Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

Diskutiere Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich) im Luftfahrt im Museum Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Da ich aus familiären Gründen gezwungen war, den geplanten Herbsturlaub in Italien ad acta zu legen, musste kurzfristig eine neue Planung erstellt...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 TDL, 01.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Da ich aus familiären Gründen gezwungen war, den geplanten Herbsturlaub in Italien ad acta zu legen, musste kurzfristig eine neue Planung erstellt werden. Meine Frau hatte sich dabei schon festgelegt: Sie wolle nach Südfrankreich, teilte sie mir mit! Also wurde via Internet eine neue Unterkunft gesucht und wir legten uns auf die Côte d'Azur fest. Auch gut!

    Auch wenn insgesamt "nur" 10 Tage zur Verfügung standen, stellte sich damit für mich natürlich die Frage, ob man den Erholungsurlaub wieder mit dem einen oder anderen Museumsbesuch verbinden könnte. Und natürlich: Man konnte! Abgesehen von mehreren Museen "auf dem Weg" von NRW ans Mittelmeer und zurück bot sich hier das noch relativ junge und ziemlich unbekannte "Musée de l'Aviation" in Saint Victoret an, das man ohne viel Fahrerei von unserem Urlaubsort aus erreichen konnte. Aufgrund der etwas eingeschränkten Öffnungszeiten konnte ich den Besuch sogar alleine bewerkstelligen und zum Mittagessen wieder zurück sein - meine Frau konnte halt 'mal richtig ausschlafen und sich danach ausführlich in unserem Urlaubsort umsehen. Ich habe zwar das Privileg, dass meine Frau fast alle Museumsbesuche klaglos mitmacht, aber man darf es auch nicht übertreiben (schließlich musste ich schon kurz nach 6 Uhr morgens aufstehen, und das im Urlaub!).

    Die Ortschaft St. Victoret liegt westlich von Marseille und nahe am Flughafen dieser Großstadt, der wiederum am Étang de Berre (einer Lagune am Mittelmeer) liegt. Am Flughafen von Marseille befindet sich auch einer der Hauptstützpunkte (oder sogar DER Hauptstützpunkt) der Sécurité Civile-Flieger, die hauptsächlich für ihre Aktivitäten zur Waldbrandbekämpfung aus der Luft bekannt sind. Dieser Tatsache ist - wenn ich die (wenigen) Quellen richtig deute - wohl auch die Existenz des Museums zu verdanken.

    Als nämlich die Canadair CL-215-Wasserbomber der Sécurité Civile 2003/04 außer Dienst gestellt wurden, kam in der Gemeinde St. Victoret der Gedanke auf, eines dieser Flugzeug zu erwerben und im Ort als Denkmal auszustellen. Gesagt, getan - und so wurde eines dieser eindrucksvollen Flugzeuge im Frühsommer 2005 mitten im Ort - auf Stelzen montiert - vor einer Ladenzeile aufgestellt. Kurz danach kam daneben noch eine Alouette III (ebenfalls ex-Sécurité Civile) dazu - und dann war es offenbar naheliegend, direkt ein Museum zu gründen, in dem die lokalen Luftfahrtaktivitäten gewürdigt werden sollten.

    Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass der französische Hauptsitz von Eurocopter sich quasi direkt nebenan befindet. Sicher verdankt die Gemeinde dieser Tatsache neben Arbeitsplätzen und Steuereinnahmen auch eine positive Einstellung zur Luftfahrt und der Geschichte der der entsprechenden lokalen Organisation - neben der Sécurité Civile eben auch Eurocopter bzw. der französischen Hubschrauberei.
     
    hubifreak und Grimmi gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TDL, 01.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Möchte man das Museum besuchen, sollte man sich gut vorbereiten - zumindest wenn man mit dem Auto dorthin fährt. Abgesehen davon, dass ich nicht empfehlen würde, durch Marseille zu fahren, muss man auch bei der Anfahrt über die A7 ("Autoroute du Soleil", Ausfahrt 30) nicht nur mit viel Verkehr rechnen, sondern muss sich auch direkt bei St. Victoret bzw. dem Flughafen durch einen Spaghettiknoten an Schnellstraßen hindurch-navigieren, bevor man im Ort selbst zumindest verkehrstechnisch in ruhigeres Fahrwasser kommt. Dass das offenbar nicht ganz einfach ist, musste ich bei meiner Rückkehr erleben, als ein Fahrzeug vor mir zum Geisterfahrer wurde. Hätten die Autofahrer hinter mir nicht sofort ein ohrenbetäubendes Hupkonzert angestimmt, wäre ich dem Mann vielleicht sogar noch hinterhergefahren!

