Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen

Diskutiere Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; Flugverbotszone? Anscheinend ein aktuelles Foto von Rebellen MiG-21...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Der britische Außenminister William Hague sagte Reuters, der militärische Druck auf die libysche Regierung werde erhöht. Das Land will weitere vier Tornado-Kampfflugzeuge zu Aufklärungszwecken in die Region entsenden. Nach monatelangen Bombardements durch die Nato sind Waffen oft versteckt, so dass sie aus der Luft schwer geortet werden können. Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hatte Mitglieder des Bündnisses am Donnerstag erneut aufgefordert, mehr Kampfflugzeuge zur Verfügung zu stellen.
http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE76E0GE20110715
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.270
Zustimmungen
4.649
Ort
Nürnberg
GB hat damit 16 Kampfflugzeuge im Einsatz gegen Libyen. Da die Briten auch das größte Kontingent an militärischen Beratern in Bengasi und SF stellen, ist dies wegen der engen Verzahnung bei Angriffen auch die beste Lösung.

Die NATO hat bislang mehr als 5000 Einsätze im Zusammenhang mit dieser Operation geflogen.
 
Fighter117

Fighter117

Alien
Dabei seit
22.03.2006
Beiträge
5.199
Zustimmungen
3.248
Ort
Panketal (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
GB hat damit 16 Kampfflugzeuge im Einsatz gegen Libyen. Da die Briten auch das größte Kontingent an militärischen Beratern in Bengasi und SF stellen, ist dies wegen der engen Verzahnung bei Angriffen auch die beste Lösung.

Die NATO hat bislang mehr als 5000 Einsätze im Zusammenhang mit dieser Operation geflogen.
Aber hat Frankreich nicht den Träger dort, der allein schon gut 30 Jets beherbergt + die noch von der Air Force dazu kommen. Das Kontingent müsste dann doch eigentlich viel größer sein.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.270
Zustimmungen
4.649
Ort
Nürnberg
Die 16 Flugzeuge beziehen sich nur auf GB, die Gesamtanzahl von NATO und weiteren Partnern ist deutlich größer.
 

Xena

inaktiv
Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
2.334
Zustimmungen
107
Ort
Schwäbisches Meer
Habe in Combat Aircraft oder Janes Defence Weekly, weiß nimmer genau, gelesen, daß die Briten derzeit nur acht Piloten haben, die dafür qualifiziert sind mit dem EF Bodenangriffe zu tätigen. :?!

Naja, OK, sie machen das ja hauptsächlich mit dem Tornado, aber trotzdem...
 
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Mal so am Rande, geliefert wurde aus der Ukraine:

Nach Italien wurden (Anm: im Jahre 2010) 14 Luft-Luft-Lenkraketen des Typs R-24, R-27 und R-73 geliefert. Raketen dieses Typs gehören zur Ausstattung der von Libyen genutzten Jagdflugzeuge MiG-21, MiG-23, MiG-25 und Su-22.
Experten meinen, dass westliche Staaten kleinere Mengen von in der Sowjetunion hergestellten Waffen erwerben, um diese zu analysieren.
http://de.rian.ru/business/20110718/259800097.html
 
Vtg-Amtmann

Vtg-Amtmann

inaktiv
Dabei seit
17.07.2009
Beiträge
1.426
Zustimmungen
55
Ort
Franken
Neue Offensiven der Regierungsgegner, Waffen und Munition aus dem Ausland.

Laut Reuters habe eine Maschine aus Katar nach Libyen Waffen und Munition transportiert. Ein Oppositioneller, der seinen Namen gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters nicht nennen wollte, zeigte auch ein Foto der Maschine, kurz nach dem Start. Nach Angaben des Oppositionellen sei die Maschine in Misurata gelandet. Sechs mit Waffen und Munition geladene Fahrzeuge hätten kurze Zeit später das Flugzeug verlassen. Zuständige des Misrata Flughafens bestätigten die Landung der Maschine, gaben jedoch keine weiteren Informationen.

Auch Frankreich hat Waffen und Munition für die Rebellen aus der Luft abgeworfen.

