MiG-23MF, MiG-23ML, MiG-23BN und MiG-23UB

Diskutiere MiG-23MF, MiG-23ML, MiG-23BN und MiG-23UB im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Eine Frage an die Insider: Wieso hat die DDR nicht die MiG-27 anstelle der Su-22M4 eingeführt? Wäre das nicht aus logistischer Sicht besser...

Moderatoren: AE
  1. #981 Fulcrum_fan, 02.10.2018
    Fulcrum_fan

    Fulcrum_fan Space Cadet

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    3.143
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
    gibt es eigentlich auch belastbare Zahlen bezüglich Vergleich von Anschaffungs- und Betriebskosten der beiden Muster aus dem Hause MiG und Su?
     
  2. Anzeige

  3. #982 Tester U3L, 02.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2018
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.783
    Zustimmungen:
    1.288
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Naja, selbst als 'Susi-Jünger' kann ich das so nicht stehen lassen, insbesondere wenn man die MiG-27K betrachtet.
    Die Abwehrtechnik (Störsystem) SPS-141/142 war bei den MiG's eingebaut und blockierte keine 1-2 Außenlaststationen.
    Und an das komplexe 'Kaira'-System kommt auch die M4 nicht heran. Ein 'Klon-PM' hatte auch etwas mehr Sichtfeld, als die M3/M4-Susi's mit 'Klon-PS/54'.
    Und bei taktischen Reichweitevergleichen (mit Bewaffnung und entsprechenden Flugprofilen) haben die MiG-27 auch leicht die Nase vorn.
    Aber die teilweise noch komplexere Technik im Vergleich zur M4 hätte den Piloten noch mehr Belastung zugemutet, womit man auch im Großen Land selbst genug Probleme hatte und deshalb auch die D- und M-Varianten herausbrachte.
    Die Susi hatte im Bereich des Cockpits nur eine Panzerplatte quer zur Flugrichtung. Die MiG-23BN/-27 waren da auch seitlich gepanzert, was es bei den Susi's wegen Afghanistan dann erst als Nachrüstlösung gab.
    Was die Su-22M4 war/ist, dass sie eine richtig stabile und robuste Waffenplattform ist, ein richtiges Schlachtschiff, mit über 300 Bewaffnungsvarianten.

    Ich denke auch, dass es eher an der fehlenden Exportfreigabe für die - gerade bei der MiG-27K - sensible Technik hing.
     
    Tante Ursula, Pirat, uti und 5 anderen gefällt das.
  4. #983 eggersdorf, 02.10.2018
    eggersdorf

    eggersdorf Space Cadet

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    1.160
    Ort:
    Bleitsch
    Was gegen eine MiG-27K sprechen würde.
     
  5. JBG37

    JBG37 Flugschüler

    Dabei seit:
    02.10.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stine, Dein Vater war mein Jahrgang. Als es passierte war ich in der Nähe, einen Unteroffizier von mir hätte es fast mit erwischt. Der Unfallbericht im Bundesarchiv sagt alles was heraus gefunden wurde.
    Wenn Du Details wissen willst gib mir eine Kontaktadresse, da man über solche Dinge nicht öffentlich spricht!!!
    Am Besten gibst Du über die web-site JBG-37 Deine mail-Adresse an, dann bekomme ich die Info.
    Es tut mir sehr leid um Deinen Vater, die Erinnerung ist auch noch nach 36 Jahren wach, wir waren in einer Kompanie!
     
  6. #985 MiG-1984, 11.10.2018
    MiG-1984

    MiG-1984 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    1.810
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Mosigkau
    mig-jet, phantomas2f4 und Mi-4 gefällt das.
  7. Gepard

    Gepard Testpilot

    Dabei seit:
    01.03.2010
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    732
    Ort:
    Sachsen
    Eine technische Frage. Konnte die MiG-23 nur mit Flügelstellung 72° Überschall erreichen oder war das auch mit den anderen Flügelstellungen möglich?
     
