Modellbaustammtisch 2021

Diskutiere Modellbaustammtisch 2021 im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; bei mir durfte es mal wieder ein altes Schätzchen von Monogram sein, die F-101 Voodoo, dazu etwas Ätzeile veon Eduard und die Avionic Bay von...
Gelli

Gelli

Fluglehrer
Dabei seit
03.02.2007
Beiträge
105
Zustimmungen
105
Ort
Niedersachsen
....sieht spitzenmäßig aus !
Absolut gelungen, auch die Base.
Glückwunsch dazu.
 
Knight o. t. Sky

Knight o. t. Sky

Space Cadet
Dabei seit
27.10.2004
Beiträge
1.366
Zustimmungen
465
Echt klasse geworden, die "alte" Kiste :thumbup:
 
Cherrylock

Cherrylock

Astronaut
Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
2.942
Zustimmungen
12.515
Ort
im Keller
Eduard hat für mich relativ überraschend die Zlin raus gebracht, auf Version A-J abgestimmt die Farbe vom Cockpit jedes Detail mit Alternitvbauteilen...und ganz verschieden Lackierungen, einfache und ja auch aufwendige

Zlin Z-226T; Flugplatz Kladno, Tschechoslowakei, 1971
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
BlackWidow01

BlackWidow01

Astronaut
Dabei seit
26.01.2006
Beiträge
2.875
Zustimmungen
750
Ort
Karlsruhe
Sehr schön, Peter! Du legst aber ein ziemliches Tempo vor, mein Lieber! Die ist doch erst rausgekommen! Hast Du die zweite auch schon im Bau? Bei mir kam das Dual Combo auch diese Woche direkt aus CZ angeflogen.
 
Sparrowhawk

Sparrowhawk

Testpilot
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
864
Zustimmungen
512
Ort
Nahe Marburg / Hessen
Mal wieder etwas Kartonmodellbau: Diese F-51 Cavalier Mustang "Chase Plane" im Maßstab 1:33 ist ein kostenpflichtiger Download von www.cutandfold.info. Ein relativ einfaches Modell, das aber mit seinen Tip Tanks, dem erhöhten Seitenleitwerk sowie dem von Cavalier eingeführten Farbschema eine willkommene Abwechslung in meiner Sammlung darstellt. Gedruckt ist das Modell auf einem professionellen Laserdrucker / Kopierer.
Aktuell fehlen noch das Hauptfahrwerk, die Aufpuffbänke und die Luftschraube.

Viele Grüße, Martin



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
FTK-7

FTK-7

Kunstflieger
Dabei seit
04.11.2021
Beiträge
43
Zustimmungen
27
Ort
Rheinland-Pfalz
Hallo an alle, die sich mit der MiG-23BN auskennen.
Ich habe im Laufe der Zeit auch vor, die MiG-23BN (siehe MONITOR-Beitrag vom 27.09.21) in 1:48 zu bauen und mir den Eduard-Bausatz 11132 zugelegt, zudem ich auch das Bugteil-Update von ColdWarStudio recht günstig erhalten hatte.
Außerdem befand sich in meinem Bausatzlager noch das etwas angestaubte Italeri-Kit 2798, aus dem sich eine 23-MF bzw. BN bauen lässt.
Der Bausatz selbst ist in der Kritik schon zerrissen worden, weil hier kaum etwas stimmig ist.
Gekauft habe ich das Teil eigentlich nur wegen der tollen Decals, speziell zur 20+39.
Nach einigen Recherchen habe ich nun erfahren, daß die "690" aus dem Eduard-Bausatz und die 20+39 von Italeri ein und die selbe MiG-23BN sind.
Wenn man die mir vorliegenden Bauteile beider Kits vor sich sieht, gibt es da schon erhebliche Unterschiede.
Wie man den beiliegenden Fotos entnehmen kann, sind die Tarnschemen auch sehr unterschiedlich.
Nun meine Frage...
Kann es sein, dass die 690 nach der Umkennzeichnung zur bundesdeutschen Luftwaffe (20+39) auch komplett umgespritzt wurde?
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
me109a

me109a

Flieger-Ass
Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
340
Zustimmungen
161
Ort
Bayern
Ich glaube nicht ,daß es ne 23BN mit kompletter Hoheitsbemalung(BRD) gegeben hat. Soweit ich weis ,wurden die Hoheitzeichen (DDR) und die taktischen Nummern nur übermalt. Die einzigen Kampfflugzeuge mit vollständiger Beschilderung waren einige Su-22 und natürlich die MiG-29. Steinigt mich wenn mein Kenntnisstand fehlerhaft sein sollte. Ich würde daher eher EDUARD als Italerie glauben. Im übrigen stehen ein paar von den Vögeln in diversen Museen rum (Oberschleissheim ,Gatow u.a.)
 
