Militärisches Radar in Deutschland

Diskutiere Militärisches Radar in Deutschland im Bundeswehr Forum im Bereich Einsatz bei; Welche Primär- und Sekundärradaranlagen betreibt die Luftwaffe und wo?

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.757
Zustimmungen
647
Welche Primär- und Sekundärradaranlagen betreibt die Luftwaffe und wo?
 
Sphynx

Sphynx

Flieger-Ass
Dabei seit
07.03.2005
Beiträge
391
Zustimmungen
26
Ort
STR
Nicht ganz sicher, was du alles meinst.
Auf den Flugplätzen wird das ASR-910 und das PAR-80 verwendet.
Das ASR-910 wird in naher Zukunft duch das ASR-E bzw. in militärischen als ASR-S bezeichnete Radar abgelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:

n/a

Guest
Für die Überwachung sind die Einsatzführungsverbände der Luftwaffe zuständig, davon gibt es vier:
  1. Einsatzführungsbereich (EinsFüBer) 1 in Meßstetten
  2. EinsFüBer 2 in Erndtebrück
  3. EinsFüBer 3 in Schönewalde/Holzdorf
  4. EinsFüBer 4 in Brockzetel
Die Sekundärradardaten kann die Bundeswehr bei der DFS anfordern, man arbeitet da zusammen. Die EinsFüBer überwachen den Luftraum.

Das, was Sphynx angesprochen hat, ist die Flugzeugkontrolle an den Flugplätzen. Da benutzt die Bundeswehr kein ILS, dafür werden die Flugzeuge von einem Controller runtergesprochen, der auf seinem Scope sieht, ob der Pilot vom Gleitpfad abweicht oder nicht.
 
Flashbird

Flashbird

Astronaut
Dabei seit
20.10.2003
Beiträge
3.833
Zustimmungen
5.757
Ort
Im schönen Vogtland
Das, was Sphynx angesprochen hat, ist die Flugzeugkontrolle an den Flugplätzen. Da benutzt die Bundeswehr kein ILS, dafür werden die Flugzeuge von einem Controller runtergesprochen, der auf seinem Scope sieht, ob der Pilot vom Gleitpfad abweicht oder nicht.
Auch GCA genannt.
 
Daedalus981

Daedalus981

Sportflieger
Dabei seit
24.02.2009
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Ort
Bayern
@Bene:
Ich sage mal so: Was die "Crash-Controller" der CRC's (Radarführung) in Meßstetten etc. machen hat ja weniger mit Flugsicherung zu tun!
Sorry für das non-political-statement!
Hier geht es vielmehr um Luftraumüberwachung und nicht um Luftverkehrskontrolle.

Flugsicherung in der Bundeswehr wird durch die Flugplätze selber bedient.
Tower und GCA (Ground Controlled Approach = RADAR). Hier wird im Zuständigkeitsbereich, im unteren Luftraum, ganz normal Flugsicherungskontrolldienst gemacht, auch FIS und RAFIS... egal ob militärischer oder ziviler Traffic.
Also genau das gleiche wie die zivile DFS auch!

Die Anlagen, mit denen die Bundeswehr arbeitet sind, wie schon genannt, die ASR 910 und die PAR 80.
Auf einigen Transporter- und Sonderplätzen gibt es zudem auch ILS !
Für Jet-Verbände ist das normalerweise nicht erforderlich, da die meisten heimischen Jets kein ILS fliegen können.
Jets werden also weiterhin durch das PAR "runtergesprochen". Oder sie fliegen andere Anflugverfahren (TACAN, Internal Aids...).

Das Secondary wird und kann mit der ASR 910 nicht von der DFS angefordert werden. Die Systeme bei der Bundeswehr sind da bisher ganz autark.
Das soll sich zwar mit der neuen ASR-S ändern, aber bis die überall eingerüstet ist, kann das leider noch dauern!
 
Zuletzt bearbeitet:
milhouse-bart

milhouse-bart

Flieger-Ass
Dabei seit
07.04.2001
Beiträge
325
Zustimmungen
40
Ort
Südwesten
@Bene:
Ich sage mal so: Was die "Crash-Controller" der CRC's (Radarführung) machen hat ja weniger mit Flugsicherung zu tun!
Sorry für das non-political-statement!
Wie sagt man doch immer so schön: Die Flugsicherung sorgt dafür, dass die Flugzeuge nicht zusammenstoßen, der Radarführungsdienst macht genau das Gegenteil. Abgedroschener Spruch, erklärt es aber in einem Satz :TOP:
 

n/a

Guest
@Bene:
Ich sage mal so: Was die "Crash-Controller" der CRC's (Radarführung) in Meßstetten etc. machen hat ja weniger mit Flugsicherung zu tun!
Es geht um Primär- und Sekundärradaranlagen, nicht um Flugsicherung (siehe Threadnamen). Deswegen habe ich die EinsFüBer/CRC's erwähnt - die gehören mit Sicherheit auch in diese Kategorie militärischer Radaranlagen.

