Mindestabstand Verkehrzsflugzeuge

Diskutiere Mindestabstand Verkehrzsflugzeuge im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo Zusammen, Ich sass heute im Flieger von Götheburg nach Zürich und um ca. 9:30 sah ich aus dem Fenster ein anderes Passagierflugzeug unter...

Orkineese

Flugschüler
Dabei seit
15.01.2022
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo Zusammen,

Ich sass heute im Flieger von Götheburg nach Zürich und um ca. 9:30 sah ich aus dem Fenster ein anderes Passagierflugzeug unter uns durchfliegen und zwar erstaunlich nah. Schätzungsweise 300-400m, es sah diemlich spektakulär aus nun frage ich mich aber war das nicht zu nahe? Was wäre wenn unser Flugzeug just in diesem moment in ein Luftloch oder andere Turbulenzen geflogen wäre und abgesackt wäre? Ich hab nun mal bischen gegoogelt und bin auf folgende Infos gestossen:

Der Mindestabstand beträgt nach BDL-Angaben in der Nähe von Flughäfen 3 Nautische Meilen (NM), das sind 5,56 Kilometer (km). Im Landeanflug dürfen es nur 2,5 NM (4,63 Kilometer) sein. Und in der Luft sind es 5 NM (9,26 Kilometer), wobei sich dieser Abstand beispielsweise bei einem schwereren Flugzeug auf bis zu 6 NM erhöhen kann.

Der Höhenabstand zu einem anderen Flugzeug muss bei 1000 Fuß liegen, also mindestens 304,8 Meter betragen. Bei großen Flughöhen kann die Distanz auch auf bis zu 2000 Fuß (609,6 Meter) erhöht werden.


Wenn ich nun die Flüge auf Flightradar nachverfolge sehe ich auch das Kreuzen der Flugzeuge dabei war mein Flugzeug auf 40'000 Fuss und die Air France Maschine auf 39'000 Fuss was ja so knapp der Mindestabstand in der Höhe wäre jedoch bei weitem nicht seitlich. Die Flugzeuge haben sich genau gekreuzt.

Hier noch die Flüge auf FlightRadar24:





Ich muss dazu noch sagen ich sass im vorderen Teil auf der linken seite des Flugzeugs und hab nach vorne aus dem Fenster geschaut als das andrere Flugzeug unten vor dem Triebwerk vorbeiziehen sah, also kann die Darstellung von Flightradar nicht genau stimmen, ich würde jetzt mal sagen dass sich beide Flugzeuge genau gekreuzt haben.

Was haltet ihr davon?
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen

Zuschauer

Flieger-Ass
Dabei seit
30.05.2011
Beiträge
491
Zustimmungen
423
Ort
Berlin
Völlig normal, genau dafür ist die Höhenstaffellung da und funktioniert. Wenn der Abstand da eingehalten wird, dann ist der seitliche Abstand egal, ein Vorteil der Fliegerei. ;-)

mfg
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.287
Zustimmungen
5.657
Es muss jeweils nur ein Mindestabstand eingehalten werden: wenn die Maschinen 1000ft vertikal separiert waren, ist alles ok. Sie müssen dann nicht zusätzlich auch noch horizontale Abstände einhalten. Diese 1000ft sind absolut ausreichend - auch wenn das tatsächlich etwas spektakulär aussieht, wenn sich zwei Maschinen an einem Punkt exakt kreuzen und nur den vertikalen Mindestabstand haben.

In sehr großen Höhen wurde früher mit größerem vertikalen Mindestabstand gearbeitet (2000ft). Da die Höhenmesser und Systeme der Flugzeuge heute auch in großen Höhen ausreichend exakt sind, wird in verkehrsreichen Sektoren inzwischen auch in großen Höhen mit dem 1000ft vertikalen Mindestabstand gearbeitet. Die Flugzeuge müssen dafür allerdings extra zertifiziert sein (sogenannte RVSM - "reduced vertical separation minimum"). Alle modernen Airliner sind aber entsprechend zugelassen.

Wegen "Luftlöchern" musst du dir keine Sorgen machen. Die Luft hat keine Löcher. Das was man umgangssprachlich so bezeichnet sind Luftströmungen (Auf-, Ab- und Scherwinde). Man nimmt es als Turbulenz wahr, wenn ein Flugzeug durch Bereiche mit schnell ändernden Luftströmungen fliegt. Der "Klassiker" sind Turbulenzen unterhalb der Wolken: da gibt es Bereiche mit aufsteigender und abfallender Luftströmung. Wenn man unterhalb der Wolken hindurchfliegt, fliegt man abwechselnd immer wieder durch auf- und absteigende Luftströmungen, was sich dann jeweils als kurze Schläge im Flugzeug bemerkbar macht. Ein Flugzeug fällt aber nicht einfach schlagartig 1000ft herunter, wenn es durch solche Luftstörmungen fliegt.
 
Thema:

Mindestabstand Verkehrzsflugzeuge

Oben