Mittelstreckenflugzeug RRJ - russisches oder internationales Projekt?

Diskutiere Mittelstreckenflugzeug RRJ - russisches oder internationales Projekt? im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Solange die größte Airline im Lande auf Material aus Nicht Rossia setzt, braucht man sich auch nicht wundern. Russland hat seine eigene...
sixmilesout

sixmilesout

Space Cadet
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
2.398
Zustimmungen
4.419
Ort
ETSF / Spottingbase: EDMO
Bei Suchoi ist allerdings politische Unterstützung notwendig, damit er sich überhaupt verkauft.
Solange die größte Airline im Lande auf Material aus Nicht Rossia setzt, braucht man sich auch nicht wundern. Russland hat seine eigene Luftfahrtindustrie begraben.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.798
Zustimmungen
2.750
Ort
Deutschland
Vielleicht wird das mit der MS-21 besser? Ansonsten gibt es jetzt viele gebrauchte West-Flugzeuge noch mal billiger am Markt.
 
Del Sönkos

Del Sönkos

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
1.297
Zustimmungen
1.214
Ort
Hamburg
Vielleicht habe ich ja jetzt auch Corona, aber ganz out of the box gedacht:
Wäre nicht eine Kooperation von Embraer und UAC zumindest in einer erste Stufe denkbar? Zunächst klingt das erstmal ziemlich bizarr, aber es ergeben sich einige Vorteile:
  • Beide bedienen lokal unterschiedliche Märkte
  • Relativ wenig Konkurrenz
  • After-Sales Organisation von Embraer
  • Die KC-390 könnte gut die Il-276 ersetzen
  • Beide wollen Regionalflugzeuge bauen
  • Beide haben ein Cashproblem (UAC weniger)
  • Eigentlich sind Beide langfristig allein zu klein

Dem stehen natürlich auch gewichtige Risiken gegenüber:
  • Putin und Bolsonaro sind beide Autokraten
  • UAC "wurde" gerade erst national fusioniert
  • Völlig verschiedene Kulturen & Mentalitäten
  • Sehr starker politischer Einfluss, bes. bei UAC
  • Beide sind im gleichen Marktsegment aktiv
  • Jeweils sehr starke nationale Interessen

Ich glaube da selbst nicht dran, aber so ganz blöd ist es auch nicht. Auf der einen Seite sind es Konkurrenten - auf der anderen Seite ist die direkte Konkurrenz relativ gering: Grundsätzlich eine gute Ausgangslage für eine Fusion.
Ich bin überzeugt, dass Russland mit dem Weg der Nationalisierung gerade seiner zivile Luftfahrtindustrie langfristig beerdigt. Der Superjet ist ja eigentlich ein guter Flieger und man hat ja sehr viele internationale Partner an Bord - es geht also. Internationale Kooperationen ist allerdings in aktuellen Zeiten leider nur nicht das erste Mittel der Wahl...
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.798
Zustimmungen
2.750
Ort
Deutschland
Für Embraer wäre Asien der bessere Kooperationspartner nicht Russland. Und zwar Japan oder Korea, nicht China. Hinter den Kulissen gibt es schon Verbindungen.
 
Del Sönkos

Del Sönkos

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
1.297
Zustimmungen
1.214
Ort
Hamburg
Embraer hat nun nicht mehr viele Optionen - mein Fokus lag auch bei UAC - aber auch hier sehe ich nicht, mit welchem OEM aus China, Japan oder Korea sich ein Mehrwert ergeben würde.
 

Aeroplan

Testpilot
Dabei seit
23.10.2012
Beiträge
641
Zustimmungen
331
Ort
Bayern
Kehrtwende: Bei UAC denkt man jetzt nicht mehr wie vor zwei Jahren an eine gekürzte, sondern an eine verlängerte Version des Superjets:

 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
12.127
Zustimmungen
4.276
Ort
mit Elbblick
Die Fluglinie Interjet liegt derzeit wohl in den letzten Zügen.
Damit ist die Geschichte des SSJ100 in westlichen Märkten wohl bald vorläufig beendet.
2019 wurde gerade noch 5 Flugzeuge hergestellt.
Das Programm kann wohl zusehends als komatös bezeichnet werden.
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.675
Zustimmungen
416
Wer braucht soviel Fliegerei? Mal 10 Monate Coronapause mit weniger Dienstreisen, trotzdem funktionieren die Import- und Exportmärkte. Und Touristikländer wie Spanien, Marokko, Ägypten oder Griechenland und Italien können sich umstellen auf mehr Leichtindustrie statt Import aus Asien.

Die Märkte sind groß genug. Als Beispiel: Die kleine DDR produzierte Waschvollautomaten in Schwarzenberg, für ihre nur 15 Mio Einwohner plus Export. Jugoslavien konnte das auch. Und von Ägypten über Algerien bis Marokko dürfte der Markt auch groß genug für eine rationelle Produktion sein. In Marokko sah ich aber nur Importe aus China und Indien von Konsumgütern..

Massenluftverkehr wird eben auch Geschichte, so wie es bis etwa 1962 die Ozeanliner waren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
6.166
Zustimmungen
3.767
Eventuell könnte man auch mit anderen Meinungen leben?
Ich sehe die zivile russische Flugzeugindustrie auch eher in einer hoffnungslosen Position, aber so what. Wenn andere das anders sehen, auch gut.

Eventuell nicht jeden Beitrag zum Löschen melden :) ?
 
Zuletzt bearbeitet:
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
6.166
Zustimmungen
3.767
Lt. Regelwerk darf ich den Melder sowieso nicht nennen. :) Aber gut - Ausnahme - nein du warst es nicht.
Wo darf ich den als Moderator Beiträge schreiben, wenn nicht ganz am Ende :)
Welchen Sinn soll dein Beitrag haben, außer andere lächerlich zu machen und andere Meinungen fern jeder Debatte zu diskreditieren?
Eventuell erschließt sich mir der Humor einfach nicht.

Aber ganz sachlich, passt auch hier nicht rein. Dass bei einer explosionsartig wachsenden Weltbevölkerung jeder zweimal jährlich mit dem Flieger über die Kontinente reist, wird wohl nicht gehen.
Aber Vorschlag, neues Thema öffenen und dort die Entwicklung des Weltluftverkehrs nach Corona debattieren, eventuell noch sachlich -
nein das Letzte war natürlich nur Spaß, das geht hier nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfsmond

Wolfsmond

Space Cadet
Dabei seit
26.03.2010
Beiträge
1.172
Zustimmungen
1.908
Ort
Freistaat Bayern
Ich versuche auch mal sachlich zu bleiben. Welche Möglichkeit außer Ironie bleibt einem übrig, wenn bestimmte Personen mittlerweile fast jeden Thread in diesem Forum kapern, um ihn mit wirren und abstrusen Querverweisen auf Seuchen, Schifffahrt, und das Bruttosozialprodukt der DDR und ähnlich relevante Dinge zu verknüpfen ? Da sehe ich wirklich keinen Punkt, an dem man eine Debatte ansetzen könnte. Vielleicht könnte die Moderation in diesem Zusammenhang ja auch mal so enthusiastisch vorgehen...?
 
Thema:

Mittelstreckenflugzeug RRJ - russisches oder internationales Projekt?

Sucheingaben

dornier 728 cockpit

,

russianplanes yakutia

,

rrjflugzeug

Oben