MiG-21MF "681" in Preschen ... bereit zum Flug

Diskutiere MiG-21MF "681" in Preschen ... bereit zum Flug im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Die Fotos von Cirrus 14.04.2002 aus dem Forum (Flugplatz Preschen in seiner aktiven Zeit) hatten es mir von Anfang an schon angetan, sodaß ich mir...
FTK-7

FTK-7

Berufspilot
Dabei seit
04.11.2021
Beiträge
65
Zustimmungen
60
Ort
Rheinland-Pfalz
Die Fotos von Cirrus 14.04.2002 aus dem Forum (Flugplatz Preschen in seiner aktiven Zeit) hatten es mir von Anfang an schon angetan, sodaß ich mir ein vergleichbares Diorama in 1:48 bauen wollte (was auch in meine Vitrine passen sollte - also ohne Hintergrund(Wald). Nach der bereits gebauten "PF" sollte dann die "MF" dran kommen und nun ist sie fertig.
Es handelt sich um den bekannten Bausatz von Eduard, der mit einigen Updates verfeinert wurde. Nachfolgend also mal jeweils Originalfoto und Modell...




Zum Schluß komme ich zur Erkenntnis, dass das Grün vom Konus und der weiteren Abdeckungen gegenüber dem Original doch wesentlich zu hell geraten ist. Es gab halt von MiG zu MiG einige farbliche Unterschiede.




Es ist schade, dass bei den Handyfotos (ich habe keine Kamera) leider die von mir extra kreierten Pfützen überhaupt nicht zur Geltung kommen.




Insgesamt ein sehr imposantes Modell, welches natürlich im Original nie hätte fliegen können, aber die 681 wurde speziell für den Fototermin so hergerichtet. Die äußeren großen "Fässer" hatte man sich bei anderen Maschinen in der Staffel ausgeborgt. Da es sich hier um mein Modell Nr. 160 handelt und ich Baufotos noch nie veröffentlicht habe (die Modelle waren entweder Bauaufträge oder standen auf einigen Messen), insofern bin ich mal auf die Kritiken gespannt.
Fragen beantworte ich gern, habe auch noch einige Fotos mehr vom fertigen Diorama und auch aus der Bauphase.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
mig212

mig212

Berufspilot
Dabei seit
28.08.2004
Beiträge
96
Zustimmungen
73
Ort
Sachsen Anhalt
Von hinten schaut es schon skurril aus.
Gut gelungen !
 
theo preschen

theo preschen

Testpilot
Dabei seit
20.06.2010
Beiträge
845
Zustimmungen
965
Ort
Fichtelgebirge
sehr schönes Modell
(btw: die Leiter und die Hemmschuhe sollten orange sein) :wink2:
 
FTK-7

FTK-7

Berufspilot
Dabei seit
04.11.2021
Beiträge
65
Zustimmungen
60
Ort
Rheinland-Pfalz
Hier mal noch Impressionen von oben



von unten



und ein Detailfoto, bei dem man sieht, wie "Arsch"-eng es da zwischen Fahrwerkverkleidung und den ZB`s zugeht. Ich vermute mal, dass auf Grund der größeren Toleranzen dieses Modell so in 1:72 wohl nicht baubar ist. So wirklich korrekt sitzen die Verkleidungen an dem Hauptfahrwerksbeinen ganz und gar nicht, denn ich mußte sie mehr eindrehen, damit die kleinen 490er überhaupt an die inneren Flügelaufhängungen passen. Wer`s nachbauen will, kleiner Tipp - erst die ZB`s "trocken" anstecken und dann die Fahrwerksklappen montieren und nicht anders herum nach Bauanleitung.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
theo preschen

theo preschen

Testpilot
Dabei seit
20.06.2010
Beiträge
845
Zustimmungen
965
Ort
Fichtelgebirge
Anhang anzeigen
theo preschen

theo preschen

Testpilot
Dabei seit
20.06.2010
Beiträge
845
Zustimmungen
965
Ort
Fichtelgebirge
ich schlage vor:

silverredblue
oder denn doch wie meine Mutter immer gesagt hat:
tschitscheringrün
 
