Neomega 1:48 Umbausatz MiG-21F-13

Diskutiere Neomega 1:48 Umbausatz MiG-21F-13 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Mein neustes "Werk" ist fast fertig. Nun will ich es euch auch vorstellen. Eine MiG-21F-13 gibt es als Spritzgussbausatz nicht. Als Neomega...

Moderatoren: AE
  1. #1 Waffen's, 14.09.2003
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Dessau
    Mein neustes "Werk" ist fast fertig. Nun will ich es euch auch vorstellen.
    Eine MiG-21F-13 gibt es als Spritzgussbausatz nicht. Als Neomega einen Umausatz rausbrachte, stan aber fst - als MiG-21-Fan muss eine F-13 her.

    Gundvoraussetzung für den Bau ist zunächst erst einmal der Bausatz er MiG-21PF von Academy.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Waffen's, 14.09.2003
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Dessau
    Der Rohbau. Der hohe Umbauaufwand wird hier deutlich sichtbar.

    Dazu kommen noch folgende Umstände:
    Sofort nach Sichtung der Bauteile wird klar, dass es mit dem Umbausatz von Neomega noch nicht getan ist. Die F-13 hatte kleinere Hauptfahrwerksräder als die späteren MiG-21-Verionen. Da muss man auf Räder von Equipage zurückgreifen. Kürzere Hauptfahrwerksräder bedeuten abr auch, dass das Bugfahrwerksbei gekürzt werden muss.
    Das Staurohr aus dem Originalbausatz kann nicht verwende werden, esliegt dem Umbausatz aber kein neues bei. Also, Eigenbau.
    Der Ausschnitt der Landklappen an den Tragflächen im Bausaz entspricht dem der späteren Versionen. Bei der F-13 (und auch noch de PF) waren die Landeklappen anders - also Eigenumbau.
     

    Anhänge:

  4. #3 Waffen's, 14.09.2003
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Dessau
    Der Rohbau von unten.
     

    Anhänge:

  5. #4 Waffen's, 14.09.2003
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Dessau
    Das Eigenbau-Staurohr.
    Im Wesentlichen besteht es aus zwei Spritzenkanülen. In diese Kanülen passt gerade eine Stecknadel sugend hinein. Dise Nadel verbindet die Kanülen miteinander und die Spitze stellt gleich die Verjüngung vorn dar. Noch ein paar Flügelchen dran und die Staurohrhalterung - fertig (ich damals auch).
     

    Anhänge:

  6. #5 Waffen's, 14.09.2003
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Dessau
    Ein Fazit:
    Ein äußerst schwieriger Umbau, da man selbst noch kreativ tätig werden muss. Aber es lohnt sich - es entsteht ein sehr schönes Modell.

    Man steht letztlich auch vor der schwierigen Alternative, das Cockpitdach zuzumachen - und so das schöne Cockpit nicht sichtbar darzustellen, oder es offen zu lassen - und so die schöne Form der F-13 zu unterbrechen. Ich habe mich letztlich für das offene Cockpitdach entschieden. Die F-13 flog bei der NVA ja später auch getarnt. Beim nächsten Mal bleibt es dann zu. ;)
     

    Anhänge:

  7. #6 Waffen's, 14.09.2003
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Dessau
    Warum gerade die "745"?
    NVA ist ja klar - was anderes kommt mir nicht in die Vitrine. Im DHS-Heft sind alle F-13 so schön sauber abgebildet. Nur von der "745" gibt es Foto, wo die Maschine doch recht schmutzig aussieht. Da ich mich mal an die Alterung mit Pastellkreide ranwagen wollte, musste es natürlich diese sein. Leider kommt die Verschmutzung auf den Bildern nicht so richtig rüber.
     

    Anhänge:

  8. #7 Waffen's, 14.09.2003
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Dessau
    Das Cockpit. Soweit mir bekannt, waren die Cockpits der NVA-MiG-21F-13 zunächst in schwarzer Farbe gehalten. Ich habe ein freundliches schwarz (also eher ein ganz dunkles grau) gewählt und dann mit "Trockenpinseln" leicht mit silberner Farbe Schrammen eingefügt.
     

