MiG-23 vs. F4 Phantom

Diskutiere MiG-23 vs. F4 Phantom im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Kann auch sein, dass ich mich geirrt habe und er Damgarten meinte. Irgendwie klingelt da was. Das ist locker 20 Jahre her dass er mir das erzählt hat.
Ghostbear

Ghostbear

Space Cadet
Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.004
Zustimmungen
727
Mit der Bundesluftwaffe oder -marine hatten wir es nicht so oft zu tun (außer Atlantic), da waren die "Freunde" (z.B. aus Damgarten) schneller. Bei uns waren es überwiegend Dänen (und einmal eine Fähre, aber das ist eine andere Geschichte...)
Kann auch sein, dass ich mich geirrt habe und er Damgarten meinte. Irgendwie klingelt da was. Das ist locker 20 Jahre her dass er mir das erzählt hat.
 
#
Schau mal hier: MiG-23 vs. F4 Phantom. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
atlantic

atlantic

Astronaut
Dabei seit
26.02.2008
Beiträge
3.426
Zustimmungen
1.784
Ort
Bayern Nähe ETSI
ich kann mich auch noch fern dran erinnern,

Garz, DHS da konnte man Freitag fast die Uhr stellen , Alarm ca. 12.00 und Montag früh dann gg. 8.00
Dazwischen war tote Hose und der Westen war im Wochenende, wir leider nicht.
 
Tiefenwirkung 73

Tiefenwirkung 73

Testpilot
Dabei seit
09.08.2009
Beiträge
505
Zustimmungen
663
Ort
Bremen
Das stimmt nicht ganz, die dänischen F-16 sind auch am Wochenende nach Bornholm geflogen und haben dort Flagge gezeigt. :flugzeug-510366:
 

fant66

Space Cadet
Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
1.169
Zustimmungen
734
Ort
Buxheim
Ich hatte einen Fluglehrer der in den 80ern die RF-4E im AG51 in Leck geflogen ist. Der hat erzählt, dass die gerne über der Ostsee gekreist haben und extra auf Peenemünde zugeflogen sind. So lange bis Migs gestartet sind. Dann haben die "gespielt". Keine Ahnung wie viel Fliegerlatein dabei war, hat sich auf jeden Fall spannend angehört. Zwar nicht dem Thema zugehörig, aber auch spannend fand ich, dass er oft Werkstattflüge gemacht hat und dadurch alle 88 RF-4E der Luftwaffe im Flugbuch stehen hat. Bei einem Werkstattflug ist er angeblich clean auch mal kurzzeitig Mach 2.3 geflogen.
Dein Fluglehrer muß dann zeitig dabei gewesen sein wenn er all 88 geflogen hat. Die erste RF-4E von 14 Crashs ist am 10.11.1975 abgestürzt (35+70).

gruß fant66

PS: In Leck war das AG 52.
 
Ghostbear

Ghostbear

Space Cadet
Dabei seit
02.11.2004
Beiträge
1.004
Zustimmungen
727
Dein Fluglehrer muß dann zeitig dabei gewesen sein wenn er all 88 geflogen hat. Die erste RF-4E von 14 Crashs ist am 10.11.1975 abgestürzt (35+70).

gruß fant66

PS: In Leck war das AG 52.
Das ist gut möglich. Er war 1999/2000 schon mindestens Ende 50, Anfang 60. Er hat gesagt dass es Leck war, beim AG hab ich mich geirrt. ;)
 

fant66

Space Cadet
Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
1.169
Zustimmungen
734
Ort
Buxheim
Ist ja auch egal, aber mit den 88 hat er wahrscheinlich ein bißchen geflunkert. Ist er heute 65, wäre er Jahrgang 1956. Wie gesagt ist die erste GAF RF-4E 1975 gecrasht, da wäre er dann 19 gewesen.
 
TomTom1969

TomTom1969

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2004
Beiträge
2.281
Zustimmungen
3.295
Ort
bei Aarau im Aargau, SCHWEIZ
Ist ja auch egal, aber mit den 88 hat er wahrscheinlich ein bißchen geflunkert. Ist er heute 65, wäre er Jahrgang 1956. Wie gesagt ist die erste GAF RF-4E 1975 gecrasht, da wäre er dann 19 gewesen.
Ist zwar off-topic, aber wenn @Ghostbear schreibt, sein Fluglehrer war um 2000 etwa 60 Jahre alt, dann war er 1975 etwa 35 Jahre alt…
 
Zuletzt bearbeitet:
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
4.067
Zustimmungen
6.008
Mal eine zumindest teilweise themengerechte Frage, die mir beim Betrachten des ehemaligen FlgH Peenemünde auf Google Earth gekommen ist: warum wurde gerade das dortige JG-9 mit den MiG-23ML/MF ausgerüstet? Gab es dafür doktrinär bzw. hinsichtlich des erwarteten Bedrohungsspektrums bestimmte Gründe*, oder war das Geschwader einfach "an der Reihe", neue Maschinen zu erhalten?

*Vorstellen könnte ich mir ja eine verbesserte Erfassung tieffliegender, schneller Ziele über Wasser, also auf gut deutsch die Bekämpfung der (Bundes-)Marineflieger und der vergleichbaren dänischen Verbände.
Man kann es auch nachlesen *1).
Schon 1975 war u.a. die "Übernahme und Betriebnahme von Abfangflugzeugen mit veränderlicher Tragflächengeometrie" ein Schwerpunkt zur "Erhöhung der Kampfkaft und des Gefechtswertes der eigenen Verbände" ein Thema.
So wurde (Stichwort: NATO-Doppelbeschluss) seitens des Vereinten Oberkommandos an die NVA gerichtet 'empfohlen', insgesamt 40 MiG-23MF oder ML zu importieren.
*1) Quelle: "Hüter des Luftraumes ? Die Luftstreitkräfte der DDR im Diensthabenden System des Warschauer Paktes" - Julian-André Finke, Ch.Links Verlag 2010, ab Seite 204

Im Juni 1978 wurden dem JG-9 bekanntlich die ersten MiG-23UB, ab Juli die ersten MiG-23MF und ab Juni 1982 MIG-23ML und UB zugeführt. 1983 war das JG-9 komplett umgerüstet und der einzige Verband der NVA-LSK/LV, der die MiG-23MF/ML im Bestand hatte.

