Nachrichten zur ISS

Diskutiere Nachrichten zur ISS im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Gut, dass das Sicherheitssystem hervorragend funktioniert hat. So war es nur ein großes Abenteuer und keiner ist verletzt worden.

User in diesem Thema (Mitglieder: 1, Gäste: 0)

  1. Cirrus
  2. ,
Moderatoren: mcnoch
  1. alois

    alois Fluglehrer

    Dabei seit:
    15.04.2017
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    62
    Gut, dass das Sicherheitssystem hervorragend funktioniert hat. So war es nur ein großes Abenteuer und keiner ist verletzt worden.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Nachrichten zur ISS. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.443
    Zustimmungen:
    11.017
    Ort:
    Berlin
    Allerdings ist das,was zumeist als "Booster" bezeichnet wird, die erste Stufe, die bei der Sojus -Trägerrakete zusammen mit der zweiten Stufe gezündet werden. Letztere brennt nur länger

    Axel
     
  4. Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    1.937
    Ort:
    Germany
  5. Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    1.937
    Ort:
    Germany
    Was mich derzeit etwas verwirrt ist, dass anfangs gesagt wurde, dass der Zwischenfall erst nach dem Abwurf der Rettungsrakete passierte. Letzteres geschieht ja planmässig eigentlich eine gute halbe Minute nach der Trennung der ersten Stufe. Inzwischen gibt es auch Meldungen, dass die Rettungsrakete zum Abbruch benutzt wurde. Das würde auch zu den Bildern oben passen.
    Vielleicht sind die ersten Meldungen auch durch das live abgespielte CGI Video während der TV Übertragung verursacht worden, die dort gezeigten Bilder passten ja zum Schluss nicht zu den realen Vorgängen.

    C80
     
    Monitor und Mirka73 gefällt das.
  6. #845 Mirka73, 12.10.2018 um 11:28 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2018 um 11:34 Uhr
    Mirka73

    Mirka73 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    857
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Saal (Mecklenburg Vorpommern)
    Hier kann man sehen wie die Rettungsrakete und die Kapsel nach der Notseparation weiterfliegen (Die 3 Teile) So interpretiere ich das aus diesen Bildern. Alexander Gerst (@Astro_Alex) | Twitter
     
    Kolbenrückholer und Naphets gefällt das.
  7. Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    1.937
    Ort:
    Germany
    Naja, sehen kann man das nicht wirklich, nur vermuten... Kann ja auch nur die Rettungsrakete/Fairing sein. Ob da die Kapsel drin ist oder nicht kann man nicht erkennen.

    C80
     
  8. Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.736
    Zustimmungen:
    3.388
    Ort:
    Potsdam
    Ist im Moment tatsächlich noch alles etwas verwirrend. Hier im Tagesschau-Beitrag wird da so dargestellt, dass die Rettungsrakete noch mit der Kapsel verbunden war und die Rettungsrakete selber den Abbruch eingeleitet hat.
    Soll jetzt keine Negativ-Meinung sein, die Rettungsrakete kann das ja durchaus richtig gemacht haben !
    ISS und Sojus: "Richtig kritisch wird es wohl nicht"
     
  9. Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.881
    Zustimmungen:
    2.061
    Ort:
    Schweiz
    Bei der aktuell verwendeten Variante Sojus-FG ist der nominale Ablauf so, dass kurz VOR Brennschluss und Abwurf der ersten Stufe zuerst der Rettungsturm SAS abgeworfen wird. Erst kurz danach erfolgt dann die Abtrennung der ersten Stufe. (Zur Klarstellung: Als erste Stufe werden die vier Aussenblöcke bezeichnet. Der zentrale Block, der beim Start gleichzeitig mit den äusseren gezündet wird, wird als zweite Stufe bezeichnet.)
    Nach Abwurf des SAS übernehmen im Notfall vier in der Nutzlastverkleidung eingebaute Feststoffraketen (als RDG bezeichnet) die Aufgabe der Rettung.
    Genau das ist gestern passiert.

    Also:
    1. Abtrennung des SAS
    2. Brennschluss und Abwurf der vier Aussenblöcke (=erste Stufe) --> dabei geht etwas schief
    3. Die RDG zünden
     
    jockey, GorBO, Togge und 3 anderen gefällt das.
  10. #849 Monitor, 12.10.2018 um 15:09 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2018 um 15:17 Uhr
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    8.736
    Zustimmungen:
    3.388
    Ort:
    Potsdam
    Gibt es Fotos von den RDG ? Wo sind die genau eingebaut ?
    Es gibt also zwei Rettungssysteme: das SAS und das RDG. Richtig ?

    Nachtrag: wenn man hier sich die Fotos auf Wiki ansieht, sind das die vier größeren Ausstoßdüsen.
    Das RDG ist also ein Teil des SAS.
    Sojus-Rettungsrakete – Wikipedia

    Hier z.B. sind diese 4 RDG-Düsen nicht vorhanden:
    Sojus (Rakete) – Wikipedia


    Schon sehr interessant alles.
     
  11. Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    1.937
    Ort:
    Germany
    Monitor gefällt das.
  12. 701

    701 Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2004
    Beiträge:
    1.520
    Zustimmungen:
    163
    Ort:
    NVP
    Dann ist das sehr gut diese Art Rettungssystem.

    Wann wäre ein neuer Start möglich?
    Selbes Team?
     
    Monitor gefällt das.
  13. #852 Chopper80, 12.10.2018 um 17:48 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2018 um 17:54 Uhr
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    1.937
    Ort:
    Germany
    Monitor und 701 gefällt das.
  14. Togge

    Togge Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2001
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    805
    Ort:
    Schwarzenbek
    So wie Airtoair das hier beschrieben hat ist der Ablauf. In einem Beitrag auf spiegel.de von heute 13:13 Uhr wird der Exkosmonaut und heutige leitende Mitarbeiter von Roskosmos Sergej Krikaljow laut Interfax zitiert. Er äußerte die Vermutung, dass einer der vier Außenblöcke beim Abtrennen mit dem Zentralblock kollidiert ist. Die hohen Beschleunigungskräfte von 6 bis 7G treten beim Wiedereintritt in dichtere Atmosphärenschichten auf. Dies wird in verschiedenen Meldungen etwas seltsam beschrieben. Die Fallschirmlandung dürfte wohl normal abgelaufen sein.
     
    Monitor gefällt das.
  15. DDA

    DDA Alien

    Dabei seit:
    07.04.2003
    Beiträge:
    5.443
    Zustimmungen:
    11.017
    Ort:
    Berlin
    Wenn aber einer der Blöcke der ersten Stufe mit der Rakete kollidiert ist, dann ist richtig etwas schief gegangen. Bei der normalen Separation lösen sich die Triebwerke an der untern Aufhängung und der Restschub schiebt sie in der drehbaren oberen Aufhängug nach außen, bis sie oben ausbauen Dann sorgt der Restdruck aus dem Sauerstofftank dafür, saß sich die Spitzen der Erststufen nach außen vom Rumpf weg bewegen. Nun tut der Luftwiderstand ein Übriges, die Blöcke B,W, G und D klappen nach außen und der berühmte "Stern des Koroljow" entsteht. Meines Wissens nach gab es seit dem ersten Start der R7 im Jahre 1857, denn auch diese verwendete bereits dieses Prinzip, noch nie ein Problem mit der Separation.
    Ein wenig verwirrt mich noch die Sache mit der Rettungsrakete. Laut deutscher Wikipedia wird die SAS bei T+140s abgetrennt, die Stufenseparation erfolgt aber normalerweise in der 118. Sekunde. Hat sich da in letzter Zeit etwas geändert?

    Axel
     
    Monitor und Togge gefällt das.
  16. Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    1.937
    Ort:
    Germany
    Ja, der Link in meinem Beitrag #850 beschreibt die Entwicklungsstufen des Systems...

    C80
     
    Togge gefällt das.
  17. Togge

    Togge Testpilot

    Dabei seit:
    28.04.2001
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    805
    Ort:
    Schwarzenbek
    @chopper: Also mit der Version Sojus TM (ab 1986) wurde der Ablauf geändert und der Rettungsturm wird seither erst nach der Trennung der vier Außenblöcke abgeworfen und stand somit doch noch für die Rettung von Sojus SM-10 zur Verfügung.
     
  18. Mirka73

    Mirka73 Space Cadet

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    857
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Saal (Mecklenburg Vorpommern)
    Was ist denn eigentlich mit der defekten Rakete weiter passiert? Wurde die kontrolliert gesprengt ?
     
  19. WaS

    WaS Testpilot

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    454
    Ort:
    Erlangen
    Der in Beitrag #832 zitierte Bericht der Tagesschau sagt: "die Rakete löste sich auf." :cool1
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #859 Airtoair, 13.10.2018 um 02:06 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2018 um 11:54 Uhr
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.881
    Zustimmungen:
    2.061
    Ort:
    Schweiz
    Die Wikipedia ist da nicht mehr aktuell und bezieht sich wohl auf den Ablauf bei bemannten Starts mit der Trägerrakete Sojus U, die die Vorgängerversion der aktuell für bemannte Starts eingesetzten Trägerrakete Sojus FG ist.
    Bei einem normalen, bemannten Start mit der Sojus FG wird der Rettungsturm nach 114.16 Sekunden nach dem Start abgetrennt, die vier Blöcke der ersten Stufe werden nach 117.80 Sekunden abgetrennt, die Nutzlastverkleidung wird nach 157.48 Sekunden abgesprengt.

    Dies ist in Bezug auf die Sojus MS-10 nicht korrekt. Da war der Ablauf wie oben von mir beschrieben. Ausserdem hängt der Ablauf nicht von der Version des Raumschiffs, sondern von der Version der Trägerrakete ab.
    (Eine Sojus SM-10 gab es übrigens nie.)

    Nachtrag zur Klarstellung:
    Man muss bei den Bezeichnungen der Versionen klar zwischen Trägerraketen und Raumschiffen unterscheiden. Da sowohl die russischen, bemannten Raumschiffe, als auch die dafür verwendeten Trägerraketen "Sojus" heissen, kann dies bei den verschiedenen Versionen schnell mal Verwirrung stiften.
    So wurde z.B. eine neue Version des Raumschiffs eingeführt, die Version der Trägerrakete (und damit die Abläufe während des Starts) blieb aber dieselbe, oder eine Version des Raumschiffs wurde mit verschiedenen Versionen der Trägerrakete gestartet.

    Eine genaue Auflistung und Diskussion der verschiedenen Versionen und verwendeten Kombinationen Träger/Raumschiff würde hier, in diesem Thread über die ISS, zu weit OT führen, können wir bei allgemeinem Interesse aber gerne an anderer Stelle fortsetzen.
     
    Schramm, WaS und Monitor gefällt das.
  22. Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    1.937
    Ort:
    Germany
    Hier in diesem Artikel wird der von @Airtoair beschriebene Ablauf bezüglich der Trennung der Rettungsrakete nochmals bestätigt. Diese war also schon weg als das Notfallverfahren automatisch initiiert wurde nachdem ein Block der ersten Stufe beim Abtrennen mit der zweiten Stufe kollidierte.
    Man hat wohl inzwischen in der Steppe alle Teile der Sojus finden können, das dürfte die Untersuchung des Vorfalls erleichtern.

    Soyuz failure probe narrows focus on collision at booster separation – Spaceflight Now

    C80
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Nachrichten zur ISS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ed force one kennung TF AAK

Die Seite wird geladen...

Nachrichten zur ISS - Ähnliche Themen

  1. Cessna Nachrichten von 1953 und 1955

    Cessna Nachrichten von 1953 und 1955: 4 x einblattprospekte Modelle 310 170 180 VB 25 Euro incl versand in deutschland
  2. Nachrichten zum Raumschiffprogramm MPCV / Orion

    Nachrichten zum Raumschiffprogramm MPCV / Orion: Leider ist es hier sehr ruhig geworden zum Thema Raumschiffprogramm Constellation / Orion / Ares. Aus meiner Sicht unverdienter Maßen, da sich...
  3. Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen

    Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen: Nachdem nun alle genug Zeit hatten ihre Meinung in den ausufernden Vorgänger-Threads zu posten dürfen in diesem Thread nur noch faktische...
  4. Nachrichten zum Raumschiffprogramm Constellation / Orion / Ares

    Nachrichten zum Raumschiffprogramm Constellation / Orion / Ares: Die NASA geht davon aus, dass die Wahl des CEV-Hauptvertragspartners und damit des zugehörigen Detailentwurfes im September abgeschlossen sein...
  5. [Bundesnachrichtendienst] Flotte

    [Bundesnachrichtendienst] Flotte: Hallo FF-User, frage mich schon eit geraumer Zeit, welche Fluggeräte der BND eigentlich betreibt? Und von welchen Flugplatzen sie denn...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden