nachbau ww2 jagdflugzeuge

Diskutiere nachbau ww2 jagdflugzeuge im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; tach auch.. entweder bin ich zu blöd zum suchen oder es gibt einfach keine firmen, die diese alten maschinen nachbauen!?? aber ich denke...

Moderatoren: Skysurfer
  1. kite54

    kite54 Flugschüler

    Dabei seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    grafik designer
    Ort:
    bochum
    tach auch..
    entweder bin ich zu blöd zum suchen oder es gibt einfach keine firmen,
    die diese alten maschinen nachbauen!??

    aber ich denke hier kann mir jemand bestimmt helfen?!?

    gruß daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Soaring1972, 09.03.2006
    Soaring1972

    Soaring1972 Alien

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    5.560
    Zustimmungen:
    9.574
    Ort:
    Cuxhaven
    Nunja schön sind die Dinger wohl und viele Privatpiloten träumen davon so ein Flugzeug zu fliegen. Jedoch mußt du bei einem Nachbau bedenken, daß der eben nicht für 5,80 € zu haben ist. Es gibt hier bestimmt ein paar Experten, die dir genauere Summen nennen können, aber für einen flugfähigen und zugelassenen (und das macht ihn dann so teuer) Nachbau wirst du wohl locker einen 7-Stelligen Betrag hinlegen müssen. Nicht zu vergessen der Unterhalt. So einen Jagdflieger kannste nicht mit ner Cessna im Spritverbrauch vergleichen!
    Oftmals ist es auch schwierig einen Bestimmten Flieger nachzubauen, weil einfach durch die Wirrungen des Krieges und durch die lange Zeit die exakten Baupläne nicht mehr aufzutreiben sind.
    Es gibt derzeit ein Projekt, wo die ME262 nachgebaut wird. Dort hat man auch damit Probleme gehabt und bei den Triebwerken hat man sich für aktuelle Triebwerke entscheiden. Die Nachbauten ME262 wurden hier auch im Forum behandelt.

    Bei den Warbirds gibt es schon noch einige fliegende Originalmaschinen und die werden auch ab und zu gehandelt. Aber so ein "komplexes" Flugzeug wie eine Spitfire oder eine Me109 ist auch nicht jedermanns Sache!

    Dieses Problem ist aber nicht nur auf Warbirds beschränkt. Frag mal z.B. die FWP149D-Piggi-Gemeinde oder die Do27-Flieger nach Ersatzteilen!!!! Und das sind Nachkriegsflieger aus den 50/60ern. Und wenn mal was kaputt geht, dann ist das durchaus möglich, daß es das Ende für den entsprechenden Flieger ist! Außer man hat das entsprechnde Kleingeld!
     
  4. #3 Phantom, 09.03.2006
    Phantom

    Phantom Space Cadet

    Dabei seit:
    11.06.2001
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    1.925
    Ort:
    Großefehn
  5. Berki

    Berki Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bergisch-Gladbach
    Nachbau

    Hallo Kite:)
    Es gibt auf jeden Fall eine Firma in Deutschland die Warbirds nachbaut.
    Es handelt sich um die Firma Flugwerk.Die Hp der Firma lautethttp://www.flugwerk.com.
    Oder geh mal auf www.pozefilm.de/fw190.html
    Das kannste Dir einen Film über einen Testflug der FW190 anschauen der von der Firma Flugwerk nachgebaut worden ist.
    Ich hoffe ich konnte helfen.
    Gruß Berki:)
     
  6. kite54

    kite54 Flugschüler

    Dabei seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    grafik designer
    Ort:
    bochum
    dass das ganze nicht ganz billig ist, war mir schon klar!
    aber wie du schon selbst gesagt hast.. es wäre ein traum von vielen privatpiloten! das ist doch ein riesen potenzial!! deswegen kann ich mir gut vorstellen, dass es doch flugzeubauer geben müsste, die diese maschinen in seire herstellen...
    natürlich mit einer verbesserten technik von heute!?
     
  7. #6 Carlos G., 09.03.2006
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    Es ist einfach ein viel zu teurer Spass, als dass sich eine genügend grosse Anzahl an Interessierte finden würden, um "eine Serie" von diesen Nachbauten zu kaufen. Dann gibt es das Problem der nötigen Motoren (radial oder V12). Ausnahmen gibt es, die Fw190A-9/N der bereits genannten Firma Flugwerk sind alle verkauft worden. Hier war es möglich, eine Kopie des originalen BMW-Triebwerkes zu finden (wo wohl? Im Land der Kinesen...) sodass dieser Nachbau sehr originalgetreu ist.
    Von den erwähnten Me262 sollen drei noch zum Verkauf anstehen (bin mir nicht ganz sicher ob sie nicht schon verkauft sind).