FTK-7

FTK-7

Kunstflieger
Dabei seit
04.11.2021
Beiträge
43
Zustimmungen
27
Ort
Rheinland-Pfalz
Ich glaube nicht ,daß es ne 23BN mit kompletter Hoheitsbemalung(BRD) gegeben hat. Soweit ich weis ,wurden die Hoheitzeichen (DDR) und die taktischen Nummern nur übermalt. Die einzigen Kampfflugzeuge mit vollständiger Beschilderung waren einige Su-22 und natürlich die MiG-29. Steinigt mich wenn mein Kenntnisstand fehlerhaft sein sollte. Ich würde daher eher EDUARD als Italerie glauben. Im übrigen stehen ein paar von den Vögeln in diversen Museen rum (Oberschleissheim ,Gatow u.a.)
Laut Webseite des "JBG-37" wurde die ehemalige "690" im Juli 1999 ins Museum nach Speyer per Achse transportiert. Die Fotos auf dem Transporter in der Bahnhofstrasse in Jänschwalde Ost zeigen eindeutig das NVA-Tarnschema mit Deutschlandflagge und Kennzeichnung als "22+39". Alle ehemaligen Kennzeichnungen wurden in einem helleren Grünton überstrichen. Das die "22+39" dann in Speyer weiß umlackiert wurde und dort schräg nach oben als "22+02" in den Himmel zeigt, ist wieder eine andere Geschichte. Die wurde hier schon behandelt, denn die "22+02" ist eigentlich der weiße Hai, eine MiG-21SPS-K (PFM-K) vom JG-1, welche 1991 auch in Drewitz stand.
Ich kann mir nun beim besten Willen nicht vorstellen, dass sie in Speyer vorher noch in das Tarnmuster (laut Italieri Bausatz) gebracht wurde, welches vom ehemaligen NVA-Tarnmuster erheblich abweicht. Außerdem sieht man bei der Italeri-Bemalung die grüne Farbe, mit der die NVA-Kennzeichen übermalt wurden und das wäre ja unnötig gewesen, hätte man sie wirklich umlackiert.
Ich vermute, da die Teile im Bausatz schon zum größten Teil realitätsfremd sind, dass die Bemalung auch eher fiktiv ist.
Das würde das ohnehin schon schlechte Bild vom Bausatz noch negativ abrunden.
Aber, wie erwähnt, es ist nur eine Vermutung...
 
HorizontalRain

HorizontalRain

Astronaut
Dabei seit
09.03.2003
Beiträge
3.942
Zustimmungen
3.314
Ort
nördlich des Küstenkanals
Ich glaube nicht ,daß es ne 23BN mit kompletter Hoheitsbemalung(BRD) gegeben hat. Soweit ich weis ,wurden die Hoheitzeichen (DDR) und die taktischen Nummern nur übermalt. Die einzigen Kampfflugzeuge mit vollständiger Beschilderung waren einige Su-22 und natürlich die MiG-29. Steinigt mich wenn mein Kenntnisstand fehlerhaft sein sollte. Ich würde daher eher EDUARD als Italerie glauben. Im übrigen stehen ein paar von den Vögeln in diversen Museen rum (Oberschleissheim ,Gatow u.a.)
Guck mal hier - etwas scrollen.

