Nakajima Ki43 Oscar in 1/48

Diskutiere Nakajima Ki43 Oscar in 1/48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo erstmal Die meisten werden mich wohl noch nicht kennen, da ich normalerweise hier im Modellbau Forum nicht aktiv bin sondern viel mehr...

Moderatoren: AE
  1. #1 hawkerFury, 12.04.2011
    hawkerFury

    hawkerFury Space Cadet

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bexbach (Saarland)
    Hallo erstmal

    Die meisten werden mich wohl noch nicht kennen, da ich normalerweise hier im Modellbau Forum nicht aktiv bin sondern viel mehr bei den "Großen" ;)

    Seit Anfang des Jahres bin ich auch ein wenig dem Modellbau verfallen und möchte euch hier mal meine Hasegawa Ki43 zeigen!

    Seid nicht so streng mit mir.... ich habe noch keine große Erfahrung mit Plastikmodellen und taste mich da mal langsam ran!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hawkerFury, 12.04.2011
    hawkerFury

    hawkerFury Space Cadet

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bexbach (Saarland)
    der Bausatz ist meines Erachtens ziemlich gut. Ich musste kaum spachteln und die Detailierung ist sehr genau.
     

    Anhänge:

  4. #3 hawkerFury, 12.04.2011
    hawkerFury

    hawkerFury Space Cadet

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bexbach (Saarland)
    Nachdem Rumpf und Tragflächen zusammengesetzt waren, wurde das komplette Modell mit Alclad II black gloss grundiert und nach zwei Tagen Trocknungszeit mit Alclad II Aluminium lackiert.
    Auf den Lack wurde anschließend angefeuchtetes Salz aufgetragen um die Lackabplatzer dazustellen. Nachdem das Salz auf der Oberfläche getrocknet ist wurde nach dem Preshading schließlich das Nakajima Grün aufgetragen. Hierfür habe ich einen Mix aus Revell Aqua Color Olivgrün und Dunkelgrün benutzt. Nach dem Trocknen kann man das Salz abrubbeln und fertig sind die Lackschäden.
     

    Anhänge:

  5. #4 hawkerFury, 12.04.2011
    hawkerFury

    hawkerFury Space Cadet

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bexbach (Saarland)
    Nach einer dünnen Schicht Klarlack wurden die Decals aufgebracht und danach mit einer weiteren Schicht Lack versiegelt.
    Die Alterung erfolgte mit einem Öl-Washing und mit Pastellkreiden. Da muss ich wohl noch einiges lernen. Das ging ziemlich in die Hose, da das Washing doch ein wenig zu stark war und einige hässliche Spuren hinterließ. Irgendwas hab ich da wohl falsch gemacht.
    So das wars erstmal von meiner Nakajima!
    Kritik hör ich gerne!

    Gruß
    Johannes
     

    Anhänge:

  6. #5 Klaus Lotz, 13.04.2011
    Klaus Lotz

    Klaus Lotz Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.03.2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Wesel
    Hallo Johannes,

    mir gefällt Deine vewarzte Oscar wirklich gut. Und als mißlungen würde ich die Alterung wirklich nicht ansehen. Der einzige Kritikpunkt wäre die in meinen Augen etwas zu dicke Antenne.

    Gruß

    Klaus
     
  7. #6 hawkerFury, 13.04.2011
    hawkerFury

    hawkerFury Space Cadet

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Bexbach (Saarland)
    Danke Klaus. Die Antenne ist aus 0,08mm Angelschnur. Was dünneres habe ich leider nicht gefunden. Aus was wird denn normalerweise so eine Antenne gebastelt?
     
  8. #7 Klaus Lotz, 13.04.2011
    Klaus Lotz

    Klaus Lotz Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.03.2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Wesel
    Hallo Johannes,

    da gibt es viele Möglichkeiten (Gußast ziehen,Q-tips ziehen). Ich benutze hierfür immer ein dünnes Gummiband, welches die Fa. Weinert als Seile für Krane in 1:87 anbietet. Das ist leicht zu spannen und reagiert sehr schnell mit Sekundenkleber.

    Gruß

    Klaus
     
  9. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Bei so einem tollen Modell freut man sich auf noch viele mehr!:TOP::TOP::TOP:
    Gruss Mike
     
  10. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.034
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Sehr gelungen Dein Wanderfalke :)
    Fehlen nur noch ein paar Info`s bezüglich Maschine, Einheit, Pilot usw.

    Hotte
     
  11. #10 airforce_michi, 14.04.2011
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.514
    Zustimmungen:
    3.288
    Ort:
    Private Idaho
    Ach so...?! :eek:

    Na, das kann ja heiter werden - sieht schon klasse aus! :TOP:
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    7.508
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Johannes!!!

    Ich finde Deine "Oscar" sehr gelungen und würde mich über ein paar mehr Bilder freuen...auch mal aus einer anderen Perspektive als von oben.:TOP:

    Beste Grüße
    Zimmo :)
     
  14. #12 BlackWidow01, 14.04.2011
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Auch mir gefällt Deine Hayabusa, auch wenn ich nicht so der Freund von Alterungen bin. Aber das bleibt ja jedem selbst überlassen. Wenn das Dein "Anfängermodell" ist, dann wage ich gar nicht an Deine "Fortgeschrittenenmodelle" zu denken .... :TOP:
    Nach dem Pfeil auf dem Leitwerk zu urteilen, müßte es eine Maschine der berühmten 64. Sentai sein. Schön, mal wieder einen Japaner hier zu sehen!
     
Moderatoren: AE
Thema:

Nakajima Ki43 Oscar in 1/48

Die Seite wird geladen...

Nakajima Ki43 Oscar in 1/48 - Ähnliche Themen

  1. Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya, Umbau)

    Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya, Umbau): Es ist geschafft, mein Modell ist tatsächlich fertig geworden. Der Untergrund muss zwas noch weitergemacht werden, aber mein Ziel habe ich...
  2. Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya einf. Umbau)

    Nakajima J1N1-S Irving/ Gekko early Version mit FD-1/ H6 Radar (Tamiya einf. Umbau): Es wird wieder einmal spannend. Obwohl meine letzten Projekte Ki-84 und Jak-3 nur wenige steps vorangekommen sind, habe ich bereits das nächste in...
  3. 1/48 Nakajima Ki-43-IIIa – FineMolds

    1/48 Nakajima Ki-43-IIIa – FineMolds: Wenn der Postmann wieder zweimal klingelt ... Vor einiger Zeit habe ich verzeifelt nach einem Bausatz von Finemolds gesucht und nichts gefunden....
  4. 1/48 Nakajima Ki-43-III 1:48 – Hasegawa

    1/48 Nakajima Ki-43-III 1:48 – Hasegawa: Wenn der Postmann zweimal klingelt ... Vor einiger Zeit habe ich verzeifelt nach einem Bausatz von Finemolds gesucht und nichts an kaufbaren...
  5. Arii Nakajima Ki-43 Hayabusa "Oscar"

    Arii Nakajima Ki-43 Hayabusa "Oscar": Die Nakajima Ki-43 Hayabusa war als Nachfolger gedacht für die Nakajima Ki-27 Setsu, den Standardjäger der Japanischen Heeresluftwaffe. Das...