Mig - 23M blaue 50

Diskutiere Mig - 23M blaue 50 im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo , vor einigen Tagen bin ich auf den Rest einer Mig - 23 M , dem Cockpit gestoßen . Zu dieser Mig - 23 M würde mich die Geschichte...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 Fishbed792, 01.08.2013
    Fishbed792

    Fishbed792 Testpilot

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    425
    Beruf:
    Fluggeräte Mechaniker
    Ort:
    Manching
    Hallo ,

    vor einigen Tagen bin ich auf den Rest einer Mig - 23 M , dem Cockpit gestoßen .
    Zu dieser Mig - 23 M würde mich die Geschichte interessieren , jedoch konnte ich bisher nur wenige Infos finden .
    An vielen Teilen ob im Cockpit oder auf Blechteilen ist die Nummer " 3508 " zu finden , ich denke es ist ein Teil der S/N .
    Auf der Seite am Cockpit ist die Bordnummer " 50 " in Blau mit weißem Rand zu sehen .
    Im Buch " MiG-23/27 von Yefim Gordon and Keith Dexter " ist die S/N ... 3508 als rote " 50 " gelistet , mit Sandort Hawarden .
    Nach meinen Infos ist die Mig - 23 von einem Englischen Armee Stützpunkt in Westdeutschland in den 90 -igern nach England gekommen .
    Dort wurde diese wohl als Zieldarsteller auf einem Übungsplatz benutzt , was Ihr arg zugesetzt hat .
    Vor einiger Zeit ist Sie dann bei einem Schrotthändler aufgetaucht , und teilweise verschrottet worden .
    Ein vorderes Stück , genauer gesagt das Cockpit hat seinen Weg wohl wieder nach Deutschland gefunden .

    Mich würde hier speziel die Geschichte dieser Mig - 23M mit der Bordnummer " 50 " interessieren .
    Wer kann mir helfen herauszufinden bzw. hat Infos, auf welchem Flugplatz , wie lange und wie diese nach England gekommen ist .
    War die Mig - 23 M wirklich mit einer roten Bordnummer versehen ?
    Gibt es von dieser Mig - 23M Photos ?

    Vielen Dank für eure Hilfe ,

    Mfg Fishbed792
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. IL-76

    IL-76 Fluglehrer

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Berlin
    Hallo fishbed 792

    Habe durch Zufall Deine Anfrage gelesen.
    Das ist eine Mig-23M mit der Werknummer 023003508/ОЕ08 gebaut Ende 1973 vermutlich Dezember.
    Diese Maschine stammt von der Sowjetischen Luftwaffe aus Überbleibseln von irgendwelchen Regimentern
    aus dem Baltikum. Mit grosser Warscheinlichkeit aus Lettland / Latvia.
    Da diese Maschine 1973 gebaut wurde, würde ich es ausschließen, dass diese Maschine noch 1989 aktiv war.
    Möglicherweise gehörte diese Maschine zur 236 APIB in Daugavpils.
    Da musst Du einmal forschen welche Regimenter in Lettland / Latvia in den 80‘ziger Jahren mit MiG-23 / 27
    ausgerüstet waren und welche Farbcodes diese hatten.
    Gemeinsam mit dieser Mig-23M mit der Werknummer 023003508/ОЕ08 sind auch noch andere Flugzeuge
    über Hawarden gekommen.
    So :
    024003607/ОТ07 MiG-23M
    61912507006 MiG-27D
    83712515040 MiG-27M
    Das sind alles ex Lettland / Latvia Maschinen.
     
  4. #3 AndreM1965, 02.08.2013
    AndreM1965

    AndreM1965 Berufspilot

    Dabei seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Spremberg
    Hier mal die Fliegerregimenter im Baltikum der 1980-ziger mit MiG-23 und MiG-27


    236. Jagdbomberfliegerregiment
    bis 1984 in Tschortkow, Oblast Ternopol, seit 1977 mit MiG-23BN, ab 1980 kam die Mig-27 dazu;
    von 1984 bis 1989 in Mimon-Gradchany, CSSR, mit MiG-23BN (bis 1986) und MiG27;
    ab Juli 1989 in Lielvarde, Lettische SSR mit MiG-27

    53. Garde Jagdfliegerregiment
    in Siauliai, Litauische SSR mit MiG-23M von 1973 bis 1985, von 1985 bis 1989 mit MiG-29 und von 1989 bis 1993 mit MiG-27K (umbenannt zum 53. Garde Jagdbomberfliegerregiment)

    899. Jagdbomberfliegerregiment
    in Lielvarde, Lettische SSR von 1980 bis 1993 mit MiG-27 & MiG-21SMT

    88. Jagdbomberfliegerregiment
    bis August 1984 in Suurkyul-Emari, Estnische SSR, mit MiG-27 ab 1980

    372. Jagdbomberfliegerregiment
    in Daugavpils-Lotsiki, Lettische SSR mit MiG-27 ab 1981 (davor Jagdfliegerregiment mit Jak-28P)

    689. Garde Jagdfliegerregiment PWO
    in Niwenskoje, Oblast Kaliningrad mit MiG-23M von 1979 bis 1989

    656. Jagdfliegerregiment PWO
    in Tapa, Estnische SSR bis August mit MiG-23M/MLD von 1978 bis 1993

    655. Jagdfliegerregiment PWO
    Pärnu, Estnische SSR mit MiG-23ML/MLD von 1981 bis-1993

    425. Jagdfliegerregiment PWO
    in Haapsalu , Estnische SSR mit MiG-23M/MLD von 1977 bis 1992
     
  5. Jeroen

    Jeroen Astronaut

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    10.064
    Ort:
    Niederlande
    Es scheint mir auch gut moglich das die MiG's zu der Luftwaffe Schule in Riga/Skulte gehort haben, oder einer der drei Jugend lehrwerkstaette aus LettSSR.
     
  6. #5 crossiathh, 04.08.2013
    crossiathh

    crossiathh Flieger-Ass

    Dabei seit:
    25.09.2003
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    108
    Beruf:
    -stätig
    Ort:
    Norden
    Eine Frage: Auch wenn es nicht so aussieht ... sind noch Teile im Cockpit vorhanden. Zum Beispiel das vordere Panel?
     
  7. #6 Fishbed792, 04.08.2013
    Fishbed792

    Fishbed792 Testpilot

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    425
    Beruf:
    Fluggeräte Mechaniker
    Ort:
    Manching
    Hallo ,

    für die Restaurierung und Korrosionsbeseitigung wurden die Teile aus dem Cockpit ausgebaut . Das Cockpit ist bis auf den Steuerknüppel und das linke kleinere Hauptpanel ( Fahrtmesser , Höhenmesser , Funkhöhenmesser ) komplett erhalten geblieben .
    Warum fehlt immer bei einigen Migs gerade dieses linke Hauptpanel ? :headscratch:
    Auch die Cockpithaube und die Spitze sind noch da .
    Ich hatte leider nur dieses Bild für die Frage zur Verfügung .
    Vieleicht ist es mir möglich in absehbarer Zeit mehr Photos zu zeigen .

    Mfg Fishbed792
     
  8. #7 eggersdorf, 04.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2013
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    502
    Ort:
    Bleitsch
    Riga-Skulte: Ausbildungeinrichtung

    Die Tatsache das es sich bei dem Flugzeugteil nur um
    einen Rumpfbug handelt spricht sehr für diese These!
    Wer einmal die Hinterlassenschaften dieser Schule in
    dem heute an diesem Flugplatz etablierten Museum
    gesehen hat weiß bestimmt was ich damit meine. In
    irgendeiner deutschen Luftfahrtzeitschrift war diese
    Schule schon einmal Thema gewesen.
     
  9. #8 Fishbed792, 04.08.2013
    Fishbed792

    Fishbed792 Testpilot

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    425
    Beruf:
    Fluggeräte Mechaniker
    Ort:
    Manching
    Hallo ,

    Dank Google habe ich einiges zum Aufenthalt in England erfahren .
    Ich denke die Mig - 23M ist in den 1990 igern mit einigen anderen russ. Fluggeräten nach England Hawarden gekommen .
    Aufnahmen findet man von 1995 hier : AVIATION NORTH-WEST - CHESTER / HAWARDEN
    Auf dem Photo sieht die Mig 23M auch noch sehr ansehnlich aus .
    Später ist die Mig 23 auf die " Foulness gunnery range " ( Truppenübungsplatz ) gekommen , wo diese arg gelitten hat , und jede Menge Einschüße erhalten hat .
    Nachdem Sie wohl ausgedient hat , ist die Mig - 23M an Henningfield Metall gegangen , dort ist diese geschnitten worden , das Cockpit ist verkauft worden , der Rest ist wohl noch vor Ort , sie das 8 . Bild bei :
    View topic - Hanningfield Metals - including MiG-23?
    Ich meine , die Mig - 23M bzw. Teile standen mal bei einem Online-Auktionshaus im Angebot , das sollte so vor ca. 3 Jahren gewesen sein .

    Aber wann und woher kam Sie denn nun nach England ?


    Mfg Fishbed792
     
  10. Jeroen

    Jeroen Astronaut

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    10.064
    Ort:
    Niederlande
    Anfang 90-er sind wohl viele Machinen aus Lettland nach UK gelangen, musste man die Daten uber BAR oder anders wo bekommen, auch n Menge An2 aus Riga waren darunter erinnere ich mich.....
     
  11. Jeroen

    Jeroen Astronaut

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    10.064
    Ort:
    Niederlande
    Riga-Skulte: Ausbildungeinrichtung

    Weiss einer da mehr oder hat das Artikel zufalligerweise noch, wurde mich interessieren!?

    Habe da damals (1993/1994?) noch am Zaun gestanden.
     
  12. Jeroen

    Jeroen Astronaut

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    10.064
    Ort:
    Niederlande
    Die Machine ist 27 oktober 1993 aus (ehemalige LetSSR) Lettland in UK angekommen!
     
  13. #12 Jeroen, 05.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2013
    Jeroen

    Jeroen Astronaut

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    10.064
    Ort:
    Niederlande
    IL76 Danke fur die interessante Bemerkungen, nur ich vermute das die Kiste der TechSchule gehorte und also auch von n Regiment ausserhalb des Baltikums bezogen wurden sein konnte, wie sicher bist Du das die Machine aus n Polk des PribMD kommt?
     
  14. #13 eggersdorf, 05.08.2013
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    502
    Ort:
    Bleitsch
    Riga-Skulte: Ausbildungeinrichtung

    In einem Leserbrief wurde nach einer Tu-22M gefragt
    die dort ein Passagier aus dem Fenster eines Linienfluges
    heraus von oder nach Riga fotografierte. Das Bild wurde
    dann veröffentlicht mit der Frage nach Details dazu. Im
    darauf folgenden Heft wurde der Leserbrief beantwortet
    mit Bezug zu der von Dir angesprochenen Technischen
    Schule. Es müßte eine Fliegerrevue aus diesem oder dem
    letzten Jahr gewesen sein. Im Museum fand sich kein
    Hinweis auf die Herkunft der Ausstellungsstücke. Die
    Flugzeuge oder deren Teile können aber nur aus dieser
    Schule stammen.
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Fishbed792, 29.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2013
    Fishbed792

    Fishbed792 Testpilot

    Dabei seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    425
    Beruf:
    Fluggeräte Mechaniker
    Ort:
    Manching
    AW: Mig - 23M blaue 50

