MiG-21-Starts mit SPRD

Diskutiere MiG-21-Starts mit SPRD im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Ich wollte die NVA-Piloten unter der verehrten Leserschaft schon seit einiger Zeit fragen, was sie so über die Starts mit Hilfe von SPRD zu...

Moderatoren: AE
  1. #1 boxkite, 06.09.2009
    boxkite

    boxkite Space Cadet

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    3.781
    Ort:
    Thüringen
    Ich wollte die NVA-Piloten unter der verehrten Leserschaft schon seit einiger Zeit fragen, was sie so über die Starts mit Hilfe von SPRD zu berichten weiß. Monitors Video-Link zum Film "Flieger" hat jetzt den Anstoß gegeben, endlich tätig zu werden.

    - Wie oft (oder auch selten) wurde das geübt?
    - Gab es besondere Regeln bei solchen Starts zu beachten?
    - Kam es jemals zu einem Fall, in dem nur eine Starthilfsrakete zündete und asymmetrischer Schub Probleme bereitete?


    Natürlich dürfen sich Techniker und Mechaniker zu Wort melden, um über ihre Erfahrungen/Erlebnisse zu berichten ;) .
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    Flugleiter
    Ort:
    JWO
    Ich hab in meinen 4 Jahren Truppe nie einen Start mit SPRD machen dürfen, das zeigt, wie "oft" das (zumindest im JG-7) praktiziert wurde.
    Ob es einen Fall einer asymetrischen Zündung gab wissen evtl. meine älteren Kollegen besser, ich kenne keinen, kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es große Momente gegeben hätte. Die SPRD waren so angebracht, dass der Schubvektor durch den Schwerpunkt ging und die Entfernung zur Flugzeuglängsachse war ja auch nicht groß.
    Der einzige Unfall beim Start mit SPRD den ich kenne, ist der Absturz der "590" in Cottbus, was ja aber nicht an den Starthilfsraketen lag, die ganze Sache aber sicherlich noch aussichtsloser machte.
     
  4. #3 HorizontalRain, 06.09.2009
    HorizontalRain

    HorizontalRain Astronaut

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    2.736
    Zustimmungen:
    1.445
    Beruf:
    a.D.
    Ort:
    nördlich des Küstenkanals
    Ich habe in reichlich 11 Jahren MiG-21 genau einen Start mit SPRD machen dürfen und ich meine, ich habe mich da auch schon mal drüber ausgelassen:?!:?!.
    Beachten musste man eigentlich nur, dass man die SPRD erst zünden sollte (durfte), wenn man stabil mit vollem Nachbrenner (NB max) angerollt war und das man nach dem Abheben nicht zu viel Steigwinkel einnahm, damit man nach Brennschluß (und der kam schneller als man dachte) nicht wie eine "überreife Pflaume" in der Luft hin und man vor lauter Begeisterung auch nicht vergaß das Fahrwerk einzufahren. Ansonst war das nichts Besonderes und hätte es öfter stattgefunden, wäre man auch nicht so aufgeregt gewesen.
    Wie Gabi schon schrieb, assym. Zündung (Ausfall eines SPRD) sollte (theoretisch) kein Problem sein, kenne aber auch keinen Fall.

    HR,
    der ein kleines Heckdeckelchen "seines" SPRDs noch hat:p
     
    Blueangel gefällt das.
  5. Cirrus

    Cirrus Astronaut

    Dabei seit:
    14.04.2002
    Beiträge:
    4.626
    Zustimmungen:
    5.685
    Ort:
    Im Norden
    Ich habe in reichlich 7 Jahren MiG-21 ebenfalls genau einen Start mit SPRD im JG-3 in Preschen machen dürfen.
    Der Nachbrenner sollte stabil arbeiten und die SPRD nach kurzer Rollstrecke gezündet werden, um auch die Betonoberfläche der Start- und Landebahn etwas zu schonen.
    Die ausgebrannten SPRDs wurden dann auf den Luft-Boden-Schießplatz Jerischke abgeworfen.
    Die zusätzliche Beschleunigung war schon klasse - es gab einen richtigen "Tritt ins Kreuz". :TD: Aber, wie HR bereits schrieb: leider nur ein paar Sekunden.
    Das Ganze war ja vor allem gedacht, um bei beschädigter Start- und Landebahn auch mit kürzeren Startstrecken noch in die Luft zu kommen.
     
