Nachrichten zur ISS

Diskutiere Nachrichten zur ISS im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Starliner wurde nun "komplett heruntergefahren". Man möchte die Kapsel im All so testen, wie es auch bei einem Langzeitaufenthalt an der ISS wäre...
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.365
Zustimmungen
5.890
Starliner wurde nun "komplett heruntergefahren". Man möchte die Kapsel im All so testen, wie es auch bei einem Langzeitaufenthalt an der ISS wäre - wo man die Systeme der Kapsel auch abschalten müsste und erst kurz vor der Rückkehr zur Erde wieder alles hochfährt.

Die Astronauten der ISS haben in der Starliner-Kapsel doch zwei Passagiere entdeckt: neben Rosie the Rocketeer (dem Astronauten-Dummy, das alles aufzeichnet, um nachzuweisen, dass der Flug für Menschen sicher gewesen wäre), saß noch ein Passagier: Jeb Kerman (aus dem Kerbal Space Program)... :) Das schien auch dem russichen Kosmonauten zu gefallen. Sergej Korsakov hat auf Twitter übrigens der NASA und Boeing zum Erfolg des Starliner Besuchs auf der ISS gratuliert. Ist in diesen Zeiten ja nicht mehr selbstverständlich... Glückwünsche von Rogozin wird die NASA jedenfalls kaum erwarten...


 
#
Schau mal hier: Nachrichten zur ISS. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

BiBaBlu

Flieger-Ass
Dabei seit
03.04.2016
Beiträge
374
Zustimmungen
371
das ist mindestens sehr viel galgenhumor, ob des zustands des Boeing-Raumfahrtprogramms und der zuletzt gezeigten Qualitäts-Niveaus.

ich nehme nicht an, dass das Management das verstanden hat 😂

 
Simon Maier

Simon Maier

Testpilot
Dabei seit
26.07.2014
Beiträge
992
Zustimmungen
723
Hallo,

''Die Astronauten der ISS haben in der Starliner-Kapsel doch zwei Passagiere entdeckt'' gerade noch mal Glück gehabt, bei dem was bei Boeing momentan so läuft war mein erster Gedanke dass die ISS Besatzung Ratten gefunden hat die sich in der Kapsel eingenistet haben :biggrin:
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.365
Zustimmungen
5.890
das ist mindestens sehr viel galgenhumor, ob des zustands des Boeing-Raumfahrtprogramms und der zuletzt gezeigten Qualitäts-Niveaus.

ich nehme nicht an, dass das Management das verstanden hat 😂
Bei Boeing Space gibt es sogar einen kompletten Twitter-Thread zu dem Thema. Kerbal sei eine Inspiration für viele ihre Ingenieure gewesen. In einem der dort verlinkten Videos, einem Werbe-Video von Kerbal, kommen gleich mehrere Boeing/Starliner Ingenieure zu Wort, die über ihre Anfänge mit KSP sprechen. Das Video zeigt aber auch Leute der NASA, ESA und andere...

Wenn es mit dem Starliner-Start dieses Jahr wieder nicht geklappt hätte, hätte man allerdings die Frage stellen müssen, ob die jungen Damen und Herren, die es mit KSP bis zur Mondlandung geschafft haben, dann später bei SpaceX anfangen - während vielleicht diejenigen, die mit KSP nicht mal in den Orbit gekommen sind, dann bei Boeing unterkommen... ;->

 

BiBaBlu

Flieger-Ass
Dabei seit
03.04.2016
Beiträge
374
Zustimmungen
371
Wenn es mit dem Starliner-Start dieses Jahr wieder nicht geklappt hätte, hätte man allerdings die Frage stellen müssen, ob die jungen Damen und Herren, die es mit KSP bis zur Mondlandung geschafft haben, dann später bei SpaceX anfangen - während vielleicht diejenigen, die mit KSP nicht mal in den Orbit gekommen sind, dann bei Boeing unterkommen... ;->
😂 😂 😂
 

