Modelle für Nicht-Bastler

Diskutiere Modelle für Nicht-Bastler im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo zusammen, Flugzeuge, vorallem Jets, faszinieren mich seit ich denken kann. Gerne hätte ich den ein oder andere Jet der deutschen...

Moderatoren: AE
  1. #1 VincentPaige, 30.10.2011
    VincentPaige

    VincentPaige Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.06.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    104
    Beruf:
    Webdesign + Fach-Informatiker
    Ort:
    Pfronten im Allgäu
    Hallo zusammen,

    Flugzeuge, vorallem Jets, faszinieren mich seit ich denken kann.
    Gerne hätte ich den ein oder andere Jet der deutschen Luftwaffe als Modell zuhause stehen. Ich denke dabei an Tornado, Phantom und Starfighter, am liebsten in Lechfeld, Memminger-Berg oder Neuburg stationierte. Sowohl mit Standard- als auch Sonderbemahlungen interessieren mich.

    Mit dem Basteln hab ichs allerdings nicht so, es scheitert dabei sowohl an der Zeit als auch ander Fingerfertigkeit und Geduld.
    Deshalb fallen mir nur zweit Alternativein ein:
    1. Ein fertiges Modell kaufen
    2. Ein Wunschmodell von einem Bastler bauen lassen

    Habt Ihr zu beiden Möglichkeiten ein paar Tips für mich?
    Wo bekomme ich gute (=detailgetreue), fertige Modelle her?

    Gibt es die Möglichkeit, ein Modell bauen zu lassen? Ist sowas in euren Kreisen womöglich sogar üblich, dass ihr im Auftrag bastelt?

    Den aktuellen Tiger-Tornado vom JaBog32 bekomm ich sicherlich nirgendwo fertig oder im Bausatz. Gibt es hier möglichkeiten soetwas trotzdem auf den Tisch bzw. ins Regal zu bekommen?

    Ich hoffe ich konnte einigermaßen gut vermitteln worum es mir geht ...

    Gruß aus Pfronten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cherrylock, 30.10.2011
    Cherrylock

    Cherrylock Astronaut

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    6.472
    Ort:
    im Keller
  4. #3 Hans Trauner, 30.10.2011
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Hersteller von Fertigmodellen gibts Dutzende. Such einfach mal mit Google und füge der gewünschten Typenbezeichnung einfach ein "Diecast" oder "Ready made" an. Eine gute Auswahl in D bietet zB Moduni.

    Aber: Fertigmodelle der BW-Maschinen haben meist irgendwelche Macken. Meistens sind die Versionen nicht völlig korrekt, da die Hersteller halt die selbe Form auch für andere Lackierungen nutzen wollen. Auch die Unterversionen oder Aussenausstattungen sind oft nicht so 100%. Und Speziallackierungen oder Lackierungen bestimmter Geschwader=Mangelware. Ich denke, du wirst dir einen Modellbauer suchen müssen.

    H.
     
  5. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Und dazu auch entsprechend Bares in die Hand nehmen müssen: Modellbau ist teuer...teilweise sehr teuer... :eek:
     
  6. #5 Cherrylock, 30.10.2011
    Cherrylock

    Cherrylock Astronaut

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    6.472
    Ort:
    im Keller
    Kommt immer auf das einzelne Modell an, alles eine Frage des Aufwands (Sonderbemalungen!!!) und des Grundbausatzes und auch ob man einen Modellbauer findet der Lust auf das Modell hat.

    Ich das "Ausliefern" sollte man auch nicht vergessen, per UPS und Co. wird das Verpacken auch aufwändig.
     
  7. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Am besten wäre es wohl, einen Modellbauer in der Nähe zu suchen und ihn sich zum Freund zu machen. Perfekt ist es dann natürlich, wenn der Modellbauer a) Lust auf das von dir gewünschte Modell und b) bei sich nicht genügend Platz hat für das Modell. Das könnte die ganze Sache günstiger machen.
     
  8. #7 Migfreak, 31.10.2011
    Migfreak

    Migfreak Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.02.2005
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1.122
    Beruf:
    Küchenleiter
    Ort:
    Nähe Straubing
    Da sind ja einige Wünsche offen.:confused:

    1:32 oder kleiner?

    Da ist was dran.
    Füllt zwar den eigenen Geldbeutel aber leider nicht die Vitrine.
    Das ist ein Teufelskreis. ( Bin selber drin)
    Baust Du einmal, baust Du zweimal, etc., etc.

    Man sollte sich gut überlegen ob man für ein paar € 2-3 Monate im Keller sitzt und dann sein Baby abgeben muss.
    Ich denke da hat jeder andere Maßstäbe und lukrativ muss es zum Schluß für den der baut ja auch sein. Ist ja nicht nur der Arbeitslohn sondern auch das ganze rundherum kostet Kohle. (Farben, Tape, Bier:p)

    Aber jeder kann ,niemand muss.

    Gruß Migfreak
     
  9. #8 Der durstige Mann, 01.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2011
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    Fertigmodell "Tornado"

    Hallo!

    Revell hatte vor einigen Jahren im Maßstab 1:72 zwei Fertigmodelle des "Tornado" im Angebot. Die Art.-nr. ist mir leider nicht mehr bekannt.
    Beide Modelle habe ich über eBay ersteigert, daher dort (bei Interesse) ab und an nachschauen.
    Es folgen zwei Aufnahmen, von der Qualität kann sich jeder Betrachter ein eigenes Urteil bilden.
    Bild 1: Tornado ECR, 46+48, JaboG 32
     

    Anhänge:

  10. #9 Der durstige Mann, 01.11.2011
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    Hier im Forum wurde schon des öfteren über Fertigmodelle diskutiert. Einfach in der Suche "Fertigmodelle" eingeben und man erhält reichlich Informationen.

    Bild 2: Tornado IDS, 44+65, AG 51 "I".

    Es grüsst der durstige Mann
     

    Anhänge:

  11. #10 Der durstige Mann, 01.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2011
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    Ferigmodelle "Phantom" und "Starfighter"

    Hallo!

    Von der Fa. Hobby Master gibt es in 1:72 Fertigmodelle der F-4F (38+33, JG 71 "R") und F-104G (21+65, JaboG 31 "B"). Von der F-4F gibt es auch ein Modell mit Markierungen des JG 74 "M" (38+53).
    Auch hier war meine Bezugsquelle eBay.
    Hier beispielhaft das Modell des JG 71 "R".

    Von der F-104G muss ich noch Aufnahmen erstellen.

    Es grüsst der durstige Mann
     

    Anhänge:

  12. #11 Der durstige Mann, 01.11.2011
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52525 Heinsberg
    Fertigmodell F-104G

    Hallo!

    Hier noch eine Aufnahme der F-104G aus dem Hause HM:

    Es grüsst der durstige Mann
     

    Anhänge:

  13. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.815
    Zustimmungen:
    2.761
    Ort:
    Bayern
    So vielfältig der Fertigmodellemarkt mittlerweile doch ist, mich persönlich würden diese riesen Spalten zwischen den Teilen stören. Ist mir alles irgendwie zu unpräzise und zu grob - vor allem für diesen Preis!
     
  14. Bernd2

    Bernd2 Astronaut

    Dabei seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    4.662
    Zustimmungen:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Das ist wohl wahr! Mich als Modellbauer stören diese zum Teil wirklich großen Spalten auch immens. Dazu kommt aber eben auch, ob ein Wunsch-Modell als Fertig-Modell überhaupt existiert.

    Insgesamt kommt es aber auf zwei weitere Dinge an. Zum einen, wieviel Geld man ausgeben will, zum anderen, wie genau man es haben möchte. Es muß also irgendwo schon ein Kompromiß sein.

    Für ein Top-Modell braucht man einen Top-Modellbauer, der es erstellt/erstellen kann. Dann braucht man noch einen Bausatz, Das nötige Verbrauchsmaterial, die eventuell nötigen Aftermarket-Artikel wie Resin- und/oder Ätzteile und Decals und natürlich die Arbeitszeit kommen an Kosten dazu. Und wenn man "normale" Maßstäbe bei letzterem ansetzt, wird ein Modell praktisch unbezahlbar. (Wie sieht denn ein durchschnittlicher Stundenlohn für solche Arbeiten aus? 10,- Euro? 30,- Euro? 50,- Euro? Und bei einem akkuraten Modell fallen mit Sicherheit locker 30 Stunden an. Kann jemand wirklich mal eben so 1.000,- Euro ausgeben, um sich ein 72er-Modell hinzustellen? Und will er es überhaupt?)

    Deshalb erfolgte mein Tip, sich einen Modellbauer in der Umgebung zu suchen, der zum einen Lust darauf, das gewünschte Modell zu bauen, aber nicht genügend Platz dafür bei sich zu Hause hat.
     
  15. #14 VincentPaige, 01.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2011
    VincentPaige

    VincentPaige Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.06.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    104
    Beruf:
    Webdesign + Fach-Informatiker
    Ort:
    Pfronten im Allgäu
    Hallo zusammen,

    sehr schön, dank eurer Antworten bekomm ich schon langsam ein Gefühl für das Thema.

    Hier noch ein paar Infos um meine Vorstellungen etwas einzuschrenken.
    Die Modell sollten maximal den Maßstab 1:72 haben, gern auch kleiner.
    Da ich bei einem Maßstab bleiben möchte, würde ich schauen in welchem Maßstab ich die meisten Wunsch-Modelle abdecken kann.

    Um auch bei den Modellen etwas konkreter zu werden, hier meine Wunschzusammenstellung:
    Ein Starfighter vom Memminger-Berg (JaboG 34),
    ein Tornado aus Lechfeld (JaboG 32),
    und eine Phantom aus Neuburg (JG 74).
    Der Starfighter in Standardlakierung, der Tornado mit Tiger-Lackierung, perfekt wäre hier die aktuelle, vielleicht zusätzlich noch einen Toni mit Standardlackierung.
    In welcher Reihenfolge wäre mir hier egal, die Phantom sollte dann aber zuletzt kommen, in welchem "Kleid" weiß ich noch nicht.

    Bei dem was ich bisher so an Fertigmodellen gesehen habe, gehts mir auch so, dass ich die Spalten etwas sehr groß und nicht so schön finde.

    Mir ist klar dass so ein Modell viel Zeit in Anspruch nimmt, und bei einem fairen Stundenlohn eine dicke Summe zusammen kommt.
    Deshalb wird "Auftrags-Basteln" vermutlich auch nicht in Frage kommen. Da müsste schon einer sehr viel Lust aufs Basteln und keinen Platz fürs fertige Modell haben, damit sich das ganze preislich in einem annehmbaren Rahmen befindet.
    Ich denke spätestens bei der gewünschten Sonderlackierung wirds dann kompliziert. Die müsste ja dann von Hand aufgemalt werden, oder gibts dan andere Herangehensweisen? Wie z.B. Ausdrucken von diesen "Abziehbildchen" (entschuldigt meine unqualifizierte Ausdrucksweise) wie ich sie von früher kenne?

    Danke schon mal für die interessanten Anregungen die mich teilweise sehr inspirieren und gedanklich in die ein oder andere Richtung lenken.:TOP:
    Bitte weiter so, vielleicht komme ich noch auf die perfekte Lösung (Am Ende versuch ichs doch noch selber mit basteln;))
     
  16. Sakuro

    Sakuro Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Leinzell
    Leute , pfff wenn ich das höre Stundenlohn...
    Ich baue weils Spass macht und wenn ich ein Modell fertig habe und denke das nächste wird besser dann wirds gebaut und das alte in der Bucht verkauft:red:
    Der Erlös ist mir da egal hauptsache ich brauchs net wegwerfen und ein anderer hat Freude dran !
    Von daher seh ich das net so eng.
    :rolleyes::rolleyes:
     
  17. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Schön, wenn du deine Ressourcen so verschenken kannst...

    Allerdings ist das wohl ein Generalproblem, auch von jungen Künstlern und Musikern: warum so teuer, dir macht das doch Spass...

    Jede Leistung hat ihren Preis; was nix kostet, taugt auch nix... Oder wie sollte der Käufer/Nutzer das Werk schätzen, wenn nicht über einen Preis? Allerhöchstens noch als ein besonderes Geschenk für spezielle Menschen...

    Merke: Waren und Leistungen tauschen sich zu ihrem Wert aus, Angebot und Nachfrage spielen eine Rolle, aber nicht die ausschlaggebende!

    In der Hoffnung, dich nicht zu sehr verwirrt zu haben...

    FredO
     
  18. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Ist doch schön wie er das sieht, erfrischend unkapitalistisch ;)
     
  19. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.815
    Zustimmungen:
    2.761
    Ort:
    Bayern
    Ich baue gelegentlich auch im Auftrag. Nicht gern, aber kann schonmal vorkommen. Da fange ich jedoch nicht mit Stundenlohn an, sondern verhandel vorher den Preis aus. Denn, und das ist mir wichtig, lasse ich keine Deadline festlegen, wenn der Bausatz fertig sein muss, denn auf Druck arbeiten macht überhaupt keinen Spaß. Das hatte ich zu Genüge. Das Modell wird dann fertig, wenn die Muse mich oft genug geküsst hat. So kommt halbwegs ordentliche Qualität zu einem fairen Preis/Leistungsverhältnis heraus. :D
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sakuro

    Sakuro Fluglehrer

    Dabei seit:
    14.04.2010
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Leinzell
    Dem ist nichts hinzuzufügen !!:D
     
  22. #20 VincentPaige, 02.11.2011
    VincentPaige

    VincentPaige Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.06.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    104
    Beruf:
    Webdesign + Fach-Informatiker
    Ort:
    Pfronten im Allgäu
    Ich denke das sieht jeder anders.
    Die einen haben Spaß am bauen aber keinen Platz fürs Ergebnis und geben es gerne für wenig Geld in gute Hände, die anderen sehen es als reinen Auftrag und möchten einen angemessenen Stundenlohn.
    Nachdem sich rauskristalisiert, dass es keine vernünftigen/passenden Fertig-Modell gibt, hoffe aktuell auf die erste Gruppe, respektiere aber auch die zweite, da ich ja auch Geld für meine Arbeit verlange.
    Einen 4-stelligen Betrag ist mir so ein Modell auf jeden Fall nicht wert, auch wenn es rein nach Aufwand gerechnet sicherlich den Wert hat.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Modelle für Nicht-Bastler

Die Seite wird geladen...

Modelle für Nicht-Bastler - Ähnliche Themen

  1. Suche Schilder für Modelle !

    Suche Schilder für Modelle !: Hallo! Bin neu hier und hab daher gleich eine Frage. Ich habe meine Modellsammlung neu geordnet und ausgemistet. Nun hab ich sie "schön"...
  2. Bedingte Freigabe für Flugmodelle in Kontrollzonen - NFL1-437-15

    Bedingte Freigabe für Flugmodelle in Kontrollzonen - NFL1-437-15: http://www.brd.nrw.de/verkehr/flugplaetze_flugbetrieb/service/DFS-Allgemeinverfuegung-NFL-1-437-15.pdf Für Flugmodelle und unbemanntes Fluggerät...
  3. Deutsche Meisterschaft für Jetmodelle in den Klassen „Kunstflug und Sport"

    Deutsche Meisterschaft für Jetmodelle in den Klassen „Kunstflug und Sport": Vom 18.5.-20.5.2012 fand bei der IMS Neustadt/Saale die Internationale Deutsche Meisterschaft für Jetmodelle in den Klassen „Kunstflug und Sport"...
  4. Welche Düse für Flugzeug Modelle 1/72

    Welche Düse für Flugzeug Modelle 1/72: Hallo Leute, bin neu hier und bastle schon zig Jahre Flugzeug Modelle WWII 1/72. Jetzt möchte ich gerne auf Airbrush Umsteigen und würde gerne...
  5. Deutsche Meisterschaft des DMFV für Jetmodelle

    Deutsche Meisterschaft des DMFV für Jetmodelle: Vom 20.5.-22.5. fanden in Neuburg/Donau die Internen Deutschen Meisterschaften für Jetmodelle in den Klassen Sport und Kunstflug statt.