Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte

Diskutiere Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Da ambitionierte Weltraumpläne ja immer mal ein wenig zeitlich angepaßt werden müssen, hier mal ein aktueller Überblick. Japan: erste Sonde...
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.898
Ort
Nürnberg
Da ambitionierte Weltraumpläne ja immer mal ein wenig zeitlich angepaßt werden müssen, hier mal ein aktueller Überblick.

Japan: erste Sonde unterwegs
Indien: nun doch irgendwann nächstes Jahr
China: erste Sonde noch dieses Jahr, dann ein Rudel Roboter, schließlich eine bemannte Landung und dann gleich eine Mond-Basis. Sehr ambitioniert, weil sie gleich mehrere Schritte ausläßt oder nur einmal vollzieht.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.898
Ort
Nürnberg
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Ort
Schweiz
Wunschgemäß - wenn leider auch mit einem Tag Verspätung - habe ich die beiden aktuell laufenden Mondmissionen und Kaguya und Chane-1 aus diesem "Projekte und Pläne"-Thread herausgetrennt und jeweils in einen eigenen Thread überführt. ...
Super, danke! Zwei Bemerkungen noch: Chinas Monsonde heisst Chang'e 1, ;) und Beitrag #99 von Nummi könntest Du auch noch in den Kaguya Thread verschieben: http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=805088&postcount=99

(Und dann kannst Du diesen Beitrag hier auch wieder löschen. :D ;) )
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.898
Ort
Nürnberg
Bleiente

Bleiente

Alien
Dabei seit
27.12.2004
Beiträge
5.768
Ort
Nordschwarzwald
Russland und Indien einigen sich auf Forschungsmission zum Mond

Der Chef der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos, Anatoli Perminow, und der Vorsitzende der indischen Organisation für Weltraumforschungen, Madhavan Nair, haben sich auf die Erforschung des Mondes geeinigt..... Ausgearbeitet wurde das russische Mondprogramm Luna-Glob, das in zwei Missionen abläuft. Die erste Mission soll 2010 beginnen, um Forschungen über den inneren Aufbau des Mondes, Erkundungen von Mineralvorkommen und die Fernbeobachtungen durchzuführen. Bei der zweiten Mission soll Forschungsmobil auf den Mond gebracht werden.
„Wenn die erste Mission rein russisch sein wird, so werden wir die zweite Mission wahrscheinlich gemeinsam mit Indien vornehmen“, sagte der Generaldirektor.
„Die zweite Mission soll 2011 beginnen. Wenn wir mit Indien zusammenarbeiten werden, so wird bei dieser Mission vorausgesetzt, dass Indien eine Trägerrakete und ein Flugmodul (von der Erde zum Mond) bereitstellen und wir das Landemodul, das Mondmobil und Forschungsgeräte zur Verfügung stellen werden. Wenn wir diese Mission gemeinsam umsetzen, wird der Start von einem indischen Weltraumbahnhof erfolgen“, sagte Polischtuschuk.

Ihm zufolge werden Gesteinsproben in der dritten Phase der Mondforschung genommen. In der vierten Etappe (2012 bis 2015) werde das Programm „Versuchsgelände Mond“ in die Tat umgesetzt.
„Bei der vierten Etappe geht es um die Entwicklung von Forschungsgeräten, die Erforschung der zuvor erkundeten Mineralvorkommen auf dem Mond und andere Forschungsarbeiten“, teilte der Generaldirektor mit.
http://de.rian.ru/science/20071112/87636422.html

Es wird ja richtig voll auf dem Mond und um den Mond herum in der nächsten Zeit. Es wird Zeit für eine "Verkehrsordnung" nicht das sich alle die vielen geplanten Roboter noch gegenseitig über den Haufen fahren.
 
Airtoair

Airtoair

Astronaut
Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.880
Ort
Schweiz
Auch Südkorea will den Mond erforschen

Bis 2020 will auch Südkorea eine unbemannte Sonde zum Mond schicken, die diesen umkreisen soll. Eine weitere Sonde soll dann fünf Jahre später sogar auf dem Mond landen. Bis 2017 will man dazu eine geeignete Trägerrakete entwickeln, mit der die Sonden auf den Weg zum Mond gebracht werden können.
2008 soll die erste koreanische Trägerrakete KSLV-I (Korean Space Launch Vehicle) gestartet werden. Dies ist eine zweistufige Rakete mit einer Nutzlast von rund 100 kg in einen niederen Erdorbit.

Ausführlicher Artikel auf Spiegel online: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,518509,00.html
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.898
Ort
Nürnberg
Je mehr mitmischen, durchaus auch in Konkurrenz zu einander, um so besser, weil es dann bei den Politikern, die ja über die Budgets bestimmen, einen entsprechenden Druck aufbaut.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.898
Ort
Nürnberg
Sun Laiyan, Chef der chinesischen Weltraumaentur, sagte anläßlih der Präsentation der ersten Mondbilder der chinesischen Mondsonde, dass Chine derzeit keine konkreten Zeitpläne für einen bemannten Mondflug habe, anderslautende Medienberichte sein schlicht falsch.

Die nächsten beiden Entwicklungsschirtte des chinesischen Mondprogramms sind für 2012 mit der Entsendung eines Mond-Rovers und für 2017 mit der Durchführung einer "Sample Return" Mission, bei der zuvor von einem Landersystem aufgenommene Gesteinsproben zur Erde gebracht werden.

http://www.spacedaily.com/reports/China_Has_No_Timetable_For_Manned_Moon_Landing_999.html

Natürlich gibt es auch in China Pläne für eine bemannte Mondmission, aber diese sind noch weniger konkret als viele Medien es darstellen. Die Probleme sind ja auch nicht ganz klein, selbst mit guter finanzieller Unterfüterung und der "geistigen Anregung" für Lösungen durch "Beobachtung westlicher Ideen", wie es die chinesische Weltraumagentur mal so schön auf Plagiatsvorwürfe der NASA bzgl. ihres Mondrovers sagte.:FFTeufel:
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.898
Ort
Nürnberg
Der Start der indischen Mond-Mission geht nun in seine letzte Vorbereitungsphase. Im April soll eine PSLV-Rakete den indischen Mond-Satelliten Chandrayaan-1 vom indischen Weltraumbahnhob Sriharikota auf seine fünftägige Reise zum Mond schicken. Nach zwei weiteren Wochen, wird der Satellit dann in seine End-Umlaufbahn eingeschwenkt sein, so dass auch die drei europäischen Forschungsinstrumente, die sich an Bord befinden, zur Tat schreiten können.

http://www.moondaily.com/reports/Europe_Next_Ride_To_The_Moon_Chandrayaan_1_999.html
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.898
Ort
Nürnberg
Nachdem man untersucht hat, sie stark sich die Landedüsen auf die Mond-Oberfläche ausgewirkt haben, und man von den heftigen Auswirkungen auf Geologie und Technik überrascht ist, wird man dieses Thema (auch bei den Mars-Missionen) weiter untersuchen, um bessere Landeverfahren zu finden, die vorallem die eigene Technik nicht in Gefahr bringen. Die durch den "Landestrahl" weggeblasenen Sand- und Steinteilchen sind teilweise nicht nur um den halben Mond geflogen, sondern auch durch jede Öffnung in die eigene Technik gelangt.

http://www.space.com/scienceastronomy/080212-st-lunar-sandblast.html

Wieder so eine "Jetzt wo sie es sagen..." Erkenntniss, die im Nachhinein absolut selbstverständlich ist und es viele dazu verleiten wird zu sagen, sie hätten das schon immer geahnt.
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.898
Ort
Nürnberg
Indien wird den Start seiner geplanten Mond-Mission wohl von April auf Juni verschieben, da es derzeit einfach an genügend Spezialisten mangelt, die durch eine andere PSLV-Mission, die im März oder April starten soll, gebunden sind.
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.560
Ort
Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
Eine US-Firma bietet künftig eine Mondbestattung als Massenware an - vergleichsweise billig und schon ab 2009. Ein Gramm von Verstorbenen soll mit einer Landekapsel auf den Erdtrabanten geschossen werden. Nur leider laufen die Missionen nicht immer problemfrei ab.
den ganzen Artikel gibt es unter http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,544239,00.html