    Anhänge:

  9. #8 Starfighter, 14.09.2003
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    wow, ein sehr schönes modell! gefällt mir sehr gut!:TOP:
     
  10. #9 Waffen's, 14.09.2003
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Dessau
    Gestärkt (es gab zwischenzeiltlich Mttag) noch ein paar Fotos.
    Die "Bewaffnung" besteht in diesem Falle lediglich aus einer Schreiberrakete.
     

    Anhänge:

  11. #10 Waffen's, 14.09.2003
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Dessau
    Am Bugfahrwerk wurden mit ein bisschen Litze die an Original vorhandenen Leitungen nachgebildet.
     

    Anhänge:

  12. #11 Waffen's, 14.09.2003
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Dessau
    Die Landeklappen noch einmal im Detail.
     

    Anhänge:

  13. #12 Waffen's, 14.09.2003
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Dessau
    Und das letzte Bild - das leicht ausgestellte Seitenleitwerk.

    Ich hatte es , glaube ich, schon gesagt: Ein ziemlich schwieriger Umbau, aber das Modell wird schön. Anfänger - Finger weg!!!

    Ich hatte den Umbausatz seit ca. 1 1/2 Jahren liegen, hatte zwischendurch schon mal angefangen und dann doch wieder liegenlassen. Nun ist es das Maschinchen endlich fertig. Eigentlich wollte ich als nächstes die MiG-21UM in Angriff nehmen, aber ich jetzt werde ich vielleicht doch erst einmal was "einfaches" aus der Kiste bauen.
     

    Anhänge:

  14. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Thüringen
    Klasse!:TOP:

    Ein sehr schönes Modell. Hast Du noch ein Foto der TF-Unterseite ;)
     
  15. #14 Waffen's, 15.09.2003
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    162
    Ort:
    Dessau
    Aber klar doch.
     

    Anhänge:

  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    718
    Ort:
    Im Norden
    Wow,die sieht echt klasse aus :TOP:

    Warum gibts denn keinen "Roll out"?

    Fahrwerke hat sie doch ;)
     
  18. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Thüringen
    Danke!:)

    Ist wirklich hervorragend gelungen.:TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema:

Neomega 1:48 Umbausatz MiG-21F-13

Die Seite wird geladen...

Neomega 1:48 Umbausatz MiG-21F-13 - Ähnliche Themen

  1. 1/48 MiG-21F-13 Umbausatz – Neomega

    1/48 MiG-21F-13 Umbausatz – Neomega: Damals gab es den Umbausatz noch nicht bei Jan - also direkt (gleich mit dem Umbausatz für die MiG-21UM zusammen - wenn schon, denn schon) Neomega...
  2. NeOmega

    NeOmega: Neomega Resin Ich glaube, ich werde schon mal anfangen zu sparen. Auf der Seite von Neomega Resin (http://www.neomega-resin.com/) wird eine An-2...
  3. MiG-23UB Trumpeter/Neomega 1/48

    MiG-23UB Trumpeter/Neomega 1/48: Hier ist meine zweite 23 in 48, basierend auf der M (der MF-Kit wäre genauso gut, der Unterschied ist ja nur das Kabinendach). Der...
  4. Jak-18 1/48 Neomega Resin

    Jak-18 1/48 Neomega Resin: Die kleine Jak war für "mal so zwischendurch" geplant und das hat auch ganz gut geklappt. Wie ich bei der Bausatzvorstellung schon schrieb, ist...
  5. 1/48 Jak-18 – Neomega Resin

    1/48 Jak-18 – Neomega Resin: Als ich das Päckchen von Lindenhill heute geöffnet habe und die Schachtel mit der heißersehnten Jak-18 rausgenommen habe, war mein erster Gedanke:...