MiG15/17/19

Diskutiere MiG15/17/19 im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Noch mal kurz zu der taktischen Nummer der MiG-17PF in Gatow. Lt. einer Tafel, die im Museum vor der Machine steht (oder stand?), flog die...
Waffen's

Waffen's

Space Cadet
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
1.190
Ort
Dessau
Noch mal kurz zu der taktischen Nummer der MiG-17PF in Gatow.

Lt. einer Tafel, die im Museum vor der Machine steht (oder stand?), flog die Maschine zuletzt beim JG-9 als "615" (Werk-Nr. 1D 02-08)

Gruß
Uwe
 
#
Schau mal hier: MiG15/17/19. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Majak

Majak

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2001
Beiträge
426
Ort
Erfurt
MiG-17 in Cottbus

hoffentlich klappt heute der Versuch, eine Grafik anzuhängen.

Gruß JuG
 
Anhang anzeigen
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.561
Ort
Berlin
noch einmal bitte für micht:
die vermutete 909 (lt. Pinselstrich "091") ist die 615???

Ähmmm, ist der Überflug Cottbus vom 01.09.1957? "Zum Kunstflug werden Verbände der Jagdflugzeug- Typen MiG-15, MiG-17 und MiG-19 vorgeführt", wenn ja - kriege ich Bilder in groß mit Veröffentlichungsrecht auf der Webseite - Bitte!
 
Waffen's

Waffen's

Space Cadet
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
1.190
Ort
Dessau
Ja!!!
Die vermutete MiG-17PF "909" in Gatow soll lt. einer im Museum aufgestellten Tafel die "615" sein.

Mit einem einfachen Pinselstrich bei der taktischen Nummer wird es wohl sowieso nichts sein.
Nach meinen Erkenntnissen sind die MiG-17PF nie mit Tarnbemalung geflogen (oder gibt es da schon andere Erkenntnisse?). Das heißt, da wurde auf die später aufgebrachte Tarnbemalung einfach ein Kenner aufgespritzt. Der richtige Kenner wird wohl erst bei einer Restauration wieder auftauchen.

So wie bei der MiG-17PF in Cottbus. Dort wird ja die MiG-17PF aus Dresden aufgearbeitet. In Dresden stand sie als "850". Nach ein paar Schleifarbeiten sieht man deutlich den alten Kenner "437"!!!

Gruß
Uwe
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.339
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Hallo Majak,
interessant wäre die Bildunterschrift beim 2. Foto, was steht da?
Hallo Waffen´s,
Die PF ist nie in einer Tarnbemalung geflogen. Alle PF sind nachträglich mit einem solchen Anstrich versehen worden und waren alle als "Torwächter" geplant, so auch der Flieger von Cottbus.
MFG
 
Majak

Majak

Flieger-Ass
Dabei seit
17.07.2001
Beiträge
426
Ort
Erfurt
Bildunterschrift

Hallo Flugschreiber,

die Bildunterschrift lautet: Die erste Maschine mit "Mars 2", die "757", auch die erste Q-Maschine im JBG-31, Wart Ufw Weiß, 1981 Mocambique, 1C 08-24

Gruß JuG
 
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.561
Ort
Berlin
wow, tolles Bild
War das ggf. eine "250er ES"?
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Ort
D-NDS
Ich glaub, die ist älter ? Nicht ganz mein Jahrgang, vielleicht noch BK ? Klär uns auf!
 
Waffen's

Waffen's

Space Cadet
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
1.190
Ort
Dessau
Im Heft "MiG-17 Fresco in action" aus der allseits bekannten squadron/signal publications-Serie gibt es auf Seite 47 ein s/w-Bild einer MiG-17PF, welches angeblich in Cottbus gemacht worden ist. Die Maschine trägt einen Tarnanstrich und den Kenner "1171".

Kann jemand sagen, welchen Kenner die Maschine im aktiven Dienst getragen hat und vor allem, wo sie abgeblieben ist?

Gruß
Uwe
 
Bani

Bani

Flieger-Ass
Dabei seit
21.03.2001
Beiträge
309
Ort
Erding
Hier ein weiterer Beitrag zum Thema "Alte Hütten"!

Vorrausgesetzt, die Nr. stimmt, dann handelt es sich hier um die: -- MiG-17F Nr.: "777",
- Werk-Nr.: IC08-25,
- In dienststellung: 11/57,
- außer Dienst: 20.01.84,
- Verband: JBG-31

Hierbei handelt es sich um ein weiteres Bild, welches mir aus meinem Fotolabor "nachgelaufen" ist!:D


Bani
Webmaster "Die Su-22 in der NVA"
 
Anhang anzeigen
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Ort
D-NDS
Hier ne MiG - SR Nummer ? Kennzeichen ? Verbleib?