    Was ich mich schon lange gefragt habe ist, warum nicht jemand den "Storch" nachbaut (als echtes Flugzeug, nicht als UL) denn m.E. könnte so ein Flugzeug oft einen Hubschrauber ersetzen (insbes. bei Patrouillen, Luftaufnahmen, etc.) oder sogar die Do27, die erheblich billiger operieren würden. Dass es hierfür nicht einen Markt gibt, inkl. in Übersee wo es so viele Flüge in und aus kleinen Buschpisten gibt, das frage ich mich wirklich...
     
  8. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Die altbekannte Mär wird durch Wiederholung nicht zur Wahrheit. Der Schwetzow ist niemalsnicht ein Abklatsch oder ein Nachbau des BMW 801!

    Grüße
    FredO
     
  9. #8 jabog43alphajet, 09.03.2006
    jabog43alphajet

    jabog43alphajet Testpilot

    Dabei seit:
    17.01.2006
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    371
    Ort:
    OLDENBURG

    Hallo Kite54

    Erstmal herzlich willkommen im Forum

    So leicht wie du dir das vorstellst geht es leider nicht. Da kann nicht jeder hergelaufene Cessna oder Piperpilot mit viel Geld herkommen und sich ein Flugzeug aus dem II.Wk kaufen. So ein Vogel fliegt sich ganz anders als die oben genannten. Und was meints du mit heutiger Technik.:?! Diese Möglichkeiten sind auch begrenzt. Sonst könnte man ja auch einfach eine Phantom nehmen und Technik vom Eurofighter reinpacken,dann brauchen wir nicht komplett neue Maschinen kaufen. Und dann kommen noch etliche Ausnahmegenehmigungen hinzu die ich dir hier aber auch nicht erklären kann. Aber dafür haben wir im Forum etliche Experten.

    So long Werner
     
  10. #9 florian, 09.03.2006
    florian

    florian Testpilot

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    968
    Beruf:
    ja
    Ort:
    Achern, Ostfildern
    technisch machbar ist ein nachbau schon, wenn auch nur unter grossem aufwand: siehe flugwerk, stormbirds und yakolev. der springende punkt sind allerdings die hohen kosten. es gibt nicht genug warbird-enthusiasten, welche sowohl die fliegerische fähigkeit haben (bzw. erlangen können) als auch das nötige kleingeld für solch ein produkt haben. mit dem kauf eines solchen fliegers ist es ja auch nicht getan. dieser muss ja auch von fachkundigem personal gewartet werden.

    florian
     
  11. #10 Carlos G., 09.03.2006
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    Tut mir Leid, ich hatte gelesen zum Einbau käme ein Asch-Motor, welcher ein Nachbau des BMW sei (oder zumindest auf Zeichnungen des bayrischen Motors basiere).
     
  12. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    2.804
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    In der letzten Nummer "Fliegrerevue" ist ein Artikel über den Nachbau der Fw-190 bei Flugwerk abgedruckt. Da wird am Anfang auch mal kurz mit Zahlen gearbeitet. Wenn ich aus dem Kopf richtig zitiere lag der finanzielle Aufwan bei min. 3 Mio€ und ab verkaufter "MSN 10" hatte man "schwarze Zahlen". Eins der genannten technischen Probleme war folgendes: die Originalteile wurden für recht geringe Recourcen berechnet- das machte damals (im Krieg) Sinn - nur will natürlich heute niemand seinen sündhaft teuren Warbird nach 50 Stunden "entsorgen".

    radist
     
  13. Jemiba

    Jemiba Testpilot

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    84
    "aber ich meine schon ein richtiges flugzeug... kein modellbau oder ul..."

    wenn man diesen Teil der Frage aufs Äußere bezieht, dann käme
    eventuell eine Replik von Marcel Jurca in Frage. Zumindest eine
    Spitfire-Replik ist schon in die Luft gekommen und Pläne für
    diverse andere Warbirds-Repliken in 1:1 werden (wurden ?) ange-
    boten, z.B. Mustang, P-40 und Fw 190 . Ich erreiche allerdings
    z.Zt. die Seiete http://www.marcel-jurca.com/nicht . Auf alle Fälle
    benötigt man aber eine etwas größere Garage,
    im Laden kaufen kann man auch diese Flieger nicht.
     
  14. #13 Pushback, 10.03.2006
    Pushback

    Pushback Berufspilot

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    KV
    Ort:
    CH
    Plant Flugwerk nicht auch einen Nachbau der Mustang? Meinte da mal was im Flugzeug Classic gelesen zu haben. Bezeichnung war glaube ich AP-51 Palomino.....
     
  15. #14 Carlos G., 11.03.2006
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    Nie verstanden habe ich dass die bei Flugwerk keinen Interessenten gefunden haben für den Arado Ar96 Nachbau. Weiss jemand hier welcher Motor dort Verwendung gefunden hätte? Auch die Me108 wäre interessant nachgebaut zu werden... die würde ja nicht so sehr viel kosten dürfen, oder? Gleiches gilt - wie schon mal erwähnt - für den "Storch".
     
