Mikojan-Gurewitsch MiG-29A "Fulcrum-A", Italerie, 1:72

Diskutiere Mikojan-Gurewitsch MiG-29A "Fulcrum-A", Italerie, 1:72 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Mikojan-Gurewitsch MiG-29A (L-18) "Fulcrum-A", Italerie, 1:72 Hallo Hier wieder ein Modell von mir. Ich hoffe der Hintergrund ist in Ordnung um...
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Mikojan-Gurewitsch MiG-29A (L-18) "Fulcrum-A", Italerie, 1:72

Hallo

Hier wieder ein Modell von mir. Ich hoffe der Hintergrund ist in Ordnung um "aussagekräftige" Bilder hervorzubringen.

Es handelt sich um eine Italerie MiG 29A. Gebaut wieder OOB und natürlich wie immer traditionell gepinselt. Grösste Mankos sind eine Stufe die am Flügel-Rumpfrückenübergang entsteht und ein relativ einfaches Cockpit. Die Stufe habe ich so gut wie möglich nach "McGuyver" Manier versucht zu beseitigen. Ansonsten habe ich nur ein HUD Display im Cockpit und die kleinen Antennen an Leitwerk und Flügelspitzen ergänzt. Die Farben sind komplett selbst angemischt. Auch hat Italerie Decals für zwei Maschinen beigelegt, eine russische Maschine, und diese hier... auf der Packung bzw in der Bauanleitung findet man jedoch eine etwas andere Maschine. Aber sei es drum, nun ist sie fertig.

Mikojan-Gurewitsch MiG-29A (L-18) "Fulcrum-A", 18109, RV i PVO (jugoslawische Luftwaffe) 204.LAP Fighter Air Regiment, 1989
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Die Maschine wurde scheinbar 1999 von einer NATO F-16C (oder Friendly Fire) nahe Valejvo abgeschossen, wobei der Pilot (M.M.Pavlovic) ums Leben kam. Bemerkenswert vielleicht auch noch, dass die nach Jugoslawien gelieferten MiG 29 zu den ersten gebauten Maschinen dieses Typs gehörten.

Zitat von http://www.acig.org/artman/publish/printer_380.shtml zum Schicksal der 18109 (etwas weiter unten gibt es Zwei Bilder der 109)

"In the meantime, on 6 April, Maj. Ermeti flew MiG-29 18109 – repaired by spares taken from 18105 – into a single mission north of Belgrade. After experiencing similar problems with different systems, he failed to engage any of USAF aircraft operating in the area. His aircraft was subsequently declared unfit even for training purposes.

After a pause of almost a month, on 4 May finally Lt.Col. Milenko Pavlovic scrambled on MiG-29 to intercept a NATO strike in the area of Valjevo, his home-town, which the previous night was first hit by an earthquake and then by a heavy NATO-strike. Appearing too late on the scene and experiencing one malfunction of the weapons and navigation systems on his aircraft after the other, Lt.Col. Pavlovic was eventually intercepted by two USAF F-16Cs. Both US fighters were flying on the end of the NATO-formation, and had to be turned around by the E-3 Sentry AWACS aircraft in order to engage – while simultaneously also attacked by the Serbian air defence units. Lt.Col. Pavlovic was shot down within a short period of time, and killed. Even if the Serbs subsequently found fragments of a Strela-2M MANPAD in the wreckage of his MiG, this kill was officially credited to a USAF pilot from the 78th FS.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Hier eine Draufsicht meiner Interpretation der 18109.
 
Anhang anzeigen
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Der Bausatz ist wohl ein typischer Italerie Vertreter. Die "Stufe" währen der Flügelmontage kostete mir aber einige Nerven.
 
Anhang anzeigen
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Auch waren manche der nicht sehr zahlreich vorhandenen (Wartungshinweise etc) etwas verdruckt, was bei den "kleinen Sternen" auf dem Leitwerk etc auffällt. Ansonsten liessen sich die decals aber anstandslos verarbeiten.
 
Anhang anzeigen
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Bei der Bewaffnung habe ich mich an (nicht sehr vielen) Bildern orientiert und war froh, dass ich sie vollpacken konnte.
 
Anhang anzeigen
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Die Passgenauigkeit fand ich in Ordnung. Nach dem versäubern der Klebenähte etc hielt sich der Tippex Einsatz in Grenzen :TD: Manche Bauteile hatten Spuren von Fischhäuten, was einen aber nicht umhaut.
 
Anhang anzeigen
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Die Bewaffnung besteht aus vier R60 und zwei R27 sowie der Bordkanone.
 
Anhang anzeigen
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Die beiden grossen Räder des Fahrwerkes habe ich etwas abgeflacht, das Bugfahrwerk liess ich unverändert.
 
