Mit Abfällen zu klimaneutralem Kerosin ????

Diskutiere Mit Abfällen zu klimaneutralem Kerosin ???? im Speziell Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Meiner Meinung nach würde die Zukunft in Technologien wie der Neutrinoenergie liegen. Prototypen gibt es bereits und wenn das funktioniert wie...
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.112
Zustimmungen
562
Meiner Meinung nach würde die Zukunft in Technologien wie der Neutrinoenergie liegen. Prototypen gibt es bereits und wenn das funktioniert wie propagiert, hätte man eine ziemlich nachhaltige Lösung. Dass das scheinbar nicht wirklich von Regierungsseite unterstützt wird und man offenbar in pseudoökologische Technologien wie Solar und vor allem Windkraft investiert, ist meiner Meinung nach ein klares Zeichen dafür, dass es hier nicht um Umwelt und Nachhaltigkeit geht. Tatsächlich spricht man ja ständig nur vom "Klima" ein Begriff den man eigentlich nicht so wirklich greifen kann, denn das was da draußen um uns herum sicht-, mess- und fühlbar ist, ist das Wetter!
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.554
Zustimmungen
5.959
Ort
Germany
Tatsächlich spricht man ja ständig nur vom "Klima" ein Begriff den man eigentlich nicht so wirklich greifen kann, denn das was da draußen um uns herum sicht-, mess- und fühlbar ist, ist das Wetter!
Du bist echt lustig! Das Klima als nicht mess- und greifbar zu bezeichnen aber die Energie von Neutrinos nutzen wollen. Warum hat es wohl so lange gedauert diese mit riesigem Aufwand mal praktisch nachweisen zu können wo allein unser Körper pro Sekunde von Trillionen davon durchdrungen werden ohne auch nur eine Wechselwirkung hervorzurufen?
Und glaube mir, wenn es wirklich diese Möglichkeit ergeben würde, diese Energie zu nutzen, dann würde unsere Regierung absolut nichts dagegen unternehmen können. Ausserdem sind wir Deutsche nicht allein auf der Welt und andere würden sofort nach dem Stöckchen greifen. Das sind genau solche Phantastereien wie D würde allein versuchen das Klima zu retten.

Es gibt übrigens andere kleine Teilchen mit denen heute schon Energie gewonnen wird. Die nennen sich Photonen und die Technik Photovoltaik.

C80
 
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.112
Zustimmungen
562
Du bist echt lustig! Das Klima als nicht mess- und greifbar zu bezeichnen aber die Energie von Neutrinos nutzen wollen. Warum hat es wohl so lange gedauert diese mit riesigem Aufwand mal praktisch nachweisen zu können wo allein unser Körper pro Sekunde von Trillionen davon durchdrungen werden ohne auch nur eine Wechselwirkung hervorzurufen?
Und glaube mir, wenn es wirklich diese Möglichkeit ergeben würde, diese Energie zu nutzen, dann würde unsere Regierung absolut nichts dagegen unternehmen können. Ausserdem sind wir Deutsche nicht allein auf der Welt und andere würden sofort nach dem Stöckchen greifen. Das sind genau solche Phantastereien wie D würde allein versuchen das Klima zu retten.

Es gibt übrigens andere kleine Teilchen mit denen heute schon Energie gewonnen wird. Die nennen sich Photonen und die Technik Photovoltaik.

C80
Klima ist und bleibt dennoch nur eine Statistik und die Prognosen über Erderwärmung und Co. fantastereien. Die gleichen Experten haben uns in den 70er Jahren die nächste Eiszeit propagiert, jetzt behauptet man halt das Gegenteil. Und schuld daran ist ein natürliches Gas, dass als Wechselstoffprodukt von jedem Lebenwesen (Mensch und Tier) ausgestoßen, oder aber aufgenommen und verstoffwechselt wird (Pflanzen). Und nun kommen sogenannte Experten daher und belegen das auch noch mit Steuern. An wen gehwn eigentlich die Gelder und mit welcher Berwchtigung fordert er sie überhaupt ein?