    Hallo ,

    Die Mig 23M blaue 50 hat vor einigen Tagen eine neue Heimat gefunden .
    Da diese jetz in greifbarer Nähe ist , habe ich mir diese nochmal genauer angeschaut .
    Wie in einigen Büchern und Publikationen zu lesen ist sollte die Bordnummer rot sein . An dem Cockpit kann ich jedoch kein bischen Rot erkennen auch ein wenig kratzen hat unter der vorhandenen Nummer nichts anderes zum vorschein gebracht , die Bordnummer ist die 50 Blau ! Auf vielen Teilen ist die Nummer 3508 zu finden , was auch mit der S/N zusammenpassen sollte .
    Eine Plakete mit der S/N habe ich bisher noch nicht finden können .
    Somit hier die Frage an Mig 23 Freaks und alte Techniker , wo kann man die Plakete mit der S/N finden ?

    Bei der Inspektion habe ich noch festgestellt , das im rechten Bereich des Bugfahrwerkes Bleche ausgewechselt wurden , eine Reperatur ?

    Aber anscheinend hatte Aljoscha keine Lust , so hat er halt mal eine Reihe Nieten weggelassen !
    Auch fraglich ist , wie mehrere Teile von 2 anderen Mig 23M in diese gelangten , so von der "... 3604" einige Elektronikbauteile im Elektronikraum und von der "... 3405" das Kabinendach .

    Fragen über Fragen , wer kann mir helfen die Geschichte der Mig 23M zu klären ?

    Mfg Fishbed792
     

    Anhänge:

  17. #15 patrick dirksen, 27.12.2014
    patrick dirksen

    patrick dirksen Sportflieger

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Amsterdam
    Hallo Fishbed792,

    Die Plakete mit s/n war im "main landing gear bay" (sorry, ich verstehe Deutsch, aber schreiben is sehr schwer für mich). Also das is nich mehr da leider, weil diesen teil ist verschrottet in Engeland.
    Ich verstehe die 50 blau is jetzt am Allstedt, wissen Sie ob es zu fotografieren ist (vielleicht mit einem Termin (appointment))? Vielen Dank!

    Grüss,

    Patrick
     
Moderatoren: TF-104G
Thema: Mig - 23M blaue 50
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.flugzeugforum.dethreads74837-Mig-23M-blaue-50

Die Seite wird geladen...

Mig - 23M blaue 50 - Ähnliche Themen

  1. Ju 52 + Division Azul/Blaue Division + Luftwaffe

    Ju 52 + Division Azul/Blaue Division + Luftwaffe: Falls das unbekannt sein sollte, aus Wikipedia: Die Blaue Division (spanisch División Azul), offiziell División Española de Voluntarios (deutsch:...
  2. 1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G-14 'Blaue 4/JG 53'

    1/72 AZ Model Messerschmitt Bf-109 G-14 'Blaue 4/JG 53': [ATTACH] [ATTACH] Hallo, hier gleich noch eine Bf-109 aus dem AZ Model Sortiment. Diesmal die Variante G-14, dekoriert als 'Blaue 4' des JG53. Die...
  3. RLM Farbton für blaues Rumpfband?

    RLM Farbton für blaues Rumpfband?: Nabend. Bin gerade etwas ratlos... sitze derzeit an der 1:32er Me 262 von Trumpeter und fange an mir über die Farbgestaltung Gedanken zu machen....
  4. Blaue Scheiben ???

    Blaue Scheiben ???: Ich geb mal die Frage an alle weiter, da kann doch bestimmt jemand was damit anfangen: Hallo und HILFE, eine Frage habe ich, die ich auch...
  5. Farbnummer blaue Sea Fury

    Farbnummer blaue Sea Fury: Hallo, ich möchte meine RC - Sea Fury vom Dark Sea Grey / Sky Schema zu einem blauen Schema umlackieren, die dunkelgraue Oberseitentarnung...