    Ist man in dem Ort selbst angekommen, so stehen dort auch einige Hinweisschilder zum Museum (ich habe mich trotzdem verfahren, der Ort selbst ist aber nicht so groß, dass das größere Konsequenzen gehabt hätte). Dass man das Ziel (fast) erreicht hat, merkt man dann, wenn man die schon erwähnte Canadair CL-215 sieht - also in etwa so, wie das folgende Bild zeigt.

    Mein Besuch fand am Dienstag, dem 8. Oktober dieses Jahres statt, d.h. die Bilder sind alle an diesem Tag entstanden.
     

    Anhänge:

  4. #3 TDL, 01.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Parkplätze waren bei der CL-215 - bedingt durch das kleine Einkaufszentrum, das man auf der linken Seite des o.a. Bildes erahnen kann, reichlich vorhanden. Nachdem ich mein Auto also problemlos (und gratis) geparkt hatte, konnte ich mir den Wasserbomber genauer anschauen.
     

    Anhänge:

  5. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Es handelt sich um die F-ZBBV, "Tanker 46". Die Feuerwehrfahrzeuge (letztes Bild) scheinen auch irgendwie zur Ausstellung der Canadair (und des gleich noch zu zeigenden Hubschraubers) dazu zu gehören - genauer habe ich mir das aber nicht angeschaut...
     

    Anhänge:

  6. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Ganz einfach von allen Seiten zu fotografieren ist die CL-215 leider nicht, da sie auf der einen Seite etwas zwischen Bäumen platziert wurde - wie man auf diesem (nach meinem Besuch im Museum entstandenen) Bild sehen kann:
     

    Anhänge:

  7. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Auf der anderen Seite der Zufahrtsstraße zum Einkaufzentrum ist diese SA 316B Alouette III - ebenfalls "auf Ständer" - ausgestellt:
     

    Anhänge:

  8. #7 TDL, 01.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Es handelt sich um die F-ZBDG, die zu ihrer aktiven Zeit - wie auch die CL-215 - von der Sécurité Civile genutzt wurde. Auch dieses Exponat ist nicht wirklich foto-freundlich zwischen Straßenlaternen etc. montiert.
     

    Anhänge:

  9. #8 TDL, 01.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Nachdem sich mein Adrenalinspiegel - nach unbeschadetem Erreichen des Parkplatzes und Fotografieren der beiden bisher gezeigten Luftfahrzeuge - wieder normalisiert hatte, stellte sich nunmehr die Frage, wo denn das eigentliche Museum war. Denn das war vom Parkplatz bzw. den gezeigten Maschinen aus nicht einmal zu erahnen!

    Nach einigem Hin- und Herlaufen ohne ein Luftfahrtmuseum-ähnliches Gebäude zu erkennen, begann ich mich schon nach Leuten umzusehen, die mir vielleicht Auskunft hätten geben können, als ich durch einen schmalen Gang hindurch auf einem Gebäude hinter der Geschäftszeile (Post 2) das folgende Schild entdeckte. Damit war ich zwar auch noch nicht viel schlauer - denn der Pfeil zeigte quasi auf einen langgezogenen, engen Durchgang zwischen der Rückfront der Geschäftszeile und dem ebenso langgestreckten, mehr oder weniger fensterlosen Gebäude dahinter -, aber immerhin hatte ich jetzt eine Richtung, in der ich weitersuchen konnte.
     