  8. #987 crossiathh, 16.10.2018
    crossiathh

    crossiathh Testpilot

    Dabei seit:
    25.09.2003
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    143
    Beruf:
    -stätig
    Ort:
    Norden
    Die offiziellen Betriebsgrenzen für z.B. die MiG-23ML sind 0,8M bei 16°, 2,35M bei 45° und 2,35 bei 72°. Allerdings war die Gerätegeschwindigkeit bei 45° auf 1200km/h begrenzt statt der 1400 bei 72°. Die Antwort lautet also ja, allerdings sollte einer der anwesenden Flieger die Rahmenbedingungen nennen, unter welchen das bei 45° sinnvoll und möglich war.
     
    Gepard und Tiefenwirkung 73 gefällt das.
  9. #988 Jeroen, 01.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2019
    Jeroen

    Jeroen Alien

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    17.699
    Ort:
    Niederlande
    Die MiG-23ML 20-35 in Laage, 1993, mit Qualitaetsabzeichen. Steht heute in Dresden als 601.

    (c) JeroenMB

    Anhänge:

     
    speciman, MiG-Admirer, flusimex und 8 anderen gefällt das.
  10. Jeroen

    Jeroen Alien

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    17.699
    Ort:
    Niederlande
    Vorne fur ein weitere MiG-23UB und vier MiG-23MF stand dieser 20-60, heutzutage in Fichtelberg.

    (c) JeroenMB

    Anhänge:

     
    flusimex, Monitor, GFF und 7 anderen gefällt das.
  11. Jeroen

    Jeroen Alien

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    6.191
    Zustimmungen:
    17.699
    Ort:
    Niederlande
    Und hier zwei MiG-23ML in der GDF 51 in Laage (nicht Peenemunde), 1993. Die blieben an diesem Tag drinnen stehen, wie manche mehr.

    (c) JeroenMB

    Anhänge:

     
    MiG-Admirer, Monitor, Pirat und 5 anderen gefällt das.
  12. DM-ZYC

    DM-ZYC Alien

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    5.099
    Zustimmungen:
    17.983
    Ort:
    Dresden
    Bitte löschen
     
  13. DM-ZYC

    DM-ZYC Alien

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    5.099
    Zustimmungen:
    17.983
    Ort:
    Dresden
    (c) JeroenMB[/QUOTE]

    Wo sie in einem gut gepflegten Zustand auf dem Gelände von EFW steht:
    http://www.skybird-ev.de/p2f/2018/601.jpg
     
    Cirrus, lotte131155, uti und 2 anderen gefällt das.
  14. #993 Kraftzahn, 07.01.2019
    Kraftzahn

    Kraftzahn Kunstflieger

    Dabei seit:
    12.07.2012
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Lossatal
    Hallo an Alle,

    www.youtube.com/watch?v=OJy3abV0gnY
    bei min. 8:20 Ausage "Kein Austritt von Kraftstoff an den Arbeitszylindern der Schubdüse"
    Kraftstoff ?
    Kann das ein Techniker MiG 23 näher erläutern

    Danke
    Marko
     
  15. #994 Tester U3L, 07.01.2019
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.783
    Zustimmungen:
    1.288
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Nicht nur MiG-23, bei sowjetischen Kampfflugzeugen werden die Arbeitszylinder der Schubdüsenverstellung in der Regel mit Kraftstoff (Kerosin) als Hydraulikflüssigkeit betrieben.
     
    jockey, DeFa, umbrellatown und 6 anderen gefällt das.
  16. Tom

    Tom Testpilot

    Dabei seit:
    25.11.2001
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    156
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Senden/Westf.
    welchen Grund/Vorteil hat das?
     
  17. #996 Tester U3L, 11.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.783
    Zustimmungen:
    1.288
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Mehrere. Das Medium 'Kraftstoff' als Hydraulikfluid ist inklusive Druckhaltung/-regelung sowieso schon am Triebwerk vorhanden. Es muss also keine zusätzliche Medienversorgung mit Hydrauliköl ans Triebwerk gebracht werden, d.h. weniger Anschlüsse, Leitungen, Ventile usw..

