Navy Fighting Squadron 17 "Jolly Rogers" - Menace of the Solomons

Diskutiere Navy Fighting Squadron 17 "Jolly Rogers" - Menace of the Solomons im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Vought F4U-1A Corsair #17 Lt.Cdr Roger Hedrick, Executive Officer VF-17, Ondongo (New Georgia, Central Solomons) im November 1943. Infos zum Bau...

Moderatoren: AE
  1. #1 christoph2, 15.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Vought F4U-1A Corsair #17
    Lt.Cdr Roger Hedrick, Executive Officer VF-17, Ondongo (New Georgia, Central Solomons) im November 1943.

    Infos zum Bau meines Modells gibt es hier.

    Die Geschichte der VF-17, besser bekannt als die "Jolly Rogers" oder die "Skull and Cross Bones Squadron", ist untrennbar mit der F4U Corsair verbunden. Unter der Führung von John T. "Tom" Blackburn und Roger Hedrick flogen die "Irregulars" in die Analen der militärischen Luftfahrtgeschichte. Nachdem die Piloten der VF-17 eng mit Vought zusammen arbeiteten, um die Corsair trägertauglich zu machen, sollten die "Jolly Rogers" der Air Group auf der USS Bunkerhill zugeteilt werden. Die bestehende Versorgungskette der US Navy war auf die F6F Hellcat von Grumman eingestellt und VF-17 ging notgedrungen an Land...
     

    Anhänge:

    Intruder und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 christoph2, 15.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    ... am 27. Oktober 1943 landeten die F4U-1As der VF-17 auf einem Flugfeld auf der Insel New Georgia, bekannt als Ondongo (vielfach liest man auch Ondonga), was übersetzt soviel wie "Ort des Todes" heißen soll. New Georgia ist eine große, zentral gelegene Insel der Salomonen Gruppe, auf der westlichen Seite des "Slots" gelegen. Die Corsairs der VF-17 wurden von der Bodenmanschaft der VMF-215 empfangen - die Marines flogen die Corsair bereits seit Anfang 1943 gegen die Japaner.
     

    Anhänge:

  4. #3 christoph2, 15.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Der Airstrip Ondongo wurde auf einer Kokosnussplantage errichetet und Wellblechhütten beheimateten die "Jolly Rogers" bis zum Ende ihrer ersten Tour am 3. Dezember 1943.
     

    Anhänge:

  5. #4 Sen-Zero, 15.03.2007
    Sen-Zero

    Sen-Zero Testpilot

    Dabei seit:
    06.09.2005
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Gymnasiast(Also Faulenzen)
    Ort:
    94474 Vilshofen
    Sehr schön! Sieht wirklich einwandfrei aus!:FFEEK: :TOP:
     
  6. #5 januschel, 15.03.2007
    januschel

    januschel Space Cadet

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Friedersdorf/Sachsen
    Also Hut ab. Das kommt dem Original schon verdammt nah. Ich bin wirklich begeistert von deinem Flieger.:HOT :HOT :TD:

    Gruß Jan
     
  7. #6 Starfighter, 15.03.2007
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    mal wieder ein absolut starkes modell von dir, christoph. dass die bauausführung einfach top ist, brauche ich bei deinen modellen ja garnicht erst zu erwähnen! die alterung reisst mich wirklich vom hocker - ich kann es kaum erwarten, deine corsair mal live zu sehen!:TOP:
     
  8. #7 Maverick66, 15.03.2007
    Maverick66

    Maverick66 Alien

    Dabei seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    6.485
    Zustimmungen:
    1.240
    Ort:
    Hamburg
    :TOP: :TOP: :TOP: Dem kann ich mich zu 100% anschliessen!
    Ein SUPER MODELL absolut Spitze!

    Gruß Sven
     
  9. #8 christoph2, 15.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Die "Jolly Rogers" flogen "milk runs" bis Ende des Monats. Am 1. November flogen die Piloten der VF-17 high cover für die Landeoperationen der Marines bei Cape Torokina auf Bougainville und trafen dabei auf Val Sturzkampfbomber und Zeros...
     

    Anhänge:

  10. #9 christoph2, 15.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Vielen Dank schonmal für Eueren Zuspruch :TOP:
     
  11. #10 christoph2, 15.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    An besagtem 1. November schossen die "Jolly Rogers" insgesamt sechs Feindmaschinen ab - ohne eigene Verluste. An diesem Tag errang Roger Hedrick seinen ersten Luftsieg über eine Zero, weitere sollten folgen.

    Mein Modell stellt die Corsair von Hedrick dar, wie er sie in der ersten Tour geflogen hat. Die Maschinen aus Hedricks C-Flight flogen mit weißen Propellermarkierungen.
     

    Anhänge:

    Rapier gefällt das.
  12. #11 Intruder, 15.03.2007
    Intruder

    Intruder Astronaut

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    931
    Beruf:
    Schreinermeister
    Ort:
    Bernkastel-Kues
    Fantastisch, Christoph :TOP: :TOP: . Perfekt gebautes Modell mit großem Hintergrundwissen. Es ist immer eine Freude einen Rollout Deines neuesten Modells zu verfolgen. Wirst Du sie in Wilnsdorf dabei haben (falls Du da bist) ?
     
  13. #12 christoph2, 15.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Roger Hedrick sollte insgesamt neun Luftsiege als Executive Officer der VF-17 erringen. Er blieb bei der Staffel bis zu ihrer Auflösung am 10. April 1944.
    Hedrick kommandierte später VF-84 auf der USS Bunker Hill. Er flog während der Iwo Jima Operation und nahm an den ersten Flugzeugträgerangriffen auf Tokyo teil. Während dieser Zeit konnt er noch drei weitere Luftsiege erringen. Die Bunkerhill nahm noch an der Okinawa Gunto Operation teil, bis sie am 11. Mai 1945 von zwei Kamikazes schwer getroffen wurde.
     