HR
 
FTK-7

FTK-7

Kunstflieger
Dabei seit
04.11.2021
Beiträge
43
Zustimmungen
27
Ort
Rheinland-Pfalz
Google mal unter . Mig 23BN 20+39 gibt es Bilder die dir weiterhelfen ...
P.S. fahr nach Speyer dort steht sie im Museum
Danke für den Tipp, da hatte ich mich schon vor einigen Tagen/Wochen schlau gemacht.
Seltsam auch die Bemalung am Seitenleitwerk. Auf der rechten Seite ist im vorderen Bereich deutlich mit einem anderen Braunton etwas übermalt worden.
Auf den Transportfotos der BN sieht man an dieser Stelle leichte Beulen/Dellen bzw. Wellen im Blech am Leitwerk.
Vielleicht gab es an der Maschine mal eine Havarie. Es sieht so aus, als hätte man die Verkleidungsbleche notdürftig ausgebeult und nach dem Anbau ebenso notdürftig mit Farbe ausgebessert. (oder sind das nur Pinselstriche eines "Künstlers")
In diesem Zustand wäre die Maschine andererseits bestimmt nicht geflogen, da man diese Farbausbesserungen schon auf den Fotos der 690 sieht, als sie rollt.
Eventuell sind die Verkleidungen an dieser Stelle auch von einer anderen Maschine und wurden nur etwas ausgebessert/angepaßt.
Zumindest ist es den Mitarbeitern von Eduard so wichtig gewesen, dass sie es mit auf das Tarnschema des Bausatzes übernommen haben.
Die "Authentizität" lebe hoch, näher am Vorbild kann man kein Modell erstellen... :thumbsup:
 
Tester U3L

Tester U3L

Astronaut
Dabei seit
01.05.2005
Beiträge
2.529
Zustimmungen
3.013
Ort
Meerbusch/Potsdam
Ich würde mal sagen, dass das eine optische Täuschung ist.
Mit 'notdürftig ausgebeult' wäre da nichts gerollt oder geflogen.

Ich würde mal ganz einfach behaupten, dass da unterschiedlich stark nachlackiert wurde. Insbesondere bei den Umrissen der Farbfläche hat es der Lacker gut gemeint. Je mehr Lack da drauf ist, umso glänzender erscheint es.
Oder der Mech hat mit dem TS-1-Lappen an manchen Stellen mehr gerubbelt, als nebenan. :wink2:
 
Thema:

Modellbaustammtisch 2021

Modellbaustammtisch 2021 - Ähnliche Themen

  • Modellbaustammtisch 2022

    Modellbaustammtisch 2022: Ich hoffe Euch geht es den Umständen entsprechend gut und wünsche Euch ein gutes neues Jahr 2022! Vielleicht können wir uns dieses Jahr wieder auf...
  • Modellbaustammtisch 2020

    Modellbaustammtisch 2020: Ich wünsche Euch von Herzen alles, alles Gute für das neue Jahr!
  • Modellbaustammtisch 2019

    Modellbaustammtisch 2019: Ich wünsche uns allen, für das neue Jahr, viele vollendete Meisterwerke. In diesem Sinne ran an die Fliegerlen.
  • 2. Ausstellung Modellbaustammtisch Nord-West - 28.10.18 in Apen

    2. Ausstellung Modellbaustammtisch Nord-West - 28.10.18 in Apen: Nach dem Erfolg unserer ersten Ausstellung im vergangenen Jahr (*KLICK*) hat uns die Gemeinde Apen das erneute "GO" gegeben. Daher geben wir uns...
  • Modellbaustammtisch 2018

    Modellbaustammtisch 2018: Frohes neues Jahr
  • Ähnliche Themen

    • Modellbaustammtisch 2022

      Modellbaustammtisch 2022: Ich hoffe Euch geht es den Umständen entsprechend gut und wünsche Euch ein gutes neues Jahr 2022! Vielleicht können wir uns dieses Jahr wieder auf...
    • Modellbaustammtisch 2020

      Modellbaustammtisch 2020: Ich wünsche Euch von Herzen alles, alles Gute für das neue Jahr!
    • Modellbaustammtisch 2019

      Modellbaustammtisch 2019: Ich wünsche uns allen, für das neue Jahr, viele vollendete Meisterwerke. In diesem Sinne ran an die Fliegerlen.
    • 2. Ausstellung Modellbaustammtisch Nord-West - 28.10.18 in Apen

      2. Ausstellung Modellbaustammtisch Nord-West - 28.10.18 in Apen: Nach dem Erfolg unserer ersten Ausstellung im vergangenen Jahr (*KLICK*) hat uns die Gemeinde Apen das erneute "GO" gegeben. Daher geben wir uns...
    • Modellbaustammtisch 2018

      Modellbaustammtisch 2018: Frohes neues Jahr

    Sucheingaben

    Modellbaustammtisch nord-West

    Oben