Zuletzt bearbeitet:
FTK-7

FTK-7

Berufspilot
Dabei seit
04.11.2021
Beiträge
65
Zustimmungen
60
Ort
Rheinland-Pfalz
Ich habe das Bild mal versucht zu vergrößern und muß feststellen, darauf gibt es kein wirklichen Rotton, obwohl ja als Bezugsfarbe das Rot im DDR-Emblem bzw. der taktischen Nummer gelten sollte. Heißt für mich, man hat vielleicht vergessen, vor der Aufnahme einen Weißabgleich zu machen.
Es muß zum Zeitpunkt des Fotos wahrscheinlich sehr viel Sonne gewesen sein (siehe sehr helle, fast weiße "Platte" und starker Schattenwurf von fast senkrecht oben, also Mittagszeit). Zudem ist das Gelb im Emblem und den beiden Hinweispfeilen unter dem Cockpit recht blaß.
Wenn das rechts im Bild hinter der Plane die hintere Triebwerksabdeckung sein soll, dann waren die doch eigentlich auch alle rot, wie auch der vordere Kegelverschluß. Ich kenne das auch nur alles in Rot, wie schon HR bemerkte.
Vielleicht kann dazu ein etwas geübter Fotograf sagen.
 

mg218

Space Cadet
Dabei seit
06.04.2015
Beiträge
1.025
Zustimmungen
1.181
Ort
NUE
Hier mal noch Impressionen von oben



von unten



und ein Detailfoto, bei dem man sieht, wie "Arsch"-eng es da zwischen Fahrwerkverkleidung und den ZB`s zugeht. Ich vermute mal, dass auf Grund der größeren Toleranzen dieses Modell so in 1:72 wohl nicht baubar ist. So wirklich korrekt sitzen die Verkleidungen an dem Hauptfahrwerksbeinen ganz und gar nicht, denn ich mußte sie mehr eindrehen, damit die kleinen 490er überhaupt an die inneren Flügelaufhängungen passen. Wer`s nachbauen will, kleiner Tipp - erst die ZB`s "trocken" anstecken und dann die Fahrwerksklappen montieren und nicht anders herum nach Bauanleitung.

Innen gehören doch sonst auch keine Tanks ran, oder irre ich mich da ?
 
HorizontalRain

HorizontalRain

Astronaut
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
4.177
Zustimmungen
3.556
Ort
nördlich des Küstenkanals
FREDO

FREDO

Space Cadet
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
2.359
Zustimmungen
741
Ort
Halle/S.
Unterschätzt mal bitte auch nicht die Einwirkungen vom UV-Licht...
 
FTK-7

FTK-7

Berufspilot
Dabei seit
04.11.2021
Beiträge
65
Zustimmungen
60
Ort
Rheinland-Pfalz
Innen gehören doch sonst auch keine Tanks ran, oder irre ich mich da ?
Na klar gehören innen keine Tanks dran, denn eine Spritleitung/Absaugung gab es nur für den äußeren Träger, aber das weiß halt nicht Jeder siehe:
Habe schon viele Standmodelle gesehen, die innen Tanks und außen Raketen trugen, aber darum geht es hier eigentlich nicht.
Vorlage für mein Modell waren die obigen Fotos und das hatte damals auch einen bestimmten Grund, aber über den sollte Jemand aus der Staffel bzw. dem JG-3 berichten. Ich hab die Szene jediglich nachgebaut (zumindest habe ich es versucht :smile1:) und ich finde den "Tanker" einfach Klasse und sehr bullig...
Abgesehen davon, dass 5 ZB`s rein "aufhängungstechnisch" nicht möglich gewesen wären - hätte eine MF überhaupt mit 3.380l zusätzlichem Kerosin abheben können (also mit 5 vollen Fässern)? So ein Teil hat doch leer schon 6 Tonnen auf die Waage gebracht...
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
23.941
Zustimmungen
54.499
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Stimmt, Uwe. :biggrin:
Macht doch nicht so ein Aufriss wegen der Farbe. Auf dem Foto ist es Rot und so hat es der Kollege auch richtig nachgebaut. Fertig.
Wenn da ein Foto mit Bodenmitteln in Orange aufgezeigt wurde, dann ist es eine Abweichung vom Standard.
Das kann zwei Gründe haben. Entweder war Rot gerade aus oder das Geschwader war nicht richtig auf Linie. :biggrin:
Oder noch eine Variante, "MiG21 Müller" hat eigenmächtig seine Farbe selbst aufgebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tester U3L

Tester U3L

Astronaut
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.641
Zustimmungen
3.210
Ort
Meerbusch/Potsdam
Und wenn wäre es sicher auch kein Beinbruch.
Bei uns bei den Susi's waren zumindest alle flugzeuggebundenen Leitern orange und die Bremsklötze alle rot.
Bei anderen Bodenmittel war es eine Frage, ob es noch Originalfarbe vom Hersteller war (Orange oder Rot), oder DDR-Eigenfertigung war (immer Rot). Das kann man sich z.B. im Museum in Cottbus anschauen. Originale Leitern, Hydraulikböcke oder -Hubwagen in Orange, die DDR-Äquivalente in Rot.
 
