N1

Diskutiere N1 im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Wer von euch hat schon mal von der N1 gehört? Ne russische Trägerrakete mit 4260 t. Schub!!! Is allerding 70 sek. nach dem 1. Start explodiert...
Slammer

Slammer

Sportflieger
Dabei seit
25.07.2004
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Ort
ca.9km westlich von LOWK
Wer von euch hat schon mal von der N1 gehört?
Ne russische Trägerrakete mit 4260 t. Schub!!!
Is allerding 70 sek. nach dem 1. Start explodiert. Hat jemand Fotos von dem Ding? Wenn ja, bitte an meine E-Mail Adresse schicken! THX a lot!
 
#
Schau mal hier: N1. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Viva Zapata

Viva Zapata

Testpilot
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
947
Zustimmungen
1.123
Ort
bei Stuttgart
Die N-1 war die Sowjetische Konkurrenzentwicklung zur Saturn 5. Nach mehreren Fehlstarts wurde das Programm Ende der 60er aufgegeben.
 
Viva Zapata

Viva Zapata

Testpilot
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
947
Zustimmungen
1.123
Ort
bei Stuttgart
In Flug Revue 12/93 und 1/94 waren ausführliche Artikel
 
Slammer

Slammer

Sportflieger
Dabei seit
25.07.2004
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Ort
ca.9km westlich von LOWK
Danke sehr! Kann ich die Magazine nachbestellen oder nicht? Kennt vl. jemand eine Website mit guten Bildern?
 
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.402
Zustimmungen
9.044
Ort
München
Die N-1 war das Raketenprojekt des OKB-1 (S. Koroljow) für den bemannten Mondflug. In Konkurenz dazu entstand im OKB-52 die Trägerrakete, die noch heute als "Proton" bekannt ist.

Der bisherige Chef der Triebwerksentwicklung des OKB-1 W.P.Glutschko war zum OKB-52 gewechselt. Schließlich wurden NK-15 Triebwerke (je 1,44 MN Schub) des eigentlich für Strahlturbinen bekannten Konstrukteurs N.D.Kusnezow eingesetzt. Auf Grund der Leistungscharakteristik dieser Triebwerke waren für die erste Stufe der N-1 Rakete _30_ Einzeltriebwerke erforderlich, deren Regelung massive Probleme verursachte und schließlich zum Scheitern der ersten Versuchsstarts führte.

Technische Daten
Entwicklungsbeginn: 1960
Erstflug: 21.02.1969
Höhe: 105,3m
Startmasse: 2750t
Gesamtschub: 43,3MN
Leermasse: 277t
Nutzlast: 95t
Treibstoff: Kerosin/Flüssigsauerstoff

Liste der Testflüge

Rakete 3L (21.02.69) - Vibrationsschaden an Regelungseinrichtungen, Brand der Erststufe nach 68,67.

Rakete 5L (3.7.69) - Absturz durch Verunreinigungen in einer Sauerstoffleitung nach 23s mit Zerstörung der Starteinrichtung.

Rakete 6L (27.07.71) - Versagen der Lagestabilisierung der Rakete nach 50,9s

Rakete 7L (23.11.1972) - Explosion einer Sauerstoffpumpe, Brand der Rakete, Absturz nach 106,9s
 
AM7

AM7

Testpilot
Dabei seit
25.10.2002
Beiträge
697
Zustimmungen
86
Ort
in Bayern und Sachsen
... und wer die mal bauen (Modell) möchte, dem empfehle ich:

http://www.currell.net/models/n1.htm

Guter Karton und ein guter Drucker sollte aber vorhanden sein.
Für die diversen Gitterkonstruktionen sollte man aber eine scharfe Klinge und eine ruhige Hand haben. :TD:
 
Thema:

N1

Sucheingaben

n1 rakete

Oben