Ich hab den Artikel mal hier rein gepackt, da es ja schliesslich auch ein Mondprojekt ist...;)
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.898
Ort
Nürnberg
Ohne deutliche Verbesserungen des Strahlenschutzes für die Astronauten werden längerandauernde Aufenthalte auf dem Mond oder ein Flug zum Mars nicht möglich sein. Dies ist das Ergebniss eine Kommission des National Research Councils. Dies wird die Anforderungen an die Konstrukteure zukünftiger Mond- und noch viel stärker Mars-Raumschiffe noch weiter erhöhen. Solange man vieles über die Strahlungsarten und -stärken im All nicht verstanden habe, müss man mit höheren Sicherhheitsmargen rechnen. Die NASA ist also auch hier stark gefordert, die derzeit möglichen wissenschaftlichen Möglichkeiten zu nutzen, um in diesem Bereich mehr Wissen zu erwerben, damit bei den kommenden Raumschiffen Nutzlast und Schutzeinrichtungen in dem richtigen Verhältniss zu einander stehen.

http://www.space.com/missionlaunches/080331-radiation-shielding.html

Diese Komission hat zwar offiziell nichts zu sagen, aber die NASA hat es schwer solche Aussagen zu ohne Erwiderung zu übergehen. Wobei die NASA den Strahlenschutz derzeit ebenfalls als das größte Problem für kommende Mond- und Marsmissionen sieht und einräumt, dass man mit den Apollo-Missionen mehr Glück als Verstand gehabt hat und die Bereitschaft für solche Risiken wohl nur im Zeitgeist jener Jahre möglich war.
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.560
Ort
Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
NASA will Astronauten bis zu sechs Monate auf Mond schicken

Die US-Raumfahrtbehörde NASA will Astronauten in der Zukunft bis zu sechs Monate lang auf den Mond schicken. "Wie auf der internationalen Raumstation ISS müssen wir auch auf dem Mond eine Präsenz über einen längeren Zeitraum ermöglichen", sagte NASA-Sprecher Carl Walz in Miami im US-Bundesstaat Florida. Zu diesem Zweck untersuche die Weltraumbehörde derzeit verschiedene Modelle für eine der ISS vergleichbare Raumstation, die um den Mond kreisen soll. Die Planungen sollen bis zum Jahr 2010 abgeschlossen sein.
Die NASA verfolgt das Ziel, bis 2020 wieder eine bemannte Mondmission auf die Beine zu stellen. Langfristig sollen auch Wohnsiedlungen auf dem Erdtrabanten entstehen. "Wir werden Transportsysteme entwickeln, wir werden auf dem Mond leben und arbeiten", sagte Walz, der im Rahmen einer Konferenz über die Zukunft der NASA sprach.
NASA-Astronauten waren zuletzt 1972 auf dem Mond gelandet. Das neue Mondfahrt-Programm wurde von US-Präsident George W. Bush gestartet.

http://de.news.yahoo.com/afp/20080419/tsc-usa-raumfahrt-mond-c2ff8aa.html

Ob der George da mal woeder geschwindelt hat...:?! :FFTeufel:
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
8.898
Ort
Nürnberg
Mit dem Zeitrahmen wird man da etwas vorsichtiger sein müssen, da noch einige ungelöste technische Probleme bestehen, deren Lösung noch in keinem Zeit- oder Finanzplan eingestellt wurden, aber in diese Richtung dürft es gehen, so nicht eine erneute Katastrophe dazwischen kommt.
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.560
Ort
Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
Finanzierung der deutschen Mondmission gesichert

Die Finanzierung einer deutschen Mondmission ist offenbar gesichert. Das berichtet das Nachrichtenmagazin «Focus» unter Berufung auf Informationen aus dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Rande eines Symposiums über Grundlagenforschung im Weltraum. Demnach gehe es um bis zu 400 Millionen Euro, die für das Projekt eines unbemannten Orbiters mit zahlreichen Messgeräten genehmigt würden.
Nach der Planung werde die Sonde ab 2012 den Erdtrabanten vier Jahre lang in einer Höhe von 50 Kilometern umkreisen und bessere Daten über die Oberflächenzusammensetzung liefern. Dabei solle sie unter anderem eine dreidimensionale Kartierung des Mondes in einer hohen Auflösung vornehmen und dessen Untergrund bis zu einer Tiefe von mehreren hundert Metern erkunden.
http://de.news.yahoo.com/ddp/20080615/tsc-finanzierung-der-deutschen-mondmissi-34d6056.html
 
Tschaika

Tschaika

Space Cadet
Dabei seit
21.08.2002
Beiträge
1.470
Ort
Darmstadt, Leipzig
eben leider nicht :(

"Glos kassiert deutsche Mondmission

Eine deutsche Forschungsmission zum Mond wird es vorerst nicht geben. In den Etatplanungen der Bundesregierung ist dafür kein Geld vorgesehen. Die Mission dürfte nicht zuletzt an politischen Ränkespielen gescheitert sein.