  16. nuke

    nuke Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    1.011
    Ort:
    Oberfranken
    ME 108 werden sie wohl nicht bauen, da es doch noch einige gibt und der Andrang wohl nicht so hoch sein wird, wie bei warbirds. Bei der P51 gibt es, seit ich mich für Flieger interessiere, noch keine brauchbare Info auf der Homepage. Storch müsste eigentlich machbar sein, da es kein Highend-Flugzeug war.
     
  17. #16 Carlos G., 11.03.2006
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    Nat. ist es "machbar", ich wage sogar zu behaupten es wäre leicht, ein Flugzeu zu bauen welches dem "Storch" nachempfunden wäre. Und ich wiederhole es, m.E. gäbe es für so ein Fluggerät Aufgaben genug, die jetzt mit Hubschraubern gemacht werden. Vielleicht kommt es noch dazu wegen des hohen Treibstoffpreises, obwohl in den USA Flugzeuge gebaut werden die ja schon erhebliche STOL-Eigenschaften haben. Sorry, und in der Schweiz...
     
  18. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    @Carlos
    Nichts davon ist wahr: es sind zwei verschiedene Entwicklungslinien. Aber mit der Wiederholung der Phrase (nicht von Dir!) kann man natürlich, wenn gewollt, immer wieder auf die Vorbildwirkung und das Große der dt. Technik abzielen. Doch eben andere waren auch nicht dumm.

    Grüße
    FredO
     
  19. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.828
    Zustimmungen:
    2.376
    Ort:
    Hessen
    Einen Nachbau der Ar 96 zu organisieren ist im Prinzip genauso aufwendig und damit auch fast genauso teuer wie ein Nachbau der Fw 190 oder Mustang. Müsste also auch ähnlich teuer verkauft werden. Wer legt aber schon viel Geld für einen Trainer hin wenn er eine Fw 190 oder Mustang dafür bekommen kann.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AT-6

    AT-6 Space Cadet

    Dabei seit:
    13.04.2002
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    104
    Beruf:
    Kfm.
    Ort:
    Aßlar
  22. Poze

    Poze Space Cadet

    Dabei seit:
    30.10.2004
    Beiträge:
    1.828
    Zustimmungen:
    2.376
    Ort:
    Hessen
Moderatoren: Skysurfer
Thema: nachbau ww2 jagdflugzeuge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 2 weltkrieg flugzeug kaufen

    ,
  2. spitfire kaufen flugzeug

    ,
  3. 2 weltkrieg flugzeuge kaufen

    ,
  4. warbird 2 wk kaufen,
  5. spitfire flugzeug kaufen,
  6. spitfire kaufen flugzeug nachbau,
  7. flugzeug nachbau kaufen,
  8. alte kriegsflugzeuge kaufen,
  9. flugzeug kaufen wwii,
  10. nachbau ww2,
  11. alte flugzeuge kaufen aus dem 2 wk,
  12. zweiter weltkrieg flugzeuge kaufen,
  13. ww 2 warbirds kaufen,
  14. kriegsflugzeug 2. weltkrieg zu verkaufen,
  15. 2 wk Flugzeuge nachbauten,
  16. flugzeuge 2. weltkrieg kaufen,
  17. ul flugzeug nachbau deutsche,
  18. flugzeug 2. weltkrieg kaufen,
  19. ww2 flugzeug kaufen,
  20. weltkrieg 2 flugzeuge zu verkaufen,
  21. historische flugzeuge zum nachbauen,
  22. ww2 flugzeuge kaufen
Die Seite wird geladen...

nachbau ww2 jagdflugzeuge - Ähnliche Themen

  1. Me262 Nachbau - Leistung

    Me262 Nachbau - Leistung: Weiß nicht recht, ob's denn in die Rubrik passt, aber mich würd mal interessieren, ob von den Nachbauten der Me262 mit neuen Triebwerken...
  2. Gee-Bee Rennflugzeug Nachbau in Deutschland??

    Gee-Bee Rennflugzeug Nachbau in Deutschland??: Hallo Gemeinde, im neuen `Jet&Prop´ steht, dass irgendwo im Koblenzer Raum gerade eine Gee-Bee 1 nachgebaut werden soll - hat Jemand nähere...
  3. Nachbau Bugatti 100P

    Nachbau Bugatti 100P: 70 Jahre nach dem nie vollendeten Bau des einzigen Prototypes nimmt ein Nachbau Kurs auf den Erstflug:...
  4. Bruchlandung eines Mosquito Nachbaues

    Bruchlandung eines Mosquito Nachbaues: Der französische Nachbau einer DH Mosquito in 3/4 Grösse (F-WMOZ) hat sich bei einem Landeunfall überschlagen. Die zwei Insassen wurden verletzt,...
  5. AVRO Triplane als UL-Nachbau in Deutschland

    AVRO Triplane als UL-Nachbau in Deutschland: Sieht auf den Bilder schon toll aus. http://www.hintzke.de/ (unter "Nachbau Avro" sind Bilder vom Bau und den Belastungtest) Am...