MiG-25, 1:48, Revell....noch eine!

Diskutiere MiG-25, 1:48, Revell....noch eine! im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Grüazi miteinand....Tach zusammen! Ich habe kürzlich auch eine MiG-25 PD in 1:48 fertiggestellt. Warum ich die Euch hier zeigen möchte, ist die...

Moderatoren: AE
  1. #1 Bommi64, 07.09.2006
    Bommi64

    Bommi64 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rastatt
    Grüazi miteinand....Tach zusammen!
    Ich habe kürzlich auch eine MiG-25 PD in 1:48 fertiggestellt.
    Warum ich die Euch hier zeigen möchte, ist die Tatsache, daß es sich dabei um einen Bausatz von Revell England aus dem Jahre 1978 handelt. Also dem Jahr, in dem dieser sowjetische Pilot mit solch einer Maschine nach Korea geflüchtet ist und der glorreichen us-amerikanischen Selbstherrlichkeit die Augen hat überquellen lassen.;)

    Naja, die Spritzgußtzeile waren derart verformt, daß ich zum Beispiel die Tragflächen erst mal mit einem Fön und viiiiel Geduld richten musste. Das ist aber nur bis zu einem gewissen Grad gut gegangen, dann habe ich aufgehört.
    Ok, man siehts nur bei genauem Hinschauen.

    Habe bei dem Modell mal so meine ersten Pre-Shadings versucht, am Leitwerk kan mans noch erkennen.
    Die Decals sind exact diejenigen, die damals dem Bausatz beilagen.
    Zwei Bugnummer und ein paar Sowjetsterne, sonst nix.
    war ja damals auch nichts weiter bekannt, von dem Schlorren.
    Und genau so wollt ich sie bauen. Hab natürlich auch noch den aktuellen Bausatz mit den aktuelllen Decals von Revell, wobei das exakt der alte Baukasten ist, nur mit neuen Decals. DER wird aber als ukrainische Version gebaut.

    Hier sind mal ein paar Bilder.....
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bommi64, 07.09.2006
    Bommi64

    Bommi64 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rastatt
    Hier ist noch eins, wo man das Leitwerk mit meinen Pre-Shading-Versuchen erkennen kann.
     

    Anhänge:

  4. #3 Bommi64, 07.09.2006
    Bommi64

    Bommi64 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rastatt
    Und noch eins.
    Ich wollte einen kalten Krieger darstellen, der schon einige Einsätze hinter sich hat und daher gut "schlieren" zieht.

    Die Bilder wirken hier seeehr dunkel, sind sie aber eigentlich nicht. Die Kiste ist ne ganze Ecke heller, als es hier scheint.
    Und die Decals waren eben auch nicht mehr in optimalem Zustand, kann man an der Bugnummer gut sehen.
    Trotz Klarlack vorher, Mr.Mark Softener und Deck-Klarlack Seidenmatt kommt der Gilb-:HOT durch.
    Naja, ist halt ein alter Bausatz gewesen, da darf das denn schon mal sein.
    Finde ich.
    Hoffe er gefällt Euch, der Donnerbolzen!

    Gruß
    Bommi
     

    Anhänge:

  5. #4 airforce_michi, 07.09.2006
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.514
    Zustimmungen:
    3.286
    Ort:
    Private Idaho
    Hallo Bommi,

    der Bausatz stammt aus dem Jahre 1978 - das stimmt.

    Zur Geschichte:

    "Dieser sowjetische Pilot" hieß Viktor Belenko und desertierte bereits zwei Jahre vorher, am 6. September 1976 nach Hakodate in Japan.

    "Über Libyen" wurden keine F-14´s abgeschossen, auch sonst nirgendwo :D

    Allerdings wurden am 19. August 1981 zwei libysche Su 22 Fitter über der großen Syrte (Golf von Sidra) von F-14A Tomcats der VF-41 "Black Aces" abgeschossen.

    Am 4. Januar 1989 wurden nochmals zwei libysche MiG 23 Flogger ebenfalls von F-14A´s, diesmal der VF-32 "Swordsmen", etwa 70 Meilen vor der libyschen Küste abgeschossen.

    Zum Modell:

    Sieht gut aus :TD:
     
  6. #5 Bommi64, 07.09.2006
    Bommi64

    Bommi64 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rastatt
    Ok,
    also, es war tasächlich Japan und es war 1976 und nicht 78. Stimmt.


    Und die andere Sache.....ich bin mir ziemlich sicher, daß ich das genauso gelesen habe, wie ich es oben geschrieben habe.
    Nur kann ich mich nicht mehr dran erinnern, WO ich es las. Ich war genauso überrascht, wie Ihr und habe noch gedacht"...Holla und das mit ner lybischen MiG...."
    Und die 5 Sindwinder, die die übrigen us-jets hinterhergefeuert haben sollen.
    Und ich meine, da war von f-14 die Rede. Kann auch sein, daß es F-15 waren, die da erwähnt wurden.
    Gerade weil ich so baff war, ist mir diese Sache in Erinnerung geblieben.

    Also, wenn jemand zur Klärung beitragen kann, sehr gerne. Ich werde, wie gesagt, auch noch mal verschärft auf Recherche gehen.

    Habe mich wohl geirrt, was Zeit und Ort anbelangt.
    In Wikipedia fand ich folgendes:

    "Im zweiten Golfkrieg schoss eine irakische MiG-25 eine McDonnell Douglas F/A-18 ab...."

    Und vorher:
    "Von Syrien eingesetzte Maschinen konnten ebenfalls erst mit speziell ausgerüsteten israelischen McDonnell Douglas F-15 erfolgreich angegriffen werden. Eine MiG-25 ging verloren. Der Abschuss je einer F-15 wurde seitens der USA nicht bestätigt."
    Wurde nicht bestätigt...soso. No further comment!:cool:

    Das sind mal erste Hinweise. Ich meine aber immer noch, daß ich im Zusammenhang mit Libyen da was gelesen habe. Ich werde weiter suchen.

    Gruß

    Bommi
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Schorsch, 07.09.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.05.2008
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.629
    Zustimmungen:
    2.281
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Hallo Bommi!
    Hübsches Modell eines wirklich außergewöhnlichen Fliegers. Eventuell könntest Du noch ein paar mehr Bilder zur Verfügung stellen.

    Zur Geschichte:
    Interessant ist, dass die Amis das Ding nach 4 Tagen wieder zurüchgegeben haben. Nun, nicht freiwillig, aber man kann Dinge nicht einfach beschlagnahmen. Die Analyse des Flugzeugs hat einige "Mythen" innerhalb der USA wiederlegt, wobei ich ernsthaft bezweifle, dass diese in Fachkreisen wirklich so lange noch bestanden. Die PD wurde übrigens auch als Reaktion auf diesen Vorfall entwickelt, da es sich um eine P-Version handelte, welche in Japan landete. Andererseits war ein Update der MiG-25 in den 70ern eh dringend fällig, da das Radarsystem doch seine Schwächen hatte. Die PD war auch fähig zu look-down, shot-down. Die P-Version war vergleichsweise schwach in punkto Avionik, für ihren Auftrag jedoch gerüstet (und der war: Allweterabfangjagd hochfliegender schneller Bomber unter Bodenleitung).

    Die Sache mit Lybien stimmt so nicht. Wäre auch etwas schwer geworden für die Lybier.

    Israel: Die MiG-25R (also Aufklärer) flog tatsächlich über israelischem Gebiet - genauer: Sinai - und die israelischen Phantoms konnten sie tatsächlich nicht abfangen. Andererseits handelte es sich nur um sehr wenige Flüge und die MiG-25 war nicht immun. Auch ein Mach3-Flugzeug kann durch eine Phantom abgeschossen werden, es badarf nur einer günstigen Positionierung. Problem war bei den Israelis weniger die Phantom, als mehr, dass die Sparrows nicht ausreichend vorhielten und zu weit weg von dem Flugzeug explodierten. Aber die Raketen passierten nah bei, die Piloten fühlten sich dabei nicht so richtig "sicher". Einer SR-71 kann das gleiche passieren. Der Sinai ist auch recht klein, da wird Abfangen eh schwierig (galt auch umgekehrt).
    Man munkelte, dass die MiG-25 dort mit M3.2 drübersauste, aber andererseits ist der "rote Strich" bei jeder Version bei M2.83. Mach 3+ war zwar möglich, aber nicht exakt sicher.