max2331

Berufspilot
Dabei seit
22.02.2010
Beiträge
83
Zustimmungen
50
Ort
München
Ich frage mich tatsächlich wo genau der Unterschied liegt, dass Space X das flüssiger (und günstiger) hinbekommt als Boeing.
Klar Boeing ist firmentechnisch gerade nicht besonders toll und zuverlässig (Dreamliner, 737 Max) aber es wird doch trotzdem dort schlaue Köpfe geben die die Ingenieurleistungen schaffen können. Hat Space X wirklich die schlaueren Köpfe? Liegt es wirklich an der anderen Firmenkultur?
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.967
Zustimmungen
342
Ort
NVP
Boeing hat wohl kaum noch Ingenieure. Die alten wollte es vor 2020 alle los werden. Jetzt wird mit Lohnerhöhungen über Plan versucht die Abwanderung zu verhindern. Es ist nicht mehr angesagt bei Boeing zu Arbeiten. Die gehen halt alle zu Tesla & Co. Zumal schon vor 2020 gespart wurde an Ingenieurleistungen bei Boeing und vieles ausgelagert wurde. Vom allg. Bildungswesen auch nicht mehr das nachkommt was es braucht. Wir sehen dies auch hierzulande.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.771
Zustimmungen
7.418
Ort
Bamberg
Im Overhead ist es ja auch viel cooler. :rolleyes1: Nun kommt die Quittung.
 
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
3.390
Zustimmungen
3.964
Ort
Near PTK
Boeing hat wohl kaum noch Ingenieure. Die alten wollte es vor 2020 alle los werden. Jetzt wird mit Lohnerhöhungen über Plan versucht die Abwanderung zu verhindern. Es ist nicht mehr angesagt bei Boeing zu Arbeiten. Die gehen halt alle zu Tesla & Co. Zumal schon vor 2020 gespaart wurde an Ingenieurleistungen bei Boeing und vieles ausgelagert wurde. Vom allg. Bildungswesen auch nicht mehr das nachkommt was es braucht. Wir sehen dies auch hierzulande.
Ich weiß ja nicht, wo Du Deine Insider Informationen so herbekommst. Ich stecke recht tief in der Automobilindustrie und kann Dir versichern, dass Tesla einen miserablen Ruf hat und die Bezahlung, unter Berücksichtigung der erwarteten täglichen Arbeitszeit und der Lebenshaltungskosten im Großraum San Francisco auch nicht so toll ist.

Wenn jemand in Silikon Valley geht, dann eher zu einem der anderen neuen Fahrzeugentwickler, die schießen ja zurzeit wie Pilze aus dem Boden in vielen Staaten.

Der Erfolg oder nicht Erfolg eines Raumfahrprogramms hängt auch nicht so stark von dem Talent der Ingenieure ab. Ich bin sicher, dass Boeing ein gutes Produkt abliefern wird über kurz oder lang.
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.967
Zustimmungen
342
Ort
NVP
Der Erfolg oder nicht Erfolg eines Raumfahrprogramms hängt auch nicht so stark von dem Talent der Ingenieure ab. Ich bin sicher, dass Boeing ein gutes Produkt abliefern wird über kurz oder lang.
Wurde über Boeing ja schon oft gesagt. Nur die sind ja nicht mal Einsichtig bei der MAX. "Die MAX10 braucht kein neues Cockpit Warnsystem... das verwirrt nur". Alles klar... Sandmann kommt bald.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.365
Zustimmungen
5.890
Touchdown! Starliner ist wieder sicher gelandet... Boeing und NASA werten nun die Daten des Testflugs aus, um dann den bemannten Testflug zu planen (wobei da die wesentliche Entscheidung ist, ob als nächstes dann der bemannte Testflug stattfinden kann). Ein bemannter Testflug könnte noch in diesem Jahr folgen.


https://flic.kr/p/2nnTBT7
 
Zuletzt bearbeitet:
doerrminator

doerrminator

Testpilot
Dabei seit
14.07.2008
Beiträge
995
Zustimmungen
558
Ort
Völklingen
Auf alle Fälle sieht die Kapsel noch sehr gut aus. Bei vielen anderen sieht man ja deutliche Verbrennungsspuren vom Wiedereintritt.
Ist hier kaum zu erkennen.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.977
Zustimmungen
6.522
Ort
Germany
Auf alle Fälle sieht die Kapsel noch sehr gut aus. Bei vielen anderen sieht man ja deutliche Verbrennungsspuren vom Wiedereintritt.
Ist hier kaum zu erkennen.
Oben und unten fehlen ja auch grosse Teile der Aussenhülle. Hitzeschild und Nosecone werden ja vor der Landung abgeworfen.

C80
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.365
Zustimmungen
5.890
Auf alle Fälle sieht die Kapsel noch sehr gut aus. Bei vielen anderen sieht man ja deutliche Verbrennungsspuren vom Wiedereintritt.
Ist hier kaum zu erkennen.
Ein "ablatives Hitzeschutzschild", das beim Wiedereintritt langsam verbrennt, um Energie abzuführen, hat Starliner aber genauso - ähnlich wie Dragon oder damals Apollo. Auf den hochauflösenden Fotos bei Flickr sieht man auch schon eine leichte Verfärbung der Kapsel. Vielleicht heben sich die bräunlich/gelblichen Ablagerungen auf dem Maus-grau von Starliner auch einfach schlechter ab, als auf den dunklen Apollo (oder hellen Dragon) Kapseln? ;-)

https://flic.kr/p/2nnSpH4
Den Abwurf des Hitzeschutzschildes auf der Unterseite, damit die "Airbags" freiliegen und zur Dämpfung der Landung gezündet werden können, ist in diesem Foto gut eingefangen:
https://flic.kr/p/2nnTNsK
 

arneh

Astronaut
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
2.550
Zustimmungen
2.183
Ort
Siegen
Der Erfolg oder nicht Erfolg eines Raumfahrprogramms hängt auch nicht so stark von dem Talent der Ingenieure ab.
Das halte ich für eine gewagte These. Ist aber mittlerweile verbreiteter Glaube. Ich sehe die Entwicklung in meinem beruflichen Umfeld. Und es geht immer öfter in die Grütze. Die Quote erfolgreicher Projekte ist ziemlich genau invers proportional zum Verhältnis zwischen Overhead und qualifizierten/guten (!!!) Fachleuten in den Projekten. Auch werden inhaltlich komplexe Projekte immer öfter von komplett fachfremden Projektmanagern 'gemanaged'. Was meist gar nicht gut klappt.
Ich habe den leisen Eindruck, so was in der Richtung könnte auch ein Faktor bei Boeing sein, dass die Quote an erfolgreichen Projekten scheinbar deutlich gen Süden geht.
Ich bin sicher, dass Boeing ein gutes Produkt abliefern wird über kurz oder lang.
In der alten Ingenieursbutze Boeing hätte ich Dir uneingeschränkt zugestimmt. In dem aktuellen MBA Laden würde ich da nicht ewig viel drauf wetten.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
2.365
Zustimmungen
5.890
Die "grünen Männchen" in Schutzanzügen mögen wie eine übertriebene Vorsichtsmaßnahme wirken. Diesmal haben sie sich als sehr sinnvoll erwiesen. Nach der Landung wurden Hydrazin-Dämpfe um die Kapsel gemessen, die Boden-Crew musste sich nochmal vorübergehend zurückziehen. Das Hydrazin stammt aus den Manövrier-Thrustern (und ist schon in kleinen Mengen hochgiftig/krebserregend), und war wohl im All nicht vollständig verbraucht (oder abgelassen) worden. Lecks wurden nicht gefunden. Ein weiterer Punkt, den Boeing verbessern muss. Boeing sieht nach dem Flug mehrere Themen, an denen sie nun arbeiten müssen, aber keine "Showstopper".

 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
4.771
Zustimmungen
7.418
Ort
Bamberg
Wäre unterhaltsam, wenn sie von einer ukrainischen Drone abgeschossen werden würde.
 
Thema:

Nachrichten zur ISS

Nachrichten zur ISS - Ähnliche Themen

  • Nachrichten rund um den Flughafen Almaty UAAA

    Nachrichten rund um den Flughafen Almaty UAAA: Laut unbestaetige Berichten soll der Flugplatzbetrieb eingeschraenkt sein. Verschiedene Flieger kehren zuruck (Air Astana KZR916 und KZR954) oder...
  • Nachrichten zum Raumschiffprogramm MPCV / Orion

    Nachrichten zum Raumschiffprogramm MPCV / Orion: Leider ist es hier sehr ruhig geworden zum Thema Raumschiffprogramm Constellation / Orion / Ares. Aus meiner Sicht unverdienter Maßen, da sich...
  • Nachrichten rund um den Flughafen BER (ex-BBI)

    Nachrichten rund um den Flughafen BER (ex-BBI): Komisch, irgendwie hatte ich es nicht anders erwartet. "Der neue Flughafen Berlin Brandenburg wird offenbar nicht planmäßig am 3. Juni...
  • Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen

    Nachrichten und technische Fragen zu den Luftangriffen auf Libyen: Nachdem nun alle genug Zeit hatten ihre Meinung in den ausufernden Vorgänger-Threads zu posten dürfen in diesem Thread nur noch faktische...
  • 747-8: Nachrichten zur neuen Jumbo-Generation

    747-8: Nachrichten zur neuen Jumbo-Generation: Im Gegensatz zu anderen Foren, wie beispielsweise airliners.net, habe ich hier noch keinen Thread zur 747 Advanced gefunden. Wie sieht es aus...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    ed force one kennung TF AAK

    ,

    raumanzug betriebsstunden

    ,

    Al-azm for Medical and Scientific Supply ... mail

    ,
    und Raumschiff gmx.net loc:DE
    Oben