Im Gegensatz zu Photovoltaik die eben nicht immer funktioniert und Speicher benötigt, würde die Neutrinoenergie praktisch immer und überall vorhanden und nutzbar sein. Da braucht man dann auch keine Akkus mehr. Und ja mir ist bewusst, dass man hier mit großem Aufwand die Existenz, bzw. sehr viel wichtiger die Masse dieser Neutrinos nachgewiesen hat. Wie erwähnt Prototypen gibt es schon und ich finde es zumindestens beobachtenswert. Und nein ich glaube nicht, dass die Lobbygesteuerte Politik etwas unterstützt, was in Quintessenz traditionelle Energiestofflieferanten obsolet machen könnte, für die würde dann nämlich an ein Milliardengeschäft wegbrechen und die Politik hätte keinen auch nur halbwegs begründbaren Grund mehr der hart arbeitenden Bevölkerung Unsummen an Steuern aufzuzwingen, wegen CO2 und so... Die Krähen haken sich nicht gegenseitig die Augen aus, denn so profitieren beide davon. Macht- und Profitgier sind wohlbekannte Tatmotive um derlei kriminelle Machenschaften durchzusetzen, wenn es sein muss auch auf dem Rücken der gesamten Weltbevölkerung, wie man bei Corinna ja wunderbar sehen kann, für die die nicht blind sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pok
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.407
Zustimmungen
564
Die Sache mit der Neutrinoenergie ist Zukunftsmusik über die ich mir als Außenstehender schwer ein Urteil bilden kann. Völlig illusorisch scheint es allerdings nicht zu sein, es laufen Versuche und es geht bereits um Anwendungstechnik. Wenn man daran in Deutschland Forschen möchte und sich nicht ausreichend unterstützt fühlt, dann kritisiert man dies natürlich, was nichts mit einer Verschwörung gegen Neutrinovoltaik zu tun hat.

Es ist ein spannendes Thema, es wäre toll wenn jeder von uns noch ddn selbstaufladenden Hubschrauber in der Garage erleben würde....
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.407
Zustimmungen
564
Naja, die Herren die in den 70ern was zu sagen hatten liegen zumeist unter der Erde...
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.554
Zustimmungen
5.959
Ort
Germany
Wie erwähnt Prototypen gibt es schon
Beispiel?

Und nein ich glaube nicht, dass die Lobbygesteuerte Politik etwas unterstützt, was in Quintessenz traditionelle Energiestofflieferanten obsolet machen könnte
Weil sich ja auch alle Regierungen auf der Welt einig sind? Du glaubst doch nicht selbst daran, dass sich ein Hochtechnologieland wie z. B. Japan, welches auf Energieimport angewiesen ist, sich einer solchen universellen Technologie verschliessen und nicht daran forschen würde??? Siehe auch Kernfusion, schau mal wer alles an ITER beteiligt ist.

Die gleichen Experten haben uns in den 70er Jahren die nächste Eiszeit propagiert, jetzt behauptet man halt das Gegenteil.
Das ist ja klimatologisch auch richtig gewesen. Nur hat die Erwärmung durch den stark steigenden CO2 Level der Atmosphäre inzwischen der Abkühlung den Garaus gemacht.

C80
 
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.112
Zustimmungen
562
Ein Beispielhafter Artikel.

Prof. Krause hatte in einem Interview die Existenz eines funktionstüchtigen Prototypen erwähnt und davon gesprochen, einen Trabant mit einem "Neutrinoantrieb" auszustatten und das ganze zu demonstrieren. Dann kam Corona und ich habe das Thema aus den Augen verloren.

Auch wir sind ein Hochtechnologieland und machen allerlei Unfug. Beispiele für offensichtlich unterdrückte/nicht geförterte und weiter verfolgte Energietechnologien umfassen Wassermotoren (privat in den USA entwickelt, Erfinder "zufällig" verstorben), Atomreaktortechnologie zur signifikanten Reduktion der Halbwärtszeit = kein dauerhaft schädlicher Atommüll (Erfinder "zufällig" von der RAF umgebracht), Dieselmotor mit einem Verbrauch von ca. 1 l / 100 km aus dem Jahre 1989, Grund für Nichtweiterverfolgung/Entwicklung zumindest mir ubk.