    Anhänge:

  14. #13 christoph2, 15.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Vielen Dank. Wenn nichts Unerwartetes dazwischen kommt, bin ich in Wilnsdorf dabei (mit Corsair ;) ).
     
  15. #14 christoph2, 15.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Roger Hedrick erhielt zahlreiche Auszeichnungen und da er immer etwas im Schatten von Tom Blackburn zu stehen scheint, nehme ich mir mal die Zeit:

    Er erhielt den Silver Star, das Distinguished Flying Cross (+ drei goldene Sterne), Air Medal (+ zwei goldene Sterne), Presidential Unit Citation Ribbon, Navy Unit Commendation Ribbon, American Defense Service Medal mit Stern, American Campaign Medal, Asiatic-Pacific Campaign Medal (+ vier Sterne), World War II Victory Medal und die National Defense Medal.
    Roger Hedrick überlebte den Zweiten Weltkrieg und ging mit dem Rang eines Rear Admirals am 1. November 1958 in den Ruhestand.
     

    Anhänge:

  16. #15 christoph2, 15.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Zum Modell an sich habe ich mich ja in meinem Baubericht zu genüge ausgelassen, zumindest denke ich nicht, dass noch Fragen offen geblieben sind - wenn doch, einfach fragen.
    Anhand des fertigen Modells werde ich noch mal kurz zusammenfassend auf einige Besonderheiten eingehen.

    Die offene Waffenbucht in der rechten Tragfläche stammt von Aires, an den Resinteilen mussten einige Korrekturen durchgeführt werden. Für die Darstellung der ausgehängten Flap musste auch ein wenig improvisiert werden, da dies in dem Aires-Set so leider nicht vorgesehen ist.
     

    Anhänge:

  17. #16 christoph2, 15.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Die Cowlflaps früher F4U-1As gingen in einem kompletten Ring um den Rumpf, hier musste dementsprechend etwas nachgerarbeitet werden, da dies leider bei vielen Corsairs der VF-17 der Fall war.
     

    Anhänge:

  18. #17 christoph2, 15.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Die Landeklappen wurden, entgegen dem Bausatzdesign, in eingefahrener Position dargestellt. Da musste einiges improvisiert werden. Eingefahrene Flaps schienen bei geparkten Maschinen (F4U-1, -1A und -1Ds) die Regel zu sein.
     

    Anhänge:

  19. #18 Wild Weasel78, 15.03.2007
    Wild Weasel78

    Wild Weasel78 Alien

    Dabei seit:
    01.04.2004
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    3.631
    Beruf:
    Operator Textilindustrie
    Ort:
    Düren
    Sehr schön gebaute Corsair :TOP: :TOP: ..........was soll man da sonst noch sagen :)

    MFG Michael
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Flightliner, 15.03.2007
    Flightliner

    Flightliner Astronaut

    Dabei seit:
    02.01.2003
    Beiträge:
    2.529
    Zustimmungen:
    4.288
    Beruf:
    Wirtschaftsjurist (ret.)
    Ort:
    Weinort an der Weinstrasse
    An Realismus kaum zu überbieten, alle Achtung. Ein schönes Beispiel für perfekte Modellbaukunst.

    Flightliner
     
  22. #20 christoph2, 15.03.2007
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Die Verstrebungen der Cockpithaube sind von Hause aus falsch platziert und sind von mir korrigiert worden.
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Navy Fighting Squadron 17 "Jolly Rogers" - Menace of the Solomons

Die Seite wird geladen...

Navy Fighting Squadron 17 "Jolly Rogers" - Menace of the Solomons - Ähnliche Themen

  1. Flugzeug der U.S. Navy in der Phillipinischen See abgestürzt

    Flugzeug der U.S. Navy in der Phillipinischen See abgestürzt: Wie die 7. US Flotte miteilt ist ein Flugzeug der Navy mit insgesmt 11 Personen an Bord in die Phillipinische See gestürzt. Die U.S.S. Ronald...
  2. The Last Top Gun: A Story Of The Last Generation Of Navy Fighter Jocks

    The Last Top Gun: A Story Of The Last Generation Of Navy Fighter Jocks: Eines der letzten Bücher das ich gelesen habe war The Last Top Gun: A Story Of The Last Generation Of Navy Fighter Jocks. Ich war auf der Suche...
  3. Nur noch acht CVW's im Dienst der Navy?

    Nur noch acht CVW's im Dienst der Navy?: Hallo Leute, mal eine Frage an die Fachleute hier, mir ist erst vor kurzem aufgefallen, daß die Navy ja nur noch acht, ihrer ehemaligen zehn...
  4. Probleme u.a. mit Flugzeugen bei der US Navy

    Probleme u.a. mit Flugzeugen bei der US Navy: Spielgel-Online: Einem Bericht der amerikanischen "Defense News" zufolge muss gut die Hälfte der Fluggeräte der US Navy am Boden bleiben. Rund...
  5. AirDOC ADCW 001 - US Navy A-4 Skyhawk

    AirDOC ADCW 001 - US Navy A-4 Skyhawk: Was Neues von AirDOC: Aircraft of the Cold War in Focus ADCW 001 Patrick Martin - US Navy A-4 Skyhawk Color Photo Album 65 Seiten, einige SW-,...