Libysche Aufständische haben laut Al-Jazeera den strategisch bedeutsamen Ort Bir al-Ghanam an den Ausläufern des Nafusa-Gebirges eingenommen. Die Ortschaft liegt 85 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Tripolis. Die derzeitige Offensive der Aufständischen-Milizen sei nun, nach Al-Sawija und zur ca. 15 km westlich gelegenen Stadt Surman, an der Mittelmeerküste vorzustoßen, berichtete Al-Jazeera. Diese Städte liegen ca. 40 und 55 Kilometer westlich von Tripolis. Ihr Fall würde das Machtzentrum Gaddafis von den Verbindungswegen nach Tunesien entgültig abschneiden und dies auch absichern.
Quellen: http://english.aljazeera.net/news/africa/2011/08/201186104459911885.html & http://blogs.aljazeera.net/liveblog/libya-aug-7-2011-1450

Gruß @all, Vtg-Amtmann
 
Anhang anzeigen
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.745
Zustimmungen
177
Ort
Nordschwarzwald
Um Spionen die Satellitenverbindung in Libyen unmöglich zu machen, hat die Regierung Muammar al-Gaddafi den Bürgern verboten, Satellitentelefone des regionalen Betreibers Thuraya ohne eine Spezialerlaubnis zu benutzen. ...
"Jeder Bürger, der ein Thuraya-Gerät besitzt, muss eine spezielle Nutzungserlaubnis einholen. Jeder Nutzer ohne Erlaubnis wird als feindlicher Verbindungsmann eingestuft und nach Kriegsrecht mit bis zur Todesstrafe bestraft", zitiert Libyens amtliche Nachrichtenagentur Jana aus der entsprechenden Regierungsverordnung. Zur Begründung hieß es, dass „Spione und Anhänger der Westkoalition Zielkoordinaten für Bombenangriffe an die Nato-Agenten preisgeben“.
http://de.rian.ru/politics/20110812/260082341.html

Kriegsrecht ? Also handelt es sich nach dieser Sicht um einen "nichtinternationalen / internationalen bewaffneten Konflikt" ? Das eröffnet natürlich Möglichkeiten.

Erläuterung:
Die Telekommunikationsfirma Thuraya mit Sitz in den VAE betreibt das Satellitenkommunikationsnetz Thuraya, das auch in Europa, Zentralasien, Australien und Afrika empfangen werden kann.
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.717
Zustimmungen
645
Es gab Verhandlungen zwischen den Rebellen und der Gaddafi-Regierung.

Quelle: Reuters
 
Tracer

Tracer

Alien
Dabei seit
15.05.2005
Beiträge
6.790
Zustimmungen
5.821
Ort
Bayern
Mal ne Frage an die Fachmänner des Lybieneinsatzes. Wer operiert mit wie vielen Maschinen von Souda Bay aus? Angeblich kann/darf/soll die Bw Souda Bay zur Zeit aufgrund der vielen Einsätze nicht anfliegen. :?!:confused:
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.270
Zustimmungen
4.649
Ort
Nürnberg
Deutliche Eskalation des Konfliktes. Die regierungstreuen Truppen sollen nach US-Militärangaben nun erstmals mit SCUD-Raketen von Sirte auf Brega gefeuert haben. Der Angriff hat aber nicht geklappt und der Sprengkopf schlug ca. 80 km von seinem Ziel entfernt in der Wüste ein.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,780427,00.html

Mal ne Frage an die Fachmänner des Lybieneinsatzes. Wer operiert mit wie vielen Maschinen von Souda Bay aus? Angeblich kann/darf/soll die Bw Souda Bay zur Zeit aufgrund der vielen Einsätze nicht anfliegen. :?!:confused:
Souda Bay wird noch von Luftstreitkräften aus Frankreich und Katar genutzt. Die Norweger, die dort ebenfalls stationiert waren, haben ja Ende Juli zusammengepackt. Vermutlich läuft derzeit einfach noch eine ganze Menge der Rückzugslogistik der Norweger.
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.717
Zustimmungen
645
Reuters und BBC berichten von Kämpfen in Tripolis.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.270
Zustimmungen
4.649
Ort
Nürnberg
Jetzt wird plötzlich auch die Evakuierung der tausenden Ausländer, die noch in Tripolis sind oder teilweise sogar dorthin zurückgekehrt sind (der Lockruf des Geldes kann sehr stark sein) wieder vordringlich. Bei einem Teil dieser Ausländer handelt es sich um Gastarbeiter aus armen Ländern Afrikas oder des Asiens, denen wird keiner direkt zur Hilfe kommen, aber für die westlichen Ausländer wird es noch mal eng.

Derzeit scheint es aber noch keinen Angriff auf Tripolis zu geben. Vielmehr haben die Aufständischen eine Regierungseinheit verfolgt, die sich unter Aufgabe der strategisch wichtigen Nachbarstadt Zawiya in vorbereitete Stellungen im Randgebiet von Tripolis zurückgezogen haben. Damit ist eine wichtige Versorgungsstraße für Tripolis wohl endgültig gekappt, so dass nun alles über Ghadamis und Gharyan laufen muss. Um Gharyan wird bereits seit einer Weile gekämpft.

Die Aufständischen laufen nun in schwierige Situation Tripolis einnehmen zu müssen, zwar gibt es drei Stadtteile, in denen die Aufständischen starke Unterstützer haben, aber eben nicht in der ganzen Stadt. So nicht die Regierungstruppen aufgeben, wird dies eine langwierige und für alle Seiten blutige Angelegenheit mit vielen zivilen Opfern. Man darf zwar davon ausgehen, dass westliche SF dort aktiv werden, aber das wird trotzdem eine hässliche Zeit werden, da es nicht so aussieht, als ob Gaddafi einfach so abtreten würde.
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.588
Zustimmungen
1.193
Ort
nach rastlosen Jahren zurueck in der Niederlausitz
Es könnte der entscheidende Kampf um die Zukunft Libyens sein: Truppen der Aufständischen und Soldaten von Diktator Muammar al-Gaddafi liefern sich in der Hauptstadt Tripolis heftige Gefechte. Nach Angaben der Rebellen gehen diese bei ihrem Angriff in Abstimmung mit der Nato vor. Das Militärbündnis flog in der Nacht auf Sonntag Luftangriffe auf Tripolis. Reporter berichteten von schweren Explosionen. Welche Ziele die Nato genau bombardierte, war zunächst aber unklar.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,781450,00.html
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
7.971
Zustimmungen
6.246
Ich wüsste jetzt nicht, warum man übereilt vorgehen will. Wenn Tripolis eingekesselt ist, kann man doch einfach warten ohne zu kämpfen? Nachts ausgesuchte Ziele bombardieren und ansonsten aufpassen, dass kein Nachschub in die Stadt gelangen kann.

Wer gerettet werden will, muss sich ergeben und die Stadt verlassen - fertig.
 
Balu der Bär

Balu der Bär

Space Cadet
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
1.204
Zustimmungen
1.078
Ort
Tübingen
Meines Erachtens ist es wenig sinnvoll die GSG 9 dort einzusetzen, da wäre das KSK oder Teile der DSO besser geeignet.....
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.270
Zustimmungen
4.649
Ort
Nürnberg
Meines Erachtens ist es wenig sinnvoll die GSG 9 dort einzusetzen, da wäre das KSK oder Teile der DSO besser geeignet.....
Es geht nicht um die sog. bewaffnete Rückführung der Diplomaten, sondern um deren Schutz vor Ort. Hierfür ist die GSG 9 rechtliche und technische zuständig und ist nach dem Völkerrecht bei der Wahrnehmung dieser Aufgaben entsprechend vom Völkerrecht gedeckt. Die DSO (und mithin auch die KSK) wäre dies nicht. Zudem bedarf der Einsatz der GSG-9 für diese Standardaufgaben keines Parlaments-Beschlusses.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen

Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen - Ähnliche Themen

  • Cessna Nachrichten von 1953 und 1955

    Cessna Nachrichten von 1953 und 1955: 4 x einblattprospekte Modelle 310 170 180 VB 25 Euro incl versand in deutschland
  • Nachrichten zum Raumschiffprogramm MPCV / Orion

    Nachrichten zum Raumschiffprogramm MPCV / Orion: Leider ist es hier sehr ruhig geworden zum Thema Raumschiffprogramm Constellation / Orion / Ares. Aus meiner Sicht unverdienter Maßen, da sich...
  • Nachrichten zum Raumschiffprogramm Constellation / Orion / Ares

    Nachrichten zum Raumschiffprogramm Constellation / Orion / Ares: Die NASA geht davon aus, dass die Wahl des CEV-Hauptvertragspartners und damit des zugehörigen Detailentwurfes im September abgeschlossen sein...
  • [Bundesnachrichtendienst] Flotte

    [Bundesnachrichtendienst] Flotte: Hallo FF-User, frage mich schon eit geraumer Zeit, welche Fluggeräte der BND eigentlich betreibt? Und von welchen Flugplatzen sie denn...
  • "Nachrichten für Luftfahrer" NfL II-72/99

    "Nachrichten für Luftfahrer" NfL II-72/99: Hallo, ich suche diese Bauvorschrift/empfehlung für Kleinflugzeuge. Kann mir jemand sagen wo ich diese bekommen kann und ob / wieviel sie...
  • Ähnliche Themen

    Oben