Also ja ich glaube sehr wohl, dass hier Technologien bewusst blockiert werden, vor dem Hintergrund eigennütziger Interessen. Und wie gut die international, ja sogar global konzertierten Aktionen reichen sieht man bei Corona und dem Klimawahn, wie bei vielen anderen Themen auch. Geld regiert die Welt ist eben nicht nur ein Sprichwort, sondern traurige Gewissheit
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.554
Zustimmungen
5.959
Ort
Germany
Alter Artikel von 2014:

„2.000 Kilometer ohne Nachladen“: Diese Firma verspricht das Elektroauto-Wunder

Funktionierende, der Öffentlichkeit vorgestellte Prototypen bislang Fehlanzeige! Nicht einmal das angekündigte Handy.
Holger Thorsten Schubart, CEO der Neutrino Energy Group ist in Berlin auch als schwerreicher Immobilienhändler bekannt. Laut eigener Aussage bräuchte er "nur" 2 Mrd € für die Entwicklung eines E-Autos mit dieser Technologie.
Das ganze erinnert mich mehr an die Elektromotoren, die mit Hilfe "Freier Energie" unbegrenzt laufen und faktisch ein Pepetuum Mobile darstellen.

C80
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.407
Zustimmungen
564
Auch wir sind ein Hochtechnologieland und machen allerlei Unfug. Beispiele für offensichtlich unterdrückte/nicht geförterte und weiter verfolgte Energietechnologien umfassen Wassermotoren (privat in den USA entwickelt, Erfinder "zufällig" verstorben)

Physikalischer Blödsinn, der Herr Dingel aus den Philipinen ist da ganz vorne dabei und m.W. noch lebendig


, Atomreaktortechnologie zur signifikanten Reduktion der Halbwärtszeit = kein dauerhaft schädlicher Atommüll (Erfinder "zufällig" von der RAF umgebracht),

Schnelle Brüter können dies (geschlossener Brennstoffkreislauf) und befinden sich derzeit in Russland in Betrieb, weitere sind im Bau (China, Indien). Die Brennstoffentwicklung (z.B. nitridischer Brennstoff) läuft auch vielversprechend weiter, ohne dass es deswegen zahlreiche Tote gegeben hätte.

Dieselmotor mit einem Verbrauch von ca. 1 l / 100 km aus dem Jahre 1989, Grund für Nichtweiterverfolgung/Entwicklung zumindest mir ubk.

VW hat ein 1 L Auto angekündigt und als Prototyp gebaut, danach wurde das 1,5 L Auto in Serie gebaut, hat leider kaum jemand gekauft. Sehr gute PKW Diesel haben einen Wirkungsgrad von 44 %, da kannste mir gerne erklären wie man den verdoppeln und verdreifachen könnte.

Also ja ich glaube sehr wohl, dass hier Technologien bewusst blockiert werden, vor dem Hintergrund eigennütziger Interessen. Und wie gut die international, ja sogar global konzertierten Aktionen reichen sieht man bei Corona und dem Klimawahn, wie bei vielen anderen Themen auch. Geld regiert die Welt ist eben nicht nur ein Sprichwort, sondern traurige Gewissheit
 
Scorpion

Scorpion

Space Cadet
Dabei seit
19.12.2001
Beiträge
2.112
Zustimmungen
562
Gemessen an den hunderten Milliarden, wenn nicht Billionen welche BR und EU auf unsere Kosten für altbackene und mit Sicherheit nicht nachhaltige Technologien (Windkraft & Solar) zum Fenster rausschmeißen wollen, einschließlich CO2-Pass für den ach so mündigen Bürger sind 2 Mrd in der Tat ein Klacks. Wir werden sehen, sag ja nur dass wenn es funktioniert und anwendbar ist es wahrscheinlich eher zukunftsfähig wäre, als das wann man uns jetzt verkauft. Hab mich mit den Hintergründen des Hr. Neubert nicht beschäftigt. Hoffe Du siehst dann aber auch Pharmalobbyisten wie Spahn, Lauterbach und Co., Sonnenverdunkler und Impfpast Gates etc. genauso kritisch.
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Astronaut
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.540
Zustimmungen
4.353
Mich wundert, dass noch keiner die Kernfusion ins Spiel gebracht hat. Für mich eine realistische Möglichkeit zur Deckung der Grundlast in der Zukunft. Es wird zwar seit 70 Jahren behauptet, dass man in 30 Jahren so weit sei, aber jetzt ist man wohl so nah dran, wie noch nie, siehe ITER und Wendelstein. Da werden übrigens auch Milliarden reingesteckt. Und wollen wir hoffen, dass das nicht vergebens war.
 