Flugsicherung in der Bundeswehr wird durch die Flugplätze selber bedient.
Tower und GCA (Ground Controlled Approach = RADAR). Hier wird im Zuständigkeitsbereich, im unteren Luftraum, ganz normal Flugsicherungskontrolldienst gemacht, auch FIS und RAFIS... egal ob militärischer oder ziviler Traffic.
Also genau das gleiche wie die zivile DFS auch!
Das stimmt nicht. Die militärischen Flugplätze regeln nur den Flugverkehr am Platz. Sobald das Flugzeug den Platz verlässt, wird es an die DFS weitergeleitet. Da sitzen dann zum Teil Bw-Controller, die regeln aber nicht ausschließlich militärischen Flugverkehr. Eine Formation kann zwar auch von einem CRC geführt werden, das ist aber wie milhouse-bart gesagt hat, Radarführung und keine Flugsicherung.

Das Secondary wird und kann mit der ASR 910 nicht von der DFS angefordert werden. Die Systeme bei der Bundeswehr sind da bisher ganz autark.
Das soll sich zwar mit der neuen ASR-S ändern, aber bis die überall eingerüstet ist, kann das leider noch dauern!
Ich habe nicht gemeint, dass man die Daten eines anderen Radars auf einem "fremden" Scope darstellt, sondern lediglich darstellen wollen, dass DFS und AFSBw (Amt für Flugsicherung in der Bundeswehr) bei den Radardaten kooperieren.

Wie sagt man doch immer so schön: Die Flugsicherung sorgt dafür, dass die Flugzeuge nicht zusammenstoßen, der Radarführungsdienst macht genau das Gegenteil. Abgedroschener Spruch, erklärt es aber in einem Satz :TOP:
:TD:
 
Daedalus981

Daedalus981

Sportflieger
Dabei seit
24.02.2009
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Ort
Bayern
Ok, mit dem Threadnamen gebe ich dir recht, war ich bisserl zu hastig.
Aber dann würde mich auch interessieren was für Anlagen die RaFü benutzt.
Und natürlich führen diese auch Targets und brauchen daher primary und secondary Radar.

Das stimmt nicht. Die militärischen Flugplätze regeln nur den Flugverkehr am Platz.
Nichts anderes habe ich ja oben geschrieben. Nur das sich der Luftraum um den Platz nicht nur auf die Kontrollzone bschränkt.
Um einen Flugplatz der Bundeswehr gibt es einen Lufraum (teilweise 20 bis 30 NM um den Flugplatz und bis zu 2000 oder 3000 ft GND hoch), den sogenannten Zuständigkeistbereich (ZB) in dem die Bundeswehr ganz normal Kontrolldienst ausübt.
Alle Aufgaben die hier anfallen, z.B. IFR Opening, FIS, RAFIS, IFR corsser etc, von zivilen und militärischen Luftfahrzeugen werden hierganz normal wahrgenommen. Nur weil die GCA und Tower Controller Soldaten sind, heisst das doch nicht das sie nicht dieselben Aufgaben haben wie die DFS ?!

Ich habe nicht gemeint, dass man die Daten eines anderen Radars auf einem "fremden" Scope darstellt, sondern lediglich darstellen wollen, dass DFS und AFSBw (Amt für Flugsicherung in der Bundeswehr) bei den Radardaten kooperieren.
Sorry, habe grad nicht ganz verstanden was du damit meinst.
Kann sein, das dies wieder für die RaFü zutrifft. Denn in der militärischen Flugsicherung, gibt es dahingehend noch keine Möglichkeit... noch nicht, leider.
 

n/a

Guest
Ich glaube wir haben aneinander vorbeigeredet :red: So wie Du es geschrieben hast, hast Du natürlich Recht. Habs nur falsch verstanden.

Ich wollte nur ausdrücken, dass die DFS und die Bundeswehr sich (per Telefon etc.;)) austauschen, wenn es Unklarheiten gibt. Ist natürlich toll, dass man die Radardaten in naher (oder auch ferner) Zukunft auf dem anderen Scope anzeigen kann.
 
Daedalus981

Daedalus981

Sportflieger
Dabei seit
24.02.2009
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Ort
Bayern
kein Problem... hast ja gesehen, mein Post war auch schon ganz schön spät gestern ;)

Wenn endlich die ASR-S Serienfertig eingerüstet werden würde, wäre das arbeiten allerdings um einiges angenehmer als wie mit dem "Dampfmaschinenbetrieben Radar" ASR 910 was die Bw derzeit noch im Dienst hat. Hier sieht man ja quasi nur die Targets als blipp und den das Secondary als "Strichcode" dahinter.
Das ist ja wirklich Technik wie vor (knapp) 50 Jahren !!
Mit der neuen ASR wäre man wieder auf der Höhe der Zeit und das Arbeiten fiele um einiges leichter. Hier hätte man, wie im zivilen, ein Label zu jedem Ziel mit Rufnamen, Höhe, Code, Geschwindigkeit usw... je nach Einstellung.

Haben die Radarführer auch noch so altes Gerät, oder sind die wenigstens etwas fortschrittlicher ?
 

n/a

Guest
Haben die Radarführer auch noch so altes Gerät, oder sind die wenigstens etwas fortschrittlicher ?
Das kann ich Dir nicht genau sagen... Zum ASR-S habe ich mal eine Frage: Ist das nicht das Radar, was die Luftwaffe in Büchel im Probebetrieb hatte? Da stand mal was im Internet, dass das wohl doch nicht eingeführt wird:?! Weißt Du näheres?
 
Daedalus981

Daedalus981

Sportflieger
Dabei seit
24.02.2009
Beiträge
16
Zustimmungen
1
Ort
Bayern
Ja, die ASR-S wurde in Büchel erprobt !

Das ist ein super Gerät... Und arbeitet recht zuverlässig. Also zuverlässiger wie die alte ASR ! Nur wenn mal was defekt ist, dauert es derzeit noch recht lange bis die Techniker der EADS bzw der Subunternehmer anrücken. Die Bundeswehr eigenen Techniker dürfen daran (noch) nichts selber machen. Ob sich das noch änder ist abzuwarten.

Die eigentliche Erprobungsphase ist auch schon vorbei. Das Gerät wurde für gut befunden... alle warten gespannt darauf das das Gerät endlich die Freigabe für den Betrieb bekommt, aber leider passiert dahingehend noch nichts!
 
Thema:

Militärisches Radar in Deutschland

Militärisches Radar in Deutschland - Ähnliche Themen

  • F-104 Nassar/Radar teile gesucht

    F-104 Nassar/Radar teile gesucht: Fur meinem Cockpit projekt suche ich noch Nassar/Radar anlage Teile, wann jemand noch etwas hat, bitte melden. Danke.
  • Sekundärradar 1L22 "Parol" - Bewegung der Antennen

    Sekundärradar 1L22 "Parol" - Bewegung der Antennen: Ich hätte einige Fragen zu dem Sekundärradar 1L22 "Parol" auf der LKW-Basis. Welche Bewegungen führten die Antennen während des Betriebes aus...
  • Militärisches Kampffallschirmspringen

    Militärisches Kampffallschirmspringen: Hallo, ich las daß die Springer der Wehrmacht die meiste Ausrüstung an Extraschirmen und -lasten in den Einsatz brachten, nach der Landung erst...
  • Northrop Grumman entwickelt neuartiges militärisches Mehrzweck-Flugzeug

    Northrop Grumman entwickelt neuartiges militärisches Mehrzweck-Flugzeug: Lange Zeit war das US-Pentagon auf der Suche nach einem Kampfflugzeug, da sich stundenlang außerhalb des feindlichen Territoriums bzw. Luftraums...
  • Verstärktes militärisches Muskelspiel im Nahen Osten

    Verstärktes militärisches Muskelspiel im Nahen Osten: [HINWEIS: Hier bitte nur militärische Vorgänge mit Bezug zur Fliegerei posten! Für wilde, emotionale Diskussionen unter Heranziehung von 10 000...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    militärische radaranlagen deutschland

    ,

    radarstationen in deutschland

    ,

    radarstationen deutschland

    ,
    bundeswehr flugradar
    , radaranlagen deutschland, radaranlagen, flugsicherung radar standorte, radaranlage meßstetten, Radarstation in Deutschland, bundeswehr flugzeug radar , radarstation deutschland, flightradar bundeswehr, radar flugzeuge flugverkehr Militär, militarisches radar in deutschland, Radarüberwachung erntebrück, , militärische radarsysteme, militärische radarstation in deutschland, militar radar deutschland, rafis dfs, radar stationen in deutschland, Radarstandorte in Deutschland., radarstation de, radaranlagen standorte militärische nutzung, flugsicherungsradar deutschland
    Oben