Warum nun Peenemünde ?
Das seinerzeit modernste Jagdflugzeug der NVA-LSK/LV sollte relativ dicht an der Grenze zur NATO zum Einsatz kommen und so wohl die Vorteile wie Flugdauer und Reichweite gegenüber dem Typ MiG-21 bei Einsätzen über der Ostsee ausspielen.

Bekanntlich war die DDR in den 1980er Jahren auf der Linie etwa vom Dannenberger Zipfel bis Schwedt/Oder geteilt in die Zuständigkeitsbereiche der 3. LVD Neubrandenburg und 1. LVD Cottbus.
Weiterhin gab es eine Trennungslinie Nord-Süd, die die sogenannten Zonen der Gefechtshandlungen (ZGH) markierte, etwa von Stralsund über Potsdam bis Altenberg/Erzgeb. und dann bis zur polnischen Grenze. Im Norden hoch auf die Ostsee bis 55°N, 13°E.
So gesehen, lagen die Handlungsräume der Jagdfliegerkräfte der beiden LVD von Westen her gesehen in der "2. Reihe", der Raum der 3. LVD von Norden her dann aber so gesehen auch in der "1. Reihe".
In der ZGH der 3. LVD gab es nur zwei Jagdgeschwader, das JG-2 in Trollenhagen und das JG-9 in Peenemünde. *2)

Aus diesem Grunde wurde das an der Küste gelegene JG-9 vorzugsweise auf die MiG-23MF/ML umgerüstet.

*2) nachzulesen in: "Die Funktechnischen Truppen der Luftverteidigung der DDR - Geschichte und Geschichten, Wolf-Rüdiger Stuppert, Siegfried Fiedler, Steffen-Verlag (2013); Kartenskizzen z.B. auf Seiten 38 u. 60
 
Zuletzt bearbeitet:

fant66

Space Cadet
Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
1.169
Zustimmungen
734
Ort
Buxheim
Ist zwar off-topic, aber wenn @Ghostbear schreibt, sein Fluglehrer war um 2000 etwa 60 Jahre alt, dann war er 1975 etwa 35 Jahre alt…
Sorry Ghostbear, habe übersehen dass er 2000 um die 60 war, nehme alles zurück. Kann auch gelöscht werden.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
11.235
Zustimmungen
43.822
Ort
Niederlande
ich kann mich auch noch fern dran erinnern,

Garz, DHS da konnte man Freitag fast die Uhr stellen , Alarm ca. 12.00 und Montag früh dann gg. 8.00
Dazwischen war tote Hose und der Westen war im Wochenende, wir leider nicht.
Die DHS/QRA im Westen hatte ja auch 24/7 also auch Samstagabend/Sonntagmorgen ihre Dienstzeiten genaus so.
Wahrend Cuba 1962, CSSR 1968, Ungarn 1956, und ofter waren auch erhohte Bereitschaften.
An die Nike/Hawk Stellungen war das nicht anders gewesen.
Als ich bei der NL Panzerbrigade war zwichen Bremen und Hamburg war auch Samstag noch Dienst.
Samstagabend konnte man in der Disco, sonntags musste man sich zweimal auf der Kaserne melden.
Also das Wochende nach Hause ging da auch nicht.
Erst spaeter wurde das den entspannter.
 
Thema:

MiG-23 vs. F4 Phantom

MiG-23 vs. F4 Phantom - Ähnliche Themen

  • Militärflugzeuge des 20. Jahrhunderts - MiG-21, Starfighter, Alphajet, Fiat, Phantom, Transall, usw.

    Militärflugzeuge des 20. Jahrhunderts - MiG-21, Starfighter, Alphajet, Fiat, Phantom, Transall, usw.: C-5A Galaxy 00448 1980 ILA HANNOVER - LANGENHAGEN
  • 'MiG Killer' - F-4B Phantom II, VF-51 - Tamiya 1/32

    'MiG Killer' - F-4B Phantom II, VF-51 - Tamiya 1/32: Goooooooooooood Moorning Vietnaaaaam..., werden Lt Cdr Jerry 'Devil' Houston und Lt Kevin Moore wohl kaum gedacht haben, als sie an diesem...
  • W2013BB - 'MiG Killer' - F-4B Phantom II, VF-51 - Tamiya 1/32

    W2013BB - 'MiG Killer' - F-4B Phantom II, VF-51 - Tamiya 1/32: Da mein nächstes Projekt genau in das Thema des ausgerichteten Wettbewerbs passt, habe ich mich damit zu einer Teilnahme entschlossen! Zum...
  • MiG-21 gegen F-4 Phantom

    MiG-21 gegen F-4 Phantom: Das Heft hat 66 Seiten, durchweg in guter Druckqualität, der Text ist in Russisch. Was die Autoren bewogen hat, dieses Buch zu schreiben, wird...
  • MiG-21 gegen Phantom

    MiG-21 gegen Phantom: Angekündigt: http://www.aviapress.com/viewonekit.htm?MKR-014
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    bunker-nva--gssd

    Oben