"Moskwa" Raketenkreuzer der Schwarzmeerflotte 13.04.22 versenkt

Diskutiere "Moskwa" Raketenkreuzer der Schwarzmeerflotte 13.04.22 versenkt im Wasserfahrzeuge Forum im Bereich Land- und Wasserfahrzeuge; Nach Quellen des RF VM ist ein Feuer ausgebrochen auf das Flaggeschiff der Schwarzmeerflotte, die Raketenkreuzer Moskva. Sie soll 25 Seemeilen vom...
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
13.254
Zustimmungen
54.595
Ort
Niederlande
Nach Quellen des RF VM ist ein Feuer ausgebrochen auf das Flaggeschiff der Schwarzmeerflotte, die Raketenkreuzer Moskva.
Sie soll 25 Seemeilen vom Schlangeninsel und sudlich Odessa gesegelt sein wenn das Feuer ausbrach, die Marinesoldaten sollen evakuiert worden sein.
Hauptaufgabe dieser Slawa/Atlant Klasse Kreuzer war die Bekampfung feindliche Flugzeugtrager zuerst mit ihre P-500 Basalt Raketen, nach Modernisierung mit ihre P-1000 Vulkan Raketen. Weiterhin ist sie ein wichtiges Luftverteidigungsschiff mit 64 S-300F Raketen in 8 rotierende Launchcontainer.
Sie hatte die Aufgabe die Schwarzmeerflotte gegen Luftangriffe zu verteidigen
Gebaut ist sie 1976-1979 in Mikolaiv und segelte zuerst mit Nahme Slawa (Glory) von 1990-2000 wurde sie modernisiert in Mikolaiv, bekam dann der Nahme Moskwa.
Nach der Aufloesung der USSR wurde der Schwarzemeerflotte zuerst 1992-1996 gemeinsam von Rusland und Ukraine verwaltet, 1997 gab es dann ein Verteilungsvertrag.
Georgien wollte 1996 auch ihr Teil der Schiffe und Marinehafen der ehemalige sowjetische Schwarzmeerflotte haben, Ukraine unterstutzte dies, Rusland nicht.
Die Moskwa war beteiligt an der Krieg gegen Georgien in 2008, und die Georgier sollen sie damals einmal getroffen haben.
In 2014 war sie an der Krimoperation beteiligt, und blockierte die Ukrainische Marine.
In 2015 war sie beteiligt an der Operation vonwegen der Burgerkrieg in Syrien, nachdem ein Su-24 verloren ging.
Russian cruiser Moskva - Wikipedia
Die genaue Schaden nach dem Feuer ist nicht bekannt.
 
Manuc

Manuc

Flieger-Ass
Dabei seit
06.11.2002
Beiträge
478
Zustimmungen
64
Ort
Wiesbaden
Nach ukrainischen Angaben wurde die Moskva mit Raketen des Typs Neptun beschossen. Die Moskva soll inzwischen gesunken sein.

 

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
3.144
Zustimmungen
2.270
Ort
Hannover
Nach russischen Angaben wird das Kriegsschiff zum Hafen zurückgeschleppt, .......
Die wichtigsten Waffen der „Moskwa“ sind nicht beschädigt worden, das Schiff läuft auch nicht Gefahr zu sinken.
=> gleiche Quelle wie der vorherige Beitrag. :huh:



@Manuc
Können wir uns darauf einigen, nur gesicherte Informationen zu posten?
 
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.743
Zustimmungen
4.406
Ort
Near PTK
@Manuc
Können wir uns darauf einigen, nur gesicherte Informationen zu posten?
[/QUOTE]

Das wird erst Monate oder sogar Jahre nach dem Ende der Kampfhandlungen möglich sein, auch wenn die Frage, ob ein Schiff noch schwimmt, ja heutzutage mit Satelliten aufklärbar ist, der Beschädigungsgrad wird uns sicher erst klar sein, wenn sie wieder ausläuft oder wenn sie abgewrackt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
13.254
Zustimmungen
54.595
Ort
Niederlande
Zuletzt bearbeitet:

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
3.144
Zustimmungen
2.270
Ort
Hannover
Welche sind nun gesichert? Das RF VM? Ukrainische Regierungsvertreter?
M.E. keine.
Es stehen ja auch beide Informationen parallel in dem Artikel, also sollte man entweder beide Informationen übernehmen oder keine.

@Jeroen
Deine Info im ersten Beitrag ist zutreffend genug, das folgende ist doch ggf nur Propaganda einer der beider Seiten.

Grüsse
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
13.254
Zustimmungen
54.595
Ort
Niederlande
@Jeroen
Deine Info im ersten Beitrag ist zutreffend genug, das folgende ist doch ggf nur Propaganda einer der beider Seiten.
Ob Ukraine mit zwei Neptun Raketen ein Feuer an Bord der Moskwa angezundet hatte wissen wir hier im Forum alle nicht.
Also wissen wir auch nicht ob die Ukrainische Stellungsnahme dazu war oder nicht war ist.
Wenn es aber stimmt ist es nicht zu erwarten das Rusland das offen zugestehen wird.
Auf Russiche Telegramkanalen wird diskutiert das die Moskwa damit beschaeftigt gewesen sein konnt TB2 Bayraktar zu tracken und deswegen die tieffliegende subsone raketen nicht rechtzeitig bemerkt hatte.
Auch das muss nicht stimmen sagt jedoch was daruber aus welche Sachen da in SM laufen.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
13.254
Zustimmungen
54.595
Ort
Niederlande
Zuletzt bearbeitet:
Stovebolt

Stovebolt

Testpilot
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
563
Zustimmungen
725
Ort
M-V
Laut Wikipedia hat das Suchradar eine Reichweite von 50km und der Flugkörper aber 280-300km. Dieser kann aber bis zu 25km entfernt von der Küstenlinie abgefeuert werden.
Ist mit Suchradar das in der Rakete verbaute gemeint?
Würde für mich ansonsten keinen Sinn machen am Startsystem ein Suchradar mit nur 50km Reichweite zu verbauen, wenn die Rakete 6mal so weit fliegen kann.
Gruß!
 
Volker31

Volker31

Flieger-Ass
Dabei seit
21.04.2003
Beiträge
356
Zustimmungen
170
Ort
Berlin
... und ich habe wieder viel über Flugzeuge und die Fliegerei erfahren
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
13.254
Zustimmungen
54.595
Ort
Niederlande
Heisst da Hauptthema hier Wasserfahrzeuge?
Die Moskwa ist einer wenn nicht das wichtigste Schwarzmeerflotte Schiff mit Zweitaufgabe Luftabwehr, mit S-300F, Osa.
Frage ist ob und wenn so warum das eigene Luftabwehrsystem diesmal nicht ausreichend funktioniert hat.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
10.288
Zustimmungen
9.060
Erst Raketenangriff, dann Brand und Sekundärdetonationen widerspricht sich ja nicht, sondern beschreibt ganz gut ein mögliches Szenario.

Und wenn CNN einen Sprecher des amerikanischen Verteidigungsministeriums zitiert, dass Schiffe sei noch schwimmfähig, aber man könne Schäden erkennen, so passt das dazu.

Ich würde jetzt auch gerne ein Nicht-Fake-Luftbild oder -Satellitenbild vom Schiff sehen. Dann könnte ich mir selber ein Urteil bilden.
 

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
3.144
Zustimmungen
2.270
Ort
Hannover
Hallo,

Ich würde jetzt auch gerne ein Nicht-Fake-Luftbild oder -Satellitenbild vom Schiff sehen. Dann könnte ich mir selber ein Urteil bilden.
das würden wir nach so vielen Beiträgen gerne alle,
allerdings wurde ja mehrfach berichtet, dass die Moskwa gesunken ist.

Grüsse
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
13.254
Zustimmungen
54.595
Ort
Niederlande
Danke für die Info
Dieser Test war am 5 Juni 2013
"HNoMS Trondheim was used after decommissioning as a target ship. On 5 June 2013, she was severely damaged in a test of the Norwegian-designed Naval Strike Missile system off the coast of the island Andøya.
F-302 HNoMS Trondheim Frigate Royal Norwegian Navy (seaforces.org)
Hier Orginalbilder zum Vergleich
Norwegian Navy Test Missile Strike - YouTube
 
Thema:

"Moskwa" Raketenkreuzer der Schwarzmeerflotte 13.04.22 versenkt

"Moskwa" Raketenkreuzer der Schwarzmeerflotte 13.04.22 versenkt - Ähnliche Themen

  • 1/72 ICM Tupolew Tu-2 "Moskwa"

    1/72 ICM Tupolew Tu-2 "Moskwa": Guten Tag liebes Forum, hier kommt meine 1/72 Tupolew Tu-2 von ICM. Der Bausatz ist 1997 erschienen und eigentlich ganz gut detailliert; mit den...
  • Ähnliche Themen

    • 1/72 ICM Tupolew Tu-2 "Moskwa"

      1/72 ICM Tupolew Tu-2 "Moskwa": Guten Tag liebes Forum, hier kommt meine 1/72 Tupolew Tu-2 von ICM. Der Bausatz ist 1997 erschienen und eigentlich ganz gut detailliert; mit den...

    Sucheingaben

    Moskva versenkt

    Oben