    Anhänge:

  10. #9 TDL, 01.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Ich lief nun die gesamte Rückfront der Geschäftszeile ab - der schmale Durchgang ist auf dem u.a. Bild am rechten Bildrand zu erahnen - und bog am Ende um die Ecke auf einen kleinen Platz. Und siehe da: Bei dem langen, fensterlosen Gebäude hinter dem kleinen Einkaufszentrum handelte es sich um eine frühere Sporthalle, die nunmehr das Musée de l'Aviation Saint Victoret beherbergt. Hier die Ansicht von der Schmalseite mit dem Eingang (Accueil = Empfang):
     

    Anhänge:

  11. #10 TDL, 01.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Da es noch nicht 9.00 h war - und das Museum daher "technisch" noch geschlossen - sah ich mich draußen etwas um. Leider gibt es keine Fenster am Gebäude und schon gar kein Außengelände mit Exponaten - sieht man von den beiden bereits gezeigten Luftfahrzeugen am Parkplatz des Einkaufszentrums einmal ab. Was ich aber gefunden habe, ist diese Tafel. Sie weist auf die offizielle Einweihung des Museums am 16. März dieses Jahres hin. Das Museum war bereits vor diesem Zeitpunkt geöffnet, wie einige Bilder aus airliners.net etc. belegen.
     

    Anhänge:

  12. #11 TDL, 01.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Apropos Öffnungszeiten:

    Eine Internet-Recherche vor meinem Besuch ergab mindestens 4-5 verschiedene Aussagen dazu. Es reichte von "noch nicht geöffnet" bis zu den Zeiten gem. u.a. Tafel am Eingang des Museums. Interessanterweise weist nicht einmal die offizielle Homepage des Museums die unten dargestellten Zeiten auf...

    Homepage: http://museedelaviation.unblog.fr/

    Wie dem auch sei - schließlich ist das Museum ja noch relativ "jung" - ich war jedenfalls zur richtigen Zeit am richtigen Ort angekommen. Um neun Uhr betrat ich das Museum und fand einen kleinen Empfangsraum vor, in dem eine ältere Dame die bescheidenen 2 Euro Eintritt für einen Erwachsenen kassierte und mir die Broschüre zu der Ausstellung aushändigte. Da ziemlich schnell klar wurde, dass mein Französisch ziemlich beschränkt ist, wurde ich gebeten einen Moment zu warten. Nach ein paar Minuten stellte sich dann ein älterer Herr vor, der zumindest ein wenig Englisch sprach (ungefähr so gut, wie ich Französisch spreche:blush2:) und der mich dann durch die komplette Ausstellung führte. Ich nehme an, dies geschieht mit allen Besuchern - zumindest solange es zahlenmäßig nicht mehr werden als während meines Besuchs - da waren nämlich nur zwei weitere Besucher anwesend...

    Das Museum macht einen recht aufgeräumten und sauberen Eindruck - scheint aber mehr oder weniger von Amateuren (Freiwilligen) geführt zu werden, obwohl ich das nicht belegen kann. Auch der geringe Eintrittspreis ist wohl nicht geeignet, sich Vollzeit-Kräfte für eine professionellere Außendarstellung und längere Öffnungszeiten leisten zu können. Aber das ist ja schließlich bei vielen anderen Luftfahrtmuseen auch so.

    Das Fotografieren war ohne Einschränkung erlaubt - zumindest für private Zwecke. Den Führer zum Museum (identisch mit der Version, die ich in Papierform am Empfang bekommen habe), kann man sich übrigens herunterladen. Siehe: http://www.google.de/url?sa=t&rct=j...osYPEc72j9oPW56ZuByo_Rw&bvm=bv.57967247,d.Yms
     

    Anhänge:

  13. #12 TDL, 02.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    So - kommen wir jetzt zum Rundgang, den ich in Begleitung des bereits erwähnten älteren Herren durchgeführt habe. Er dauerte knapp anderthalb Stunden und umfasste folgende (Ausstellungs-) Sektionen des Museums:

    • Die beiden "gesockelten" Luftfahrzeuge auf dem Parkplatz des Einkaufzentrums
    • 3-4 Räume, die ausschließlich mit Plastikmodellen in Vitrinen gefüllt waren
    • 1 Raum mit Freiflug-Modellen sowie einigen weiteren Exponaten, z.B. einem Modell des Flugplatzes Marseille-Marignane
    • die große Halle mit den Luftfahrzeugen in Originalgröße sowie sonstigen Großexponaten, vor allem Einzel-Komponenten der ausgestellten Maschinen (z.B. Triebwerke)
    Das nachfolgende Foto zeigt einen Blick durch die 3-4 Räume mit den Plastikmodellen, die wir zuerst besuchten.
     

    Anhänge:

  14. #13 TDL, 02.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Normalerweise schaue ich mir Modelle in Luftfahrtmuseen (ob aus Plastik oder sonstigen Materialien, Scale oder auch nicht) nicht sehr lange an - ich ziehe "große" Flugzeuge eindeutig vor. In St. Victoret habe ich mir aber eine halbe Stunde für die ersten Räume genommen, da a) die Modelle aus meiner Sicht ausgezeichnet gebaut waren und b) es viele äußerst interessante Typen gab, die man sonst eher selten sieht. Gem. Internet-Quellen sind mehr als 2.500 Modelle ausgestellt - eine Zahl, die ich ohne Weiteres glaube.

    Diese Latécoère 631 gibt meines Erachtens ein repräsentatives Bild von Qualität und Seltenheit der Modelle, die ausschließlich in staubfreien Vitrinen untergebracht waren.
     

    Anhänge:

  15. #14 TDL, 02.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2013
    TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Diese Vitrine zeigt diverse Typen, die bei der französischen Sécurité Civile im Einsatz waren oder sind (u.a. auch die draußen auf dem Parkplatz stehende "Tanker 46"). Die Maschinen dürften wahrscheinlich alle in Marseille-Marignane stationiert (gewesen) sein...
     
  16. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Britische Militärflugzeug-Typen, meist aus der Periode "2. Weltkrieg":
     

    Anhänge:

  17. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Deutsche Zivilflugzeuge aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg:
     

    Anhänge:

  18. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Auch dieses Modell der deutschen Focke-Wulf Ta 154 V3 hat mir sehr gut gefallen:
     

    Anhänge:

  19. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Und hier (Nachkriegs-) Experimentalmaschinen der "X-Serie" aus den USA. (plus eine "Loon" = amerikanischer Nachbau der V1 sowie eine McDonnell Model 27 Goblin/XF-85):
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Diese Convair Model 48 Charger hatte ich auch noch nie "dreidimensional" gesehen. Dieses Modell war vielleicht ein wenig "klobig" geraten - trotzdem aber ganz nett...
     

    Anhänge:

  22. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.781
    Zustimmungen:
    3.954
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    AW: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)

    Etwas unscharf fotografiert: Grumman G-83 Jaguar oder XF10F mit Schwenkflügel:
     

    Anhänge:

Moderatoren: mcnoch
Thema: Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. französische experimentalflugzeuge

Die Seite wird geladen...

Musée de l'Aviation, Saint Victoret (Frankreich) - Ähnliche Themen

  1. Musée de l'Aviation/Fligermusee, Mondorf (LX)

    Musée de l'Aviation/Fligermusee, Mondorf (LX): Für diejenigen, die es noch nicht mitbekommen haben: Luxembourg hat nun auch ein eigenes Luftfahrtmuseum! Es befindet sich im Örtchen Mondorf...
  2. Museen UK

    Museen UK: Hi, ich bin ab 21.7 für 6 Tage in London. Kann mir jemand Tips geben , welche Sammlungen man bei knapper Zeit besuchen sollte , wenn möglich mit...
  3. Westküste USA Inch.Las Vegas - sehenswerte Flugzeugmuseen und Spottingpoints

    Westküste USA Inch.Las Vegas - sehenswerte Flugzeugmuseen und Spottingpoints: Hallo Zusammen, ich plane mit meiner Familie eine Reise an die Westküste der USA. Die Eckpunkte sind ganz grob mal San Francisco - Las Vegas -...
  4. Tekniska Museet, Stockholm (Schweden)

    Tekniska Museet, Stockholm (Schweden): Um in dieser jahreszeitlichen "Saure-Gurken-Zeit" für etwas Abwechslung zu sorgen, habe ich einmal in meinem Archiv gekramt und möchte ein...
  5. D-Day Museen in der Normandie

    D-Day Museen in der Normandie: Hallo, im Sommer 2013 besuchte ich einige Museen in der Normandie. In 2 Museen habe ich auch Luftfahrttechnisches entdeckt. Das erste ist das...