Mitsubishi A6M2b Zero Modell 21 von Tamiya in 1:32

Diskutiere Mitsubishi A6M2b Zero Modell 21 von Tamiya in 1:32 im Props ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; Instrumententafel fertig. [ATTACH]

Moderatoren: AE
  1. #21 LoganKell, 14.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Instrumententafel fertig.

    Anhänge:

     
    Firebee, Lupus, Ptjtz und 3 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 PanzerFlo, 14.04.2018
    PanzerFlo

    PanzerFlo Berufspilot

    Dabei seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Frankfurt
    Die Umsetzung von Tamiya ist schon genial. Das sieht richtig spitze aus.
     
  4. #23 LoganKell, 14.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Dazu sollte man aber auch anmerken das der Maßstab 1:32 auch sehr viel Möglichkeiten für Details lässt, voraus gesetzt man nutzt das auch.
     
  5. #24 PanzerFlo, 15.04.2018
    PanzerFlo

    PanzerFlo Berufspilot

    Dabei seit:
    13.07.2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Frankfurt
    klar, aber es gibt einige 32ger und da macht es keiner mit Klarsichteilen und die Decals anders dementsprechend gedruckt.
    Sieht auf jeden Fall klasse aus und ich freu mich, wenn es bei dir weitergeht.
     
  6. #25 LoganKell, 15.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Cockpit testweise zusammengesteckt, Boden, Seiten-/Rückenwand und Instrumententafel

    Anhänge:



    Anhänge:



    Anhänge:



    Anhänge:



    Anhänge:




    PS. @PanzerFlo, ich meinte natürlich "vorausgesetzt der Hersteller nutzt das auch", wünsche allen noch ein geruhsames Wochenende ;)
     
    F-14A TomCat, Firebee, JohnSilver und 5 anderen gefällt das.
  7. #26 Umlaufmotor, 15.04.2018
    Umlaufmotor

    Umlaufmotor Astronaut

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    2.590
    Zustimmungen:
    2.743
    Ort:
    Nähe Landsberg/Lech
    Gefällt mir sehr gut, das Cockpit, incl. den gelungenen zusätzlichen Detaillierungen und der sehr stimmigen Alterung.
    Richtig Klasse gemacht sind auch die zum Teil haarfeinen Bemalungen der Instrumentenumrandungen sowie der kleinen Knöpfe und Schalter :applause1:

    ......... eine Kleinigkeit fällt mir allerdings in's Auge: Einige der Gußnähte fallen etwas auf.
    Ich weiß, sieht man meistens nicht mit dem bloßen Auge, sondern nur auf den Macros - trotzdem, grade am Steuerknüppel empfinde ich die Naht als sehr präsent.

    Hau' mich jetzt nicht deswegen :crying:

    Servus
    Bertl
     
  8. #27 LoganKell, 15.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Nein, nein ich hau dich nicht deswegen, noch nicht jedenfalls :D
    Spaß beiseite, ist mir auch aufgefallen als ich die Bilder bearbeitet habe und online stellte. Dachte zuerst auch, sieht ja eh keiner wenn er nicht gerade mit einer Kamera drauf zoomt. Lies mir aber auch keine Ruhe ;) und nach einer Entspannungspause von 2 Sdt. habe ich mich nochmal ran gesetzt und versucht es etwas ab zu mildern. Die Schwierigkeit dabei war nur das ich schon die 2 Seitenteile fest geklebt hatte und sehr vorsichtig mit Messer und Schleifleinen arbeiten musste. Zu guter letzt konnte ich zwar die Naht etwas abmildern und kaschieren, zumindest soweit das man eigentlich nichts mehr auffälliges sehen dürfte (ausser Makro ;) ), aber das ganze insgesamt weg zu bekommen war mir dann doch etwas zu gefährlich! Der Steuerhebel fühlte sich permanent so an als wollte er gleich abbrechen!?!
    Na jedenfalls noch schnell ein Bild vom "überarbeiteten Steuerknüppel" und auch noch eins vom Pilotensitz.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    F-14A TomCat, JohnSilver, Umlaufmotor und 3 anderen gefällt das.
  9. #28 LoganKell, 18.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Cockpit ist nun fertiggestellt, noch die Gurte mit Klarlack Seidenmatt bearbeitet so das es nicht mehr diesen Hochglanz Effekt wie auf dem Bild im vorhergehenden Beitrag hat.

    Anhänge:



    Anhänge:



    Anhänge:



    Anhänge:

     

    Anhänge:

    F-14A TomCat, Firebee, Umlaufmotor und 4 anderen gefällt das.
  10. #29 LoganKell, 18.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Und hier geht es mit dem verkleben und verschleifen des Rumpfes weiter. Auch noch ein Blick ins Heck von dem man nach einbau des Cockpits wahrscheinlich nur etwas erahnen kann ;)

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    PanzerFlo gefällt das.
  11. #30 Spike3835, 20.04.2018
    Spike3835

    Spike3835 Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.09.2002
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Southern USA
    Schoner Bericht, allerdings bin ich erstaunt, dass die Auswerferstellen an sichtbaren Bereichen wie den Flaps und Fahrwerkschaechten positioniert sind.
    Ich ueberlegte die ganze Zeit, ob ich mir die Zero von Tamiya kaufen soll, aber bin jetzt -bei Betrachtung der Bilder- davon ab. Das geht garnicht, zumindest nicht bei dem Preis.
     
  12. #31 LoganKell, 20.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Das liegt dir natürlich frei Spike3835, dich so zu entscheiden.

    Ich für meinen Teil bin sehr zufrieden mit dem Bausatz da er, soweit ich das bisher feststellen konnte, außer in diesen beiden Fällen (Flaps + Fahrwerksschacht) sehr darauf geachtet wurde die Auswurfpunkte so zu setzten das sie nicht stören.
    Darüber hinaus hat der Bausatz wirklich viele technische Gimmicks die durchaus für in sprechen (Fahrwerk einklappbar, alle Steuerflächen beweglich etc.) und die Passgenauigkeit ist hervorragend.

    Den einzigen Hersteller die mir unter gekommen sind bei dem in der Hinsicht gar nichts zu beanstanden war ist Wingnut Wings und FineMolds, was nicht heißen soll das auch diese nicht einmal Kompromisse eingehen müssten. Diese verlangen aber auch eine, durchaus gerechtfertigten, hohen Preis für ihre Modelle.
     
  13. #32 overcast, 22.04.2018
    overcast

    overcast Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.08.2009
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Mainz
    Hallo,

    zufällig gesehen. Was treibt man so wenn der Rest der Familie noch pennt. Beeindruckend, die Makros sind wirklich fürs Archiv damit man weiss was man da gebaut hat. Auch mit aufgeschobener Haube wäre das Meiste nur mit ausfahrbaren Stielaugen in dieser Grösse zu sehen.

    Schade dass Du Deine vielen h an einen Japaner "verschwendet" hast,

    bei Bertls Tempo der sich auch noch ständig verzettelt könnte man noch gut einen zusätzlichen WNW Liebhaber gebrauchen der so akribisch arbeitet.

    Das Cockpit animiert wirklich zum Platz nehmen. Ich denke die Naht am Steuerknüppel hast Du einfach übersehen. Wenn ich da an die 2 unförmigen Plastikgebilde bei der Roden DRI denke und was Bertl daraus gezaubert hat. Das Wollen ist bei mir schon da, nur das wie...

    Der bearbeitete Steuerknüppel ist jedenfalls um Einiges besser. Das punktgenaue Plazieren der Farbtupfer um die vielen Stellhebel hervorzuheben finde ich eine Meisterleistung. Keine Ahnung was Du sonst so gebaut hast. Muss mal schauen.
     
  14. #33 LoganKell, 22.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Danke für dein Lob, aber mir fallen noch genügend Fehler und Kleinigkeiten auf die ich noch ändern möchte oder über die ich eigentlich unzufrieden bin. Welch Glück das ich mir dann immer sage "genug ist genug und Finger weg bevor man es verschlimmbessert" :D
    Wie viele Sdt. ist eigentlich, bei diesem Hobby wo der Weg das Ziel ist aus meiner Sicht, unerheblich. Für das Cockpit, das bis auf die 7.7mm MGs fertig ist (gerade in Arbeit) habe ich so ca. 24-26 Sdt. gebraucht. Kommt natürlich darauf an was man jetzt als "viel" bezeichnet :D . Wenn ich daran denke das ich für den Motor der Albatros D.V so knapp 30 Sdt. brauchte geht das eigentlich noch.
    Ich war die letzten Jahre nicht besonders produktiv im Flugzeugbau. Außer der Albatros D.V (Wingnut Wings) gebaut 2012 hab ich mir zwar noch die DH.9a Ninak besorgt aber entweder nicht genug Zeit zur Verfügung gehabt, zu viel Arbeit, keinen Bock ;) oder mal wieder an einem SciFic Modell (Millennium Falcon von FineMolds) weiter gebaut. Habe ja auch noch andere Hobbys die Zeit kosten ;)
    Naja mal schauen wie ich mit der Zero voran komme, danach werde ich dann entweder die Ninak, eine F6F-5 Hellcat oder wieder ein SciFic oder Filmmodell vornehmen.

    Anhänge:



    Anhänge:



    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Albatros D.Va, F-14A TomCat, Lupus und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #34 LoganKell, 24.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Nun das Cockpitsegment um die 7,7mm MGs ergänzt. Die MG Rohre wurden ausgetauscht mit welchen von Master Model. Damit wäre dieser Teil des Bausatzes fertig und wird zur Seite gelegt.

