Nachrichten rund um den Flughafen BER (ex-BBI)

Diskutiere Nachrichten rund um den Flughafen BER (ex-BBI) im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Wahrscheinlich nicht nur für BER der Weg in die Zukunft. BER in Finanznöten: »Eine Insolvenz wäre der sauberste Weg« - DER SPIEGEL

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
9.473
Zustimmungen
1.995
Ort
bei Köln
Es ist bei den Medien nicht ganz unüblich die Punkte in den Vordergrund zu stellen, die die angedachte Agenda stützen. Ich werde immer Misstrauisch, wenn nicht mit überprüfbaren Zahlen gearbeitet wird.

Etwa 11 Mio Passagiere werden für den laufenden Betrieb des T1 und T2 benötigt. Jeder weitere Passagier generiert Einnahmen für die Schuldentilgung. Die genannten Milliarden beinhalten immer auch die zu tätigen Investitionen, die jedoch durch Corona nicht weiter geführt werden. Deren jährliche Kreditlast beträgt etwa 200 Mio Euro. Wer will kann ja mal den Zinssatz ausrechnen?! Die Verantwortlichen wissen schon, warum sie eine vorzeitige Teilentschuldung anstreben und ein Insolvenzverwalter könnte da zum Problem werden.
Terminal 2 in Bereitschaft
Mit der Inbetriebnahme des Terminal 2 rechnet BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup zum Beginn des Sommerflugplans 2021. Mit einer Kapazität von 24 Millionen Passagieren pro Jahr reicht das Hauptterminal 1 laut der Betreibergesellschaft FBB aufgrund der eingebrochenen Fluggastzahlen vorerst allein aus. «Bei wieder steigenden Passagierzahlen ist das Terminal 2 innerhalb kürzester Zeit betriebsbereit», versichert Daldrup.
Sechs Millionen jährliche Passagiere wird das Terminal 2 an Kapazität beisteuern. Das erste Zusatzterminal wird es nicht sein. Terminal 5 kann künftig
zwischen acht und zehn Millionen Passagiere pro Jahr wird Alt-Schönefeld an Kapazitäten bieten.
Das die Kapazitätsangaben von insgesamt 38-40 Mio noch Luft haben, das hat ja Tegel gezeigt.
Das Kapazität der beiden LSB erlaubt mindestens 50 Mio. Passagiere pro Jahr.
Angaben aus:
 
Zuletzt bearbeitet:
Veith

Veith

Astronaut
Dabei seit
30.03.2001
Beiträge
2.602
Zustimmungen
253
Ort
Berlin
Das gehört dazu:

"Das Passagieraufkommen liegt damit zwar deutlich unter den Zahlen im Sommerreiseverkehr 2019 mit bis zu 120.000 Fluggästen an den Spitzentagen. Im vergangenen Jahr wurden an den Hauptreisetagen aber nur rund 30.000 Passagiere gezählt. "

 
Douglas.C-54

Douglas.C-54

Fluglehrer
Dabei seit
19.04.2014
Beiträge
229
Zustimmungen
351
Ort
Berlin
Hat jemand einen Plan wann Delta Airlines,United und American Airlines wieder kommen?
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.987
Zustimmungen
1.354
Ort
ex ETSA
So. Der BER hat durch die beginnenden Herbstferien, daß erstemal sowas wie Auslastung. Und was soll ich sagen, der funktioniert wie erwartet. :wink2:

Ansturm zu Beginn der Herbstferien - Reisende berichten von chaotischen Zuständen am BER

Offiziell starten die Herbstferien erst am Montag, der Flughafen BER erlebt aber bereits an diesem Wochenende einen Ansturm von Flugreisenden. Über soziale Netzwerke berichteten mehrere Reisende am Samstag, dass sie wegen des massiven Andrangs vor den Abfertigungsschaltern der Fluglinien und überlangen Abfertigungszeiten ihre Flieger verpassen würden. Nach Beobachter-Angaben waren vor allem Schalter der Lufthansa-Gruppe betroffen.


Da würd ich mal sagen, der Countdown läuft für die Winterferien, wenn zum Organisationschaos noch völlig überaschend (ja, das ist jedes Jahr in Berlin völlig überraschend) sich der Winter einstellt. :thumbup:
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
9.323
Zustimmungen
7.705
Nachrichten sollen etwas besonderes sein. Wenn immer nur von Chaos an Flughäfen berichtet wird, sind das keine Nachrichten. Das kennt man und das erwartet man. Eine Nachricht wäre es, wenn von einem Flughafen berichtet wird, an dem die Abfertigung trotz (erwartetem) Ansturm von Passagieren reibungslos funktioniert hat.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.912
Zustimmungen
4.484
Dann müsste man ja jeden Tag über Frankfurt berichten. Ein Flughafen der funktioniert, das geht gar nicht. :014:
Der Artikel des Spiegel zum Chaos in Berlin geht auch auf die aktuelle Lage in Frankfurt ein:

"... am vergangenen Wochenende habe es mit rund 130.000 Fluggästen pro Tag in Frankfurt einen starken Andrang gegeben, der aber nicht zu überlangen Wartezeiten geführt habe. »Wir hatten alle Hände an Deck«, sagte ein Fraport-Sprecher."

Die Lage in Berlin & Frankfurt ist also eigentlich jeweils "normal"... ;-)
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.567
Zustimmungen
5.117
Ort
Nürnberg
Bei Easyjet gab es die Empfehlung 5 Stunden vor Abflug da zusein. Aber wie es scheint hat die Personalaufstockung beim Flughafen das Problem ganz gut reduzieren können.

 

alois

Space Cadet
Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
1.440
Zustimmungen
913
Woher holt sich der Betreiber das Personal? Man bekommt doch heute kaum noch Personal.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.567
Zustimmungen
5.117
Ort
Nürnberg
Wie alle anderen Firmen auch wird BER und seine Sub-Dienstleister einen Teil ihres Personals in Kurzarbeit geparkt haben und ruft dieses nun zurück, weil a) sich der Wunschtraum des Mgmt, dass sich zur Profitsteigerung ein Maximum an Arbeit mit einem Minimum an Personal erledigen lässt, mal wieder als wirklichkeitsfremd herausgestellt hat und b) vermutlich sich die zuständigen Sachbearbeiter beim Arbeitsamt, die die Kurzarbeit bei den entsprechenden Arbeitgebern überwachen geregt und Zweifel an der Darstellung des Arbeitswegfalls geäußert haben. Das ist dann meist der Punkt wo Arbeitgeber die Kurzarbeit massiv reduzieren oder ganz beenden, denn wenn das Arbeitsamt solche Zweifel äußert, wechselt es meist im Nachweisverfahren von Glaubhaftmachung (Exceltabelle mit weniger geleisteten Stunden und gute Begründung reicht aus) auf detailliertes Nachweisverfahren (10 Mio Formulare, mit Arbeitsentwicklung der letzten 6 Jahre, Vertragslage, etc..) und letzteres tut man sich als Firma wirklich nur an, wenn es zu 150 % gerechtfertigt ist.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
9.323
Zustimmungen
7.705
Woher holt sich der Betreiber das Personal? Man bekommt doch heute kaum noch Personal.
Teilweise von anderen Flughäfen. Warum das funktionieren kann, keine Ahnung. Denn überall sind jetzt mehr Flugbewegungen. Aber scheinbar gibt es pfiffige Bodendienstleister, die vordisponiert haben, und jetzt ihr Personal für gutes Geld ausleihen.
 
Thema:

Nachrichten rund um den Flughafen BER (ex-BBI)

Nachrichten rund um den Flughafen BER (ex-BBI) - Ähnliche Themen

  • Nachrichten zum Raumschiffprogramm MPCV / Orion

    Nachrichten zum Raumschiffprogramm MPCV / Orion: Leider ist es hier sehr ruhig geworden zum Thema Raumschiffprogramm Constellation / Orion / Ares. Aus meiner Sicht unverdienter Maßen, da sich...
  • Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen

    Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen: Nachdem nun alle genug Zeit hatten ihre Meinung in den ausufernden Vorgänger-Threads zu posten dürfen in diesem Thread nur noch faktische...
  • Nachrichten zum Raumschiffprogramm Constellation / Orion / Ares

    Nachrichten zum Raumschiffprogramm Constellation / Orion / Ares: Die NASA geht davon aus, dass die Wahl des CEV-Hauptvertragspartners und damit des zugehörigen Detailentwurfes im September abgeschlossen sein...
  • [Bundesnachrichtendienst] Flotte

    [Bundesnachrichtendienst] Flotte: Hallo FF-User, frage mich schon eit geraumer Zeit, welche Fluggeräte der BND eigentlich betreibt? Und von welchen Flugplatzen sie denn...
  • "Nachrichten für Luftfahrer" NfL II-72/99

    "Nachrichten für Luftfahrer" NfL II-72/99: Hallo, ich suche diese Bauvorschrift/empfehlung für Kleinflugzeuge. Kann mir jemand sagen wo ich diese bekommen kann und ob / wieviel sie...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    content

    ,

    flugbewegung berlin hubschrauber

    ,

    ber flughafen verschiebung

    Oben