    Anhänge:


    Wie man anhand der Abbildung sehen kann, gehen die Graphen auch alle nur bis M2.8. Übersetzung gerne an mich.

    Die F-18 wurde so bestätigt. Des Weiteren sollen irakische MiG-25 iranische Maschinen abgeschossen haben. Aber nichts genaues weiß man nicht, die Claims der iranischen F-14 sind mitunter auch übertrieben. Die MiG-25 war für solche Nationen auch vor allem als Aufklärer wertvoll, weil sie so tatsächlich unvergleichliche Dienste bringen konnte.

    Die Syrer gingen leer aus. Hatten nur ein paar Verluste. Aber die Umstände sprachen auch gegen sie, und eben die IAF. Und die sprechen laut.

    Tja, die MiG-25 hatte leider wenig Chancen sich zu bewähren. Die MiG-25 war für solche Nationen auch vor allem als Aufklärer wertvoll, weil sie so tatsächlich unvergleichliche Dienste bringen konnte. Die Version des Abfängers war für Luftkonflikte des mittleren Ostens auch nur bedingt geeignet.
     
  9. #7 Bommi64, 08.09.2006
    Bommi64

    Bommi64 Fluglehrer

    Dabei seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rastatt
    "Zwei MiG-25 haben kurze Zeit später die F-14 verfolgt, sind aber später zu ihrer Basis zurückgekehrt. Einer der MiG-25 Piloten, der libysche Major Khaled Maeena wird später im Staatsfernsehen als Vorbild gefeiert, der die US-Kampjets vertrieben und so sein Heimatland vor der US-Aggression geschützt hätte. "

    DAS wirds wohl gewesen sein. Und dann total aufgebauscht in irgendeinem Pamphlet, an das ich im beim besten Willen nicht mehr erinnere, mir über den Weg gelaufen sein.

    Gefunden habe ich obige Ausführung im Kapitel "Luftzwischenfall über der großen Syrte" auf www.libyen-news.de/ .

    Da steht noch so einiges mehr, was sehr interessant ist. Nur ob ich das alles so glauben soll......???:confused:

    Jedenfalls denke ich, daß ich damals einer totalen Aufbauschung dieses Luftzwischenfalles zum Opfer gefallen bin.
    Ich hatte halt diese Erinnerung.

    Hoffe,mit der Richtigstellung allen Leuten gedient zu haben und verbleibe
    mit freundlichem Gruß:TOP: :TOP: :TOP:

    Bommi
     
Moderatoren: AE
Thema:

MiG-25, 1:48, Revell....noch eine!

Die Seite wird geladen...

MiG-25, 1:48, Revell....noch eine! - Ähnliche Themen

  1. 1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau

    1/48 MiG-25 RBT Verbesserte Radar/Fotoaufklärer Nase – TN Modellbau: Hallo Ich möchte euch heute hier die verbesserte und überarbeitete Radar/Fotoaufklärer Nase für das ICM und Revell Modell der MiG-25 RBT...
  2. MiG-25 RBT Revell

    MiG-25 RBT Revell: Hallo an´s Forum. Eigentlich wollte ich keinen BB machen, aber es sind doch etliche Fragen im Raum, die ich nicht vernünftig beantworten kann....
  3. 1/48 MiG-25 RBT – ICM

    1/48 MiG-25 RBT – ICM: MiG-25RBT Foxbat B Soviet Reconnaissance Plane [ATTACH] Modell: MiG-25RBT Foxbat B Soviet Reconnaissance Plane Hersteller: ICM...
  4. MiG-25 Foxbat - Varianten, Bausätze, Unterschiede

    MiG-25 Foxbat - Varianten, Bausätze, Unterschiede: Guten Morgen zusammen! Gesucht sind Leute die sich mit der MiG-25 auskennen. Der neue ICM Kit in 48 mit der Aufklärerversion RBT schlägt in...
  5. MiG-25PU in der DDR im Einsatz

    MiG-25PU in der DDR im Einsatz: Hallo, war in Eberswalde-Finow während des Zeitraumes der Stationierung der MiG-25 Jägervarianten auch dann die MiG-25PU im Geschwader...