ist Unfug was SF U.S. schreibt. Il-76 weiß schon welche Farben die Maschinen der LSK hatten.
Il-76 hat auch einmal die gleichen taktischen Nummer in schwarz und rot gleichzeitig unter einem Dach gesehen. Das war in der FWD - Flugzeugwerft Dresden am 01.04.1980, Dort stand die Lim-5 (MiG-17F)
'444 rot' Werknummer : 1C-0608 ( Vorbereitung für die Lieferung nach Guinea Bissau ) und die IL-14P '444' schwarz Werknummer : 14803032 ( Vorbereitung der Abwrackung) zusammen in einer Halle unter einem Dach. Wer das nicht glaubt, muss einmal die Bestandsakten der FWD- Flugzeugwerft Dresden durchleuten.
Seit 1980 weiß Il-76 das man bei der LSK auf die Farben der taktischen Nummern achten muß.
Einsititzige Luftfahrtzeuge (Also mit einer Person) hatten immer rote Nummern.
Möglicherweise gibt es Ausnahmen in der Frühzeit der LSK so um 1956.
Luftfahrzeuge mit zwei Personen oder mehr besitzen schwarze Nummern.
Es gibt Ausnahmen bei der Volksmarine mit weißen Nummern. Diese Maschinen muß man so behandeln
als hätte Sie schwarze Nummern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

MiG-21 R

MiG-21 R - Ähnliche Themen

  • OAK schluckt Suchoi und MiG

    OAK schluckt Suchoi und MiG: berichtet die FLUG REVUE
  • MiG-29 29+06 in den USA Anfang der 90er Jahre

    MiG-29 29+06 in den USA Anfang der 90er Jahre: Da dieses Thema in kein bestehenden Thread so richtig hineinpasst, nun also ein extra Thema. In Vorbereitung des ersten Golfkrieges wurde die...
  • MiG-21PF/PFM - Antennen(Irr)wald

    MiG-21PF/PFM - Antennen(Irr)wald: Hallo, mal eine Frage an Techniker oder Piloten zur PF bzw. PFM. Ich bin gerade am Bauen und habe mir einige Fotos als Vorlage genommen. Was...
  • MiG-21MF-75 der LSK-NVA aus Preschen, Rote 784, Späte 80er, Eduard 1/72

    MiG-21MF-75 der LSK-NVA aus Preschen, Rote 784, Späte 80er, Eduard 1/72: Hallo Community! Ich habe im Sommer von meiner Freundin das "MiG-21MF interceptor" kit von Eduard geschenkt bekommen, und daran arbeite ich...
  • MiG-21PFM "740" eine SPS-K?

    MiG-21PFM "740" eine SPS-K?: Hallo, ich suche gerade nach Daten zur "740" (22+26) vom JG-8 zum Nachbau in 1:48. Meines Wissens wurde sie ja im "Silberkleidchen" geflogen und...
  • Ähnliche Themen

    Oben