    Anhänge:



    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Firebee, Umlaufmotor, Lupus und 3 anderen gefällt das.
  16. #35 LoganKell, 25.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Hinteres Cockpit Abdeckung (?), der Versuch ein Benutzungsaussehen zu erreichen. Mein Gedanke ist der das wenn im Cockpit bestimmte Gebrauchsspuren zu sehen sind, dies dann auch auf dem Rumpfsegment hinter dem Piloten sein müßte. Erklärung dafür ist das Die Cockpithauben ja nicht unbedingt absolut Dicht schlossen.
    Am "Horn" das als Kopf- und Kanzelstütze dient, sind die Kanten im Makro zwar sehr deutlich zu sehen, was aber ohne Lupe wirklich nur als sehr leichte Abnutzung zu sehen ist.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Firebee, Umlaufmotor, Ta-152H und 2 anderen gefällt das.
  17. #36 LoganKell, 27.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Flügel zusammen gebaut, Cockpit eingebaut. Als nächstes werden die Flügelfugen noch etwas verschliefen und in die Fahrwerksschächte Kabel und Leitungen gezogen.

    Anhänge:



    Druckflasche gekürzt damit ich den Ständer noch anbringen kann, sonst kollidiert die Schraube damit.
    Muß auch mal schauen ob ich vor den Fahrwerksschächten noch einen Ölkühler einbaue, suche immer noch nach Bildern davon :(

    Anhänge:



    Ölkühler Lufteinlass

    Anhänge:



    Bremsklappenverankerung, da muß man sehr sauber arbeiten sonst hält die Stange nicht. Habe, wie im Bauplan beschrieben, erst einmal die beiden Endpunkte mit Sekundenkleber befestigt und mit Abklebeband (re. und li. Außen, um die Stange herum unten am Flügel etwas auf Spannung) fixiert.

    Anhänge:

     
    Albatros D.Va und Lupus gefällt das.
  18. #37 LoganKell, 27.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Rumpfbereich hinter dem Cockpit von unten.

    Anhänge:



    Anhänge:



    Anhänge:



    Anhänge:



    Halterung für die Wartungsklappen aufgebohrt.

    Anhänge:

     
    JohnSilver, PanzerFlo, Umlaufmotor und 2 anderen gefällt das.
  19. #38 LoganKell, 28.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Heute kleines Malheur passiert :( Beim aufbohren des Querrudergestänges abgerutscht, Bohrer abgebrochen.

    die rechte Seite ok, so wie es sein sollte ;)

    Anhänge:



    links, Bild sagt alles :D ein Versuch mit Spachtelmasse noch was zu retten war erfolglos.

    Anhänge:



    Daher aus 1,4mm Messingrohr was gebastelt, nicht ganz perfekt reicht aber für mich aus.

    Anhänge:



    Ergebnis zufriedenstellend, muß nur noch etwas gespachtelt werden um die Bodenplatte wieder hin zu bekommen.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Ta-152H, Albatros D.Va, JohnSilver und 3 anderen gefällt das.
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Umlaufmotor, 28.04.2018
    Umlaufmotor

    Umlaufmotor Astronaut

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    2.590
    Zustimmungen:
    2.743
    Ort:
    Nähe Landsberg/Lech
    Kenn ich, sowas.....zur Genüge.
    Aber ganz ehrlich, ausser Dir wird das niemand am Modell sehen.
    Super repariert :thumbup:
     
    Ta-152H und Albatros D.Va gefällt das.
  22. #40 LoganKell, 28.04.2018
    LoganKell

    LoganKell Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bamberg
    Das ist mir schon klar das dies ausser mir keinen auffällt. Aber da gehts mir ähnlich wir dir, ich weis es halt und wenn ich was dagegen machen kann...... ;)
    Mal davon abgesehen das ich mir bei deinen Beiträgen schon viele Ideen geholt habe.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Mitsubishi A6M2b Zero Modell 21 von Tamiya in 1:32

Die Seite wird geladen...

Mitsubishi A6M2b Zero Modell 21 von Tamiya in 1:32 - Ähnliche Themen

  1. 1/32 Mitsubishi A6M2b Zero Model 21 – Tamiya

    1/32 Mitsubishi A6M2b Zero Model 21 – Tamiya: Zufällig bin ich im Netz über die Mitsubishi A6M2b von Tamiya gestolpert. Da ich zwar als nächstes die DH.9a `NINAK´von Wingnut Wings anfangen...
  2. Mitsubishi MU-2

    Mitsubishi MU-2: [ATTACH] [ATTACH]
  3. Mitsubishi A6M5 Zero von Tamiya in 1:32

    Mitsubishi A6M5 Zero von Tamiya in 1:32: So dann wollen wir mal starten. Es soll mal ein Japaner werden. Gebaut wird nahezu aus der Schachtel raus, außer einen kleinen Ätzteilsatz von...
  4. Mitsubishi A6M5 Zero Cockpitfarbe

    Mitsubishi A6M5 Zero Cockpitfarbe: Hallo Zusammen, ich plane eine A6M5 zu bauen von Tamiya in 1:32. Meine Frage ist nun was wäre denn die passende Farbe für das Cockpit? Tamiya...
  5. Mitsubishi A6M5c Zero

    Mitsubishi A6M5c Zero: Mitsubishi A6M5c Zero, Flugzeugträger "Shinano", November 1944... Modell im "very used look" (Salztechnik). Handelt sich um den alten "Tamiya...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden