Nakajima G7N?

Diskutiere Nakajima G7N? im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo, ich bin zwar etwas länger im Forum vertreten, bin jedoch zumeist eher scheuer Mitleser. :) Nun stelle ich aber doch mal eine Frage: Bei...

Moderatoren: AE
  1. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Hallo,

    ich bin zwar etwas länger im Forum vertreten, bin jedoch zumeist eher scheuer Mitleser. :) Nun stelle ich aber doch mal eine Frage: Bei der Lektüre eine Buches (Bomber des Zweiten Weltkrieges, David Donald) las ich in der Beschreibung der Mitsubishi G4M, daß Nakajima gegen Ende des Krieges die "gefürchtete" viermotorige G7N entwickelt und in vier Exemplaren gebaut hat.

    Bei der Suche im Internet findet Google gerade mal zwei Seiten, die zum größten Teil für mich schwer lesbare Schriftzeichen und vermutlich auch nicht das richtige Thema enthalten. :FFTeufel: Die Suchfunktion hier im Forum brachte auch nichts zu Tage.

    Daher meine Frage: Weiß jemand etwas über dieses Flugzeug, kennt evtl. Internetquellen oder Literatur, wo es näher erklärt wird? Denn wie gesagt, außer David Donald scheint diese Maschine keiner zu kennen. Das wundert mich insofern, als das ja von jedem Luftwaffe '46-Reißbrett-Projekt irgendein Modell in diversen Maßstäben existiert, die G7N (immerhin nach meiner Quelle viermal gebaut) aber offensichtlich völlig unbekannt ist. Für jede Art Information bin ich dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 airforce_michi, 12.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.450
    Zustimmungen:
    3.163
    Ort:
    Private Idaho
    Hi,

    ich kenne das Ding so erstmal nicht, aber spontan fällt mir www.j-aircraft.com ein...vllt. findet sich das ´was?! :cool:

    Da werd´ich jetzt auch ´mal gucken... ;)
     
    Bohmie gefällt das.
  4. #3 airforce_michi, 12.10.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.450
    Zustimmungen:
    3.163
    Ort:
    Private Idaho
  5. #4 Bohmie, 12.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2007
    Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Vielen Dank für den Link. Ich vermute, daß der Autor sich geirrt hat und die G8N meint. Eine G7N gab es laut der von Dir zuerst angegebenen Seite nicht, nur eine G7M (zweimotorig).

    Die G5N war zwar ebenfalls viermotorig, jedoch "disappointing", deshalb wird es sich vermutlich nicht um die "gefürchtete" Variante handeln. Auf folgender Seite habe ich einen kurzen Überblick über die G8N gefunden (nachdem ich auf der von Dir verlinkten Seite die richtige Bezeichnung gefunden habe), die Anzahl der produzierten Maschinen stimmt überein. Von der G5N wurden dagegen sechs produziert.

    http://www.csd.uwo.ca/Elevon/gustin_military/db/jap/G8NRENZA.html

    Vielen Dank für Deine Hilfe! :TOP:

    Edit: Ja doch, wenn man die richtige Bezeichnung hat, spuckt das Internet dann einiges aus. Nochmal Dankeschön, Dein Link war der Schlüssel (war mir leider unbekannt).
     
  6. #5 airforce_michi, 12.10.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.450
    Zustimmungen:
    3.163
    Ort:
    Private Idaho
  7. #6 Bohmie, 12.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2007
    Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Grandios, soll noch mal einer was gegen das Internet sagen. :D In der Spalte "related" findet man noch zwei Videos der G8N, ausführlicher, aber teilweise ohne Ton. Das von Dir verlinkte hat eine sehr schöne japanische Vertonung; ich verstehe kein Wort, doch die japanische Aussprache von "Nakajima" ist deutlich herauszuhören und anders als die deutsche Aussprache, die ich bisher kannte. Klasse!

    Vielen Dank und ich verlinke mal vorsichtshalber die anderen beiden Videos (japanische Titel und deshalb mit der Suchmaschine vermutlich schwer zu finden):

    http://www.youtube.com/watch?v=D1b_nGOvw3g&mode=related&search=

    http://www.youtube.com/watch?v=yVjOi1o8gQI&mode=related&search=

    Edit: Bei allen drei Videos handelt sich um das gleiche Ereignis mit jeweils leicht unterschiedlichem Inhalt.
     
  8. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Und um das Ganze abzurunden, hier noch ein Link zu einer Tabelle mit produzierten Bausätzen. Inwiefern die noch erhältlich sind, weiß ich nicht. Die Erstauflage von Hasegawa scheint von 1969 zu stammen.

    http://www.j-aircraft.com/main/newkits/g8nkt.htm
     
  9. #8 Wolfgang Henrich, 13.10.2007
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    562
    Ort:
    Köln
    interessant an dem Video ist auch die 4 mot mit dem Doppelseitenleitwerk, die bei der Zeremonie zu sehen ist. Ob das die oben genannte G5N ist?

    Noch interessanter ist die große 4 mot an der die G7N vorbeirollt. Schein mir nicht die 4 mot von der Zeremonie zu sein, sonderen eine große Spornradmaschine mit sehr breitem Rumpf. Sieht fast wie eine Ju 290 aus.
     
  10. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Doch, das dürften beides - vermutlich die gleiche - G5N gewesen sein
     
  11. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Denke ich auch, nachdem ich mir ein Modell der G5N im Internet angesehen habe. Soviel ich weiß, war zwar eine Flugverbindung Deutschland - Japan mit Ju-290 vorgesehen, ist aber nicht verwirklicht worden. Allerdings ist die G5N keine Spornradmaschine, wie von Wolfgang Henrich angedeutet.
     
  12. HSS

    HSS Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Erlangen
    In dem 1. Video von Bohmie geht es um die Nakajima G8N1 Renzan (18-Shi) Codename Rita.
    Die Maschine mit dem Doppelseitenleitwerk ist die G5N Shinzan (13-Shi) Codename Liz.

    Beide Codenamen kann man in dem Video auch lesen.

    Die Maschine an der die Rita am Anfang des Videos vorbei rollt, kann ich nicht identifizieren.

    Ach ja, es gab ein Projekt einer G7M1 (16-Shi 2 motoriger schwerer Bomber) von Mitsubishi.

    Die Shi Nummer gibt das Ausschreibungsjahr seit Regierungsantritt des Tenno (japanischer Kaiser) ab 1925 an.
     
  13. #12 Rock River, 13.10.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Bremen
  14. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Kann schon sein, ich habe hier einige Bilder von japanischen Prototypen in oranger Farbe. Auch existiert im Netz eine Farbaufnahme der G8N, die ein amerikanisches Beuteflugzeug zeigt. Der Farbton ist entweder dunkelgelb oder hellorange. :)

    http://www.ww2incolor.com/gallery/japan/aao

    Wie würdest Du die Qualität des Hasegawa-Bausatzes einschätzen?
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Rock River, 13.10.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Bremen
    Sieht ganz gut aus, würde ich sagen - so das übliche: erhabene Oberflächenstrukturen, Nieten, alles sehr sauber und ich wette, sie paßt auch ziemlich gut.
     
  17. Bohmie

    Bohmie Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Wanderer zwischen Welten.
    Ort:
    Im Sommer zu heiß und im Winter zu kalt.
    Bei dem Alter der Form sind erhabene Strukturen wohl zu erwarten gewesen. Vielen Dank! :TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema: Nakajima G7N?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nakajima g7n

    ,
  2. nakajima ki-201 172

Die Seite wird geladen...

Nakajima G7N? - Ähnliche Themen

  1. Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya, Umbau)

    Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya, Umbau): Es ist geschafft, mein Modell ist tatsächlich fertig geworden. Der Untergrund muss zwas noch weitergemacht werden, aber mein Ziel habe ich...
  2. Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya einf. Umbau)

    Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya einf. Umbau): Es wird wieder einmal spannend. Obwohl meine letzten Projekte Ki-84 und Jak-3 nur wenige steps vorangekommen sind, habe ich bereits das nächste in...
  3. 1/48 Nakajima Ki-43-IIIa – FineMolds

    1/48 Nakajima Ki-43-IIIa – FineMolds: Wenn der Postmann wieder zweimal klingelt ... Vor einiger Zeit habe ich verzeifelt nach einem Bausatz von Finemolds gesucht und nichts gefunden....
  4. 1/48 Nakajima Ki-43-III 1:48 – Hasegawa

    1/48 Nakajima Ki-43-III 1:48 – Hasegawa: Wenn der Postmann zweimal klingelt ... Vor einiger Zeit habe ich verzeifelt nach einem Bausatz von Finemolds gesucht und nichts an kaufbaren...
  5. Arii Nakajima Ki-43 Hayabusa "Oscar"

    Arii Nakajima Ki-43 Hayabusa "Oscar": Die Nakajima Ki-43 Hayabusa war als Nachfolger gedacht für die Nakajima Ki-27 Setsu, den Standardjäger der Japanischen Heeresluftwaffe. Das...