    Blueangel gefällt das.
  6. #5 bombenheinz, 06.09.2009
    bombenheinz

    bombenheinz Berufspilot

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    ehemaliger Waffentechniker JG-1, kaufm.Angestellte
    Ort:
    Leipzig
    In meiner Dienstzeit haben wir im JG-1, so wie ich mich erinnern kann, nur 4x
    Start´s mit SPRD´s gehabt. 2x in Cottbus, 1x in Alteno und einmal in Holzdorf.
    Die Vorbereitungen waren im Trupp Bewaffnung immer mit Stress verbunden, wegen den fitmachen der Hubwagen, die Monate nicht bewegt wurden waren
    und unter Planen eingestaubt waren.
    Das Anhängen der SPRD´s an das Flugzeug war dann auch eine Kunst, bis wir
    das Geschirr in einem bestimmten Winkel befestigt hatten.:confused:
    Ansonsten waren die Start immer etwas besonderes im Flugdienst.:HOT:

    Gruß Heinz
    Techniker Trupp Bewaffnung JG-1,3.Staffel
     
  7. #6 Waffen's, 06.09.2009
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    179
    Ort:
    Dessau
    Ich hatte damals einmal das Glück, SPRD-Starts im JG-1 ziemlich aus der Nähe beobachten zu können. Wer Holzdorf kennt: wir lagen auf einer Wiese am Rollweg zur 3. Staffel, die Starts erfolgten auf der SLB in Richtung West.
    Die Maschinen haben definitiv gestanden: die FF haben den Nachbrenner "reingehauen", dann die SPRD gezündet und sind erst danach angerollt.
    Abgeworfen wurden die Dinger auf dem Platz - Flugrichtung West, links neben der Bahn in der Nähe der Flak.

    Beim Honeckerbesuch 1985 gab es dann nochmals Starts mit SPRD. Die letzte Maschine war schon sehr sehr hoch, als die Dinger ausgegangen sind.

    Gruß
    Uwe
     
  8. Veith

    Veith Astronaut

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    153
    Beruf:
    auch
    Ort:
    Berlin
    Ich habe im JG-3 einmal ein Geschwaderstart unter Einsatz von selbigen gesehen (Foto: Museum Rothenburg)
     

    Anhänge:

  9. #8 boxkite, 06.09.2009
    boxkite

    boxkite Space Cadet

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    3.781
    Ort:
    Thüringen
    Fixierung der SPRD

    Danke für die bisherigen Antworten :TOP: .

    Gibt es Publikationen mit Detailfotos, welche die Befestigungspunkte für die Starthilfsraketen bzw. deren Geschirr deutlich zeigen?
     
  10. #9 HorizontalRain, 06.09.2009
    HorizontalRain

    HorizontalRain Astronaut

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    2.736
    Zustimmungen:
    1.445
    Beruf:
    a.D.
    Ort:
    nördlich des Küstenkanals
    Jein, es gibt zwar eine Vorschrift, besser gesagt die Anleitung A 107/1/204 "Flugzeug 96A Bewaffnung Beschreibung und Nutzung", wo eine recht genaue technische Beschreibung des SPRD-99, als auch die Beschreibung der technischen Vorbereitung der SPRD, die Erläuterung des An- und ggf. Abhängen erfolgt, Bilder gibt es da aber leider keine.

    HR
     
  11. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.222
    Zustimmungen:
    19.940
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... in der einschlägigen MiG-21 Literatur gibt es sicher irgendwelche Bilder. :)
     
  12. #11 Waldkater, 07.09.2009
    Waldkater

    Waldkater Berufspilot

    Dabei seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bad Cannstatt
    Bilder (1)

    In Gatow sieht mans leider nur verrostet... :-(
     

    Anhänge:

  13. #12 Waldkater, 07.09.2009
    Waldkater

    Waldkater Berufspilot

    Dabei seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bad Cannstatt
    Bilder (2)

    Nr. 2
     

    Anhänge:

  14. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    2.860
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Ich kann mich im JG-2 (1979 bis 1984) bewußt nur an einen Flugdienst erinnern, bei dem SPRD zum Einsatz kamen. Dabei wurde nicht auf der Beton SLB gestartet, sondern auf der Grasbahn neben der SLB.
    Der Vorgang selbst war für uns Beobachter am Boden recht beeindruckend!

    Ich habe die Befestigungspunkte bei der MiG-21 in Wernigerode fotografiert, muss die Bilder aber erst raussuchen.
     
  15. #14 MiG-21.de, 07.09.2009
    MiG-21.de

    MiG-21.de Testpilot

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Thüringen
    Hier gibt's eine montierte SPRD.
     
  16. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    2.860
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
  17. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.738
    Ort:
    Berlin
    Ich hab in meiner Zeit einen (zwei?) Flugdienste mit SPRD- Starts mitgemacht. Das Anhängen der Teile war wirklich eine Technik für sich, obwohl ich glaube, mich zu erinnern, wir haben dies auch mal im Rahmen einer Komplexen Gefechtsausbildung in den Boxen geübt, ohne daß die Flieger damit starteten.

    Die Geschwindigkeit, bei der die Teile zündeten, konnte übrigens auch automatisch festgelegt werden. Dazu diente (in der 21bis) der in der Domluke (genau hinter der Kabine) befindliche Geschwindigkeitssteller, wie er auf dem folgenden Bild zu sehen ist. Er steht hier auf 155 km/h.

    Axel
     

    Anhänge:

  18. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.738
    Ort:
    Berlin
    Und um die leeren Fässer gesittet wieder loszuwerden, drückte Kamerad Ljotschik den hinter der Roten Kappe versteckten Knopf (auf die der schwarze Pfeil zeigt)

    Axel
     

    Anhänge:

  19. #18 Monitor, 07.09.2009
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.242
    Zustimmungen:
    2.851
    Ort:
    Potsdam
    Das habe ich nicht ganz verstanden. Die MiG rollt an und dann werden erst bei 155km/h die Booster gezündet ? Da ist ja schon die halbe Startstrecke weg.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.127
    Zustimmungen:
    8.738
    Ort:
    Berlin
    Ja, so konnte man das einstellen, wenngleich die photographierte Einstellung eher selten verwendet wird (so stand der Steller halt im Museum ) Wie man sieht, geht die möglich Einstellung von 70-220 km/h. Woher die Größe des Regelbereiches kommt, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

    (Aber die Genossen werden sich schon etwas dabei gedacht haben ;) )

    Axel
     
  22. #20 bombenheinz, 07.09.2009
    bombenheinz

    bombenheinz Berufspilot

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    ehemaliger Waffentechniker JG-1, kaufm.Angestellte
    Ort:
    Leipzig
    Abschied von Cottbus

    Die 3.Staffel verabschiedet sich 1982 mit SPRD-Start (nicht alle) von Cottbus nach Alteno, bis wir später von da aus nach Holzdorf verlegten.
    Qualität des Foto´s ist nicht besonders, da es zu der Zeit verboten war!!

    Gruß Heinz
     

    Anhänge:

    • dd.jpg
      Dateigröße:
      25 KB
      Aufrufe:
      924
    Cirrus und migschrauber gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema:

MiG-21-Starts mit SPRD