Skadoosh

Skadoosh

Fluglehrer
Dabei seit
05.09.2020
Beiträge
243
Zustimmungen
896
Ich fühle mich zum wiederholten mal bestraft, aber:
im JG-8
unser MiG-21 Pabst zeigt es auf seiner eigenen Seite:



wenn das kein orange ist, was ist es dann?
Also, anahnd eines aufgeblähten 300x200-Bilds eine solche Diskussion zu starten, ist schon schräg. Wenn man dann noch bedenkt, daß die NVA-Angehörigen, die da fotografiert haben, sicher nur Orwo-Film und die entsprechenden Labore zur Verfügung hatten, verbietet sich eigentlich jede Argumentation in dieser Richtung. Aber es gibt ja durchaus besseres Bildmaterial aus der Zeit:


Dort ist eine Maschine der gleichen Staffel zu sehen und die Leiter ist? Rot!
 
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
3.713
Zustimmungen
3.506
Ort
bei Bayreuth
Hat denn niemand den RAL oder FS Code für diese Leitern und Bremsschuhhemmklötze? :biggrin:

Das Modell als solches finde ich recht gut. Sauber gebaut und lackiert.
Natürlich ist klar, dass sie MiG-21 ein Risiko für jeden Modellbauer darstellt.
Aus meiner Sicht sind die Farbübergänge zu scharf und das knallige Grün gefällt mir nicht wirklich.
Die Spaß-Konfiguration als solche ist historisch belegt und von daher okay, ach wenn ich persönlich eine MiG-21 niemals so verschandeln würde.
Aber das ist ja zum Glück jedem selbst überlassen.
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
23.941
Zustimmungen
54.499
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
so und um nun die Diskussion zu beenden
ein Bild aus dem JG-3:
MiG-21UM | At Preschen a MiG-21 is made ready for a flight. … | Flickr
vorn: rot hinten: orange
Noch nicht beendet. Ganz schlechtes Beispiel. Die hintere Leiter ist nur eine Anstellleiter und gehört nicht zum Flugzeug. Die gehört ehe zu einem Fachgebiet. Vielleicht ist das Beispielfoto doch nicht so schlecht, man kann wenigstens hier den Farbunterschied mal gut erkennen.

(vielleicht ist das aber auch nur eine Mig-29-Leiter, die sich da nur zufällig hin verirrt hat)
[/QUOTE]
MiG-29 Leitern sahen ganz anders aus. :wink2:

 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

MiG-21MF "681" in Preschen ... bereit zum Flug

MiG-21MF "681" in Preschen ... bereit zum Flug - Ähnliche Themen

  • MiG-21MF-75 der LSK-NVA aus Preschen, Rote 784, Späte 80er, Eduard 1/72

    MiG-21MF-75 der LSK-NVA aus Preschen, Rote 784, Späte 80er, Eduard 1/72: Hallo Community! Ich habe im Sommer von meiner Freundin das "MiG-21MF interceptor" kit von Eduard geschenkt bekommen, und daran arbeite ich...
  • Bläuliche Farbe im inneren sowjetischer Cockpits (1/72 MiG-21MF Interceptor, Eduard)

    Bläuliche Farbe im inneren sowjetischer Cockpits (1/72 MiG-21MF Interceptor, Eduard): Hallo Community, Ich habe schon seit Monaten vor das wunderbare MiG-21MF Interceptor kit vom Eduard zu Bauen, und hab mich dazu auch schon mal...
  • MiG-21MF 1/72 Eduard

    MiG-21MF 1/72 Eduard: Meine neueste MiG-21 MF entstand aus dem Eduard Profi Pack. Bekanntermaßen enthält der Profi Pack alles was man braucht, wie Ätzteile und...
  • Bewaffnung für die 1/72 MiG-21MF der NVA und andere Fragen

    Bewaffnung für die 1/72 MiG-21MF der NVA und andere Fragen: Ich habe mir das 1/72 "MiG-21MF interceptor" kit von Eduard zugelegt, und ich würde gern die 784 des JG4 is Preschen der NVA nachbauen. Das kit...
  • JG-3/3.JS Mig-21MF 681

    JG-3/3.JS Mig-21MF 681: Guten Abend Leute, das ist mein erstes eigenes Thema hier im Forum und ich möchte mich mit einer Frage an die Mig-21 Spezialisten unter Euch...
  • Ähnliche Themen

    Oben