"Postkarte - Mohnsdorf, NEZ Waldhaus bei Greiz"
 
Gabi

Gabi

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.116
Ort
JWO
Motorrad

Hi,
das Maschinchen ist auf jeden Fall eine ES. Aber ob´s ne 250 ist? Ich hatte nämlich mal so´n Teil. ES 250/1 Baujahr Ende 1966. Hat sich damals meine Mutter :) gekauft. Über meinen Onkel ist das Ding dann Anfang der 80er Jahre an mich gefallen. Bin ich bis 1985 noch gefahren. Feines Teil. Um nochmal auf die Karre auf dem Bild zu kommen, ich glaube mein Motorblock war noch´n Schluck größer. Es gab aber auch eine 150er von den Dingern. Ich weiß aber nicht, ob die NVA sich mit solchen kleinen Dinger abgegeben hat
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.339
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
Original geschrieben von Waffen's
Im Heft "MiG-17 Fresco in action" aus der allseits bekannten squadron/signal publications-Serie gibt es auf Seite 47 ein s/w-Bild einer MiG-17PF, welches angeblich in Cottbus gemacht worden ist. Die Maschine trägt einen Tarnanstrich und den Kenner "1171".

Kann jemand sagen, welchen Kenner die Maschine im aktiven Dienst getragen hat und vor allem, wo sie abgeblieben ist?

Gruß
Uwe
Hallo Uwe,
das Foto ist in Cottbus entstanden, die PF habe ich selber noch 1974 dort gesehen. Die Maschine ist im FAW-Cottbus so gespritzt worden, nie so geflogen. Über den Verbleib kann ich nichts sagen.
MFG Flugschreiber
 

Guest

Guest
Noch mal ES 250

Das Motorad auf dem, Foto ist höchst warscheinlich eine MZ ES 250/1 (eine sogenannte "Banane" ,man beachte die Tank/Lampenform).Die 150 er oder 175 er waren bei der NVA nicht eingesetzt.Das Baujahr liegt so irgendwo zwischen 1962-66.
Ich melde mich aus dem Urlaub zurück.
Hallo Jan,in Rechlin steht noch eine Su 22 ... ,Fotos folgen.

Andreas
 
Bani

Bani

Flieger-Ass
Dabei seit
21.03.2001
Beiträge
309
Ort
Erding
Oh ja - das waren Geschosse!
Potthäßlich - aber effektiv!

Aber auch ohne MiG-15 hätte das Bild zum Thema gepaßt.
Wenn ich mich recht entsinne, waren das doch alte MiG-17 Triebwerke - oder?


Bani
Webmaster "Die Su-22 in der NVA"
 
Gabi

Gabi

Space Cadet
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.116
Ort
JWO
für alle, die´s nicht wissen
EAT - zu Deutsch: Eisabtaugerät

machten einen höllischen Lärm, aber Bani hat recht, sie waren ihr Geld wert. Fuhren im "Verband" mit Schneefräse und Schneeschieber die Bahn rauf unf runter um sie einsatzbereit zu machen.
Ähnliche Maschinchen wurden auch in den Großtagebauen eingesetzt, um die festgefrorene Kohle aus den Waggons zu kriegen.
 
Thema:

MiG15/17/19

MiG15/17/19 - Ähnliche Themen

  • 1/72 MiG15 – Tally Ho Decals

    1/72 MiG15 – Tally Ho Decals: Hallo, hier möchte ich Euch den neuen Decalbogen von Tally Ho für die MiG15s im Dienste der CSSR Luftstreitkräfte von 1951-1983 vorstellen.
  • MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“

    MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“: MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“ Die MiG15 in den Tschechoslowakischen Luftstreitkräften 1951- 1983 Hätte mir jemand gesagt das die...
  • Ähnliche Themen

    • 1/72 MiG15 – Tally Ho Decals

      1/72 MiG15 – Tally Ho Decals: Hallo, hier möchte ich Euch den neuen Decalbogen von Tally Ho für die MiG15s im Dienste der CSSR Luftstreitkräfte von 1951-1983 vorstellen.
    • MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“

      MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“: MiG15 Vol. 1 und 2 Verlag „JAKAB“ Die MiG15 in den Tschechoslowakischen Luftstreitkräften 1951- 1983 Hätte mir jemand gesagt das die...

    Sucheingaben

    mig-15

    ,

    mig-19 s nva 872

    ,

    mig-15 nva

    ,
    mik 15 denkmal merseburg
    , mig 15 auf betonsockel
    Oben