Berlin - Es wäre ein Atlas der besonderen Art geworden: Eine dreidimensionale, farbige Karte der Mondoberfläche mit einer nie gekannten Auflösung, aufgenommen aus gerade einmal 50 Kilometern Höhe. Die dafür nötige HRSC-L-Kamera wäre nur eines von rund einem Dutzend Experimenten gewesen, die mit dem "Lunaren Erkundungsorbiter" ("Leo") ab 2012 für vier Jahre den Mond umkreist hätten. Es ging darum, eine fast paradoxe Situation aufzulösen: Mittlerweise weiß die Menschheit mehr über den Mars als über den Mond, von dessen Oberfläche gerade einmal ein Fünftel vernünftig kartiert ist. ..."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,565521,00.html
 
Thema:

Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte

Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte - Ähnliche Themen

  • Unterschied MiG 21 SM, SMT mit großen und kleinem Behälter 7

    Unterschied MiG 21 SM, SMT mit großen und kleinem Behälter 7: Da mich dieses Thema schon seit 2001, dem Beginn der Restauration der Altenburger SMT, beschäftigt möchte ich eine Diskussion hier mal anstoßen...
  • Neues Flugzeugmodell in Dresden ab nächster Woche!

    Neues Flugzeugmodell in Dresden ab nächster Woche!: So,liebe Dresden Fans und Dresden-Flughafen-Flugzeugspotter...:-) :!::) Lest Euch mal bitte auf unserem Heimatsender MDR auf dessen...
  • Suche nach Air Force One nächster Generation

    Suche nach Air Force One nächster Generation: Die USAF beginnt mit Suche nach der Air Force One der nächsten Generation. Hier Airbus ins Spiel zu bringen dürfte vor allem wieder Emotionen in...
  • Nächster Streich von Steve Fossett

    Nächster Streich von Steve Fossett: Fossett will Weltrekord für längsten Flug Der amerikanische Millionär und Abenteurer Steve Fossett will den Weltrekord für den längsten Flug...
  • 'Bombodrom' ...nächster Versuch

    'Bombodrom' ...nächster Versuch: Naturschützer fordern Fraktionschefs zu Votum gegen "Bombodrom" auf Berlin/Potsdam (dpa/mv) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland...
  • Ähnliche Themen

    • Unterschied MiG 21 SM, SMT mit großen und kleinem Behälter 7

      Unterschied MiG 21 SM, SMT mit großen und kleinem Behälter 7: Da mich dieses Thema schon seit 2001, dem Beginn der Restauration der Altenburger SMT, beschäftigt möchte ich eine Diskussion hier mal anstoßen...
    • Neues Flugzeugmodell in Dresden ab nächster Woche!

      Neues Flugzeugmodell in Dresden ab nächster Woche!: So,liebe Dresden Fans und Dresden-Flughafen-Flugzeugspotter...:-) :!::) Lest Euch mal bitte auf unserem Heimatsender MDR auf dessen...
    • Suche nach Air Force One nächster Generation

      Suche nach Air Force One nächster Generation: Die USAF beginnt mit Suche nach der Air Force One der nächsten Generation. Hier Airbus ins Spiel zu bringen dürfte vor allem wieder Emotionen in...
    • Nächster Streich von Steve Fossett

      Nächster Streich von Steve Fossett: Fossett will Weltrekord für längsten Flug Der amerikanische Millionär und Abenteurer Steve Fossett will den Weltrekord für den längsten Flug...
    • 'Bombodrom' ...nächster Versuch

      'Bombodrom' ...nächster Versuch: Naturschützer fordern Fraktionschefs zu Votum gegen "Bombodrom" auf Berlin/Potsdam (dpa/mv) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland...

    Sucheingaben

    überlebenswahrscheinlichkeit mondflüge

    Oben