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.708
Zustimmungen
3.086
Ort
Clarkston, MI, USA
Nachtrag, ich hab nie verstanden, warum man sich so sehr auf die CO2 Gewinnung aus der Luft konzentriert hat, wo bei den in Wasser gelösten Gasen der CO2 Anteil viel höher ist als in der Luft (CO2 ist polar und daher viel besser Wasserlöslich als N2 und O2). Die US Navy verfolgt den wesentlich effizienteren Ansatz, Jetfuel (der auch als Dieselkraftstoff nutzbar wäre) auf den nuclear angetriebenen Flugzeugträgern selbst zu erzeugen:



Die Kosten von 3-6 $ pro Gallone sollten weder die Navy abschrecken noch deutsche GA Piloten...

Die Zivile Luftfahrt wäre bei $6 pro Gallone Kerosin sicher zerstört. Zurzeit kostet sie ~$1.50, letztes Jahr $2.00. Ticketpreise müssten sich mindestens verdoppeln, weswegen auch ich dann mit dem Auto nach Florida fahren würde anstatt zu fliegen.
Die Kosten der Navy eine Gallone im Einsatz auf seinen Flugzeugträger zu bekommen hingegen sind natürlich wegen der Logistik wesentlich höher und das Projekt klingt vielversprechend, wobei ich bei solchen Preisangaben vor dem Markteintritt immer etwas vorsichtig bin.
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.407
Zustimmungen
564
Die zivile Luftfahrt würde drunter leiden, aber sie wäre sicher nicht zerstört. Bei einem Langstreckenflug über 8000 km werden ca. 280 L Kraftstoff pro Sitz verbraucht, da würde ein um 1 € pro Liter teurerer Preis hin und zurück ca. 500 - 600 € teurer machen. Eine Woche nach Thailand wäre dann eher keine Option, aber man könnte immer noch als Normalverdiener in den Urlaub fliegen.

Im Vergleich zu den Preisen für Flugbenzin in Deutschland wäre der synthetische Kraftstoff sogar deutlich billiger.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.554
Zustimmungen
5.959
Ort
Germany
Gemessen an den hunderten Milliarden, wenn nicht Billionen welche BR und EU auf unsere Kosten für altbackene und mit Sicherheit nicht nachhaltige Technologien (Windkraft & Solar) zum Fenster rausschmeißen wollen,
Allein für Kohle- und Atomenergie incl. Kohleförderung betrug die EU Förderung seit 1970 eine Billion Euro!

EU-Bericht: Windkraft ist günstigste Form der Stromerzeugung

Da kommt die "altbackene" Wind- und Solarenergie nicht heran.

C80
 
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.708
Zustimmungen
3.086
Ort
Clarkston, MI, USA
Die zivile Luftfahrt würde drunter leiden, aber sie wäre sicher nicht zerstört. Bei einem Langstreckenflug über 8000 km werden ca. 280 L Kraftstoff pro Sitz verbraucht, da würde ein um 1 € pro Liter teurerer Preis hin und zurück ca. 500 - 600 € teurer machen. Eine Woche nach Thailand wäre dann eher keine Option, aber man könnte immer noch als Normalverdiener in den Urlaub fliegen.

Im Vergleich zu den Preisen für Flugbenzin in Deutschland wäre der synthetische Kraftstoff sogar deutlich billiger.
Das meine ich mit Zerstörung.
Letzte Woche gab es Tikets bei Delta für Detroit- Frankfurt für $650 roundtrip, das wäre dann eine Verdoppelung der Verbraucherpreise.
Und das nur weil die Anhänger des Grünen Klimakultes es so wollen?
 

