MiG-21SPS-K Fragen

Diskutiere MiG-21SPS-K Fragen im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Ich bin zur Zeit auf der Suche nach Hintergrundinfos zur MiG-21SPS. Ich habe zu dem Muster noch einiges an Fragen offen. Evtl. kann mir hier ja...

Moderatoren: AE
  1. #1 Soulfreak, 08.09.2011
    Soulfreak

    Soulfreak Space Cadet

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    308
    Ort:
    Das Tor zum Emsland - Schapen
    Ich bin zur Zeit auf der Suche nach Hintergrundinfos zur MiG-21SPS.
    Ich habe zu dem Muster noch einiges an Fragen offen.
    Evtl. kann mir hier ja geholfen werden.

    Auf der Webseite "Der Jagdlieger" habe ich folgendes zur SPS gefunden:
    1 Kraftstoffzusatzbehälter mit einem Fassungsvermögen von 490 bzw. 800 l
    Galt das Gleiche auch für den Rumpfpylon der SPS-K (natürlich dann noch der GP-9)?
    Und der 800l Tank, war es der, welcher auch an den MiG-23 eingesetzt wurde?

    Dann habe ich noch eine generelle Frage zur SPS-K:
    Wurde diese spezielle Version nur von den LSK geflogen, oder war die SPS-K auch in anderen Ländern im Einsatz?

    Vielen Dank vorab!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Monitor, 08.09.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.262
    Zustimmungen:
    2.862
    Ort:
    Potsdam
    Wenn der 490l-Tank untergehangen war, ging die GP-9 natürlich nicht mehr. Der 800l-Tank ist von der MiG-23.
    Fotos mit 800l-Tank gibt es zum Beispiel von der Außerdienststellung des JG-7.

    Weil es Fotos von untergehängten GP-9 von sowjetischen, polnischen und tschechischen Maschinen gibt, müßten diese also auch dort geflogen sein.
     
  4. #3 El Nebuloso, 08.09.2011
    El Nebuloso

    El Nebuloso Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Magdeburg
    Geflogen ja. Sie hieß dann nur nicht SPS oder SPS-K sondern schlicht PFM. Der Name SPS geht darauf zurück, dass die NVA die Bezeichnung Mig-21PFM schon vor der offiziellen PFM vergeben hatte. Den Unterschied -K machten die Russen wohl nicht.
     
  5. #4 Soulfreak, 08.09.2011
    Soulfreak

    Soulfreak Space Cadet

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    308
    Ort:
    Das Tor zum Emsland - Schapen
    Danke schön!:TOP:
     
  6. #5 Monitor, 08.09.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.262
    Zustimmungen:
    2.862
    Ort:
    Potsdam
    SPS-K erkennbar bei nicht untergehängter GP-9 an dem kleinen Knubbel vor dem Rumpfpylon, der zur Aufhängung der GP-9 dient.
     
  7. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.267
    Zustimmungen:
    20.027
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Im soldatischen Sprachgebrauch bei der NVA gab es die SPS und die SPS-K.
    Richtig ist, beides waren MiG-21PFM.
    Äußerlich unterscheiden konnte man beide Flugzeuge nur an der zusätzlichen Aufhängeöse unterm Rumpf für den GP-9 Behälter bei der SPS-K.
    In der Dokumentation wurde zwischen Produkt 94 und 94A unterschieden.
    Es ging bei der SPS-K nur Zusatzbehälter (ZB) oder Kanone.
    Der 800 Liter ZB kam von der MiG-21MF, die auch schon diesen ZB hatte. Natürlich ist das der gleiche wie an der 23.
    Bei dem 800 Liter ZB an der SPS würde ich etwas vorsichtig sein.
    Der wurde nur probehalber an diesem Muster geflogen. Nach Aussagen der Lotschiks war der Nutzen gleich Null, da der Luftwiederstand und damit die geringere Fluggeschwindigkeit, den Vorteil von 300 Liter mehr Kraftstoff, im friedensmäßigen Flugbetrieb, zunichte machte.
     
  8. #7 Soulfreak, 09.09.2011
    Soulfreak

    Soulfreak Space Cadet

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    308
    Ort:
    Das Tor zum Emsland - Schapen

    Du meinst bestimmt den 490 l Tank. Aber ist die SPS-K (oder auch PFM)
    nicht ein älteres Modell wie die MF?
    Zum 800 L Tank heisst es in allem was ich an Referenzen gefunden habe, das er ladbar war an der SPS-K & auch der SPS. Ob bzw. wie häufig er eingesetzt wurde stand nicht dabei. Mich hat auch nur interessiert, ob es der Tank der MiG-23 ist.
    ;)
    Trotzdem Danke für die Infos! :TOP:
     
  9. Gabi

    Gabi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    Flugleiter
    Ort:
    JWO
    Da die "M" ein wenig älter ist als die "MF", müsste er von der "M" kommen, da wir auch schon mit dem großen Bottich geflogen sind. Wurde aus den genannten Gründen aber nicht zu oft praktiziert.
     