Anhang anzeigen
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Die beiden Optionen die Italerie anbietet ist die geöffnete Cocpithaube und das ausgefahrene fahrwerk. Nichts besonderes. Hier mal eine Frontale.
 
Anhang anzeigen
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Hier der Blick auf die beiden Klimow RD-33 Lautsprecheranlagen.
 
Anhang anzeigen
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Und zu guter letzt einmal auf den Rücken gelegt.

Ich hoffe meine Interpretation der 18109 gefällt euch ein wenig. Über Kritik und Anregungen würde ich mich wie immer freuen

bis denne
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:

cookiemonster

Kunstflieger
Dabei seit
18.02.2012
Beiträge
34
Zustimmungen
2
Ort
Hamburg
HAllo Mario,
Wunderschöne MiG,
Ich habe nix zum meckern gefunden.
Weiter so.!

mfg. cookie
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.349
Zustimmungen
4.945
Ort
Potsdam
Gut umgesetzter OOB.

Die Wahl des Italeri-Bausatzes dazu ist eine gute Wahl gewesen. Bis heute immer noch der beste Bausatz einer 9-12 in 1/72.
 
papillon

papillon

Space Cadet
Dabei seit
07.05.2011
Beiträge
1.479
Zustimmungen
402
Ort
Vorm Bildschirm
Für gepinselt ein toller Anblick. Dafür das du von '89 ausgehst ist die Maschiene auch völlig zurecht sauber.
Was auch mal positiv geschrieben werden muß, das du dich an eine Jugop gewagt hast. Was leider zu selten vorkommt.
Wie mal jemand auf der Arbeit sagte: "das geht eindeutig über das übliche 0815 hinaus". Weiter so. Auch die Vorbildrecherche, auf jene ich nie gekommen währe macht dein Beitrag interessant. Sehr gut. :congratulatory:
 
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.774
Zustimmungen
15.488
Ort
EDLX
Hallo Ihr

Danke euch erstmal für das Anschauen, ihr dürftet von meinen "gepinselten Werken" ja mittlerweile schon "gebrandmarkt" sein :FFTeufel:

@papillon: danke für deinen netten Kommentar, das weiss ich wirklich zu schätzen (nur die Fotopiste für den Balkon fehlt leider noch, um ein wenig ordentlicher präsentieren zu können X-/ ). Das Pinseln ist in manchen Bereichen sicher schwieriger als das Luftpinseln, anderherum gibts es aber auch Techniken, gerade bei der Alterung (Schattieren), da habe ich mit meinen Fahigkeiten und einem "altertümlichen" Pinsel keine Chance. Bei "Panzern" bin ich bei der Alterung mutiger, bei Fliegern traue ich mich da nicht heran. Nur Detailswashings etc an Fahrwerk und Cockpit mache ich in der Regel. Das ist auch ein Grund, weshalb bei mir meist alles ohne betonte Gravuren und "Alterung" (je nach Original ja mehr oder weniger gefragt) auskommen muss. Bei diesem "Vorbild" fand ich das aber auch nicht so tragisch, 1989 schlägt Italerie vor und es passte mir gut "in den Kram", denn je früher desto besser, auch der Alterung wegen.
Italerie bietet den Bausatz mit den beiden beigelegten Decalvarianten wohl schon seit einiger Zeit unverändert an. Und die jugoslawische Maschine fand ich eindeutig attraktiver, da die 109 ja auch eine ganz interessante Geschichte hatte. Ich bin als OOB Bauer ja stets auf beigelegte Decalvarianten angewiesen, da fiel die Entscheidung quasi mit dem "ersten Blick".
Hehe guter Spruch... soviel habe ich ja nicht am Bausatz gemacht, 08/15 is er immer noch X-) (...die "Flügelstufe hat ziemlich Nerven gekostet).
Anfangs dachte ich auch nicht, dass die 109 sich als so interessant herausstellt. Aber besser, schöner und vor allem näher am Original geht natürlich immer. Eigentlich sollte das Modell auch einen deutlchen Ticken heller werden, aber der Klar- und Mattlack haben die Farben etwas abgedunkelt, das muss ich beim nächsten mal unbedingt vorher Bedenken. (So viel wollte ich garnicht schreiben :) )

@Monitor: Hiho Monitor und danke fürs Anschauen. Ich kaufe meist erst einen Bausatz und erkundige mich dann erst nach den Vor- und Nachteilen. Da habe ich einfach Glück gehabt X-) Die Italerie MiG wird öfter mal als beste MiG 29 A in 72 genannt. Schwächen sollen falsche Gravuren am Rumpfrücken, das einfache Cockpit und die entstehende Stufe bei der Flügelmontage, welche beseitigt werden sollte, sein. Den Kleinigkleiten und der Stufe konnte ich mir vornhemen, für den Rest fehlt es entweder an den Fähigkeiten oder am Zurüstteil, da ich alles OOB baue. Die "Fachleute" kennen sich da aber mit Sicherheit besser aus als ich. Nachdem wie gesagt die "Stufe" raus war hat der Bau auch wieder "Spass" bereitet X-)

