Modifikationen an Schweizer F-18

Diskutiere Modifikationen an Schweizer F-18 im Schweizer Luftwaffe Forum im Bereich Einsatz bei; Bezüglich der Schweizer Hornets habe ich die Frage, ob es neben den äußeren Pylonen und dem Scheinwerfer auf der linken Bugseite weitere äußere...
Theo

Theo

Astronaut
Dabei seit
01.03.2003
Beiträge
3.556
Zustimmungen
11.916
Ort
Ostküste
Bezüglich der Schweizer Hornets habe ich die Frage, ob es neben den äußeren Pylonen und dem Scheinwerfer auf der linken Bugseite weitere äußere sichtbare Modifikationen gibt?
Ich möchte demnächst ein Modell wie in beigefügtem (eigenem) Bild iin Angriff nehmen und würde mich freuen, wenn mir hierzu jemand Auskunft geben könnte.
 
Anhang anzeigen
AMIR

AMIR

Astronaut
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.867
Zustimmungen
335
Ort
CH-8200 Schaffhausen
Die von Dir erwähnten Merkmale sind die von aussen am besten erkennbaren Modifikationen. Im Moment kommen bei den mit dem neuesten Update versehenen Maschinen noch die IFF-Antennen vor dem Cockpit dazu, welche den Antennen der MLU-F-16 gleichen. Aber die Maschine auf obigem Bild hat diesen Update ja noch nicht erhalten ....
 
LimaIndia

LimaIndia

Astronaut
Dabei seit
10.04.2002
Beiträge
2.712
Zustimmungen
6.011
Ort
CH
AMIR schrieb:
Im Moment kommen bei den mit dem neuesten Update versehenen Maschinen noch die IFF-Antennen vor dem Cockpit dazu, welche den Antennen der MLU-F-16 gleichen.
Das würde dann so aussehen. ;)
 
Anhang anzeigen
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.938
Zustimmungen
13.687
Ort
Anflug Payerne
Bisher sind mir 7 C- und 3 D-Hornets mit diesen Antennen vor die Linse gerollt. Von oben sieht das ganze dann so aus (J-5232):
 
Anhang anzeigen
Theo

Theo

Astronaut
Dabei seit
01.03.2003
Beiträge
3.556
Zustimmungen
11.916
Ort
Ostküste
Eine offizielle "Typenbezeichnung" wird es sicher geben, kenne ich aber nicht. Ich weiß nur, daß dieser Pylon mit geringerem Luftwiderstandswert spezeill für die Schweiz entwickelt wurde.

Habe gerade was in einer alten Flug Revue gefunden, demnach wird das Teil als "Low Drag Pylon" bezeichnet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.938
Zustimmungen
13.687
Ort
Anflug Payerne
Jupp, die SF (neu RUAG Aerospace) ist für den LowDrag-Pylon verantwortlich. Hier ist ein kleines Bild, aber am Tag der Offenen Tür am 18. Juni 2005 können sicher genauere Abklärungen für Dich erfolgen ;)
 
AMIR

AMIR

Astronaut
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.867
Zustimmungen
335
Ort
CH-8200 Schaffhausen
swiss-fighter schrieb:
Doch, gestern sah ich die J-5011 in Emmen (rollte aus dem RUAG-Gelände), mit diesen neuen Antennen!
Ich nehme an, dass das Bild zuoberst noch vom letzten Sommer stammt (also VOR dem Tigermeet). Nach dem Tigermeet ging die 5011 dann im Herbst nach Emmen zu einem grösseren Wartungsuntersuch. Da sind dann wohl auch die Modifikationen vorgenommen worden ...
 
Theo

Theo

Astronaut
Dabei seit
01.03.2003
Beiträge
3.556
Zustimmungen
11.916
Ort
Ostküste
AMIR schrieb:
Ich nehme an, dass das Bild zuoberst noch vom letzten Sommer stammt (also VOR dem Tigermeet). Nach dem Tigermeet ging die 5011 dann im Herbst nach Emmen zu einem grösseren Wartungsuntersuch. Da sind dann wohl auch die Modifikationen vorgenommen worden ...
Das Bild entstand BEIM Tigermeet.
Theo
 
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.938
Zustimmungen
13.687
Ort
Anflug Payerne
Lowdrag-Pylon Hornet CH LW

Weil er letzthin wieder im Modellbaubereich erwähnt wurde hab ich mich in Payerne wieder mal speziell geachtet - und nun gemerkt dass er hier im Thread noch nicht bebildert ist.

Der Pylon (low drag pylon) wurde von der "Schweizer Unternehmung für Flugzeuge und Systeme" (SF, heute RUAG) entwickelt. Dahinter am Rumpf sieht man den FLIR-Pod.
 
Anhang anzeigen
Cupra

Cupra

Testpilot
Dabei seit
02.05.2009
Beiträge
531
Zustimmungen
88
Ort
CH
Technsich is es durchaus möglich. Obs jetzt gross Sinn macht ist ne andere Frage aber gehen tuts.
 
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.938
Zustimmungen
13.687
Ort
Anflug Payerne
Solche Konfigurationen wurden in der Schweiz getestet - insbesondere 2001-2004 konnte man in Emmen die abstrusesten Konfigurationen bewundern. Da ist aber auch bei mir noch längst nicht alles digitalisiert :wink:
 
Hönter

Hönter

Flieger-Ass
Dabei seit
30.04.2005
Beiträge
419
Zustimmungen
371
Ort
An einem schönen Ort
Danke für die Antworten - insbesondere für die letzte. Also Photoshop, was das Bild betrifft.
Macht, wie schon geschrieben, für die Schweiz wenig Sinn im Einsatz. AMRAAMs wachsen hierzulande nicht grad auf Bäumen.
 
Thema:

Modifikationen an Schweizer F-18

Modifikationen an Schweizer F-18 - Ähnliche Themen

  • Schweizer Luftwaffe trainiert Nachtflug in Grossbritannien - YORKNITE

    Schweizer Luftwaffe trainiert Nachtflug in Grossbritannien - YORKNITE: Bern, 14.11.2022 - Ab Mitte November bis Anfang Dezember 2022 trainieren Angehörige der Schweizer Luftwaffe mit bis zu zehn F/A-18 Kampfjets in...
  • Schweizer Gletscher gibt Flugzeugwrack frei

    Schweizer Gletscher gibt Flugzeugwrack frei: Gibt es ja von Zeit zu Zeit mal wieder Schweiz: 54 Jahre altes Flugzeugwrack im Aletschgletscher gefunden - DER SPIEGEL
  • Abgefangen durch die Schweizer Luftwaffe

    Abgefangen durch die Schweizer Luftwaffe: interessanter Artikel in der Jungfrauzeitung unter jungfrauzeitung.ch/artikel/200543/
  • Störung bei Schweizer Luftsicherung - Luftraum gesperrt

    Störung bei Schweizer Luftsicherung - Luftraum gesperrt: https://www.spiegel.de/auto/stoerung-in-der-flugsicherung-schweizer-luftraum-gesperrt-a-7191847d-9da8-4341-8036-bed415ee25bb
  • Silverlit X Twin 3D, Air Acrobat - Modifikationen

    Silverlit X Twin 3D, Air Acrobat - Modifikationen: Hallo zusammen :) Ich möchte mir sehr gern diesen spaßflieger kaufen und habe auch gelesen dass er mit ein paar veränderungen einfach HAMMA...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    j-5235

    ,

    Swiss X-5099 FA-18

    Oben