  10. #9 Flugi, 09.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2011
    Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.267
    Zustimmungen:
    20.027
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Dein Satz im ersten Posting: 1 Kraftstoffzusatzbehälter mit einem Fassungsvermögen von 490 bzw. 800 l

    Natürlich war die SPS/SPS-K das ältere Modell und zu dessen Einführung gab es die 800 Liter ZB´s dafür auch noch gar nicht.
    Erst Ende der 1980er Jahre hat man das dann probiert, bereits vorhandene Behälter der M (Danke Gabi :)) oder MF auch an die SPS anzubauen. Deswegen wurden da aber keine neuen gekauft.
     
  11. #10 atlantic, 09.09.2011
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.499
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    Der 800 l Tank ist natürlich nicht der von der Mig-23, aber er ist mit diesem Baugleich:D
    wobei ich nicht denke, daß dieser grosse Pott an der 21 oft angebaut war, da der Luftwiderstand die 300 mehrliter enfach nur auffrass.

    Interesant wäre es mal rauszubekommen, ob der 800ter Tank schon zu Mig21 Zeiten entwickelt wurde und dann auch an der 23 genutzt wurde oder ob er speziell für die 23 entwickelt wurde und dann auch an der 21 anbaubar war.:?!

    PS: Jedes Flugzeug hatte seine eigenen Zuatzbehälter (zugeteilt und beschriftet;))
     
  12. #11 reiner abg, 09.09.2011
    reiner abg

    reiner abg Kunstflieger

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Altenburg
    Zusatzbehälter 800 l

    1969 wurde die 3. JS im JG-8 mit der MiG-21M ausgerüstet.
    Da wurden die 800 l-Behälter mitgeliefert.Irgendwann kam
    der Befehl,eine Kette mit großer Behältervariante in der B3
    stehen zu lassen.Mit dieser Variante wurden auch Starts im
    Sommer durchgeführt.Die Maschinen kamen bei dieser Beladung
    geradeso von der Bahn weg.
     
  13. Gabi

    Gabi Space Cadet

    Dabei seit:
    03.06.2001
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    Flugleiter
    Ort:
    JWO
    Man nehme eine "M" mit einem 37F2S-Triebwerk, drei ZB´s, davon ein großer, mische das ganze mit Sommertemperaturen und Windstille, heraus kommt - letzte Platte :D
     
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.267
    Zustimmungen:
    20.027
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... man hatte ja noch SPRD. Dann vorletzte Platte. :FFTeufel:
     
  16. #14 Monitor, 09.09.2011
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.262
    Zustimmungen:
    2.862
    Ort:
    Potsdam
    Hier mal ein Foto.

    Quelle: käuflich vom Militärbilddienst MBD.
     

    Anhänge:

    • Bild3.jpg
      Dateigröße:
      37,8 KB
      Aufrufe:
      120
Moderatoren: AE
Thema: MiG-21SPS-K Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mig-21SPS-K

Die Seite wird geladen...

MiG-21SPS-K Fragen - Ähnliche Themen

  1. Kanonen Gondel GP-9 an MiG-21SPS-K

    Kanonen Gondel GP-9 an MiG-21SPS-K: Hallo Leute!! Ich bin auf der Suche nach Informationen zur Kanonen Gondel GP-9, den die NVA an ihren MiG-21SPS-K montiert hatten. Wir (Gerald...
  2. Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes

    Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes: Hallo zusammen, ich hätte da mal einige Fragen zur Brennkammer des J-79 Triebwerkes, welches ja unter anderem in der F-104 eingebaut war, da ich...
  3. Neuling mit Fragen

    Neuling mit Fragen: Hallo Leute, Bevor ich meine Frage stelle, ich habe mich schon mal in den verschiedenen Foren durchgeblickt, bin aber nicht konkret fündig...
  4. Fragen zur Alouette III

    Fragen zur Alouette III: Hallo zusammen, ich beschäftige mich zur Zeit mit der Alouette III und da habe ich noch einige offene Fragen. Insbesondere zu den schweizer &...
  5. Fragen zum Segelfliegen im FSX

    Fragen zum Segelfliegen im FSX: Hallo Simmer, Da mein FSX nun endlich bestens auf meinem PC läuft,habe ich mir einige Segelflieger bei fsgliders runtergeladen. Thermikfliegen...