NASA Mars 2020 Rover Mission "Perseverance"

Diskutiere NASA Mars 2020 Rover Mission "Perseverance" im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Der BigBlock klingt im Leerlauf aber auch nach "Schüttelpassung" :biggrin: :wink2: C80
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.891
Zustimmungen
4.988
Ort
Germany
Für das Geld was das alles kostet.....also ne, da hätte man wenigstens soundtechnisch was machen können:



:wink2: :wink2:
Der BigBlock klingt im Leerlauf aber auch nach "Schüttelpassung" :biggrin: :wink2:

C80
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.606
Zustimmungen
4.920
Ort
Bamberg
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.465
Zustimmungen
3.379
Für das Geld was das alles kostet.....also ne, da hätte man wenigstens soundtechnisch was machen können:
:wink2: :wink2:
Na, na, na... So ein Verbrenner ist aber politisch inkorrekt. Das geht nicht. Der Mars Rover ist ein modernes, emissionsfreies Elektromobil! :wink2:
(Ups, es hat eine Plutonium-/Nuklearbatterie... :w00t: )
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.465
Zustimmungen
3.379
Ich hoffe ihr macht nur Witze oder?
Mit der Energiequelle? Nein, das ist schon so. Diese Nuklearbatterien werden in der Raumfahrt gerne eingesetzt, gerade bei Einsätzen in größerer Entfernung zur Sonne. Auf dem Mars ist die Sonneneinstrahlung schon deutlich geringer. Zudem litten die Vorgänger (Spirit/Opportunity) regelmäßig an Energieknappheit, weil die Solarzellen durch den feinen Staub immer weniger Licht bekamen - oder bei "Sandstürmen" ganz im Dunkeln saßen. Das Problem hat Perseverance nicht mehr. Der Nuklearantrieb garantiert, dass das Fahrzeug über Jahre genug Energie hat. Derzeit rund 110W. Halbwertszeit von Plutonium ist 87 Jahre, d.h. in 87 Jahren hätte das Ding immer noch 55W... An der Energiequelle wird es jedenfalls diesmal nicht liegen, wenn der Rover irgendwann ausfällt.


The Perseverance rover requires electrical power to operate.
Perseverance carries a radioisotope power system. This power system produces a dependable flow of electricity using the heat of plutonium's radioactive decay as its "fuel."
 
Zuletzt bearbeitet:
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.223
Zustimmungen
2.064
Ort
Clarkston, MI, USA
Nein ich meinte die Kritik an der „Vermüllung“ und der Radionuklidbatterie, warum man die Verwendet und warum man die Verkleidung abgeworfen hat ist mir schon klar. Aber es gibt auch Menschen die die Nasa ernsthaft dafür kritisieren, das sie Apollo Astronauten ihre Windeln und ihre Rucksäcke aus dem LM geworfen haben vor dem Start.
 
Stovebolt

Stovebolt

Flieger-Ass
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
385
Zustimmungen
434
Ort
M-V
Ich stelle mir gerade vor, dass vor Milliarden Jahren ein paar Aliens auf der Durchreise bei einem Zwischenstopp auf der Ur-Erde ihre Windeln abgeworfen haben und das die Grundlage für das Leben auf der Erde war. Wir sind dann also aus Aliensch... entstanden :squint:
Leider haben sie kein Hirn abgeworfen :tongue1:
Gruß!
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.891
Zustimmungen
4.988
Ort
Germany
Apollo Astronauten ihre Windeln und ihre Rucksäcke aus dem LM geworfen haben vor dem Start.
Ist bestimmt ein schönes Forschungsprojekt für eine zukünftige Mondlandung. Wieviel organisches Material hat überlebt...

C80
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.465
Zustimmungen
3.379
Ich red vom Sound, ned vom Antrieb. ... Und ja es war ein Joke.
Alles gut. Das war allen klar. Meine Antwort, dass man auf dem Mars nur emissionsfreie Fahrzeuge fahren sollte, war auch nicht ganz ernst gemeint... :wink2:
 
PaddyPatrone

PaddyPatrone

Testpilot
Dabei seit
05.03.2009
Beiträge
948
Zustimmungen
1.836
Ort
Hessen
Für zukünftige Mars Kolonisten ist sicher jedes bisschen raffiniertes Material was dort rum liegt eine wertvolle Ressource, von daher auch kein Müll. :wink2:

Grundsätzlich hätte ich es mal interessant gefunden, wenn man mal zur Absturtzstelle des Skycrane fahren würde. Vielleicht hat er ja ein Loch hinterlassen und man könnte mal großflächiger ins frisch geöffnete Erdreich schauen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pok
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
6.891
Zustimmungen
4.988
Ort
Germany
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.223
Zustimmungen
2.064
Ort
Clarkston, MI, USA
Für zukünftige Mars Kolonisten ist sicher jedes bisschen raffiniertes Material was dort rum liegt eine wertvolle Ressource, von daher auch kein Müll. :wink2:

Grundsätzlich hätte ich es mal interessant gefunden, wenn man mal zur Absturtzstelle des Skycrane fahren würde. Vielleicht hat er ja ein Loch hinterlassen und man könnte mal großflächiger ins frisch geöffnete Erdreich schauen.
Ja, das stimmt aber man hat sicher dafür keine wertvolle Zeit ganz am Anfang der Mission verwenden wollen und dann besteht da noch das Risiko, das der Rover an den herumliegenden Metalltrümmern hängenbleibt oder er beschädigt wird.
Das Argument, das man relativ tief in den Boden schauen konnte stimmt, zwar, aber durch Treibstoff und Oxidizer ist der Boden natürlich manipuliert.
Ein klasse Bild wäre es geworden, das stimmt.
 
macfly

macfly

Space Cadet
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.465
Zustimmungen
3.379
Abheben soll Ingenuity wohl frühestens in einer Woche (nicht vor 11. April). Er muss nun erstmal seine Batterie mit den Solarzellen laden - und zeigen, dass er genug Energie sammelt, um sich selbst warm halten zu können. Dann gibt es zwei "run-up" Tests, für das Triebwerk und die beiden Rotoren. Und dann: cleared for takeoff...

Ich hoffe nur, die NASA hat eine gültige Außenstartgenehmigung für den Mars... :wink2:
 
A.G.I.L

A.G.I.L

Space Cadet
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
1.786
Zustimmungen
838
Ort
Zwischen EDDK und EDKL
Warum hat der Heli drei Füsse ähnlich wie ein Golfschläger und einen, der wie eine Öse aussieht, also mit einer Öfffnung? Sieht man auf dem Foto in #135 gut.
 
Thema:

NASA Mars 2020 Rover Mission "Perseverance"

NASA Mars 2020 Rover Mission "Perseverance" - Ähnliche Themen

  • Warum Vögel kein Ruder brauchen (sehr spannender Vortrag von einem NASA Mitarbeiter)

    Warum Vögel kein Ruder brauchen (sehr spannender Vortrag von einem NASA Mitarbeiter):
  • NASA will Teleskop an einem Ballon aufsteigen lassen

    NASA will Teleskop an einem Ballon aufsteigen lassen: Ich pack's mal hierhin, auch wenn es keine "echte" Raumfahrt ist. Die NASA plant, mit einem Ballon ein Teleskop über der Antarktis aufsteigen zu...
  • NASA Mission Dragonfly zum Titan

    NASA Mission Dragonfly zum Titan: Wie die NASA heute bekannt gab, wird 2026 eine Mission zum Saturnmond Titan aufbrechen. Dort soll dann 2034 ein elektrisch angetriebener...
  • Nasa testet verformbare Flügel

    Nasa testet verformbare Flügel: So ein Flugmodell und den Platz dazu hätte ich auch gern. Luftfahrt: Nasa testet verformbare Flügel mit Formgedächtnislegierung - Golem.de
  • NASA InSight (Mars Mission)

    NASA InSight (Mars Mission): Der InSight Lander der NASA, der die tiefergehende Geologie des Marsboden untersuchen soll, soll nun am 5. Mai 2018 starten. Mars robot launch...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    mars rover huckepack

    Oben