@Cookie: Danke fürs Ansehen, die Grundfarben für die selbstgemsichten Töne sind dein Vorschlag, da ich mich nicht entscheiden konnte welche Revell-Töne ich als Basis nutzen soll. Ich habe sie dann benutzt um mich langsam an die beabsichtigten Töne ranzumischen. Einfach war es nicht, weil mir zum Farbenmischen irgendwie das Händchen fehlt (habe ich das Gefühl manchmal), aber am Ende haben sie mir doch gefallen. Leider ist das Modell durch den Lack etwas dunkler geworden, da versuche ich beim nächten mal irgendwie gegenzusteuern. Ohne Lacke sind die Fraben des Modells deutlich heller. Mal sehen ob es funktioniert.

danke euch fürs anschauen X-)

bis denne
 
Zimmo

Zimmo

Astronaut
Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
4.938
Zustimmungen
10.839
Ort
Muschelschubser im "Ländle" :)
Hi Kolben!!!!

Ich bin echt angetan von Deiner MiG und würde einfach mal behaupten, dass sie Dein bisheriges Meisterstück darstellt. Auch die Story um diese Maschine finde ich interessant. Ebenso hast Du in der fotografischen Darstellung ein Pfund drauf gepackt. Alles in allem ein toller Rollout....weiter so!!!:TOP::TOP:

Grüßle
Zimmo:rugby:
 
Thema:

Mikojan-Gurewitsch MiG-29A "Fulcrum-A", Italerie, 1:72

Mikojan-Gurewitsch MiG-29A "Fulcrum-A", Italerie, 1:72 - Ähnliche Themen

  • Mikojan-Gurewitsch MiG-9 "Fargo" von Anigrand in 1/144

    Mikojan-Gurewitsch MiG-9 "Fargo" von Anigrand in 1/144: Die Mikojan-Gurewitsch MiG-9 "Fargo" liegt als Bonus-Modell der Tupolev Tu-22 Blinder von Anigrand in 1/144 bei. Leider sind die Bonus-Modelle...
  • Mikojan-Gurewitsch MiG-21MF "Fishbed" 437 von Eduard

    Mikojan-Gurewitsch MiG-21MF "Fishbed" 437 von Eduard: Das Original Die MiG-21 ist eines der meistgebautesten Überschall-Kampfjet nach dem 2. Weltkrieg mit über 10.350 gebauten Einheiten. Die erste...
  • Mikojan-Gurewitsch MiG-21M "Fishbed" 621 von Eduard

    Mikojan-Gurewitsch MiG-21M "Fishbed" 621 von Eduard: Das Original Die MiG-21 ist eines der meistgebautesten Überschall-Kampfjet nach dem 2. Weltkrieg mit über 10.350 gebauten Einheiten. Die erste...
  • Mikojan-Gurjewitsch MiG-3

    Mikojan-Gurjewitsch MiG-3: Diese Mig-3 wurde vom späteren Fliegerass Alexander Pokrischkin im März 1942 geflogen. Zu diesem Zeitpunkt flog er bei der 16.GIAP(voller Titel 16...
  • Ähnliche Themen

    • Mikojan-Gurewitsch MiG-9 "Fargo" von Anigrand in 1/144

      Mikojan-Gurewitsch MiG-9 "Fargo" von Anigrand in 1/144: Die Mikojan-Gurewitsch MiG-9 "Fargo" liegt als Bonus-Modell der Tupolev Tu-22 Blinder von Anigrand in 1/144 bei. Leider sind die Bonus-Modelle...
    • Mikojan-Gurewitsch MiG-21MF "Fishbed" 437 von Eduard

      Mikojan-Gurewitsch MiG-21MF "Fishbed" 437 von Eduard: Das Original Die MiG-21 ist eines der meistgebautesten Überschall-Kampfjet nach dem 2. Weltkrieg mit über 10.350 gebauten Einheiten. Die erste...
    • Mikojan-Gurewitsch MiG-21M "Fishbed" 621 von Eduard

      Mikojan-Gurewitsch MiG-21M "Fishbed" 621 von Eduard: Das Original Die MiG-21 ist eines der meistgebautesten Überschall-Kampfjet nach dem 2. Weltkrieg mit über 10.350 gebauten Einheiten. Die erste...
    • Mikojan-Gurjewitsch MiG-3

      Mikojan-Gurjewitsch MiG-3: Diese Mig-3 wurde vom späteren Fliegerass Alexander Pokrischkin im März 1942 geflogen. Zu diesem Zeitpunkt flog er bei der 16.GIAP(voller Titel 16...
    Oben