EC-135MBF

Testpilot
Dabei seit
25.08.2015
Beiträge
992
Zustimmungen
2.285
Das meine ich mit Zerstörung.
Letzte Woche gab es Tikets bei Delta für Detroit- Frankfurt für $650 roundtrip, das wäre dann eine Verdoppelung der Verbraucherpreise.
Und das nur weil die Anhänger des Grünen Klimakultes es so wollen?
Das was mich immer wieder so erschreckt, ist nicht die Tatsache, dass es solche Wirrköpfe gibt, die immer wieder mit den Absurdesten Vorschlägen, was man doch so alles Verbieten könnte, kommen, sondern, dass der Michel das nicht nur mit sich machen lässt, sondern sogar noch Beklatscht. Das lässt mich immer wieder fassungslos zurück!
 
F-16

F-16

Space Cadet
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
1.230
Zustimmungen
1.257
Ort
Chemnitz
Vielleicht, nur vielleicht gibt es viele deutsche Michels denen auffällt dass nach einer 500km- Fahrt mit dem Auto statt 5000 nur noch 50 Insekten an der Windschutzscheibe kleben, dass man in den letzten drei Jahren 2m in den Boden graben konnte ohne eine Spur von Feuchtigkeit zu finden oder in verschiedenen Gegenden 90% der Nadelholzbestände komplett abgestorben, besser gesagt vertrocknet sind. Vielleicht, nur vielleicht, findet man die Wirrköpfe ja woanders...
 
Speedy#32

Speedy#32

Flieger-Ass
Dabei seit
12.06.2014
Beiträge
449
Zustimmungen
1.229
Ort
Worms
Wo ist das Problem? Dann wird eben ein bisschen länger für den Flug gespart. :thumbup:

Was mich fassungslos zurück lässt ist, dass es immer noch unvernünpftige Zeitgenossen auf diesem Planeten gibt, die stur keinen mm nachgeben können. Würde jeder in seinem Leben auf ein klein wenig verzichten, dann wären ein paar wenige nicht dazu gezwungen, solch einen Reibach zu veranstalten. Aber es ist einfacher in seiner Blase zu leben und alle jüngeren als Freaks abzustempeln.

Ich für meinen Teil wohne in einer kleinen Wohnung, fahre einen kleinen Fiesta (wobei er mitlerweile mehr steht) und fliege nur alle 3 bis 5 jahre in die USA zu Familie und Freunden.
Gönne mit aber einen Hund, ein Motorrad und Knipse quer durch Europa meine Bilder.
Man kann auch auf etwas Komfort verzichten und etwas gutes tun und das Leben macht immer noch spaß :thumbsup:

Ach, und genau diese Unvernunft der Menschen, nicht nur zum Thema Klima, sondern in so vielen Dingen des Lebens, haben mich zu meiner schwersten Entscheidung gebracht. Nämlich keine Kinder in die Welt zu setzen. Ich versuche meine Tage noch halbwegs im Einklang mit mir und meiner Umwelt zu verbringen, in der Hoffung keinen Krieg direkt mehr erleben zu müssen und gut ist. Soll sich die Menschheit doch selbst abschaffen.
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.407
Zustimmungen
564
Mich wundert, dass noch keiner die Kernfusion ins Spiel gebracht hat. Für mich eine realistische Möglichkeit zur Deckung der Grundlast in der Zukunft. Es wird zwar seit 70 Jahren behauptet, dass man in 30 Jahren so weit sei, aber jetzt ist man wohl so nah dran, wie noch nie, siehe ITER und Wendelstein. Da werden übrigens auch Milliarden reingesteckt. Und wollen wir hoffen, dass das nicht vergebens war.
Ich glaube das wird in absehbarer Zeit nicht zu einem wirtschaftlich einsetzbaren Reaktorkonzept führen. Von einem Dauerbetrieb sind wir noch meilenweit entfernt und die Wände der Reaktoren werden mit so extremer Wärmestrahlung beansprucht, dass dies kaum zu einer dauerfesten Lösung führen wird. Durch die Neutronenbestrahlung werden die Wände m.W. auch radioaktiv, wenn man eine 100 % Lösung völlig ohne radioaktive Lösung anstrebt (wird es nie geben) wird das Ideologen auch nicht überzeugen. Man sollte weiter daran forschen, aber andere Konzepte sind vielversprechender (z.B. Flüssigsalz Thoriumreaktoren).
Allein für Kohle- und Atomenergie incl. Kohleförderung betrug die EU Förderung seit 1970 eine Billion Euro!

EU-Bericht: Windkraft ist günstigste Form der Stromerzeugung

Da kommt die "altbackene" Wind- und Solarenergie nicht heran.

C80
Zunächst zur Fussion:

Ich glaube das wird in absehbarer Zeit nicht zu einem wirtschaftlich einsetzbaren Reaktorkonzept führen. Von einem Dauerbetrieb sind wir noch meilenweit entfernt und die Wände der Reaktoren werden mit so extremer Wärmestrahlung beansprucht, dass dies kaum zu einer dauerfesten Lösung führen wird. Durch die Neutronenbestrahlung werden die Wände m.W. auch radioaktiv, wenn man eine 100 % Lösung völlig ohne radioaktive Lösung anstrebt (wird es nie geben) wird das Ideologen auch nicht überzeugen. Man sollte weiter daran forschen, aber andere Konzepte sind vielversprechender (z.B. Flüssigsalz Thoriumreaktoren).

Dann zu den Kosten der Windenergie:
Sieh Dir doch bitte ein paar Postings zurück meine Links zur erzeugten Windenergie in zwei verschiedenen Wochen an. Es gibt keinen festen Preis für Strom und grade die volantile Windenergie liefert mal Strom den man (ohne synthetische Kraftstoffe) für nichts brauchen kann, und trägt zu einem anderen Zeitounkt den ganzen Tag mit noch nicht einmal einem GW zur Stromversorgung bei. Ein verlässlicher Kraftwerkspark mit Kernkraftwerken leistet einen viel wertvolleren Beitrag!

Zu den externen Kosten:

Mit diesem Ansatz kann man nahezu beliebigen Quatsch schön rechnen. Mal ein Beispiel, steht ein Autofahrer im Stau, verursacht das riesige externe Kosten, da er angeblich ansonsten in der Zeit produktiv für die Volkswirtschaft tätig wäre. Sitzt er hingegen jeden Tag zwei Stunden in der Bahn anstelle einer halben Stunde im Auto, verusacht das keinelei externe Kosten. Diese Rechnungen sind völlig uninnig!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Mit Abfällen zu klimaneutralem Kerosin ????

Mit Abfällen zu klimaneutralem Kerosin ???? - Ähnliche Themen

  • Green washing... "Erste Airline fliegt mit 100 Prozent nachhaltigem Kraftstoff"

    Green washing... "Erste Airline fliegt mit 100 Prozent nachhaltigem Kraftstoff": "Die US-Fluggesellschaft United Airlines hat am Mittwoch Luftfahrtgeschichte geschrieben und den weltweit ersten Passagierflug mit 100 Prozent...
  • Brauche eure Mithilfe bei Erstellung eines Flugzeug-Lebenslaufes

    Brauche eure Mithilfe bei Erstellung eines Flugzeug-Lebenslaufes: Am 06.05.1974 stürzte eine DOUGLAS - DC 6A mit der Kennzeichnung: TF-OAE, von der Isländischen Fluggesellschaft "Fragtflug" unter mysteriösen...
  • Kleiner Airliner aus Schweden mit Elektro-Antrieb

    Kleiner Airliner aus Schweden mit Elektro-Antrieb: Wie eine Kreuzung aus Do 328 und DHC-7 sieht dieser schwedische Entwurf für einen 19-Sitzer aus: ES-19: Electrifying regional air travel So...
  • Wo kann man mit einer Propellermaschine reisen?

    Wo kann man mit einer Propellermaschine reisen?: Hallo. Gibt es jemanden, der weiß, auf welcher Route möglichst ab Berlin man günstig mit einer Propellermaschine reisen kann? Seit Air Berlin...
  • Canberra engine start mit Kartuschen

    Canberra engine start mit Kartuschen: Liebe Modellbaukollegen, ich möchte gerne eine Canberra der WTD 61 bauen in 1:144 von Amodel. Genauer, die D-9566. Um das interessanter zu...
  • Ähnliche Themen

    Oben