    Weiterhin sind die Bedingungen, insbesondere natürlich die Temperatur für ein flüssiges Hydraulikmedium, welches ja in der Regel ein Kohlenwasserstoffgemisch ist, gerade im Bereich Triebwerk, Nachbrenner, Schubdüse eher suboptimal. Durch die teilweise hohen Temperaturen am Triebwerk würde ein solches Medium thermisch in seiner Chemie irreversibel geschädigt ('gecrackt') werden, was für die Lebensdauer von Öl und Anlagenteilen (Filtern, Dichtungen usw.) nicht zuträglich wäre. Das wäre für ein Hydrauliköl nicht so gut, da es ja im normalen Hydraulikkreislauf auch länger verbleiben soll und dort im Kreis gefahren wird.

    Wenn, wie am Triebwerk der Kraftstoff nach der zusätzlichen Erstnutzung als Hydraulikfluid für die Schubdüsenverstellung ganz normal verbrannt wird, ergibt sich dieses Problem nicht. Für die Verbrennung spielt diese mögliche thermische Vorschädigung keine signifikante Rolle.

    Das bedeutet also weniger konstruktiven Aufwand am Triebwerk und kein Risiko für das normale Hydrauliksystem des Flugzeugs.
     
    jockey, DM-ZYC, Düsenjäger und 11 anderen gefällt das.
  18. #997 phantomas2f4, 11.01.2019
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.973
    Zustimmungen:
    511
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    ....ist doch ein alter Hut,war beim J 79 auch schon so !
    Klaus
     
  19. ColdWar

    ColdWar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Bleibt die Frage meinerseits: Was ist ein "J79"?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.768
    Zustimmungen:
    961
    Ort:
    Thüringen
    General Electric J79

    Triebwerk für F-104, F-4 u.v.m. ..
     
  22. ColdWar

    ColdWar Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Berlin
    Dank! Hatte das mit "sowjetischen Kampfflugzeugen" in Verbindung gebracht.
     
Moderatoren: AE
Thema: MiG-23MF, MiG-23ML, MiG-23BN und MiG-23UB
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mig-23 nva

    ,
  2. mig 23 nva

    ,
  3. content

    ,
  4. mig 23,
  5. mig 23 nva Bemalung,
  6. mig-21 lsk,
  7. mig typen,
  8. mig-23 flugzeugforum,
  9. gerd schakau,
  10. nva-modellsammlung,
  11. mig-23 bn,
  12. mig-21 nva,
  13. JG 9,
  14. mig-23ub nva,
  15. ddr mig,
  16. zement,
  17. unterschied mig 23bn ub,
  18. A 101/1/121 nva mig 21,
  19. flugzeugforum mig-23,
  20. mig 23 bissen .lu,
  21. wolf dietze,
  22. mig-23 gruppenfoto bei wtd-61 1991,
  23. verbleib mig 23 nva,
  24. landmarkierung flugzeug,
  25. R-13M
Die Seite wird geladen...

MiG-23MF, MiG-23ML, MiG-23BN und MiG-23UB - Ähnliche Themen

  1. MiG-23M vs MiG-23MF

    MiG-23M vs MiG-23MF: In Vorbereitung (und freudiger Erwartung) der 48er MiG-23 von Trumpeter habe ich nach eingehendem Quellenstudium eine Frage: Gab es - wie immer...
  2. Polish Wings 10 - MiG-23MF & MiG-23UB

    Polish Wings 10 - MiG-23MF & MiG-23UB: Hallo ! Die Reihe "Polish Wings" behandelt Flugzeuge in den polnischen Streitkräften. Ausgabe 10 beschäftigt sich mit der MiG-23 in den...
  3. 1/72 MiG-23MF – R.V.Aircraft

    1/72 MiG-23MF – R.V.Aircraft: RV Resin RV Resin, bekannt für seine nicht gerade guten, aber recht teuren Maßstabszeichnungen hat neben der gerade erschienen Siebel 204 / Aero...
  4. 1/32 MiG-23MF – Trumpeter

    1/32 MiG-23MF – Trumpeter: Ich möchte keine "klassische" Bausatzvorstellung machen, da in diversen Foren schon jeder Spritzling dreimal abgelichtet wurde. Ich möchte...
  5. rvresin MiG-23MF/ML

    rvresin MiG-23MF/ML: http://www.rvresin.com/Plastic_kits.html
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden